Antidepressiva (Citalopram) bei Vollgestilltem Kind? Alternative?

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: deidamaus, Atsitsa, SchneFiMa, Teazer, Mondenkind, bayleaf

Theresa1222
gut eingelebt
Beiträge: 26
Registriert: 08.06.2015, 10:13

Re: Antidepressiva (Citalopram) bei Vollgestilltem Kind? Alternative?

Beitrag von Theresa1222 »

Hallo :)

Ich nehme aktuell Escitalopram, stille allerdings auch ein Kleinkind, also nicht mehr voll. Besser wäre laut Psychiater Citalopram in der Stillzeit gewesen.
Ich wünsche dir von Herzen, dass es dir bald besser geht

Alles liebe

Glüxkex
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 109
Registriert: 18.03.2019, 06:18

Re: Antidepressiva (Citalopram) bei Vollgestilltem Kind? Alternative?

Beitrag von Glüxkex »

Ich habe in Schwangerschaft und immer noch andauernder Stillzeit beim zweiten Kind durchgehend Venlafaxin genommen. Das ist laut Embryotox auch nicht das Mittel der Wahl, hatte mir aber vor meiner ersten Schwangerschaft sehr gut geholfen.
Liebe Grüße von Carola mit den beiden Jungs 9/14 und 9/18 und mit Minimaus (erwartet 1/21).

Benutzeravatar
IndieRina
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 639
Registriert: 05.04.2016, 08:54

Re: Antidepressiva (Citalopram) bei Vollgestilltem Kind? Alternative?

Beitrag von IndieRina »

Ich habe auch in beiden Schwangerschaften und auch jetzt in der Stillzeit Sertralin genommen. Meine Ärztin hat mich noch während der Kinderwunschzeit darauf umgestellt.

Du kannst auch direkt bei Embryotox nachfragen. Die beraten sehr unkompliziert.
Mama von Knopf (09/15) und Knöpfin (02/19)

Antworten