BES seit 5 Wochen - voll stillen möglich?

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: deidamaus, Mondenkind, SchneFiMa, bayleaf, Teazer, Atsitsa

Antworten
Nananix
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 131
Registriert: 01.03.2020, 21:54

Re: BES seit 5 Wochen - voll stillen möglich?

Beitrag von Nananix »

Danke, Polarfuchs und Bönthi! Ja, ich rede ihm da wirklich auch nicht mehr rein und geb keine Empfehlungen mehr, weil er ja mit dem, was er dann macht, auch klarkommen muss. Eine Variante, die ich nicht anwende, bei ihm aber blenden funktioniert, bringt mich regelmäßig zum Lachen: er setzt die kleine Raupe in die Wippe, setzt sich selbst auf die Couch und legt sich über Kopf und Arme Raupes Kuscheldecke und dann wackelt er damit und macht Wellenbewegungen, während ihn die kleine Raupe von unten anschaut. Mein Deckengespenst... :lol:
Polarfuchs hat geschrieben:
28.04.2020, 15:30
Vielleicht kannst du ihm ja eine Raupen und Papa Zeit einräumen, wo er allein für sie verantwortlich ist und sich gebraucht fühlt?
Ja, das wäre ja auch für mich eine tolle Entlastung. Nur leider traut er sich das nicht, weil die kleine Raupe so schnell weint/schreit/brüllt, wenn ich weg bin, und er meint dann eben, es läge daran, dass sie Hunger hätte (was eben eine falsche Interpretation der Lage ist). :roll:

Hm, gestern war es wirklich kurios: wir haben's geschafft und waren um kurz nach 8 im Bett, Raupe hat gestrahlt und gebrabbelt. Dann hab ich mich zu ihr gelegt und gemerkt, dass sie wie immer nach meiner Brust sucht, also hab ich sie andocken lassen. Zuerst fing sie dann an zu meckern und dann ist es wieder in nicht-enden-wollendes-Gebrüll umgeschlagen. Ich habe dann 30 Minuten lang versucht, sie auf alle möglichen Arten zu beruhigen und um etwa 21 Uhr ist sie dann eingeschlafen. Was das betrifft, bin ich echt ein bisschen ratlos...

30.01. 3500 g, Geburtsgewicht, Waage Krankenhaus
31.01. 3260 g, Waage Krankenhaus
01.02. 3150 g, Waage Krankenhaus, Start Zufütterung
03.02. 3310 g, Waage Krankenhaus, Entlassungsgewicht
04.02. 3330 g, ab hier eigene Waage
08.02. 3360 g, 260ml Pre
10.02. 3425 g, ab hier BES, 360ml Pre
18.02. 3770 g, 270ml Pre
25.02. 3955 g, 260ml Pre
03.03. 4080 g, 18 mal gestillt (6x BES), 270ml Pre, 2x Stuhl, 5x Pipi
10.03. 4300 g, 19 mal gestillt (12x BES), 370ml Pre, 1x Stuhl, 5x Pipi – Umstellung ab Mittag
17.03. 4750 g, 13 mal gestillt (12x BES), 630ml Pre, 3x Stuhl, 5x Pipi
25.03. 5050 g, 15 mal gestillt (10x BES), 500ml Pre, 2x Stuhl, 5x Pipi
26.03. 5100 g, 14 mal gestillt (9x BES), 485ml Pre, 1x Stuhl, 6x Pipi
29.03. 5160 g, 13 mal gestillt (9x BES), 460ml Pre, 0x Stuhl, 6x Pipi
01.04. 5260 g, 13 mal gestillt (8x BES), 360ml Pre
03.04. 5330 g, 13 mal gestillt (9x BES), 365ml Pre
05.04. 5380 g, 17 mal gestillt (10x BES), 405ml Pre
08.04. 5440 g, 16 mal gestillt (8x BES), 385ml Pre
10.04. 5510 g, 16 mal gestillt (8x BES), 330ml Pre
12.04. 5520 g, 17 mal gestillt (9x BES), 360ml Pre
15.04. 5620 g, 15 mal gestillt (9x BES), 340ml Pre
17.04. 5660 g, 15 mal gestillt (7x BES), 320ml Pre
19.04. 5630 g, 17 mal gestillt (8x BES), 365ml Pre
22.04. 5720 g, 16 mal gestillt (7x BES), 295ml Pre
23.04. 5750 g (KiÄ - Impfung), 15 mal gestillt (7x BES), 300ml Pre
24.04. 5810 g, 17 mal gestillt (9x BES), 300ml Pre
25.04. XXXX g, 16 mal gestillt (7x BES), 295ml Pre
26.04. 5800 g, 17 mal gestillt (8x BES), 300ml Pre
27.04. XXXX g, 17 mal gestillt (7x BES), 280ml Pre
28.04. XXXX g, 14 mal gestillt (8x BES), 275ml Pre
29.04. 5850 g,
Erst richtig glücklich mit der kleinen Raupe Nimmersatt 01/2020 ❤🐛

Fernweh
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1085
Registriert: 13.10.2016, 17:57

Re: BES seit 5 Wochen - voll stillen möglich?

Beitrag von Fernweh »

Mein Mann denkt auch immer als erstes, dass das Baby Hunger hat. Als ob es nur dieses Bedürfnis geben würde...

Hast du schon mal probiert im Gehen zu stillen? Das hilft hier manchmal, wenn er am Abend im Bett keine Ruhe findet.

Die Reduktion läuft auch gut, wie ich sehe. Das freut mich für euch!
Schnucks 08/16
Wuzi 02/20

Polarfuchs
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 347
Registriert: 20.11.2019, 14:31

Re: BES seit 5 Wochen - voll stillen möglich?

Beitrag von Polarfuchs »

Nananix hat geschrieben:
29.04.2020, 11:28
Ja, das wäre ja auch für mich eine tolle Entlastung. Nur leider traut er sich das nicht, weil die kleine Raupe so schnell weint/schreit/brüllt, wenn ich weg bin, und er meint dann eben, es läge daran, dass sie Hunger hätte (was eben eine falsche Interpretation der Lage ist). :roll:
Vielleicht versucht ihr es einfach mal? Er steht mit ihr auf, so ist es auch quasi kein weggehen deinerseits (das endet hier auch manchmal in meckern) und wenn sie weint und er sie nicht beruhigt bekommt, dann kann er dich ja immernoch wecken. Du bist ja noch da! Und wenn er merkt es klappt immer besser bekommt er vielleicht auch mehr vertrauen in sich selbst.
Das mit dem Gespenst klingt witzig :-D es wird auch sicher besser umso älter sie wird und sie ein bisschen mehr spielen mag :-)
Hm, gestern war es wirklich kurios: wir haben's geschafft und waren um kurz nach 8 im Bett, Raupe hat gestrahlt und gebrabbelt. Dann hab ich mich zu ihr gelegt und gemerkt, dass sie wie immer nach meiner Brust sucht, also hab ich sie andocken lassen. Zuerst fing sie dann an zu meckern und dann ist es wieder in nicht-enden-wollendes-Gebrüll umgeschlagen. Ich habe dann 30 Minuten lang versucht, sie auf alle möglichen Arten zu beruhigen und um etwa 21 Uhr ist sie dann eingeschlafen. Was das betrifft, bin ich echt ein bisschen ratlos...
Da würde ich dir den gleichen Rat geben, den Fernweh schon genannt hat, manchmal fängt der Babyhase hier kurz vor dem wegdösen auch plötzlich an zu weinen und im Bett beruhigen (egal ob singen, Wippen,....) funktionieren nicht. Sobald ich aufstehe und sie im Stock Dunkeln im Gehen stille wird es besser und oft schläft sie schnell ein.
Polarfuchs mit Babyhase 10.06.19 👨‍👩‍👧

luise90
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 125
Registriert: 19.11.2019, 12:03

Re: BES seit 5 Wochen - voll stillen möglich?

Beitrag von luise90 »

Im gehen stillen ist hier gerade abends wieder die einzige Möglichkeit diesen kleinen aufgedrehten Kerl zur Ruhe zu "zwingen" damit er einschlafen kann.
Aua Handgelenke :shock:
Mit Wubbi 07/19

Nananix
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 131
Registriert: 01.03.2020, 21:54

Re: BES seit 5 Wochen - voll stillen möglich?

Beitrag von Nananix »

Wahnsinn, ihr seid eine wirklich tolle Unterstützung! Vielen, lieben, Dank! Stillen im Gehen war heute nicht notwendig, vielleicht aber auch deshalb, weil ich mir die ganze Zeit gedacht habe "kein Problem, heute kann ich immer noch den Joker ziehen". :lol:
Erst richtig glücklich mit der kleinen Raupe Nimmersatt 01/2020 ❤🐛

Mondenkind
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 26503
Registriert: 25.09.2008, 17:33

Re: BES seit 5 Wochen - voll stillen möglich?

Beitrag von Mondenkind »

Gestern ging es bis zum Abend eigentlich super mit der Reduktion. Am Abend war es dann leider sehr, sehr angespannt. Wahrscheinlich lag es an einer Reizüberflutung durch einen kleinen Nachmittagsausflug, einem kleinen bisschen Hunger, und brutaler Müdigkeit. Jedenfalls fing es beim (zu späten) Abendessen um 19 Uhr an - sie weinte wirklich furchtbar und schrie ohne Unterbrechung. Dadurch zögerte sich dann alles noch weiter nach hinten raus (ich hatte noch eine BES-Portion zu verfüttern und das Fertigmachen für's Bett - das dauerte ewig). Also wurde es dann kurz nach 21 Uhr, als ich endlich neben der tobenden Raupe im Bett lag. Dann hab ich es geschafft, sie durch häufiges Wechselstillen zu beruhigen und schließlich ist sie dann eingeschlafen. Leider war mein Mann, der mir sonst eine gute moralische Stütze ist, auch recht fertig von den sehr lauten 2 Stunden und meinte dann traurig, dass er schon gerne mal hätte, dass die kleine Raupe auch mal bei ihm ihren Hunger stillen kann. Ich hab ihm dann erklärt, dass wir einerseits eh schon Halbzeit haben und er dann gerne auch das Füttern mit Beikost übernehmen darf und andererseits, dass es hier gar nicht um Hunger ging, sondern um Nähe. Wo er aber schon ein bisschen Recht hat ist, dass sie sich anders (also außer beim Stillen/Nuckeln) kaum beruhigen lässt. Da tut er mir auch leid, aber hilft ja nichts.
Das hast Du vollkommen richtig eingeschätzt: ganz sicher ging es hier nicht um Hunger. Und es ist sicherlich manchmal hart für das nicht stillende Elternteil, das Kind nicht so leicht beruhigen zu können, aber hier liegt schlicht ein Fall von falschen Erwartungen vor. Zu erwarten, dass sich ein Säugling durch etwas anderes als Saugen beruhigen lässt, ist einfach unrealistisch. Bei manchen Kindern hilft tragen, rumlaufen, weißes Rauschen etc, aber Stillen ist das, was bei den meisten am verlässlichsten hilft und das hat in vielen Fällen dann eher wenig mit der Nahrungsaufnahme zu tun.
Wir haben also auf 280ml reduziert, aber das Tagesende war sehr durchwachsen. :?
Da tut mir leid, ich denke aber, das wäre mit einem Vollstillkind nicht anders verlaufen.

Die Zunahme ist prima, von mir aus kannst du morgen auf 260ml gehen.
Liebe Grüße, Mondenkind, Modteam Stillberatung

Niemand hat das Recht zu gehorchen. Hannah Arendt

Mondenkind mit Glitzerschnecke 11.3.08 und Buntschnuppe 12.3.11

luise90
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 125
Registriert: 19.11.2019, 12:03

Re: BES seit 5 Wochen - voll stillen möglich?

Beitrag von luise90 »

Nananix hat geschrieben:
29.04.2020, 21:47
Wahnsinn, ihr seid eine wirklich tolle Unterstützung! Vielen, lieben, Dank! Stillen im Gehen war heute nicht notwendig, vielleicht aber auch deshalb, weil ich mir die ganze Zeit gedacht habe "kein Problem, heute kann ich immer noch den Joker ziehen". :lol:
Haha, sehr gut! Sei froh ;)
Mit Wubbi 07/19

Nananix
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 131
Registriert: 01.03.2020, 21:54

Re: BES seit 5 Wochen - voll stillen möglich?

Beitrag von Nananix »

Mondenkind hat geschrieben:
29.04.2020, 22:00
Zu erwarten, dass sich ein Säugling durch etwas anderes als Saugen beruhigen lässt, ist einfach unrealistisch. Bei manchen Kindern hilft tragen, rumlaufen, weißes Rauschen etc, aber Stillen ist das, was bei den meisten am verlässlichsten hilft und das hat in vielen Fällen dann eher wenig mit der Nahrungsaufnahme zu tun.
Danke, das war extrem treffend, sehr simpel, und hilft mir wirklich sehr, es auch meinem Mann verständlich zu machen.

Dann gehen wir auf 260ml und sehen, was passiert. Userin Fernweh hat in ihrem Faden auch schon gefragt, aber hier auch nochmals von mir: Manchmal wird sie an der Brust extrem unruhig und zappelig, wenn das BES leer ist. Es macht dann den Eindruck, als würde sie gerne noch trinken. Wenn ich dann ausstreiche, sehe ich regelmäßig, dass noch genug Milch da wäre, aber ich kann sie nicht dazu animieren, weiter zu trinken. Hast Du da vielleicht noch einen Tipp abseits von Brustkompression (versuche ich, klappt aber meistens dann auch nicht mehr).
Erst richtig glücklich mit der kleinen Raupe Nimmersatt 01/2020 ❤🐛

DolphinFFM
alter SuT-Hase
Beiträge: 2267
Registriert: 10.12.2014, 18:06

Re: BES seit 5 Wochen - voll stillen möglich?

Beitrag von DolphinFFM »

Könnte es auch andersherum sein?
Also dass sie zappelig sind, weil etwas kommt, sie aber eigentlich nur nuckeln wollen? Die meisten Babys lernen ja irgendwann (ich glaube so mit 4 Monaten) wie sie nuckeln können ohne das Milch kommt. „Non-nutrives Saugen“ heißt das glaub ich. Das müssen sie aber eben erst lernen.

Nur als Idee, warum sie unruhig sind obwohl noch reichlich Angebot da ist.
... mit den 3 Tigermädchen (02/2014 & 12/2016 & 01/2020)

Mondenkind
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 26503
Registriert: 25.09.2008, 17:33

Re: BES seit 5 Wochen - voll stillen möglich?

Beitrag von Mondenkind »

DolphinFFM hat geschrieben:
30.04.2020, 14:47
Könnte es auch andersherum sein?
Also dass sie zappelig sind, weil etwas kommt, sie aber eigentlich nur nuckeln wollen? Die meisten Babys lernen ja irgendwann (ich glaube so mit 4 Monaten) wie sie nuckeln können ohne das Milch kommt. „Non-nutrives Saugen“ heißt das glaub ich. Das müssen sie aber eben erst lernen.

Nur als Idee, warum sie unruhig sind obwohl noch reichlich Angebot da ist.
Das war jetzt auch mein Gedanke.
Liebe Grüße, Mondenkind, Modteam Stillberatung

Niemand hat das Recht zu gehorchen. Hannah Arendt

Mondenkind mit Glitzerschnecke 11.3.08 und Buntschnuppe 12.3.11

Antworten