Wieder leichtes Baby-schaffen wir es an die Brust?

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: deidamaus, Atsitsa, SchneFiMa, Teazer, Mondenkind, bayleaf

Antworten
blassblau
ist gern hier dabei
Beiträge: 74
Registriert: 15.01.2019, 17:21

Re: Wieder leichtes Baby-schaffen wir es an die Brust?

Beitrag von blassblau »

Hallo zusammen,

Danke für eure Antworten, das hilft mir wirklich sehr. Vor allem dein Beitrag, Kleine, hat mich echt schockiert. Dadurch wird sehr deutlich, was eine Fütterstörung ist. Heftig... Natürlich habe ich es nicht so übertrieben wie diese Mutter, aber in diesem „Dokumentieren“ habe ich mich auch ein bisschen wiedererkannt (vielleicht hat es mich auch deswegen so schockiert). Bei meinem Großen haben wir lange Zeit dokumentiert, wie viel er trinkt. Das lag zwar daran, dass er untergewichtig bei der Geburt war und danach immer wieder Stress vom Kinderarzt gemacht wurde (Beikost, bei jeder Krankheit wenn er abgenommen hatte usw., einmal hat der Kinderarzt sogar was von Sondenernährung gequakt, als er während einer Bronchitis wenig essen/trinken wollte und abgenommen hat - Panik!) und dann hat er ja auch ewig schlecht feste Nahrung gegessen, hat leicht bei Stückchen gewürgt usw. Die erste kleine Verbesserung kam, als der Kinderarzt eine heftige Anämie mit ca. 9 Monaten diagnostizierte und diese behandelt werden konnte. Ich hatte zwar schon eine ganze Weile davor immer wieder das Thema angesprochen, da er so blass war, aber es wurde immer abgetan und gesagt, ich solle irgendwie Fleisch füttern (toller Rat, wenn das Kind alles Feste ablehnt und bei jedem Stückchen würgt). Später habe ich herausgefunden, dass SGA Babys (wie Frühchen) zu Eisenmangel neigen, da sie keine Reserven aufbauen können.
Erst in der Kita kam langsam der Nahrungsmittel-Umschwung, als er andere Kinder beim Essen gesehen hat. Anfangs kam er nämlich noch mit Milchflasche in die Kita, da war er 14 Monate alt. Vielleicht war deswegen ein gewisser Grad an Dokumentation für mich irgendwie normal bei meinem kleinen Sohn, auch wenn es sinnfrei ist. Jedenfalls will ich auf keinen Fall, dass ich alles kaputt mache, weil ich die Kontrolle nicht verlieren will.

Benutzeravatar
Brianna
Dipl.-SuT
Beiträge: 4414
Registriert: 13.11.2013, 12:33

Re: Wieder leichtes Baby-schaffen wir es an die Brust?

Beitrag von Brianna »

J war auch ein SGA-Baby und hatte mit einem halben Jahr starken Eisenmangel. Danach hat er aber immer gut und gerne gegessen. Trotzdem haben wir es wohl auf dem Weg irgendwo geschafft, sein normales Sättigungsgefühl zu übergehen. Ich bremse ihn mittlerweile beim Essen. Wenn ihm etwas gut schmeckt, isst er sons so viel, dass er sich danach bei der kleinsten Bewegung übergibt.
L wurde reif und normalgewichtig geboren. Sie musste aber auch bei 37+1 wegen auffälligem CTG geholt werden und war sehr gelb und dadurch müde. Hat also anfangs viel geschlafen und vor Milcheinschuss über 10% abgenommen. Nach Beratung hier hat sie aber bald gut zugenommen, wurde ein kleines Speckröllchen und trotzdem habe ich mir oft Sorgen gemacht, ob alles gut läuft und habe mir schwer getan, die Kontrolle zu beenden. Sie lässt aber auch Lieblingskuchen halb gegessen stehen, wenn sie satt ist. Das möchte ich ihr gerne weiterhin erhalten.

Ich erkenne mich in deinen Sorgen wieder. Aber es ist wichtig, unnötiges wiegen und kontrollieren zu lassen, damit sich ein gesundes Essverhalten entwickeln kann.
J 05/13 L 12/15

blassblau
ist gern hier dabei
Beiträge: 74
Registriert: 15.01.2019, 17:21

Re: Wieder leichtes Baby-schaffen wir es an die Brust?

Beitrag von blassblau »

Hallo zusammen,

Unser Impftermin vom letzten Montag wurde auf heute verschoben. Heute mussten wir also zum Kinderarzt und der Kleine wurde wieder gewogen:

11.02. Geburt 2610g, 4x gestillt, 1x Pre HA wenige ml wg angeblichem Unterzucker
12.02. 2510g (Krankenhaus), 6x gestillt, insg. 6x oder 7x gepumpt, 11ml Kolostrum über den Tag per Spritze gegeben, 3x Mekonium und Pipi, Bili bei 10 mg/dl
13.02. 2500g (U2 und Hebamme daheim), Wir wurden entlassen und ich konnte deswegen nicht so gut dokumentieren, Bili bei 12,8 mg/dl
14.02 2500g (Hebamme), 10x Stillen, 5x Abpumpen 225ml, 6x Stuhl (grünlich/braun), ca. 20-30ml MuMi über den Tag mit der Spritze eingegeben, Bili bei 15,4 mg/dl, aber da der Allgemeinzustand gut ist, wird nichts gemacht.
15.02. 2580g, 11x Stillen, 5x Abpumpen 275ml, 4x Stuhl, 3x Pipi
16.02. 2610g, 10x Stillen (teilweise Clustern), 5x Abpumpen 430ml, 5x Stuhl, 1x Pipi
17.02. 2660g, 11x Stillen, 4x Abpumpen 510ml, 4x Stuhl, 3x Pipi
18.02. 2690g, 11x Stillen, 3x Abpumpen 500ml, 3x Pipi, 4x Stuhl
19.02. —-g, 13x Stillen, 3x Abpumpen 500ml, 2x Pipi, 4x Stuhl
20.02. 2720g, 11x Stillen, 3x Abpumpen 550ml, 5x Pipi, 4x Stuhl
21.02. —- g, 13x Stillen, 3x Abpumpen 550ml, 1x Pipi, 4x Stuhl
22.02. 2840g, 11x Stillen, 3x Abpumpen 500ml, 1x Pipi, 5x Stuhl
23.02. —- g, 11x Stillen, 3x Abpumpen 450ml, 1x Pipi, 4x Stuhl
24.02. —- g, 10x Stillen, 3x Abpumpen 450ml, 1x Pipi, 5x Stuhl
25.02. —-g, 11x Stillen, 3x Abpumpen 450ml, 2x Pipi, 3x Stuhl
26.02. 3130g, 10x Stillen, 3x Abpumpen 440ml, 2x Pipi, 6x Stuhl
09.03. 3660, 10 x Stillen, 4 Pipi 2 Stuhl
11.03. 3720, 9 x Stillen, 2 Pipi 4 Stuhl
13.03. 3760, 9 x Stillen, 3 Pipi 3 Stuhl
15.03. 3840, 11 x Stillen, 4 Pipi 3 Stuhl
17.03. 3940, 9 x Stillen, 3 Pipi 3 Stuhl
19.03. 3970, 9 x Stillen, 2 Pipi 3 Stuhl
20.03. 3990, 9 x Stillen, 1 Pipi 4 Stuhl
22.03. 4060, 9 x Stillen, 2 Pipi 3 Stuhl
24.03. 4130, 9 x Stillen, 4 Pipi 3 Stuhl
27.03. 4270, 10 x Stillen, 2 Pipi 4 Stuhl
30.03. 4340, 9 x Stillen, 1 Pipi 5 Stuhl
01.04. 4390, 10 x Stillen, 4 Pipi 1 Stuhl
02.04. 4400, 11 x Stillen, 4 Pipi 2 Stuhl
06.04. 4560
09.04. 4600
13.04. 4700
20.04. 4840
04.05. 5070 (Impfen KiA)

Mondenkind, könntest du bitte kurz auf das Gewicht schauen? Die Zunahme ist doch jetzt total wenig gewesen :(
Der Kinderarzt war im Stress und hat gar nichts gesagt/gemacht außer schnell zu Impfen und fertig...

Polarfuchs
gehört zum Inventar
Beiträge: 492
Registriert: 20.11.2019, 14:31

Re: Wieder leichtes Baby-schaffen wir es an die Brust?

Beitrag von Polarfuchs »

Hey Blassblau,

Mondenkind wird sicher nochmal was sagen.
Ein paar Infos die ich aus der Grundinfo zum Wiegen noch im Kopf habe.
- Das Gewicht von zwei verschiedenen Waagen ist überhaupt nicht vergleichbar.
- eine leere oder volle Blase kann einen Unterschied von mehreren 100g machen.
-Dein Kind wird älter und die Zunahme weniger und passiert mehr in Schüben.

Vielleicht liest du dir die Info nochmal durch, ich fand es immer beruhigend!

Der Kinderarzt hätte bestimmt etwas gesagt, wenn er es für auffällig sehen würde!
Hast du denn das Gefühl dass es deinem Kleinen gut geht? Ihr stillt jetzt so lange nach Bedarf, vertraue dir und deinem kleinen! Es ist bestimmt alles gut!
Polarfuchs mit Babyhase 10.06.19 👨‍👩‍👧

blassblau
ist gern hier dabei
Beiträge: 74
Registriert: 15.01.2019, 17:21

Re: Wieder leichtes Baby-schaffen wir es an die Brust?

Beitrag von blassblau »

Hallo Polarfuchs, danke für deine Nachricht. Ich hoffe auch, dass alles gut ist. Dem Kleinen geht es gut. Er sieht auch gut aus, finde ich, also nicht dünn oder so. Er ist recht klein, vielleicht 56-57 cm derzeit. Deswegen weiß ich ja, dass er nicht 7 kg wiegen muss bei dieser Größe. Ich denke, dass das Gewicht schon zur Größe passt. Aber die Zunahme ist schon deutlich weniger geworden... Vielleicht zu wenig? :(

blassblau
ist gern hier dabei
Beiträge: 74
Registriert: 15.01.2019, 17:21

Re: Wieder leichtes Baby-schaffen wir es an die Brust?

Beitrag von blassblau »

Ach ja, die Waage beim KiA hat mit unserer übereingestimmt. Ich hatte die ja mal verglichen. Das Gewicht vom 20.03. war übrigens auch vom Kinderarzt bei der U3.

Polarfuchs
gehört zum Inventar
Beiträge: 492
Registriert: 20.11.2019, 14:31

Re: Wieder leichtes Baby-schaffen wir es an die Brust?

Beitrag von Polarfuchs »

Ob es zu wenig ist oder nicht das kann. Ich nicht beurteilen, ich weiß nur, dass die Zunahme irgendwann in Sprüngen passiert, und manchmal auch vielleicht eine Woche stagniert. Und es eben auch abhängig ist von dem Füllzustand von Magen, Blase,.....
Du bekommst sicher noch eine Antwort. Mach dir nicht so viele Gedanken!
Polarfuchs mit Babyhase 10.06.19 👨‍👩‍👧

blassblau
ist gern hier dabei
Beiträge: 74
Registriert: 15.01.2019, 17:21

Re: Wieder leichtes Baby-schaffen wir es an die Brust?

Beitrag von blassblau »

Was mich beschäftigt ist nicht nur die reine Zunahme, sondern auch die Perzentilen. Beim Kinderarzt habe ich heute gesehen, dass beim Termin im März der Kleine ca. auf der 10. Perzentile war und nun nur noch ca. auf der 5. Perzentile. Das ist vielleicht nicht viel, aber naja... er hat ja nicht mehr so viel Spielraum nach unten.

Mondenkind
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 26739
Registriert: 25.09.2008, 17:33

Re: Wieder leichtes Baby-schaffen wir es an die Brust?

Beitrag von Mondenkind »

blassblau hat geschrieben:
04.05.2020, 12:14
Mondenkind, könntest du bitte kurz auf das Gewicht schauen? Die Zunahme ist doch jetzt total wenig gewesen
Dein Kind hat in den letzten 2 Wochen jeweils 125g pro Woche zugenommen. Das ist ein vollkommen normaler Wert.

Auch wenn man den Kurvenverlauf betrachtet, ist dieser vollkommen unauffällig.
blassblau hat geschrieben:
04.05.2020, 12:14
Der Kinderarzt war im Stress und hat gar nichts gesagt/gemacht außer schnell zu Impfen und fertig...
Es gab nichts zu sagen. Es sieht alles vollkommen in Ordnung aus, von den WErten her.

Das Problem ist in Deinem Kopf. Tut mir leid, wenn ich das so hart sage. Ich muss das aber sagen.

Ich würde Dir gern helfen, kann es aber (offensichtlich) nicht wirklich. Was Dein Problem auf gar keinen Fall lösen wird, ist das Wiegen, es macht alles nur noch schlimmer.

Hast du schon mal über professionelle Hilfe vor Ort nachgedacht? Ich kann das Zepp in Bremen empfehlen: https://www.zeppbremen.de/

MÖglicherweise gibt es auch jemanden in Deiner Nähe, die Emotionelle Erste Hilfe machen: https://www.emotionelle-erste-hilfe.org ... utschland/

Was sagst Du dazu?

Ich helfe Dir hier gern weiter, aber dies ist kein Stillproblem. Und ich möchte hier kein weiteres Wiegen unterstützen.
Liebe Grüße, Mondenkind, Modteam Stillberatung

Niemand hat das Recht zu gehorchen. Hannah Arendt

Mondenkind mit Glitzerschnecke 11.3.08 und Buntschnuppe 12.3.11

Polarfuchs
gehört zum Inventar
Beiträge: 492
Registriert: 20.11.2019, 14:31

Re: Wieder leichtes Baby-schaffen wir es an die Brust?

Beitrag von Polarfuchs »

Mondenkind hat geschrieben:
04.05.2020, 16:53
? Ich kann das Zepp in Bremen empfehlen:
[\quote]

Ich glaube der Link ist falsch oder?
Polarfuchs mit Babyhase 10.06.19 👨‍👩‍👧

Antworten