Wieder leichtes Baby-schaffen wir es an die Brust?

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: deidamaus, SchneFiMa, bayleaf, Teazer, Mondenkind

Antworten
blassblau
ist gern hier dabei
Beiträge: 82
Registriert: 15.01.2019, 17:21

Re: Wieder leichtes Baby-schaffen wir es an die Brust?

Beitrag von blassblau »

Ja, du hast Recht, klassisches Vollstillen ist es eigentlich nicht mehr. Da er aber bisher nur so wenig Beikost akzeptiert und an manchen Tagen gar nichts, war es für mich gefühlt trotzdem noch fast voll :)

Mondenkind
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 27020
Registriert: 25.09.2008, 17:33

Re: Wieder leichtes Baby-schaffen wir es an die Brust?

Beitrag von Mondenkind »

blassblau hat geschrieben:
01.10.2020, 09:35
Ja, du hast Recht, klassisches Vollstillen ist es eigentlich nicht mehr. Da er aber bisher nur so wenig Beikost akzeptiert und an manchen Tagen gar nichts, war es für mich gefühlt trotzdem noch fast voll :)
Kein Problem, ich weiß schon was Du meinst. Aber hier lesen ja viele mit, mir ist es da schon wichtig, die Begriffe richtig zu verwenden.

Ein Baby, das Beikost angeboten bekommt, wird nicht vollgestillt. Das Anbieten ist der Punkt, wie viel das Kind davon annimmt, spielt keine Rolle. Es wäre in dem Alter Deines Kindes auch nicht korrekt, noch voll zu stillen. Und darüber hinaus, macht es einen entscheidenden Unterschied, ob die Milch bei einem 3 Monate alten vollgestillten Kind vorübergehend zurückgeht oder bei einem Kind über 6 Monate, das bereits Beikost bekommt.
Liebe Grüße, Mondenkind, Modteam Stillberatung

Niemand hat das Recht zu gehorchen. Hannah Arendt

Mondenkind mit Glitzerschnecke 11.3.08 und Buntschnuppe 12.3.11

blassblau
ist gern hier dabei
Beiträge: 82
Registriert: 15.01.2019, 17:21

Re: Wieder leichtes Baby-schaffen wir es an die Brust?

Beitrag von blassblau »

Super, danke für deine Hilfe!!! Jetzt mache ich mich schon nicht mehr so sehr verrückt... er könnte es sich ja holen, wenn er möchte :)

Antworten