brauche Hilfestellung um vom BES zum Vollstillen zu kommen

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: deidamaus, Mondenkind, SchneFiMa, bayleaf, Teazer, Atsitsa

Tintentupf
ist gern hier dabei
Beiträge: 92
Registriert: 31.03.2020, 18:10

Re: brauche Hilfestellung um vom BES zum Vollstillen zu kommen

Beitrag von Tintentupf »

Hallo,

14.02. 3830 g Geburt KH
Niedrigstes Gewicht: ca. 3420g
28.02. 3690g Hebamme 11x stillen
08.03. 4100 g Babywaage 11x stillen 70 Mumi + 350 Pre
15.03. 4410g Babywaage 9x trinken 40 Mumi 260 Pre
22.03. 4600g; 7x stillen; Wiegeprobe: 80, 45, 50 50, 70; 185 Pre; Pipi: 140g, 3x
28.03. 4730g; 10x stillen; Wiegeprobe: 60, 50, 70, 30, ?, ?; 100 Pre; Pipi: 160g, 110g, 90g
29.03. ??? nichts dokumentiert
30.03. 4710g; 10x stillen + ab 16:30 Uhr dauerstillen; 70 Pre Pipi: 80, 140, 80, 80 + 2x Stuhlgang
05.04.4950g 10x stillen; 70 Mumi + 100 Pre; Pipi: 120, 100, 220, 50
12.04. 5080g, 8x stillen; 140 Mumi + 50 Pre; 5 x Urin
19.04. 5270g, 13x stillen (2x wieder-einschlaftrinken ca. 8 Minuten, 2x nochmal Nachschlag ca. 10 Minuten), 7x BES (160 Mumi + 40 Pre - ), 4x pumpen (182 ml), 4x Urin 
26.04. 5360g, 10x stillen, 5x BES (180 Mumi) 4x abpumpen (200ml) 5x Urin 

27.04. 5360g, 11x stillen, 5x BES (180ml Mumi) 4x abpumpen(136ml), 3x Urin 1x Stuhl
28.04. 5390g, 10x Stillen, 5x BES 170ml Mumi, 5x abpumpen 175 ml, 4x Urin 1x Stuhl
29.04. 5380g, 13x stillen, 5x BES 160 ML Mumi, 6x abpumpen 170ml, 4x Urin 
30.04. 5440g, 13x stillen, 5x BES 150 ML Mumi, 4x abpumpen 150 ml, 4x Urin 
01.05. 5470g, 14x stillen, 5x BES 140 ML Mumi, 4x abpumpen 120 ml, 4x Urin 
02.05. 5480g,14x stillen, 4x BES 120 ML Mumi, 4x abgepumpt 146 ml, 4x Urin 1x Stuhl 
03.05. 5500g, 15x stillen, 4x BES 110 ml Mumi, 3x abgepumpt 156 ml, 4x Urin 

04.05. 5510g, 15x stillen, 4x BES 100 ml Mumi, 3x abgepumpt 60 ml, 4x Urin
05.05. 5540g, 14x stillen, 4x BES 90 Mumi, 2x abgepumpt 22 ml, 5x Urin
06.05. 5610g, 15x stillen , 3x BES 70 Mumi, 2x abgepumpt 24 ml, 5x Urin, 1x Stuhl
07.05. 5590g, 14x stillen, 2x BES 60 Mumi, 3x abgepumpt 64 ml, 5x Urin
08.05. 5610g, 12x stillen, 2x BES 50 Mumi, 3x abgepumpt 40 ml, 4x Urin 1x Stuhl
09.05. 5640g, 14x stillen, 2x BES 40 ml, 1x abgepumpt 11 ml, 4x Urin
10.05. 5690g, 13x stillen, 1x BES 30 ml, 0x abgepumpt,3x Urin, 4x Stuhl

11.05. 5710g, 15x stillen, 4x Urin
12.05. 5720g, 15x stillen, 4x Urin 1x Stuhl
13.05. Xxxxxx, 13x stillen, 5x Urin
14.05. 5800g, 12-14x stillen, 3x Urin, 1x Stuhl
15.05. Xxxxxx, 13x stillen, 4x Urin
16.05. Xxxxxx, 14x stillen, 3x Urin, 1x Stuhl
17.05. 5810g, 14x stillen, 4x Urin

18.05. Xxxxxx, 14x stillen, 5x Urin, 2x Stuhl
19.05. 5790g,

Gnomilein zickt ganz doll rum mit dem trinken.
Ich muss entweder oft die Brust für 3 Schlucke wechseln, wegen Schreinerei, oder sie schläft gleich ein und trinkt gar nicht weiter.

Nachte werden die Abstände wieder wer etwas länger. Allerdings ist das trinken nicht so intensiv.
Seitlich liegend wird die Brust angejammert und ständig an und ab gedoggt um dann panisch zu suchen.
Dafür beim ich um 2 und 2:45 eine Stuhlwindel zum Geburtstag:-) ( die habe ich beide schon mal mit aufgerechnet, da ist ja das Gewicht von heute morgen beeinflusst.)

Heute morgen hatte ich dafür noch schwere Brüste und ein Kind, das zwar vorbildlich andockt, dann aber mit Kulleraugen alles mögliche fixiert und nicht saugt.

Irgendwie besucht uns ein Wurm oder die Leberlaus^^
Hoffentlich gibt sich das wieder.
Evtl. wieder zu wenig Milch gehabt bis heute morgen? - deswegen auch keine Gewichtszunahme?

Liebe Grüße
Liebe Grüße,

Tintentupf mit MiniGnom (Valentinsschatz 2020)

Benutzeravatar
deidamaus
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 14784
Registriert: 20.06.2013, 06:38
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Re: brauche Hilfestellung um vom BES zum Vollstillen zu kommen

Beitrag von deidamaus »

Hallo Tintentupf,

ich habe die Liste mal gekürzt:

14.02. 3830 g Geburt KH
Niedrigstes Gewicht: ca. 3420g
15.03. 4410g Babywaage 9x trinken 40 Mumi 260 Pre
12.04. 5080g, 8x stillen; 140 Mumi + 50 Pre; 5 x Urin
19.04. 5270g, 13x stillen (2x wieder-einschlaftrinken ca. 8 Minuten, 2x nochmal Nachschlag ca. 10 Minuten), 7x BES (160 Mumi + 40 Pre - ), 4x pumpen (182 ml), 4x Urin 
26.04. 5360g, 10x stillen, 5x BES (180 Mumi) 4x abpumpen (200ml) 5x Urin 
03.05. 5500g, 15x stillen, 4x BES 110 ml Mumi, 3x abgepumpt 156 ml, 4x Urin 

04.05. 5510g, 15x stillen, 4x BES 100 ml Mumi, 3x abgepumpt 60 ml, 4x Urin
05.05. 5540g, 14x stillen, 4x BES 90 Mumi, 2x abgepumpt 22 ml, 5x Urin
06.05. 5610g, 15x stillen , 3x BES 70 Mumi, 2x abgepumpt 24 ml, 5x Urin, 1x Stuhl
07.05. 5590g, 14x stillen, 2x BES 60 Mumi, 3x abgepumpt 64 ml, 5x Urin
08.05. 5610g, 12x stillen, 2x BES 50 Mumi, 3x abgepumpt 40 ml, 4x Urin 1x Stuhl
09.05. 5640g, 14x stillen, 2x BES 40 ml, 1x abgepumpt 11 ml, 4x Urin
10.05. 5690g, 13x stillen, 1x BES 30 ml, 0x abgepumpt,3x Urin, 4x Stuhl

11.05. 5710g, 15x stillen, 4x Urin
12.05. 5720g, 15x stillen, 4x Urin 1x Stuhl
13.05. Xxxxxx, 13x stillen, 5x Urin
14.05. 5800g, 12-14x stillen, 3x Urin, 1x Stuhl
15.05. Xxxxxx, 13x stillen, 4x Urin
16.05. Xxxxxx, 14x stillen, 3x Urin, 1x Stuhl
17.05. 5810g, 14x stillen, 4x Urin

18.05. Xxxxxx, 14x stillen, 5x Urin, 2x Stuhl
19.05. 5790g,
Gnomilein zickt ganz doll rum mit dem trinken.
Ich muss entweder oft die Brust für 3 Schlucke wechseln, wegen Schreinerei, oder sie schläft gleich ein und trinkt gar nicht weiter.

Nachte werden die Abstände wieder wer etwas länger. Allerdings ist das trinken nicht so intensiv.
Seitlich liegend wird die Brust angejammert und ständig an und ab gedoggt um dann panisch zu suchen.
Gibt es ansonsten Auffälligkeiten? Erhöhte Temperatur, Krankheitszeichen, Impfung, Entzündungen/Soor im Mund, ...?

Dafür beim ich um 2 und 2:45 eine Stuhlwindel zum Geburtstag:-) ( die habe ich beide schon mal mit aufgerechnet, da ist ja das Gewicht von heute morgen beeinflusst.)
Vielleicht war das auch der Grund gewesen? Geht es seitdem besser?

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, ich hoffe, du kannst den Tag heute genießen.
Heute morgen hatte ich dafür noch schwere Brüste und ein Kind, das zwar vorbildlich andockt, dann aber mit Kulleraugen alles mögliche fixiert und nicht saugt.
Hmm, kein Hunger? Vielleicht noch mehr Stuhl der im Bauch drückt? Was passiert, wenn du die Brust beim Stillen komprimierst, so dass die Milch (noch) leichter fließt?
Evtl. wieder zu wenig Milch gehabt bis heute morgen? - deswegen auch keine Gewichtszunahme?
Das glaube ich nicht. Bleibe heute dabei regelmäßig die Brust anzubieten und teste mal Brustkompression dabei, vielleicht klappt es dann besser. Ich denke, in zwei Tagen beim nächsten Wiegen sieht das Gewicht wieder anders aus.

Liebe Grüße
deidamaus
Liebe Grüße von deidamaus, ModTeam-Stillberatung
mit den drei Mäusen (Grosse 12/06, Mittlerer 5/10 und Kleiner 4/13)

Tintentupf
ist gern hier dabei
Beiträge: 92
Registriert: 31.03.2020, 18:10

Re: brauche Hilfestellung um vom BES zum Vollstillen zu kommen

Beitrag von Tintentupf »

Hallo,

Danke für die Glückwünsche.
Gibt es ansonsten Auffälligkeiten? Erhöhte Temperatur, Krankheitszeichen, Impfung, Entzündungen/Soor im Mund, ...?
Sie hatte vor kurzem 37,8 aber nicht höher. Sie wirkt fitt, wach und neugierig. Ab und an weiße belegte Zunge, aber sonst ist der Mund normal.
Hmm, kein Hunger? Vielleicht noch mehr Stuhl der im Bauch drückt? Was passiert, wenn du die Brust beim Stillen komprimierst, so dass die Milch (noch) leichter fließt?
Heute war 2x noch ein bisschen Stuhl dabei. Nicht wahnsinnig viel, aber mehr als eine "Bremsspur". Heute Nacht hat sie laut gequengelt, als ich die Brust angeboten habe- sie wollte schlafen und nicht nuckeln.

Manchmal trinkt sie bei Kompression, manchmal nicht. Ich muss dabei aufpassen, nicht zu weit vorn zu drücken- sonst löst sich das Vakuum.
Wenn ich versuche, in ihren offenen Mund auszustreichen, kommt noch leicht etwas-also müsste sie das ja leicht selber saugen können?

Bis spätestens Donnerstag. Liebe Grüße
Liebe Grüße,

Tintentupf mit MiniGnom (Valentinsschatz 2020)

Benutzeravatar
deidamaus
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 14784
Registriert: 20.06.2013, 06:38
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Re: brauche Hilfestellung um vom BES zum Vollstillen zu kommen

Beitrag von deidamaus »

Klingt alles völlig unauffällig. Wenn sie so offensichtlich (wie heute Nacht) die Brust ablehnt, hat sie wahrscheinlich keinen Hunger. 37,8 kann einfach durch zu warme Kleidung etc. verursacht sein, aber vielleicht hat sie auch einen kleinen Infekt.

Ich würde entspannt abwarten.

Liebe Grüße
deidamaus
Liebe Grüße von deidamaus, ModTeam-Stillberatung
mit den drei Mäusen (Grosse 12/06, Mittlerer 5/10 und Kleiner 4/13)

Tintentupf
ist gern hier dabei
Beiträge: 92
Registriert: 31.03.2020, 18:10

Re: brauche Hilfestellung um vom BES zum Vollstillen zu kommen

Beitrag von Tintentupf »

Hallo,

14.02. 3830 g Geburt KH
Niedrigstes Gewicht: ca. 3420g
15.03. 4410g Babywaage 9x trinken 40 Mumi 260 Pre
12.04. 5080g, 8x stillen; 140 Mumi + 50 Pre; 5 x Urin
19.04. 5270g, 13x stillen (2x wieder-einschlaftrinken ca. 8 Minuten, 2x nochmal Nachschlag ca. 10 Minuten), 7x BES (160 Mumi + 40 Pre - ), 4x pumpen (182 ml), 4x Urin 
26.04. 5360g, 10x stillen, 5x BES (180 Mumi) 4x abpumpen (200ml) 5x Urin 
03.05. 5500g, 15x stillen, 4x BES 110 ml Mumi, 3x abgepumpt 156 ml, 4x Urin 

04.05. 5510g, 15x stillen, 4x BES 100 ml Mumi, 3x abgepumpt 60 ml, 4x Urin
05.05. 5540g, 14x stillen, 4x BES 90 Mumi, 2x abgepumpt 22 ml, 5x Urin
06.05. 5610g, 15x stillen , 3x BES 70 Mumi, 2x abgepumpt 24 ml, 5x Urin, 1x Stuhl
07.05. 5590g, 14x stillen, 2x BES 60 Mumi, 3x abgepumpt 64 ml, 5x Urin
08.05. 5610g, 12x stillen, 2x BES 50 Mumi, 3x abgepumpt 40 ml, 4x Urin 1x Stuhl
09.05. 5640g, 14x stillen, 2x BES 40 ml, 1x abgepumpt 11 ml, 4x Urin 
10.05. 5690g, 13x stillen, 1x BES 30 ml, 0x abgepumpt,3x Urin, 4x Stuhl

11.05. 5710g, 15x stillen, 4x Urin
12.05. 5720g, 15x stillen, 4x Urin 1x Stuhl
13.05. Xxxxxx, 13x stillen, 5x Urin
14.05. 5800g, 12-14x stillen, 3x Urin, 1x Stuhl 
15.05. Xxxxxx, 13x stillen, 4x Urin
16.05. Xxxxxx, 14x stillen, 3x Urin, 1x Stuhl
17.05. 5810g, 14x stillen, 4x Urin 

18.05. Xxxxxx, 14x stillen, 5x Urin, 2x Stuhl
19.05. 5790g, 15x stillen, 3x Urin (davon 2x mit einem Klecks Stuhl), 2x Stuhl
20.05. Xxxxx, 14x stillen, 4x Urin, 1x Stuhl
21.05. 5860g,


Einen schönen Feiertag
Liebe Grüße,

Tintentupf mit MiniGnom (Valentinsschatz 2020)

Tintentupf
ist gern hier dabei
Beiträge: 92
Registriert: 31.03.2020, 18:10

Re: brauche Hilfestellung um vom BES zum Vollstillen zu kommen

Beitrag von Tintentupf »

Durch das Stillen kann ich meine Kleine so gut beruhigen und sie bekommt auch eine nötige Portion extra Milch.
Jetzt möchte der Papa, wenn er schon keine Flasche geben darf, sie auch beruhigen. Er schafft es auch, aber nur nach langem Geschrei und herzhaften Schluchzen und Weinen.
Macht das Sinn? Also wenn ich da bin und die Rettung sein kann, macht es Sinn, sie vom Papa beruhigen zu lassen?
Damit er auch eine Bindung aufbaut und Baby nicht merkt " ich muss weinen, dann kommt Mama"

Wenn sie gut drauf ist, spielt, lacht und "spricht" sie mit Papa. Auch wickeln macht er gern. Baden ist exklusiv Papa und Babyzeit.

Die Abendwindel macht Papa, dann geht es zu Mama ins Bett. Heute wollte er sie heulend bei sich behalten und in den Schlaf tragen (damit die Bindung nicht verloren geht-er hat es ja schließlich schonmal geschafft) ich möchte aber nicht, dass sie so weint und leidet, wenn die Lösung(Mamas Brust) sofort vorhanden wäre.
Ich fühle mich gerade sehr egoistisch.
Wie macht ihr das?
Liebe Grüße,

Tintentupf mit MiniGnom (Valentinsschatz 2020)

Benutzeravatar
deidamaus
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 14784
Registriert: 20.06.2013, 06:38
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Re: brauche Hilfestellung um vom BES zum Vollstillen zu kommen

Beitrag von deidamaus »

Wenn du da bist, würde ich dir empfehlen, deine Tochter zu nehmen. Wenn du nicht da bist, ist die Chance höher, dass sie ihn auch akzeptiert. Gönne dir also nach einer ausgiebigen Stillmahlzeit ruhig mal 1-2 h Zeit für dich und gehe spazieren oder treff dich zum Radfahren mit jemanden. So kann Papa Exklusivzeit mit ihr verbringen. Wenn dein Mann sich viel mit ihr beschäftigt, kommt das von alleine. Am Anfang haben Babys einfach eine bevorzugte Bezugsperson und das ist halt sehr oft die Mutter. Eigentlich ja auch klug von der Natur eingerichtet. Überlasse deinem Mann ruhig die schönen Momente und gönne dir ab und zu eine kleine Auszeit, dann wird deine Tochter sich auch irgendwann von Papa beruhigen lassen, wenn du da bist (dies dauert aber meist doch eine ganze Weile). Ihr macht das genau richtig und du bist nicht egoistisch, sondern reagierst nur empathisch auf deine Tochter.

Dein Mann hat es da gerade schwerer, aber erkläre ihm, dass es normal ist, da alle Babys eine primäre Bezugsperson haben. Das dies die Mutter ist, ist biologisch sinnvoll und damit auch normal. Deswegen ist er nicht weniger wert, sondern er ist sehr wichtig für die Entwicklung, wenn er sich weiter so toll um sie kümmert, wie bisher.

Liebe Grüße
deidamaus
Liebe Grüße von deidamaus, ModTeam-Stillberatung
mit den drei Mäusen (Grosse 12/06, Mittlerer 5/10 und Kleiner 4/13)

vam
hat viel zu erzählen
Beiträge: 202
Registriert: 27.01.2020, 13:08

Re: brauche Hilfestellung um vom BES zum Vollstillen zu kommen

Beitrag von vam »

Bei uns ist Papa schon immer der Star, kommt bei der Tür rein und sofort wird gelacht. Schon in der Schwangerschaft hat sich das Baby im Bauch immer gemeldet, wenn er etwas gesagt oder den Bauch gestreichelt hat. Unser Zwerg ist jetzt 8 Monate alt und möchte nun seit ein paar Tagen nur von mir beruhigt und getragen werden inkl. einschlafen. Ist neu. Trotzdem glaube ich nicht, dass die Beziehung zum Papa gelitten hat, das ist jetzt einfach so eine Phase.

Ich würde das Baby auch durch Stillen beruhigen und Papa einen anderen Part überlassen. Außerdem hab ich kürzlich hier gelesen, dass sich Säuglinge am besten durch Saugen beruhigen lassen ... das hat nichts mit Egoismus zu tun, das ist die Natur.

Ich sehe das so: Die Bedürfnisse des Babys haben Vorrang. Wer sie in dem Moment schneller/besser befriedigen kann, soll sich darum kümmern.
... mit dem kleinen Wilden (09/2019)

Leominor
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1360
Registriert: 22.03.2018, 15:59

Re: brauche Hilfestellung um vom BES zum Vollstillen zu kommen

Beitrag von Leominor »

Bei unserer großen Tochter kam das mit der Zeit von ganz alleine, dass sie sich auch von Papa beruhigen lässt. Er wird mittlerweile auch zum in‘s Bett bringen akzeptiert und nachts ist er komplett für sie zuständig. Das kam einfach mit der Zeit. Als sie kleiner war hat er halt viel mit ihr gespielt, gebadet, gewickelt und sie getragen. Wenn sie geweint hat und ich da war habe ich das trösten übernommen. War ich nicht da wurde Papa aber akzeptiert.
Ich würde schon sagen, dass unsere Tochter mich zum Trösten weiterhin bevorzugt, aber mit Papa klappt das auch. Und Papa wird in anderen Bereichen von ihr bevorzugt.
Von dem her, nein ich würde ein Baby nicht weinen lassen, wenn ich da bin und trösten kann. Ich glaube auch nicht, dass das der Bindung von Vater und Kind nützt, eher im Gegenteil. Da helfen glaube ich eher schöne Dinge, die die zwei gemeinsam machen. Und ja, es hilft auf jeden Fall wenn die beiden alleine Zeit miteinander verbringen. Und für Mama ist das auch mal schön. 😉
Leominor mit dem kleinen Tigermädchen (12/17) und dem kleinen Bärenjunge (2/20)

Glyzinie
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 679
Registriert: 05.02.2017, 11:51

Re: brauche Hilfestellung um vom BES zum Vollstillen zu kommen

Beitrag von Glyzinie »

Gib sie doch zum Papa wenn sie am Eindösen ist nach dem Stillen. Als Baby hat unser Sohn immer gern auf Papas Bauch geschlafen. (Mein Mann ist auch etwas runder :wink: ).
Er war eher immer froh, wenn Junior beim Andocken gleich ruhig war und hat ihn da gerne abgegeben. So mit 10 Monaten war ich abends wöchentlich auch weg nach dem letzten Stillen. Da musste er ihn teils ins Bett bringen wenn er noch nicht schlief. Das kommt dann schon.
Mit eiligem Piffi (11/2016)

Antworten