BES seit 5 Wochen - voll stillen möglich?

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: deidamaus, Atsitsa, SchneFiMa, Teazer, Mondenkind, bayleaf

Nananix
hat viel zu erzählen
Beiträge: 208
Registriert: 01.03.2020, 21:54

Re: BES seit 5 Wochen - voll stillen möglich?

Beitrag von Nananix »

30.01. 3500 g, Geburtsgewicht, Waage Krankenhaus
31.01. 3260 g, Waage Krankenhaus
01.02. 3150 g, Waage Krankenhaus, Start Zufütterung
03.02. 3310 g, Waage Krankenhaus, Entlassungsgewicht
04.02. 3330 g, ab hier eigene Waage
08.02. 3360 g, 260ml Pre
10.02. 3425 g, ab hier BES, 360ml Pre
18.02. 3770 g, 270ml Pre
25.02. 3955 g, 260ml Pre
03.03. 4080 g, 18 mal gestillt (6x BES), 270ml Pre, 2x Stuhl, 5x Pipi
10.03. 4300 g, 19 mal gestillt (12x BES), 370ml Pre, 1x Stuhl, 5x Pipi – Umstellung ab Mittag
17.03. 4750 g, 13 mal gestillt (12x BES), 630ml Pre, 3x Stuhl, 5x Pipi
25.03. 5050 g, 15 mal gestillt (10x BES), 500ml Pre, 2x Stuhl, 5x Pipi
01.04. 5260 g, 13 mal gestillt (8x BES), 360ml Pre
08.04. 5440 g, 16 mal gestillt (8x BES), 385ml Pre
15.04. 5620 g, 15 mal gestillt (9x BES), 340ml Pre
22.04. 5720 g, 16 mal gestillt (7x BES), 295ml Pre
29.04. 5850 g, 14 mal gestillt (7x BES), 280ml Pre
01.05. 5870 g, 15 mal gestillt (6x BES), 260ml Pre
07.05. 5990 g, am Vortag 12x gestillt (7x BES nach Bedarf), 340ml Pre
14.05. 6190 g, am Vortag 10x gestillt (6x BES nach Bedarf), 325ml Pre
21.05. 6320 g, am Vortag 12x gestillt (7x BES nach Bedarf), 365ml Pre
28.05. 6450 g, am Vortag 14x gestillt (7x BES nach Bedarf), 385ml Pre
04.06. 6630 g, am Vortag 12x gestillt (6x BES nach Bedarf), 360ml Pre
11.06. 6750 g, am Vortag 12x gestillt (5x BES nach Bedarf), 305ml Pre
18.06. 6830 g, am Vortag 14x gestillt (7x BES nach Bedarf), 350ml Pre
25.06. 6930 g, am Vortag 13x gestillt (6x BES nach Bedarf), 360ml Pre
02.07. 7080 g, am Vortag 15x gestillt (7x BES nach Bedarf), 440ml
09.07. 7060 g, am Vortag 12x gestillt (7x BES nach Bedarf), 330ml
16.07. 7140 g, am Vortag 14x gestillt (6x BES nach Bedarf), 340ml Pre, 1x Brei

Beikost: die letzten 3 Tage hat sich das Verhalten definitiv geändert. Begeistert war sie vorher schon und hat ihre 3-4 Babylöffelchen mit einem glücklichen "Mmmm" verputzt - dann wollte sie allerdings nicht mehr. In den letzen Tagen hat sie scheinbar gelernt, wie sie den Brei besser schlucken kann. Gestern war das kleine Schüsselchen (klassisches Marmeladen-Schälchen oder für die Soja-Sauce bei Sushi) zwei mal ratzeputz leer. Ich würde die Portion von gestern daher wirklich als Brei-Portion bezeichnen.

Zum Sitzen: davon, in einem Hochstuhl nicht umzukippen, ist sie leider noch weit entfernt. Wenn ich sie am Schoß lehnen habe, muss ich sie auch mit einer Hand halten. Das führt dazu, dass sie mir regelmäßig den Löffel aus der Hand schnappt und uns in Brei badet. Ist es ok, ihr den Brei auch in der Wippe zu geben? Ich achte natürlich sehr darauf, wann sie keine Lust mehr auf Essen hat und dränge ihr nichts auf.
Erst richtig glücklich mit der kleinen Raupe Nimmersatt 01/2020 ❤🐛

Mondenkind
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 26737
Registriert: 25.09.2008, 17:33

Re: BES seit 5 Wochen - voll stillen möglich?

Beitrag von Mondenkind »

Nananix hat geschrieben:
16.07.2020, 08:37
Zum Sitzen: davon, in einem Hochstuhl nicht umzukippen, ist sie leider noch weit entfernt.
Das wäre ja in diesem Alter auch noch gar nicht zu erwarten und ist ausdrücklich nicht gefordert für Beikostreife. Für Beikostreife müssen die Kinder mit Unterstützung sitzen können, also genau das, was Du beschreibst, auf dem Schoß mit Festhalten zB. Ja, ich weiß, dass kann anfangs eine Sauerei sein :wink: .

In der WIppe füttern ist nicht empfehlenswert, davon ist absolut abzuraten. Gefüttert/gegessen werden ist nur in aufrechter Position zu empfehlen, um zu vermeiden, dass Essen in die Luftröhre kommt.

Schau doch mal in unsere https://www.stillen-und-tragen.de/forum/viewtopic.php?f=176&t=208349.


Wenn das unterstützte Sitzen klappt und Dein Kind solches Interesse an Essen zeigt, dann solltet Ihr mit Beikost beginnen. Nach dem Stillen, 1-2x am Tag, hochkalorisch (siehe Beikostinfo). Ohne Hektik! Lies Dich ein, wir besprechen hier, was und wie und wann und dann los :wink: .
Liebe Grüße, Mondenkind, Modteam Stillberatung

Niemand hat das Recht zu gehorchen. Hannah Arendt

Mondenkind mit Glitzerschnecke 11.3.08 und Buntschnuppe 12.3.11

Nananix
hat viel zu erzählen
Beiträge: 208
Registriert: 01.03.2020, 21:54

Re: BES seit 5 Wochen - voll stillen möglich?

Beitrag von Nananix »

Ok, also mittlerweile bekommt sie den Brei nicht mehr in der aufrechtgestellten Wippe sondern am Schoß. Ich habe hier aber ab und zu das Gefühl, dass sie sicher eher nach hinten fallen lässt/mehr liegt als in der Wippe. Sehen kann ich dabei halt leider auch nicht so gut (also ob sie z.B. den Mund aufmacht und den Löffel sieht, oder abgelenkt ist).

Die Phase, in der sie auf eine ernsthafte Menge kam, ist wieder vorüber. Ich biete ihr wie gehabt 2 mal täglich Brei an (einmal Gemüse, oder Kartoffel-Gemüse und einmal Obst, entweder mit Mandelmus oder mit Leinöl - je nachdem, was passt). Da isst sie dann jeweils etwa 4 Löffelchen. Der Rest klebt an uns, oder bleibt in der Schüssel.

Der Link hat leider nicht funktioniert, Mondenkind. Aber den Beitrag zur hochkalorischen Beikost lese ich immer wieder mal.

Die Frenotomie ist mittlerweile ein Monat her. Mir kommt die Zungenbeweglichkeit deutlich besser vor, aber verändert hat sich beim Stillen (wie befürchtet) nichts. Die verfütterte Pre-Menge ist nach wie vor gleich.

Ich würde so gerne Pre reduzieren, aber sie kostet nur gerne bei der Beikost, ohne sich den Bauch voll zu schlagen. Ich weiß, dass es toll ist, dass sie kosten will. Aber der Zufütter-Reduktion ist es so ja leider nicht dienlich. Ich habe - wie man merkt - momentan einfach mal wieder einen ziemlichen Durchhänger, weil sich das Stillen hier auch nach fast 6 Monaten immer noch wie ein einziger, nicht enden wollender Kampf anfühlt...
Erst richtig glücklich mit der kleinen Raupe Nimmersatt 01/2020 ❤🐛

Fernweh
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1470
Registriert: 13.10.2016, 17:57

Re: BES seit 5 Wochen - voll stillen möglich?

Beitrag von Fernweh »

Ach, nananix ((( ))) es tut mir so leid dich so zu lesen. Dieses Auf und Ab ist so kräftezehrend. Auf so vielen verschiedenen Ebenen...
Schnucks 08/16
Wuzi 02/20

vam
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 356
Registriert: 27.01.2020, 13:08

Re: BES seit 5 Wochen - voll stillen möglich?

Beitrag von vam »

Ich lass dir auch mal einen Drücker da!

Zum nicht Sehen: Ich habe den Stuhl um ca. 90 Grad gedreht, der Kleine auf meinem Schoß schaut zum Tisch, ich sehe ihn seitlich an. Also er sitzt fast quer auf meinen Oberschenkeln. Ich habe ihn also nicht mitten an meinen Bauch gelehnt, sondern seitlich und noch gestützt mit meinem Oberarm. Versteht man, wie ich meine? So war er gut gestützt und ich konnte besser seinen Mund/sein Gesicht sehen, wenn ich alleine mit ihm war.

Am besten funktioniert hat bei uns eigentlich immer Brei dick anmachen und er schiebt den Löffel selbst rein.

So schade, dass die Frenotomie keine Verbesserung gebracht hat. Das Interesse am Essen wird sicher (wieder) größer!
... mit dem kleinen Wilden (09/2019)

Safran
ist gern hier dabei
Beiträge: 70
Registriert: 07.05.2020, 14:25

Re: BES seit 5 Wochen - voll stillen möglich?

Beitrag von Safran »

Hallihallo Nananix

Das wird wieder mit dem Essen, bestimmt.
Meine ist ein Monat älter als deine Raupe. Sie war anfangs auch ganz angetan vom Brei und dann gab's ne Flaute. Die letzten Tage isst sie schon wieder mehr.
Wie alles andere wird es ne Phase sein. Stillen wollen die Kleinen ja auch mal mehr oder weniger.
Natürlich wollt ihr die Pre ausschleichen, vertrau deinem Kind, dem Stillmod und dir. Ihr habt schon so viel geschafft.

Beim Brei Essen mache ich es, so wie Vam. Das Baby seitlich auf meinem linken Bein, ihre Beine zwischen meine. Mein linker Arm stützt sie von hinten und meine linke Hand hält sie. Wenn sie nach einigen Löffeln stoppt biete ich ihr Wasser an, davon landet kaum etwas im Kind, aber sie ist begeistert und es macht ihr Spaß, außerdem isst sie danach doch noch oft weiter. Vielleicht probierst du es mal.
Safran mit Peanut

Safran
ist gern hier dabei
Beiträge: 70
Registriert: 07.05.2020, 14:25

Re: BES seit 5 Wochen - voll stillen möglich?

Beitrag von Safran »

Sorry wollte noch was zur Frenotomie sagen. Schade, dass man (noch..) nicht soviel beim Stillen von merkt. Trotzdem habt ihr eurer Kleinen damit wahrscheinlich vor möglichen zukünftigen Schwierigkeiten beim Essen, Sprechen etc. bewahrt.
Safran mit Peanut

Nananix
hat viel zu erzählen
Beiträge: 208
Registriert: 01.03.2020, 21:54

Re: BES seit 5 Wochen - voll stillen möglich?

Beitrag von Nananix »

Vielen herzlichen Dank, ihr Lieben!

Die letzten Tage war die kleine Raupe zusätzlich auch noch sehr fordernd. Klassisch Schub: dauerunzufrieden, plötzliches, lautes "Ahh" Schreien scheint sie aber wieder lustig zu finden, kaum Appetit zu gewöhnlichen Zeiten, dafür dann, wenn ich garantiert nicht damit rechne, ständig müde aber nicht schlafen wollen/können,...
Heute gehts mir mit der Gesamtsituation mal besser, weil ich's morgens geschafft habe, die Raupe nach fast einem halbem Jahr mal kurz an meinen Mann abzugeben. Ich hatte 15 Minuten alleine, im Bett, ohne Stress, ohne Geschrei, ohne To-Dos. Und es war einfach herrlich. 😊

Zum seitlichen am-Schoß-Halten das ihr beschrieben habt, vam und Safran: das versuche ich eigentlich auch, nur liebt sie es, Teile des Breis auszuspucken und auf sich selbst zu befördern - binnen kurzer Zeit hat sie das Kinn an die Brust angezogen und liegt dann fast. Ich füttere sie übrigens meistens nackt, da jedes Lätzchen das Herumgesaue noch verstärkt. (Mullwindel, Stofflätzchen, waschbares Lätzchen schiebt sie sich in den Mund, beim Silikon-Mulden-Lätzchen schiebt sie die Unterlippe auf die Unterseite und spuckt Breireste zwischen sich und das Lätzchen :lol: )
Safran hat geschrieben:
21.07.2020, 22:05
Wenn sie nach einigen Löffeln stoppt biete ich ihr Wasser an, davon landet kaum etwas im Kind, aber sie ist begeistert und es macht ihr Spaß, außerdem isst sie danach doch noch oft weiter. Vielleicht probierst du es mal.
Danke, das versuch ich definitiv - wir haben jetzt kleine Schnapsgläser gekauft, damit sie sich mit kleinen Wasser-Mengen übergießen kann.
vam hat geschrieben:
21.07.2020, 20:48
Am besten funktioniert hat bei uns eigentlich immer Brei dick anmachen und er schiebt den Löffel selbst rein.
Das klappt hier nicht so gut, da landet dann gar kein Brei mehr im Bäuchlein. Aber der Zweitlöffel-Trick klappt ab und zu ein bisschen. :lol:

30.01. 3500 g, Geburtsgewicht, Waage Krankenhaus
31.01. 3260 g, Waage Krankenhaus
01.02. 3150 g, Waage Krankenhaus, Start Zufütterung
03.02. 3310 g, Waage Krankenhaus, Entlassungsgewicht
04.02. 3330 g, ab hier eigene Waage
08.02. 3360 g, 260ml Pre
10.02. 3425 g, ab hier BES, 360ml Pre
18.02. 3770 g, 270ml Pre
25.02. 3955 g, 260ml Pre
03.03. 4080 g, 18 mal gestillt (6x BES), 270ml Pre, 2x Stuhl, 5x Pipi
10.03. 4300 g, 19 mal gestillt (12x BES), 370ml Pre, 1x Stuhl, 5x Pipi – Umstellung ab Mittag
17.03. 4750 g, 13 mal gestillt (12x BES), 630ml Pre, 3x Stuhl, 5x Pipi
25.03. 5050 g, 15 mal gestillt (10x BES), 500ml Pre, 2x Stuhl, 5x Pipi
01.04. 5260 g, 13 mal gestillt (8x BES), 360ml Pre
08.04. 5440 g, 16 mal gestillt (8x BES), 385ml Pre
15.04. 5620 g, 15 mal gestillt (9x BES), 340ml Pre
22.04. 5720 g, 16 mal gestillt (7x BES), 295ml Pre
29.04. 5850 g, 14 mal gestillt (7x BES), 280ml Pre
01.05. 5870 g, 15 mal gestillt (6x BES), 260ml Pre
07.05. 5990 g, am Vortag 12x gestillt (7x BES nach Bedarf), 340ml Pre
14.05. 6190 g, am Vortag 10x gestillt (6x BES nach Bedarf), 325ml Pre
21.05. 6320 g, am Vortag 12x gestillt (7x BES nach Bedarf), 365ml Pre
28.05. 6450 g, am Vortag 14x gestillt (7x BES nach Bedarf), 385ml Pre
04.06. 6630 g, am Vortag 12x gestillt (6x BES nach Bedarf), 360ml Pre
11.06. 6750 g, am Vortag 12x gestillt (5x BES nach Bedarf), 305ml Pre
18.06. 6830 g, am Vortag 14x gestillt (7x BES nach Bedarf), 350ml Pre
25.06. 6930 g, am Vortag 13x gestillt (6x BES nach Bedarf), 360ml Pre
02.07. 7080 g, am Vortag 15x gestillt (7x BES nach Bedarf), 440ml
09.07. 7060 g, am Vortag 12x gestillt (7x BES nach Bedarf), 330ml
16.07. 7140 g, am Vortag 14x gestillt (6x BES nach Bedarf), 340ml Pre, 1x Brei
23.07. 7220 g, am Vortag 12x gestillt (7x BES nach Bedarf), 330ml Pre, 2x Brei

Die Zunahme könnte auch ein ein bisschen besser sein. Hast Du irgendwelche Tipps für mich, Mondenkind?
Erst richtig glücklich mit der kleinen Raupe Nimmersatt 01/2020 ❤🐛

vam
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 356
Registriert: 27.01.2020, 13:08

Re: BES seit 5 Wochen - voll stillen möglich?

Beitrag von vam »

Ich drück dich nochmal solidarisch, Nana. Ich musste lächeln, bei dem was du schreibst. Es kommt mir so bekannt vor 😊 Hier auch im Schub, Essen nur Gematsche und der kleine Mann ist groß und kräftig genug, sich über die halbe Tischplatte zu ziehen, auf der er zuvor am liebsten mein Essen verteilt hat, wenn ich nicht schnell genug bin. Wir werden nun einige Tage getrennt essen 😂
Ich finde, du machst das so super und es wird wieder besser! Ich wünsche dir öfter ein paar Minuten Ruhe zum Genießen und alles andere ist nur eine Phase und wird sich finden.
... mit dem kleinen Wilden (09/2019)

Polarfuchs
gehört zum Inventar
Beiträge: 491
Registriert: 20.11.2019, 14:31

Re: BES seit 5 Wochen - voll stillen möglich?

Beitrag von Polarfuchs »

Hey Nananix,
Ach Mensch, es tut mir leid, dass die Frenotomie nicht das gewünschte Ergebnis beim Stillen gebracht hat.
Ich kann dir nur ein bisschen was zum Essen erzählen: hier wir IMMERNOCH viel gematscht, besser gesagt immer mehr, weil man mehr versteht und ausprobiert. „Ob wohl die Nudel im Glas gut aussieht? Der Joghurt auf dem Tisch? Was passiert, wenn ich das eine Glas ins andere kippe?“ 🤪😄
Im Kind landen selten mehr als 3 Nudel und ein halbe Erdbeere. Manchmal schaufelt sie 100g Nudeln runter. Auch wenn sie kurz vorher gestillt hat. Da gibt’s kein erkennbares Muster 🤷‍♀️ Habe auch aufgehört eins zu suchen :lol:
Lass es langsam angehen und gib ihr Zeit. :-) ich weiß, du würdest dich freuen die Pre auszuschleichen, aber Druck kann ich dir aus unserer Erfahrung sagen macht nur, dass noch weniger im Kind landet. Bor allen wenn man sich selbst darüber „ärgert“ oder viele Gedanken macht. Die Kleine Mäuse sind nämlich schon ziemlich klug ;-)
Polarfuchs mit Babyhase 10.06.19 👨‍👩‍👧

Antworten