Müdigkeit beim Stillen, wir möchten zum Vollzeitstillen

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: deidamaus, Mondenkind, SchneFiMa, bayleaf, Teazer, Atsitsa

Benutzeravatar
Brianna
Dipl.-SuT
Beiträge: 4363
Registriert: 13.11.2013, 12:33

Re: Müdigkeit beim Stillen, wir möchten zum Vollzeitstillen

Beitrag von Brianna »

Habe ich richtig gelesen, dass du nach dem Stillen nur 15-25 ml zufütterst?
Solch geringe Mengen kann man oft auch gut bechern. Das heißt, dass du dein Baby kleine Mengen Milch aus einem Becher schlecken lässt.

Das könnte auch der Papa übernehmen und du in der Zeit abpumpen. Bei uns ging bechern gut mit einem kleinen Schnapsglas. Das ließ sich auch sterilisieren. Meine Kleine habe ich dazu gespuckt. Ich gehe mal gucken, ob ich die Erklärung noch finde.

Frag mal Klecksauge, was sie dazu sagt.
J 05/13 L 12/15

Benutzeravatar
Brianna
Dipl.-SuT
Beiträge: 4363
Registriert: 13.11.2013, 12:33

Re: Müdigkeit beim Stillen, wir möchten zum Vollzeitstillen

Beitrag von Brianna »

viewtopic.php?f=2&t=148337

In diesem Beitrag aus der Grundinfo Stillinformationen werden stillfreundliche Zufüttermethoden erklärt. Lies mal den Abschnitt zum Bechern und Löffeln und sie dir das Video an.
J 05/13 L 12/15

Nepomuk
Herzlich Willkommen
Beiträge: 15
Registriert: 29.04.2020, 19:34

Re: Müdigkeit beim Stillen, wir möchten zum Vollzeitstillen

Beitrag von Nepomuk »

klecksauge hat geschrieben:
12.05.2020, 17:50
Ich lese dich gerade noch auf den Sprung so zu sagen.
Hast du noch ein aktuelles Gewicht für mich?

Ich melde mich noch ausführlich!

Lieben Dank! Ich bin sehr gespannt :-)
Heute bei der Kinderärztin gewogen, wiegt sie aktuell ca. 4.300 g

klecksauge
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 7695
Registriert: 05.09.2012, 22:18
Wohnort: Itzehoe

Re: Müdigkeit beim Stillen, wir möchten zum Vollzeitstillen

Beitrag von klecksauge »

Nepomuk hat geschrieben:
12.05.2020, 13:43
Hallo,

lieben Dank Tintentupf, für deine Infos und Beiträge 😊

wir sind mittlerweile abgekommen vom Weg mit dem BES.

Die kleine hat es einfach nicht angenommen und schrie nur noch die Brust an. Ich bin froh, dass sie die Brust wieder angenommen hat.
Ich hoffe, es gibt auch einen Weg ohne BES. Seit dem wir es nicht mehr verwenden, sind wir alle deutlich entspannter. Mir ist gerade wichtiger, dass wir eine gute Bindung haben. Das Thema Stillen ist so ein riesiges Thema, dass wir glücklich(er) sind, wie es ist.

Aktuell handhaben wir es so:
Die kleine wird spätestens alle drei Stunden geweckt, meistens und sehr oft wacht sie von alleine auf.
Dann gebe ich ihr je 15-20 Minuten die Brust. Rechts und links. Ggf. lege ich nochmal kurz an.
Manchmal ist sie noch nicht satt, statt dass ich sie erneut anlege, geben wir ihr das Fläschchen mit vorher abgepumpter Muttermilch oder Pre. Im Durchschnitt mag sie dann noch ca. 25 ml. Manchmal nichts mehr, manchmal 15 / 25 oder einmal am Tag 60 ml.

- Kann man es auch ohne BES zum vollstillen schaffen?
- Wie sieht der Weg aus?
- Muss ich trotzdem weiter abpumpen?
- Wenn ich mit abpumpen aufhöre, kann dann trotz das ich die Brust gebe, die Milchbildung zurückgehen?
- wie oft sollte ich weiter abpumpen und wann?
- ist unsere Art und Weise (Brust + Flasche) in Ordnung?

Lieben Dank vorab für die Beantwortung meiner Fragen :-)
- müssen wir auf etwas bestimmtes achten?
Liebe Nepomuk,
entschuldige, dass ich erst jetzt antworte.

Du hast schon tolle Hinweise bekommen.
Ja, es ist durchaus möglich auch ohne BES zum Vollstillen zu kommen. Du fütterst derzeit eine relativ kleine Menge pro Mahlzeit zu. Diese Mengen können auch mit etwas Übung mit dem Becher zugefüttert werden.
Kannst du dir das vorstellen?

Pumpen:
Ja, um die Milchmenge zu erhöhen.
Um das Pumpen irgendwann los zu werden, muss die Zunahme stimmen.
Dafür müssen wir regelmäßig wiegen.
Hast du eine Waage zu Hause bzw kannst du dir eine besorgen?
Zu Beginn wäre tägliches Wiegen sinnvoll.
Das letzte Gewicht zeigt in die richtige Richtung. Allerdings ist ein Wiegen unter gleichen Bedingungen viel aussagekräftiger als ein Wiegen auf unterschiedlichen Waagen zu unterschiedlichen Zeiten.
Liebe Grüße aus den Norden von
S. mit Sommerbub (08.12) und Herbstmädchen (11.15)
(Still-Mod-Team)

Tablet und Smartphone-Nutzerin........

Rettet die Geburtshilfe!
https://www.mother-hood.de/aktuelles/aktuelles.html

Antworten