BES seit 5 Wochen - voll stillen möglich?

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: deidamaus, Atsitsa, SchneFiMa, Teazer, Mondenkind, bayleaf

Nananix
hat viel zu erzählen
Beiträge: 187
Registriert: 01.03.2020, 21:54

Re: BES seit 5 Wochen - voll stillen möglich?

Beitrag von Nananix »

30.01. 3500 g, Geburtsgewicht, Waage Krankenhaus
31.01. 3260 g, Waage Krankenhaus
01.02. 3150 g, Waage Krankenhaus, Start Zufütterung
03.02. 3310 g, Waage Krankenhaus, Entlassungsgewicht
04.02. 3330 g, ab hier eigene Waage
08.02. 3360 g, 260ml Pre
10.02. 3425 g, ab hier BES, 360ml Pre
18.02. 3770 g, 270ml Pre
25.02. 3955 g, 260ml Pre
03.03. 4080 g, 18 mal gestillt (6x BES), 270ml Pre, 2x Stuhl, 5x Pipi
10.03. 4300 g, 19 mal gestillt (12x BES), 370ml Pre, 1x Stuhl, 5x Pipi – Umstellung ab Mittag
17.03. 4750 g, 13 mal gestillt (12x BES), 630ml Pre, 3x Stuhl, 5x Pipi
25.03. 5050 g, 15 mal gestillt (10x BES), 500ml Pre, 2x Stuhl, 5x Pipi
01.04. 5260 g, 13 mal gestillt (8x BES), 360ml Pre
08.04. 5440 g, 16 mal gestillt (8x BES), 385ml Pre
15.04. 5620 g, 15 mal gestillt (9x BES), 340ml Pre
22.04. 5720 g, 16 mal gestillt (7x BES), 295ml Pre
29.04. 5850 g, 14 mal gestillt (7x BES), 280ml Pre
01.05. 5870 g, 15 mal gestillt (6x BES), 260ml Pre
07.05. 5990 g, am Vortag 12x gestillt (7x BES nach Bedarf), 340ml Pre
14.05. 6190 g, am Vortag 10x gestillt (6x BES nach Bedarf), 325ml Pre
21.05. 6320 g, am Vortag 12x gestillt (7x BES nach Bedarf), 365ml Pre
28.05. 6450 g, am Vortag 14x gestillt (7x BES nach Bedarf), 385ml Pre
04.06. 6630 g, am Vortag 12x gestillt (6x BES nach Bedarf), 360ml Pre
11.06. 6750 g, am Vortag 12x gestillt (5x BES nach Bedarf), 305ml Pre
18.06. 6830 g, am Vortag 14x gestillt (7x BES nach Bedarf), 350ml Pre
25.06. 6930 g, am Vortag 13x gestillt (6x BES nach Bedarf), 360ml Pre

Haha, scheinbar verdoppelt sie ihr Geburtsgewicht wirklich exakt nach 5 Monaten. 😍 Die kleine Raupe macht mir in letzter Zeit wirklich viel Freude. Sie ist so kommunikativ, lustig, und mittlerweile echt geschickt bei der Drehung auf den Bauch (auf den Rücken fällt es ihr noch schwerer - ab und zu landet leider als erstes der Kopf auf dem Boden). Sie kommt in der Bauchlage immer weiter hoch und ist frustriert, wenn ihre Fortbewegungsversuche nicht anschlagen. Gestern hatten wir längere Autofahrten und es lief für unsere Verhältnisse einigermaßen erträglich - mit dem Schnuller konnte sie immer wieder ein bisschen schlafen (leider gibt's im Auto nur Brüllen oder Schlafen).

Beikost: wir haben noch keinen Hochstuhl - sitzen klappt ohnehin noch nicht so toll - aber sie war begeistert vom Karottenbrei, den wir angeboten haben, nachdem wir bei Tisch das Imitieren von Kaubewegungen bei ihr entdeckt haben. Sie hat wahrscheinlich etwa 3 Teelöffel davon tatsächlich geschluckt und wollte den Brei am liebsten überall mit den Fingern verteilen.
Nachdem sie seit einiger Zeit stark zahnt, würde ich ihr gerne mal Gurkensticks geben. Muss die Gurke da geschält sein?
Generell: was darf ich alles anbieten, ohne die Verdauung zu sehr zu belasten?

Zunge: wir dehnen und machen viele Übungen, die wir von einer spezialisierten Logopädin gezeigt bekommen haben. Am Montag ist Impfung (6-fach) und Nachkontrolle von der Zungenband-Durchtrennung. Uns wurde von allen Seiten gesagt, dass es bei der Raupe schon 5-6 Wochen dauern wird, bis sie ihre Zunge und die gesamte Muskulatur wirklich effektiver einsetzen kann. Ich merke allerdings jetzt schon, dass der MSR auch auf meiner "schlechteren" Seite immer da ist - auch abends. Bei meiner "besseren" Seite überlege ich schon, ob es sich lohnt, die Milch aufzufangen. Die Mengen, die sie aus dem BES trinkt, sind aber noch unverändert.
Erst richtig glücklich mit der kleinen Raupe Nimmersatt 01/2020 ❤🐛

Polarfuchs
gehört zum Inventar
Beiträge: 424
Registriert: 20.11.2019, 14:31

Re: BES seit 5 Wochen - voll stillen möglich?

Beitrag von Polarfuchs »

Das klingt alles so toll Nananix!

Kennst du den Link zur Beikost? Da steht eigentlich gut drin, was du geben darfst. Hänge ihn dir mal an!

viewtopic.php?f=176&t=208349&sid=4e8e65 ... dc9bc6c578


Ach und immer schön Fett an den Brei nicht vergessen :mrgreen:
Polarfuchs mit Babyhase 10.06.19 👨‍👩‍👧

Mondenkind
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 26642
Registriert: 25.09.2008, 17:33

Re: BES seit 5 Wochen - voll stillen möglich?

Beitrag von Mondenkind »

Nananix hat geschrieben:
25.06.2020, 11:38
Nachdem sie seit einiger Zeit stark zahnt, würde ich ihr gerne mal Gurkensticks geben. Muss die Gurke da geschält sein?
Nein, muss nicht.
Nananix hat geschrieben:
25.06.2020, 11:38
Generell: was darf ich alles anbieten, ohne die Verdauung zu sehr zu belasten?
Du darfst alles anbieten außer ganze Trauben/ganze kleine Tomaten/ganze Nüsse (gemahlen geht!), sprich Dinge, die die Atemwege verlegen können, Honig im ersten Lebensjahr.



Beikosteinführung
Liebe Grüße, Mondenkind, Modteam Stillberatung

Niemand hat das Recht zu gehorchen. Hannah Arendt

Mondenkind mit Glitzerschnecke 11.3.08 und Buntschnuppe 12.3.11

Nananix
hat viel zu erzählen
Beiträge: 187
Registriert: 01.03.2020, 21:54

Re: BES seit 5 Wochen - voll stillen möglich?

Beitrag von Nananix »

Super, vielen Dank, kalte Gurke und Karotte kommen gut an. Mir kommt vor, dass es mit dem Brei an unterschiedlichen Tagen unterschiedlich gut klappt. Manchmal schluckt sie nichts, sondern würgt alles wieder (heute, obwohl ihr der Geschmack scheinbar gefallen hat), und an manchen Tagen isst sie wirklich (Samstag).
Erst richtig glücklich mit der kleinen Raupe Nimmersatt 01/2020 ❤🐛

Nananix
hat viel zu erzählen
Beiträge: 187
Registriert: 01.03.2020, 21:54

Re: BES seit 5 Wochen - voll stillen möglich?

Beitrag von Nananix »

30.01. 3500 g, Geburtsgewicht, Waage Krankenhaus
31.01. 3260 g, Waage Krankenhaus
01.02. 3150 g, Waage Krankenhaus, Start Zufütterung
03.02. 3310 g, Waage Krankenhaus, Entlassungsgewicht
04.02. 3330 g, ab hier eigene Waage
08.02. 3360 g, 260ml Pre
10.02. 3425 g, ab hier BES, 360ml Pre
18.02. 3770 g, 270ml Pre
25.02. 3955 g, 260ml Pre
03.03. 4080 g, 18 mal gestillt (6x BES), 270ml Pre, 2x Stuhl, 5x Pipi
10.03. 4300 g, 19 mal gestillt (12x BES), 370ml Pre, 1x Stuhl, 5x Pipi – Umstellung ab Mittag
17.03. 4750 g, 13 mal gestillt (12x BES), 630ml Pre, 3x Stuhl, 5x Pipi
25.03. 5050 g, 15 mal gestillt (10x BES), 500ml Pre, 2x Stuhl, 5x Pipi
01.04. 5260 g, 13 mal gestillt (8x BES), 360ml Pre
08.04. 5440 g, 16 mal gestillt (8x BES), 385ml Pre
15.04. 5620 g, 15 mal gestillt (9x BES), 340ml Pre
22.04. 5720 g, 16 mal gestillt (7x BES), 295ml Pre
29.04. 5850 g, 14 mal gestillt (7x BES), 280ml Pre
01.05. 5870 g, 15 mal gestillt (6x BES), 260ml Pre
07.05. 5990 g, am Vortag 12x gestillt (7x BES nach Bedarf), 340ml Pre
14.05. 6190 g, am Vortag 10x gestillt (6x BES nach Bedarf), 325ml Pre
21.05. 6320 g, am Vortag 12x gestillt (7x BES nach Bedarf), 365ml Pre
28.05. 6450 g, am Vortag 14x gestillt (7x BES nach Bedarf), 385ml Pre
04.06. 6630 g, am Vortag 12x gestillt (6x BES nach Bedarf), 360ml Pre
11.06. 6750 g, am Vortag 12x gestillt (5x BES nach Bedarf), 305ml Pre
18.06. 6830 g, am Vortag 14x gestillt (7x BES nach Bedarf), 350ml Pre
25.06. 6930 g, am Vortag 13x gestillt (6x BES nach Bedarf), 360ml Pre
02.07. 7080 g, am Vortag 15x gestillt (7x BES nach Bedarf), 440ml

Ich glaube, wir sind gerade wieder im nächsten Schub gelandet - seit Montag/Dienstag teilt sich die kleine Raupe sehr laut mit, ist extrem anhänglich und hatte gestern Hunger ohne Ende. Ich könnte sie trotzdem gerade auffressen, weil sie so ein liebes, tolles Mädchen ist! Sie bekommt jetzt täglich (1-2 mal) Brei angeboten - sie ist da nicht sehr ausdauernd beim Essen, findet es aber immer sehr spannend. Ich taue dafür auch nur einen kleinen Eiswürfel auf, weil ich sonst zu viel wegwerfen müsste.

Mondenkind, zu zwei Dingen wollte ich noch deinen Rat/deine Meinung einholen:
  • Pre-Menge: in der letzten Woche sind die Mengen stark geschwankt und ich wollte sie nicht beschränken. Wir lagen zwischen 305 ml und 440ml (gestern). Es gab 2 Ausreißer nach oben (Freitag 390ml, gestern 440ml). Ist das ok, wenn ich mich weiterhin an einzelnen Tagen nach ihrem (erhöhten) Bedarf richte? Ein kleiner Hinweis noch: wir waren am Montag wieder impfen (6-fach) und sie ist jetzt 72cm lang.
  • Nachdem sie nicht mehr non-stop an der Brust hängt und sich auch ganz gut von mir beschäftigen lässt, spiele ich mit dem Gedanken, mir nochmals eine Milchpumpe auszuleihen und es nochmals mit dem Ankurbeln der Milchproduktion zu versuchen. Macht das jetzt noch Sinn? Und wenn es Sinn macht, wie sollte ich denn deiner Meinung nach pumpen?
Erst richtig glücklich mit der kleinen Raupe Nimmersatt 01/2020 ❤🐛

Mondenkind
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 26642
Registriert: 25.09.2008, 17:33

Re: BES seit 5 Wochen - voll stillen möglich?

Beitrag von Mondenkind »

Nananix hat geschrieben:
02.07.2020, 07:59
Pre-Menge: in der letzten Woche sind die Mengen stark geschwankt und ich wollte sie nicht beschränken. Wir lagen zwischen 305 ml und 440ml (gestern). Es gab 2 Ausreißer nach oben (Freitag 390ml, gestern 440ml). Ist das ok, wenn ich mich weiterhin an einzelnen Tagen nach ihrem (erhöhten) Bedarf richte?
Die Zunahme ist vollkommen unauffällig. Die höheren Pre-Mengen sind sicher nicht nötig. Prinzipiell macht das aber natürlich nichts, wenn sie mal tageweise etwas mehr bekommt. Man muss dann nur aufpassen, dass sich das nicht einschleicht und auf Kosten Deiner Milchbildung geht.

Natürlich kannst Du mehr pumpen. Die abgepumpte Milch kannst Du dann statt der Pre anbieten.

Um die Milchmenge zu steigern sollte 2x am Tag Clusterpumpen durchgeführt werden, also

1. Brustmassage
2. doppelseitig pumpen für ca. 10-12 Minuten oder bis die Milch nicht mehr fließt
3. Pause von ca. 10-12 Minuten
dies 3x wiederholen, Gesamtdauer ca. 1 Stunde.

Da spricht überhaupt nichts gegen, das so zu machen.
Liebe Grüße, Mondenkind, Modteam Stillberatung

Niemand hat das Recht zu gehorchen. Hannah Arendt

Mondenkind mit Glitzerschnecke 11.3.08 und Buntschnuppe 12.3.11

Nananix
hat viel zu erzählen
Beiträge: 187
Registriert: 01.03.2020, 21:54

Re: BES seit 5 Wochen - voll stillen möglich?

Beitrag von Nananix »

Vielen lieben Dank für die ausführliche Antwort!

Nachdem ich für die Pumpe keine Verordnung mehr bekomme, muss ich sie ausleihen. Was meinst Du denn über welchen Zeitraum 2x täglich Clusterpumpen sinnvoll wäre, um die Milchmenge anzukurbeln?
Erst richtig glücklich mit der kleinen Raupe Nimmersatt 01/2020 ❤🐛

Polarfuchs
gehört zum Inventar
Beiträge: 424
Registriert: 20.11.2019, 14:31

Re: BES seit 5 Wochen - voll stillen möglich?

Beitrag von Polarfuchs »

Vielleicht ist die Kinderärztin was das Rezept angeht kooperativer :-) so haben wir es bei uns am Anfang gemacht.
Polarfuchs mit Babyhase 10.06.19 👨‍👩‍👧

Nananix
hat viel zu erzählen
Beiträge: 187
Registriert: 01.03.2020, 21:54

Re: BES seit 5 Wochen - voll stillen möglich?

Beitrag von Nananix »

Ich glaube, da geht's eher um die Versicherung - zumindest meinte das die Stillberaterin in der Stillgruppe (ich hatte schon 2 Verordnungen vom KH, weil ich in der ersten Woche eine "schlechtere" Pumpe geliehen habe, da ich nicht wusste, dass man in einem anderen Sanitätshaus eine bessere Pumpe bekommt). Aber ja, ich frag noch mal nach!
Erst richtig glücklich mit der kleinen Raupe Nimmersatt 01/2020 ❤🐛

Mondenkind
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 26642
Registriert: 25.09.2008, 17:33

Re: BES seit 5 Wochen - voll stillen möglich?

Beitrag von Mondenkind »

Nananix hat geschrieben:
03.07.2020, 11:41
Vielen lieben Dank für die ausführliche Antwort!

Nachdem ich für die Pumpe keine Verordnung mehr bekomme, muss ich sie ausleihen. Was meinst Du denn über welchen Zeitraum 2x täglich Clusterpumpen sinnvoll wäre, um die Milchmenge anzukurbeln?
Schau mal, wie Du es unterbringen kannst, setz Dich da nicht unter Druck. Es kann auch sein, dass Du mit 1x pro Tag gut hinkommst, oder mal so, mal so... In der Regel merkt man das innerhalb weniger Tage, dass die Milchmenge zunimmt.
Liebe Grüße, Mondenkind, Modteam Stillberatung

Niemand hat das Recht zu gehorchen. Hannah Arendt

Mondenkind mit Glitzerschnecke 11.3.08 und Buntschnuppe 12.3.11

Antworten