brauche Hilfestellung um vom BES zum Vollstillen zu kommen

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: SchneFiMa, Teazer, Mondenkind, bayleaf, deidamaus, Atsitsa

Tintentupf
hat viel zu erzählen
Beiträge: 155
Registriert: 31.03.2020, 18:10

Re: brauche Hilfestellung um vom BES zum Vollstillen zu kommen

Beitrag von Tintentupf »

Hups. Es war die U4. Wenn man nicht genau den Text vor dem Abschicken liest...
Danke für eure Antworten
Liebe Grüße,

Tintentupf mit MiniGnom (Valentinsschatz 2020)

Tintentupf
hat viel zu erzählen
Beiträge: 155
Registriert: 31.03.2020, 18:10

Re: brauche Hilfestellung um vom BES zum Vollstillen zu kommen

Beitrag von Tintentupf »

Also nochmal die Liste mit der richtigen U4

14.02. 3830 g Geburt KH
Niedrigstes Gewicht: ca. 3420g
15.03. 4410g Babywaage 9x trinken 40 Mumi 260 Pre
12.04. 5080g, 8x stillen; 140 Mumi + 50 Pre; 5 x Urin
19.04. 5270g, 13x stillen (2x wieder-einschlaftrinken ca. 8 Minuten, 2x nochmal Nachschlag ca. 10 Minuten), 7x BES (160 Mumi + 40 Pre - ), 4x pumpen (182 ml), 4x Urin 
26.04. 5360g, 10x stillen, 5x BES (180 Mumi) 4x abpumpen (200ml) 5x Urin 
03.05. 5500g, 15x stillen, 4x BES 110 ml Mumi, 3x abgepumpt 156 ml, 4x Urin 
10.05. 5690g, 13x stillen, 1x BES 30 ml, 0x abgepumpt,3x Urin, 4x Stuhl

11.05. 5710g, 15x stillen, 4x Urin
12.05. 5720g, 15x stillen, 4x Urin 1x Stuhl
13.05. Xxxxxx, 13x stillen, 5x Urin
14.05. 5800g, 12-14x stillen, 3x Urin, 1x Stuhl 
15.05. Xxxxxx, 13x stillen, 4x Urin
16.05. Xxxxxx, 14x stillen, 3x Urin, 1x Stuhl
17.05. 5810g, 14x stillen, 4x Urin 

18.05. Xxxxxx, 14x stillen, 5x Urin, 2x Stuhl
19.05. 5790g, 15x stillen, 3x Urin (davon 2x mit einem Klecks Stuhl), 2x Stuhl 
20.05. Xxxxx, 14x stillen, 4x Urin, 1x Stuhl 
21.05. 5860g, 13x stillen, 3x Urin 1x Stuhl
22.05. Xxxxx, 14x stillen , 2x Urin, 1x Klecksstuhl, 1x Stuhl
23.05. Xxxxx, 14x stillen, 3x Urin, 2x Stuhl 
24.05. 5910g, 13x stillen, 3x Urin

25 05.Xxxxxx, 14x stillen, 4x Urin 
26.05. 5960g Dienstag
31.05. 6050g Sonntag

03.06. 6070g, 5950g (Kinderarzt) Impfen, U4
Liebe Grüße,

Tintentupf mit MiniGnom (Valentinsschatz 2020)

Benutzeravatar
deidamaus
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 14895
Registriert: 20.06.2013, 06:38
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Re: brauche Hilfestellung um vom BES zum Vollstillen zu kommen

Beitrag von deidamaus »

Hallo Tintentupf,

ich bin auch mit der Gewichtsentwicklung sehr zufrieden. Es läuft soweit alles gut. Mir würde es reichen, wenn du das nächste Mal erst wieder in zwei Wochen wiegen würdest.

Bezüglich Beikost: Lies dir mal hier die Grundinfo Beikost durch, dann bist du um einiges schlauer. Vollstillen auf jeden Fall bis Mitte Juni, danach am Besten abwarten, ob dein Baby etwas zu Essen mag, ansonsten ab Mitte August Beikost anbieten.

Bzgl. Eisen: Muttermilch enthält zwar nicht viel Eisen, dafür ist dieses sehr gut verwertbar. Das bisschen Eisen aus der Minimenge Fleisch am Anfang hat da keine Auswirkungen auf den Eisenwert deines Babys. Wenn dein Baby reif geboren wurde, die Nabelschnur auspulsiert ist und du keinen Eisenmangel in der Schwangerschaft hattest, brauchst du dir auch darum keine Sorgen zu machen.

Liebe Grüße
deidamaus
Liebe Grüße von deidamaus, ModTeam-Stillberatung
mit den drei Mäusen (Grosse 12/06, Mittlerer 5/10 und Kleiner 4/13)

Tintentupf
hat viel zu erzählen
Beiträge: 155
Registriert: 31.03.2020, 18:10

Re: brauche Hilfestellung um vom BES zum Vollstillen zu kommen

Beitrag von Tintentupf »

Oh wie schön. Ja Wir wiegen erst in 2 Wochen.
Bis dahin hab ich mir auch das Beikostthema in Ruhe durchgelesen.
Mein Eisenwert war an der unteren Grenze. Ob die Nabelschnur auspulsierte weiß ich gar nicht. Es wurde ja leider doch ein Kaiserschnitt.

Bis bald
Liebe Grüße,

Tintentupf mit MiniGnom (Valentinsschatz 2020)

Benutzeravatar
deidamaus
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 14895
Registriert: 20.06.2013, 06:38
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Re: brauche Hilfestellung um vom BES zum Vollstillen zu kommen

Beitrag von deidamaus »

Eisenwert an der unteren Grenze ist in Ordnung. Ein Kaiserschnitt erhöht das Risiko für einen Eisenmangel, heißt damit aber nicht, dass du dir Sorgen machen musst, dass dein Baby einen hat (oder bekommt).

Lies dir auf jeden Fall die Infos in dem Link durch (mehr brauchst du auch nicht lesen, das Wissen darin reicht völlig), dann kannst du dem Thema Beikost ganz entspannt entgegen sehen. Kinder sind bzgl. des Beikoststartes sehr individuell: Was, wann und wie sie starten und essen unterscheidet sich da enorm, wenn man sie entscheiden lässt.

Liebe Grüße und bis spätestens in zwei Wochen (du darfst dich natürlich auch früher melden, wenn du Fragen hast oder sonst etwas Mitteilenswertes geschieht)
deidamaus
Liebe Grüße von deidamaus, ModTeam-Stillberatung
mit den drei Mäusen (Grosse 12/06, Mittlerer 5/10 und Kleiner 4/13)

Tintentupf
hat viel zu erzählen
Beiträge: 155
Registriert: 31.03.2020, 18:10

Re: brauche Hilfestellung um vom BES zum Vollstillen zu kommen

Beitrag von Tintentupf »

Dankeschön.
Mach ich.
Bis bald
Liebe Grüße,

Tintentupf mit MiniGnom (Valentinsschatz 2020)

Tintentupf
hat viel zu erzählen
Beiträge: 155
Registriert: 31.03.2020, 18:10

Re: brauche Hilfestellung um vom BES zum Vollstillen zu kommen

Beitrag von Tintentupf »

Hallo alle zusammen,

Ich hab leider etwas sehr Dummes gemacht. Da ich die Pumpe zurück in die Apotheke bringen musste, dachte ich mir, pumpe ich doch noch was für das Gefrierfach ab. Dann hab ich Milch für Porrige oder Milchbrei, falls Gnomi kein Fingerfood mag (wenn sie mal anfängt mit mir zu Frühstücken). Ich hab das mit "keine bzw. wenig Milchprodukte wegen Eiweiß" überbewertet.

Da sie nach wie vor sehr fitt ist, sich dreht und wendet, erste Krabbelversuche im vorwärtsschieben geendet haben, sie brabbelt und lacht, von sich aus zufrieden an/abdockt und spielt, dachte ich, es ist alles ok.
Wir haben immernoch 4 nasse Windeln am Tag und alle 4 Tage spätestens eine Stuhlwindel.
Allerdings wirkten die nassen Windeln leichter- was ich aufs Schwitzen geschoben habe.

Nachdem ich allerdings mit dem Pumpen fertig war (hatte mir ein Limit gesetzt- alle 6 vorhanden Tüten(Restbestand von meiner Schwester) und 3 kleine Portionen) wurden die Windeln wie gewohnt wieder voller.
Vom Verhalten gab es keinen Unterschied.

Jetzt im Nachhinein ist mir auch klar, was ich abpumpe (und nicht zufüttere) kommt ja natürlich nicht im Babybauch an. Ich hoffte, dass sie es ausgleicht (also, dass man nichts wegpumpen kann, sondern der Nachschub dann beim Stillen gebildet wird)
Allerdings haben sich die fehlenden ca. 100 ml pro Nacht auf der Waage bemerkbar gemacht.


14.02. 3830 g Geburt KH
Niedrigstes Gewicht: ca. 3420g
15.03. 4410g Babywaage 9x trinken 40 Mumi 260 Pre
12.04. 5080g, 8x stillen; 140 Mumi + 50 Pre; 5 x Urin
19.04. 5270g, 13x stillen (2x wieder-einschlaftrinken ca. 8 Minuten, 2x nochmal Nachschlag ca. 10 Minuten), 7x BES (160 Mumi + 40 Pre - ), 4x pumpen (182 ml), 4x Urin 
26.04. 5360g, 10x stillen, 5x BES (180 Mumi) 4x abpumpen (200ml) 5x Urin 
03.05. 5500g, 15x stillen, 4x BES 110 ml Mumi, 3x abgepumpt 156 ml, 4x Urin 
10.05. 5690g, 13x stillen, 1x BES 30 ml, 0x abgepumpt,3x Urin, 4x Stuhl

11.05. 5710g, 15x stillen, 4x Urin
12.05. 5720g, 15x stillen, 4x Urin 1x Stuhl
13.05. Xxxxxx, 13x stillen, 5x Urin
14.05. 5800g, 12-14x stillen, 3x Urin, 1x Stuhl 
15.05. Xxxxxx, 13x stillen, 4x Urin
16.05. Xxxxxx, 14x stillen, 3x Urin, 1x Stuhl
17.05. 5810g, 14x stillen, 4x Urin 

18.05. Xxxxxx, 14x stillen, 5x Urin, 2x Stuhl
19.05. 5790g, 15x stillen, 3x Urin (davon 2x mit einem Klecks Stuhl), 2x Stuhl 
20.05. Xxxxx, 14x stillen, 4x Urin, 1x Stuhl 
21.05. 5860g, 13x stillen, 3x Urin 1x Stuhl
22.05. Xxxxx, 14x stillen , 2x Urin, 1x Klecksstuhl, 1x Stuhl
23.05. Xxxxx, 14x stillen, 3x Urin, 2x Stuhl 
24.05. 5910g, 13x stillen, 3x Urin

25 05.Xxxxxx, 14x stillen, 4x Urin 
26.05. 5960g Dienstag
31.05. 6050g Sonntag

03.06. 6070g, 5950g (KiA) Impfen, U5 Mittwoch

14.06. 6160g Sonntag

Habt einen schönen Tag
Liebe Grüße,

Tintentupf mit MiniGnom (Valentinsschatz 2020)

Benutzeravatar
deidamaus
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 14895
Registriert: 20.06.2013, 06:38
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Re: brauche Hilfestellung um vom BES zum Vollstillen zu kommen

Beitrag von deidamaus »

Hallo Tintentupf,

mach dir jetzt keine Sorgen, wegen dem Abpumpen. Die Milchmenge braucht ein paar Tage, bis sie sich der erhöhten Nachfrage durch vermehrtes Pumpen anpasst. Aber da du sicherlich keine 500ml am Tag abgepumpt hast, passt das schon. Die geringere Zunahme kann auch auf geringeren Appetit in Folge der Impfung auftreten, also alles okay. Die Zunahme wird sich jetzt weiter verlangsamen. Im 5. und 6. Lebensmonat sind es durchschnittlich nur noch 70-140g in der Woche laut WHO.

Ich würde dich bitten, trotzdem in einer Woche nochmals zu wiegen, um zu sehen, ob die geringe Zunahme in den letzten beiden Wochen nur ein Ausnahme war oder ob eventuell ein baldiger Beginn mit Beikost sinnvoll wäre. Würde das passen?

Liebe Grüße
deidamaus
Liebe Grüße von deidamaus, ModTeam-Stillberatung
mit den drei Mäusen (Grosse 12/06, Mittlerer 5/10 und Kleiner 4/13)

Tintentupf
hat viel zu erzählen
Beiträge: 155
Registriert: 31.03.2020, 18:10

Re: brauche Hilfestellung um vom BES zum Vollstillen zu kommen

Beitrag von Tintentupf »

Hallo

das ging heute ja fix mit dem Antworten. Da hab ich wohl eine gute Zeit erwischt.
Sie war die Tage nach dem Impfen sehr müde und hat nicht so kräftig getrunken.
Es waren insgesamt ca. 1 Liter auf 10 Nächte verteilt.

Ja, Wiege nächste Woche auf jeden Fall nochmal.

Wegen Beikost:
Sie kann sich drehen
sie stemmt sich hoch auf dem Schoß in eine sitzende Position
Allerdings schiebt die Zunge noch viel raus
Was wir auf dem Teller haben interessiert sie so gar nicht. Eher unsere und Ihre Hände
Spielzeug wird relativ gezielt zum Mund gebracht bzw. Der Mund darauf hin fallen gelassen

Liebe Grüße
Liebe Grüße,

Tintentupf mit MiniGnom (Valentinsschatz 2020)

Glyzinie
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 716
Registriert: 05.02.2017, 11:51

Re: brauche Hilfestellung um vom BES zum Vollstillen zu kommen

Beitrag von Glyzinie »

Hört sich nicht nach Beikostreife an. Es ist ja kein Interesse am Essen da und wird noch stark raus geschoben.
Drehen können sollte sie sich ja mit 4 Monaten und Spielzeug in Mund geben ist auch alterstypisch, da die Hände noch ungeschickt sind und noch mit dem Mund erkundet wird.
Mit eiligem Piffi (11/2016)

Antworten