Teilstillen als Ziel - Stillen mit dem BES

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: deidamaus, Atsitsa, SchneFiMa, Teazer, Mondenkind, bayleaf

Fernweh
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1620
Registriert: 13.10.2016, 17:57

Re: Teilstillen als Ziel - Stillen mit dem BES

Beitrag von Fernweh »

Danke!
Ich hoffe auch...
Schnucks 08/16
Wuzi 02/20

Benutzeravatar
ViolaBo
alter SuT-Hase
Beiträge: 2373
Registriert: 27.04.2017, 16:37

Re: Teilstillen als Ziel - Stillen mit dem BES

Beitrag von ViolaBo »

Von mir auch gedrückte Daumen!
Vio mit kleinem Zauberer 03/17

Fernweh
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1620
Registriert: 13.10.2016, 17:57

Re: Teilstillen als Ziel - Stillen mit dem BES

Beitrag von Fernweh »

Die Kinderärztin wurde jetzt auf Ende August verschoben.
Schnucks 08/16
Wuzi 02/20

koalina
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 7688
Registriert: 17.11.2014, 16:00
Wohnort: im schönen Norden

Re: Teilstillen als Ziel - Stillen mit dem BES

Beitrag von koalina »

Wie geht es euch?
--.-'-;@

mit Krümel (1/15) und Krümelchen (4/17)

Unsere kleinen Wunder... kamen überraschend und haben unser Leben mehr bereichert als man es in Worte fassen kann.

Bewertung Kruschelkiste

Fernweh
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1620
Registriert: 13.10.2016, 17:57

Re: Teilstillen als Ziel - Stillen mit dem BES

Beitrag von Fernweh »

Lieb, dass du fragst.

Das Testergebnis meines Mannes war zum Glück negativ. Wir konnten also ganz beruhigt unseren Urlaub antreten.

Das Stillen gestaltet sich gerade eher schwierig. Er mag sich keine Zeit dafür nehmen und ist sofort von absolut allem abgelenkt. Manchmal geht es kurz im Hoppe-Reiter-Sitz, etwas besser läuft es im Vierfüssler. Aber das ist recht anstrengend und nicht sehr öffentlichkeits-tauglich. Wobei ich das in der Strandmuschel am See auch schon gemacht habe. Beim Tragen gehts so halbwegs. In der Nacht stillt er wie gewohnt viel und regelmäßig.

Er isst meistens recht gut, drei Mal Brei ist fix. Und eine Fingerfood Jause muss auch sein. Und je nachdem gibt es nochmal extra Fingerfood. Er isst wirklich gerne.

Ich versuche so gut es geht vor dem Essen zu stillen, zumindest für ein paar Schlucke. Auch zwischendurch probiere ich es, aber die Welt ist gerade so extrem spannend für ihn. Und zwingen will und kann ich ihn ja nicht. Ich kann es nur immer wieder mal probieren.

Es bestimmt aber gerade sehr unseren Alltag und auch meinen Urlaub. Mein Mann bekommt ihn nur wenig zum Tragen, weil ich jede Chance zum Stillen nutzen möchte. Mit der Großen habe ich somit auch kaum Exklusivzeit. Da versuche ich zumindest einmal am Tag etwas mit ihr alleine zu machen.

Die Windeln kann ich gerade gar nicht einschätzen, da wir im Urlaub mit WWW wickeln. Mit denen habe ich überhaupt kein Gefühl. Es ist sehr heiß, wir sind die meiste Zeit draussen im Schatten.
Die letzte Nachtwindel war aber fast trocken, die erste Tagwindel war aber wieder “normal“.
Wenn es Essen gibt, bekommt er dazu auch immer Wasser zum Trinken. Bei der Fingerfood Jause biete ich meist saftiges Obst an und beim Tragen versuche ich auch 2 - 4 Seiten zu stillen.

Abends tut er sich gerade etwas schwerer mit dem Runterkommen. Der Urlaub ist ja doch auch anstrengend für ihn. Hinzu kommt, dass ich mein Bedürfnis nach sozialem Kontakt auch etwas stillen möchte. Eine befreundete Familie ist mit uns mit. Und so ist es halt, dass ich dann abends mit ihnen draussen Sitzen und plaudern möchte, anstatt mich alleine mit dem Baby im Bungalow hinzulegen. Da habe ich ihn jetzt schon zum zweiten Mal am Abend nach dem Stillen im Sling an meinen Mann zum Einschlaftragen abgegeben.
Das letzte Halbjahr war sehr anstrengend und einsam für mich. Ich hatte kaum Kontakt zu anderen. Und es tut einfach gut, mal unter Menschen zu sein. Meinem schlechten Gewissen probiere ich zu sagen, dass es eh nur ein paar Tage sind, und dann holt mich der Alltag wieder ein.

Ansonsten ist es schon eine Erleichterung kein BES mehr zu brauchen. Das Stillen in der Öffentlichkeit ist gar kein Thema für mich. Da wird er immer und überall einfach angelegt. Meistens ist er dabei ohnehin gerade im Sling, da geht das schnell und problemlos. Nur meine Handgelenke (bzw. Sehnen?) schmerzen seit einiger Zeit öfters, da ich die Brust dabei immer halten muss. Dann noch das Abhalten und das Halten beim Füttern, da kommt schon einiges an Belastung zusammen.

Also im Kopf bin ich komplet BES-frei, aber für das Stillen wünsche ich mir noch etwas Leichtigkeit. Auf das hoffe ich einfach, wenn sich das Ganze gefestigt hat.
Schnucks 08/16
Wuzi 02/20

KaLotta
alter SuT-Hase
Beiträge: 2983
Registriert: 04.09.2014, 22:41

Re: Teilstillen als Ziel - Stillen mit dem BES

Beitrag von KaLotta »

Nur schnell: der Babyjunge kann gerade auch nur sehr selten tagsüber in Ruhe/ausgiebig stillen und guckt jedem Geräusch hinterher. Es hilft manchmal, wenn ich mich so hinsetze, dass er beim Stillen den Mädchen beim Spielen oder der Katze zugucken kann, dann trinkt er ohne quaken, zappeln, wegdrehen. Aber vielleicht hast du das ja auch schon probiert.
👭 große Schwester (4/14) und kleine Schwester (6/17) und Babybruder (1/20)🤱

Bild

Leominor
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1729
Registriert: 22.03.2018, 15:59

Re: Teilstillen als Ziel - Stillen mit dem BES

Beitrag von Leominor »

Hier genauso. Bei uns geht (manchmal :roll: ) entweder auch so halb sitzend, dass er schauen kann oder wenn möglich in‘s dunkle Schlafzimmer und dort stillen lassen. Am besten klappt es wirklich wenn er müde ist. Sonst hat Monsieur einfach keine Zeit. Da werden kurz ein paar Schluck genommen (wenn überhaupt), wenn der Hunger schon riesig ist. Aber gerade so, dass der schlimmste Hunger weg ist und dann muss man wieder schauen. Und ne halbe Stunde später ist gefühlt Weltuntergang weil HUNGER!!!!

Auch was du vom Essen schreibst kommt mir sehr bekannt vor. 😉
Leominor mit dem kleinen Tigermädchen (12/17) und dem kleinen Bärenjunge (2/20)

Misle
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 261
Registriert: 10.04.2017, 12:08
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Kontaktdaten:

Re: Teilstillen als Ziel - Stillen mit dem BES

Beitrag von Misle »

Fernweh hat geschrieben:
11.08.2020, 22:39
Ansonsten ist es schon eine Erleichterung kein BES mehr zu brauchen. Das Stillen in der Öffentlichkeit ist gar kein Thema für mich. Da wird er immer und überall einfach angelegt. Meistens ist er dabei ohnehin gerade im Sling, da geht das schnell und problemlos. Nur meine Handgelenke (bzw. Sehnen?) schmerzen seit einiger Zeit öfters, da ich die Brust dabei immer halten muss. Dann noch das Abhalten und das Halten beim Füttern, da kommt schon einiges an Belastung zusammen.
Fernweh, ich bewundere wirklich was ihr geschafft habt. Wirklich ganz, ganz toll!
Die Schmerzen beim Abhalten hatte ich auch bekommen. Ich bin dann ziemlich schnell aufs Töpfchen umgestiegen und seitdem ist es viel besser geworden (quasi weg).
Ich finde Stillen toll \o/
Bild
Bild

koalina
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 7688
Registriert: 17.11.2014, 16:00
Wohnort: im schönen Norden

Re: Teilstillen als Ziel - Stillen mit dem BES

Beitrag von koalina »

Das liest sich anstrengend und normal. War hier in dem Alter ganz ähnlich. Mach dich frei davon das du jede Gelegenheit nutzen musst und gib das baby auch mal an den Mann zum Tragen ab. Ihr habt noch eine lange Stillzeit vor euch, geniesse auch eine Pause. Du brauchst sie zum Luft holen.
Abends ablegen ist so eine Sache. Freue dich wenn es geht und gräme dich nicht zu sehr wenn es nicht geht. Ihr macht es wunderbar!
--.-'-;@

mit Krümel (1/15) und Krümelchen (4/17)

Unsere kleinen Wunder... kamen überraschend und haben unser Leben mehr bereichert als man es in Worte fassen kann.

Bewertung Kruschelkiste

KaLotta
alter SuT-Hase
Beiträge: 2983
Registriert: 04.09.2014, 22:41

Re: Teilstillen als Ziel - Stillen mit dem BES

Beitrag von KaLotta »

Ich kann auch ein Töpfchen zum abhalten empfehlen!
👭 große Schwester (4/14) und kleine Schwester (6/17) und Babybruder (1/20)🤱

Bild

Gesperrt