Stillen und verminderte Zunahme

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: deidamaus, Mondenkind, SchneFiMa, bayleaf, Teazer, Atsitsa

Happymom2020
gut eingelebt
Beiträge: 36
Registriert: 31.03.2020, 22:38

Re: Stillen und verminderte Zunahme

Beitrag von Happymom2020 »

Beim Abpumpen dachte ich die Zeitangabe wäre nur auf das Clusterpumpen bezogen. Das hab ich wohl falsch verstanden.
Danke :)

Mondenkind
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 26498
Registriert: 25.09.2008, 17:33

Re: Stillen und verminderte Zunahme

Beitrag von Mondenkind »

Happymom2020 hat geschrieben:
07.04.2020, 09:54
1. Ist durch das Abpumpen definitiv eine Steigerung der Milchmenge machbar? --> ich halte es für keine Dauerlösung, wenn mein Mann wieder arbeiten muss, weil ich ja schon abpumpe und zufüttere gleichzeitig und dann noch auswaschen etc. Versteht mich nicht falsch (ich bin superdankbar, dass er gerade zunimmt), aber hier dürfen m.M.nach die anderen Bedürfnisse meines Sohnes nicht nachstehen (zb kuscheln nach dem Stillen)
MEIN WUNSCH: ABPUMPEN jetzt noch 2 Wochen und dann genug Milch bzw. genug Saugvermögen durchs Baby an diese heranzukommen
Ja, es ist definitiv eine Steigerung der Milchmenge machbar. Eine Dauerlösung soll es auch nicht sein. Ich weiß, dass sich gerade alles sehr kompliziert anfühlt und so, als ob es nie wieder anders oder einfacher wird. Aber das ist so nicht. Wir reden hier über etwas, was in den nächsten Wochen stattfinden soll, dann ändert sich wieder ganz viel. PUmpen ist sicherlich in den nächsten Wochen sinnvoll. Wie lange Du das leisten kannst oder willst, ist immer Deine Entscheidung!
Happymom2020 hat geschrieben:
07.04.2020, 09:54
3. Möchtet ihr konkretere Daten? --> 11 Uhr gestern 40 ml Mumi, 15 Uhr gestern 30 ml Mumi, 18 Uhr gestern 40 ml Mumi, 22 Uhr 90 ml Mumi
Nein, möchte ich eigentlich nicht :wink: . Über die empfohlenen Portionsgrößen haben wir ja schon gesprochen. Ansonsten möchte ich die Dokumentation so haben, wie hier erklärt: Wie funktioniert Stillberatung im SuT. Hatte ich ja auch schon mal verlinkt.
Happymom2020 hat geschrieben:
07.04.2020, 09:54
4. Manchmal spuckt er nach dem Zufüttern SEHR viel wieder aus. War es ihm dann zu viel? Das war gestern der Fall nach Zufütterung der 40 ml.
Kann sein, muss aber nicht. Ist manchmal einfach so, vielleicht eine große Luftblase im Bauch... Weint er dann oder scheint es ok für ihn? Meist sind die ausgespuckten Mengen auch gar nicht sooo groß, auch wenn es meist unglaublich viel scheint.
Happymom2020 hat geschrieben:
07.04.2020, 09:54
5. Was soll ich tun, wenn er nach stillen und zufüttern so lange satt ist, dass er nicht nach 3 Stunden wieder an die Brust will? --> Natürlich lege ich ihn an, aber er macht dann halt nix... soll ich dann abpumpen ohne wirklich gestillt zu haben? (vermutlich ein paar Tropfen)
In der Linksammlung Stillwissen findest Du Tipps zum Wecken. Beide Ausziehen und im Hautkontakt anlegen ist besonders effektiv. Falls er sich gar nicht wecken lässt und auch nicht im Halbschlaf stillen will, dann pumpen, ja. Zufütterportionen eher jeweils klein halten beugt zu langen Schlafphasen vor.
Happymom2020 hat geschrieben:
07.04.2020, 09:54
6. Wie ist das Fazit nach den paar Tagen hier im Forum?
Hatte ich hier vor 2 Tagen geschrieben:
Mondenkind hat geschrieben:
05.04.2020, 11:17
Ich halte das für eine gute Idee. Ich denke auch, dass hier Zufüttern von Pre die richtige Maßnahme an dieser Stelle ist.
ODer was meinst Du mit Fazit? Insgesamt sind wir ja grad mal ne Woche dabei :wink: Es wird noch ein paar Tage/wenige Wochen dauern, bis das Problem gelöst ist. Auf was genau zielt Deine Frage?
Happymom2020 hat geschrieben:
05.04.2020, 12:04
Die Frage ist, wie lange ich denn dann stillen soll? So ca 10 pro Seite und dann zufüttern oder halt bevor er müde wird an der Brust?
Ich füttere immer erst nach dem Stllen zu bzw mein Mann damit ich in der Zeit schon abpumpe.
So lange, bis keine Zufütterung mehr gebraucht wird. Das könnte bei Euch schon in ca. 1 Monat bis 6 Wochen so weit sein. Bis dahin braucht Dein Kind aufgrund der auffälligen Zunahme aber sicherlich noch Zufütterung von Pre-Nahrung. Beim Stillen zuzufüttern stimuliert die Milchbildung besser und spart Zeit.
Funktioniert das BES auch mit Stillhut bzw kann man auf diese Flasche sozusagen drücken damit Milch fließt?
Ansonsten würde ja auch ein Schlauch mit Spritze gehen, den man in das Hütchen steckt, oder?
In der Linksammlung findest Du eine Anleitung zum Stillen mit BES und Hütchen von mir. Man kann auf die Flasche draufdrücken, soll man aber nicht :wink: . Auch beim Zufüttern mit Spritze und Sonde soll die Milch nicht ins Kind "gespritzt" werden, sondern das Kind soll v.a. saugen. Grundsätzlich ist das Zufüttern auch mit der Spritze an der Brust möglich, ja (siehe auch Link zu den stillfreundlichen Zufüttermethoden).
Liebe Grüße, Mondenkind, Modteam Stillberatung

Niemand hat das Recht zu gehorchen. Hannah Arendt

Mondenkind mit Glitzerschnecke 11.3.08 und Buntschnuppe 12.3.11

Happymom2020
gut eingelebt
Beiträge: 36
Registriert: 31.03.2020, 22:38

Re: Stillen und verminderte Zunahme

Beitrag von Happymom2020 »

Danke dir für die ausführliche Antwort!
Meine Hebamme kommt morgen mal und bringt so ein BES mit zum zeigen :)

Happymom2020
gut eingelebt
Beiträge: 36
Registriert: 31.03.2020, 22:38

Re: Stillen und verminderte Zunahme

Beitrag von Happymom2020 »

Guten Morgen,

hier das morgendliche Update:

5.1 3250
7.1 2890 (Entlasstag)
11.1 3250 (Hebamme)
6.2 3800 g (U3 Kinderarzt)
28.2 4165 g zuhause
5.3 4220 zuhause
6.3 4245 z.
7.3 4315 z.
11.3 4335 z.
18.3 4395 z.
19.3 4470 z.
24.3 4490 z.
31.3 4525 z.
1.4. 4535 z. (10-11x stillen, 2x25 ml MuMi, 2 x Urin, 3 x Urin und Stuhl)
3.4. 4490
4.4. 4530 (12-14x stillen, 2x 30 ml MuMi, 4 x Urin, 1x beides)
5.4. 4520 (11x stillen, 3 x MuMi zugefüttert (135 ml), 5x Urin)
6.4. 4585 (9x stillen, 2x Mumi (110 ml), 2x Prä (100 ml), 6x Urin)
7.4. 4625 (10x stillen, 3x Mumi (1x40, 1x30,1x 40), 1 x Prä (90), 4 x Urin, 3x Urin und Stuhlgang
8.4. 4700 (10x stillen, 3xMumi (1x40, 1x30, 1x10), 2x Prä (1x60, 1x90), 5xUrin

Liebe Grüße und einen sonnigen Tag!

Happymom2020
gut eingelebt
Beiträge: 36
Registriert: 31.03.2020, 22:38

Re: Stillen und verminderte Zunahme

Beitrag von Happymom2020 »

Beim Spucken schreit er nicht, es ist ihm eher egal.

Happymom2020
gut eingelebt
Beiträge: 36
Registriert: 31.03.2020, 22:38

Re: Stillen und verminderte Zunahme

Beitrag von Happymom2020 »

Guten Tag,

5.1 3250
7.1 2890 (Entlasstag)
11.1 3250 (Hebamme)
6.2 3800 g (U3 Kinderarzt)
28.2 4165 g zuhause
5.3 4220 zuhause
6.3 4245 z.
7.3 4315 z.
11.3 4335 z.
18.3 4395 z.
19.3 4470 z.
24.3 4490 z.
31.3 4525 z.
1.4. 4535 z. (10-11x stillen, 2x25 ml MuMi, 2 x Urin, 3 x Urin und Stuhl)
3.4. 4490
4.4. 4530 (12-14x stillen, 2x 30 ml MuMi, 4 x Urin, 1x beides)
5.4. 4520 (11x stillen, 3 x MuMi zugefüttert (135 ml), 5x Urin)
6.4. 4585 (9x stillen, 2x Mumi (110 ml), 2x Prä (100 ml), 6x Urin)
7.4. 4625 (10x stillen, 3x Mumi (1x40, 1x30,1x 40), 1 x Prä (90), 4 x Urin, 3x Urin und Stuhlgang
8.4. 4700 (10x stillen, 3xMumi (1x40, 1x30, 1x10), 2x Prä (1x60, 1x90), 5xUrin
9.4 4700 (10x stillen, 120 ml Mumi, 100 ml Pre, 5x Urin, 2x beides)


LG

Mondenkind
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 26498
Registriert: 25.09.2008, 17:33

Re: Stillen und verminderte Zunahme

Beitrag von Mondenkind »

Happymom2020 hat geschrieben:
08.04.2020, 11:28
Beim Spucken schreit er nicht, es ist ihm eher egal.
Ok, das ist gut.

Die Zunahme sieht jetzt sehr gut aus, gefällt mir. Hast Du Dir das BES mal anschauen können?
Liebe Grüße, Mondenkind, Modteam Stillberatung

Niemand hat das Recht zu gehorchen. Hannah Arendt

Mondenkind mit Glitzerschnecke 11.3.08 und Buntschnuppe 12.3.11

Happymom2020
gut eingelebt
Beiträge: 36
Registriert: 31.03.2020, 22:38

Re: Stillen und verminderte Zunahme

Beitrag von Happymom2020 »

Wäre es dann ok für dich wenn ich alle 2 Tage wiege?

Ja, aber meine Hebamme meinte, dass es sich nicht lohnt, da er gut an der Brust trinkt und somit die calma kein Problem ist.

Polarfuchs
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 344
Registriert: 20.11.2019, 14:31

Re: Stillen und verminderte Zunahme

Beitrag von Polarfuchs »

Happymom2020 hat geschrieben:
10.04.2020, 11:44
Wäre es dann ok für dich wenn ich alle 2 Tage wiege?

Ja, aber meine Hebamme meinte, dass es sich nicht lohnt, da er gut an der Brust trinkt und somit die calma kein Problem ist.
Wir hatten hier vermutlich auch spät eine Saugverwirrung. Erst warten schnuller und Brust zusammen okay und irgendwann wurde dann die Brust nur noch angeschrieben. Seitdem der Schnuller wieder weg ist gibt es auch kein Schreien mehr... 🤷‍♀️
Seitdem bin ich da sehr vorsichtig...
Polarfuchs mit Babyhase 10.06.19 👨‍👩‍👧

Happymom2020
gut eingelebt
Beiträge: 36
Registriert: 31.03.2020, 22:38

Re: Stillen und verminderte Zunahme

Beitrag von Happymom2020 »

@Polarfuchs

Hat dein Kind dann auch zum einschlafen oder beruhigen nicht die Brust genommen?

Antworten