brauche Hilfestellung um vom BES zum Vollstillen zu kommen

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: deidamaus, SchneFiMa, bayleaf, Teazer, Mondenkind

Antworten
Benutzeravatar
deidamaus
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 15272
Registriert: 20.06.2013, 06:38
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Re: brauche Hilfestellung um vom BES zum Vollstillen zu kommen

Beitrag von deidamaus »

Grummel, Beitrag weg.

Google mal zum Thema Baby Led Weaning, da findest du eine Menge. Das Buch von Rapley habe ich auch, finde ich soweit ganz gut.

Überlasse deinem Baby die Führung, es weiß gut wieviel und was es braucht.

Liebe Grüße
deidamaus
Liebe Grüße von deidamaus, ModTeam-Stillberatung
mit den drei Mäusen (Grosse 12/06, Mittlerer 5/10 und Kleiner 4/13)

Kruschelkiste Bewertungen

Tintentupf
hat viel zu erzählen
Beiträge: 220
Registriert: 31.03.2020, 18:10

Re: brauche Hilfestellung um vom BES zum Vollstillen zu kommen

Beitrag von Tintentupf »

Super, Danke
Liebe Grüße,

Tintentupf mit Spatz (Valentinsschatz 2020)

Tintentupf
hat viel zu erzählen
Beiträge: 220
Registriert: 31.03.2020, 18:10

Re: brauche Hilfestellung um vom BES zum Vollstillen zu kommen

Beitrag von Tintentupf »

Hallo,

Ich wollte mal ein Update da lassen, nachdem die Wochen so geschäftig waren. Wir waren bei der U5 und die Ärztin war zufrieden.
Meine Kleine ist fleißig am krabbeln,sitzen und hochziehen. Sie steht. Sicher mit festhalten. Kaum zu glauben.

Hier noch mal kurz die Daten im Überblick:
14.02. 3830 g Geburt KH
Niedrigstes Gewicht: ca. 3420g
15.03. 4410g
12.04. 5080g
19.05. 5790g
14.06. 6160g
26.07. 6640g
13.08. 6780g
25.09. 7200g / 65 cm groß u5


Sie isst gerne ihren Abendbrei (Obst-Schmelzflocken-Wasser-Mandelmus).

Tagsüber biete ich ihr Fingerfood an (von dem, was ich esse) hier isst sie noch nicht wirklich viel, macht ihr aber mega Spaß.

Ich habe den Eindruck, dass sie auch Brei essen würde und da deutlich mehr in den Bauch reinkommen würde. Gibt es einfach Kinder, die lieber Brei essen? Spürt sie, dass sie vielleicht mehr Kalorien bräuchte? Oder ist es einfach bequem (und lecker) Brei zu löffeln.

Um ein vorzeitiges Abstillen zu vermeiden, stillen wir immer noch bevor wir essen. Manchmal auch zwischendrin und auf jeden Fall danach.
2x wird Beikost am Tag angeboten, manchmal 3x.

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

Liebe Grüße,

Stefanie und Sofia
Liebe Grüße,

Tintentupf mit Spatz (Valentinsschatz 2020)

Benutzeravatar
deidamaus
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 15272
Registriert: 20.06.2013, 06:38
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Re: brauche Hilfestellung um vom BES zum Vollstillen zu kommen

Beitrag von deidamaus »

Hallo Tintentupf,

das hört sich gut an.

Und, ja, es gibt Babys die sehr gerne Brei mögen (Obst-Mandelmus-Brei schmeckt ja auch super lecker). Den sollte man ihnen dann auch nicht vorenthalten. Biete ihr also ruhig noch einmal Mittags einen Brei an, wenn sie ihn gerne mag.

Super, dass ihr immer noch häufig stillt. Das kannst du gerne so lange beibehalten, wie du magst (irgendwann hören alle Kinder auf zu stillen, keine Sorge) oder es ändern, wenn du das Abstillen beschleunigen willst. Bis zum ersten Geburtstag sollte dein Baby aber auf jeden Fall Muttermilch oder Milchersatz bekommen, ansonsten ist Stillen bis zum zweiten Geburtstag und darüber hinaus sehr zu empfehlen.

Liebe Grüße
deidamaus
Liebe Grüße von deidamaus, ModTeam-Stillberatung
mit den drei Mäusen (Grosse 12/06, Mittlerer 5/10 und Kleiner 4/13)

Kruschelkiste Bewertungen

Tintentupf
hat viel zu erzählen
Beiträge: 220
Registriert: 31.03.2020, 18:10

Re: brauche Hilfestellung um vom BES zum Vollstillen zu kommen

Beitrag von Tintentupf »

Hallo,

Danke für die flotte Antwort. Ich möchte so lange wie möglich vermeiden abzustillen. Deswegen war ich unsicher wegen dem 2ten Brei. Das wären nämlich (gefühlt) Mengen. Ich probiere jetzt erstmal mein Mittagessen möglichst klein zu matschen.

Liebe Grüße
Liebe Grüße,

Tintentupf mit Spatz (Valentinsschatz 2020)

Benutzeravatar
deidamaus
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 15272
Registriert: 20.06.2013, 06:38
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Re: brauche Hilfestellung um vom BES zum Vollstillen zu kommen

Beitrag von deidamaus »

Man sollte Kindern das Essen nicht vorenthalten, wenn sie es mögen.

Ich kann deine Gedanken aber nachvollziehen, mir ging es beim ersten Kind ähnlich. Solange du das Stillen weiter anbietest und die Beikost wirklich BEIkost ist und du auch vor dem Essen stillst, wird das Abstillen noch eine ganze Weile dauern. Kinder, die nach Bedarf gestillt werden, die keine künstlichen Sauger bekommen und bei denen nicht die Stillmahlzeiten durch Essen ersetzt werden, stillen sich eigentlich nie vor dem ersten Geburtstag ab. Die meisten Kinder stillen deutlich über den ersten Geburtstag hinaus weiter (wenn man sie lässt). Meine drei haben sich mit 2 3/4 und 3 Jahren "abgestillt", als ich wieder schwanger war und die Milch wegblieb. Mein Jüngster hat bis kurz nach seinem fünften Geburtstag gestillt. Und gegessen haben sie alle drei irgendwann ganz normal.

Liebe Grüße
deidamaus
Liebe Grüße von deidamaus, ModTeam-Stillberatung
mit den drei Mäusen (Grosse 12/06, Mittlerer 5/10 und Kleiner 4/13)

Kruschelkiste Bewertungen

Tintentupf
hat viel zu erzählen
Beiträge: 220
Registriert: 31.03.2020, 18:10

Re: brauche Hilfestellung um vom BES zum Vollstillen zu kommen

Beitrag von Tintentupf »

Vielen Dank
Liebe Grüße,

Tintentupf mit Spatz (Valentinsschatz 2020)

Tintentupf
hat viel zu erzählen
Beiträge: 220
Registriert: 31.03.2020, 18:10

Re: brauche Hilfestellung um vom BES zum Vollstillen zu kommen

Beitrag von Tintentupf »

Hallo Deidamaus,

wir konnten es nicht lassen und wiegen monatlich. Nachdem es so hoch war, heute nochmal (zuerst lag mein Partner mir wegen dem geringen Gewicht in den Ohren, jetzt wegen der Zunahme...) Also würde ich doch gern mal kurz deine Einschätzung wünschen(auch wenn ihr viel mit neuen Fällen zu tun habt).

Das Gewicht ist richtig hochgegangen. Von den empfohlenen 40-70g pro Woche(Wären es glaub ich) sind wir weit entfernt.

Hier noch mal kurz die Daten im Überblick:

14.02. 3830 g Geburt KH

Niedrigstes Gewicht: ca. 3420g

15.03. 4410g

12.04. 5080g

19.05. 5790g

14.06. 6160g

13.08. 6780g

25.09. 7200g

03.10. 7400g

01.11. 7900g

14.11. 8220g

Sie isst ihren Abendbrei nicht mehr so gern (haben ihn mal zwischendurch mit dem restlichen Pre angerührt).

Abendessen:

Am liebsten würde sie viel Brot essen. Egal welches, also VK- Dinkelbrot, Roggenbrot, Bananenbrot.

Belag variiert von: gar nichts, Avocado, Mandelmus. Dazu gibt es Tomate und Gurke (das Innere)

Ich habe auch Haferflockenriegel gebacken, die isst sie auch gern (ggf. Frühstück oder Abendessen)

Ab und zu gibt es 1/2 Hörnchen von der Oma, wenn wir Kuchen essen.

Obst kann sie auch in sich reinschaufeln(Kiwi, Trauben, Banane) Mandarinen, Nektarinen, Pflaumen wurden verschmäht.

Mittag:

Vom warmen Essen lege ich ihr immer das Gemüse, ggf. Fleisch/ Fisch und die Nudeln/ Kartoffeln hin. Zu 90 % isst sie nur die Kohlenhydrate. Reis und Couscous lässt sie sich mit dem Löffel füttern, da sie schimpft, wenn sich das alles überall hin (außer in den Mund) verteilt.

Frühstück:

Meist gar nichts, weil sie hier lieber stillt. Oder ab und zu Obst und Haferflockenriegel (lässt sich wie kleine Brotstücke aufschneiden)

Sollen wir sie einfach weiter essen lassen? Weniger Banane, Avocado und Brot etc. anbieten?

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
Liebe Grüße,

Tintentupf mit Spatz (Valentinsschatz 2020)

Benutzeravatar
deidamaus
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 15272
Registriert: 20.06.2013, 06:38
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Re: brauche Hilfestellung um vom BES zum Vollstillen zu kommen

Beitrag von deidamaus »

Liebe Tintentupf,

das klingt alles völlig normal. Du stillst wahrscheinlich nach Bedarf und bietest ihr gesundes Essen an. Das ist wunderbar in Ordnung. Manche Babys kreuzen die Perzentilen schon mal nach oben. Meist wird die Zunahme deutlich langsamer, wenn die Babys mobiler werden, da sie einfach mehr Kalorien verbrauchen. Deine Tochter hat noch ein gutes Gespür dafür, was und wieviel sie zu Essen braucht. Lass sie also einfach selbst entscheiden und bitte, lass das Wiegen sein. Es verunsichert dich nur (wie du siehst). Mit Stillen nach Bedarf und altersgemäßer Beikost kannst du nichts falsch machen (außer dein Kind hätte eine Stoffwechselstörung oder so).

Es ist also alles ganz normal. Freu dich darüber, dass sie Freude am Essen hat.

Liebe Grüße
deidamaus
Liebe Grüße von deidamaus, ModTeam-Stillberatung
mit den drei Mäusen (Grosse 12/06, Mittlerer 5/10 und Kleiner 4/13)

Kruschelkiste Bewertungen

Tintentupf
hat viel zu erzählen
Beiträge: 220
Registriert: 31.03.2020, 18:10

Re: brauche Hilfestellung um vom BES zum Vollstillen zu kommen

Beitrag von Tintentupf »

Hallo

Danke. Das nächste mal wird bei der U6 gewogen. Am 2.2.
Sie krabbelt seit August und steht seit Ende September. Momentan versucht sie am Tisch entlang zu laufen.

Wir stillen (gefühlt) nicht weniger als vor der Beikost. Der Unterschied ist, dass ich sie jetzt deutlich schlucken höre. Sie isst gern und wird auch weiterhin eine Auswahl hingelegt bekommen.

Liebe Grüße
Liebe Grüße,

Tintentupf mit Spatz (Valentinsschatz 2020)

Antworten