2. Problem: Fibroadenom, weitere Verhärtung nach Biospie

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: bayleaf, SchneFiMa, Atsitsa, Teazer, deidamaus, Mondenkind

Antworten
Theresa1222
gut eingelebt
Beiträge: 22
Registriert: 08.06.2015, 10:13

2. Problem: Fibroadenom, weitere Verhärtung nach Biospie

Beitrag von Theresa1222 »

Hallo

Neben der nicht verheilenden Wunde habe ich noch ein Problem. Ende Dezember wurde nachdem ich mir eine zweite Meinung eingeholt habe ein Knoten in der Brust gefunden. Ich wurde auf meinen Wunsch dann zur dritten Meinung ins Brustzentrum geschickt und habe mich auf eigenen Wunsch stanzen lassen. Das Ergebnis war gutartiges Fibroadenom. Nun habe ich vor einer Woche das erste mal wieder meine Brust abgestattet und festgestellt, dass um die Stelle der Stanze mehrere Verhärtungen sind. Das Fibroadenom war vor der Stanze nicht tastbar (auch von den Ärzten nicht). Ich bin extrem ängstlich was Krankheiten angeht (Angststörung) und habe direkt einen Schall machen lassen beim FA. Die hat zwei neue „Sachen“ direkt neben dem Fibroadenom (das sieht exakt so aus wie im Dezember) gesehen, jeweils ca 1cm groß und meinte es sei vermutlich ein Hämatom. Kann das sein, 7-8 Wochen nach Biospie?
Wegen meiner Angst war ich dann wieder zur Zweitmeinung bei einer Radiologin, die meinte das seien weitere Fibroadenome. Aber wachsen die so schnell? Ende Dezember waren die definitiv nicht zu sehen, wurde ja von drei Ärzten geschallt. In 2 Wochen habe ich jetzt wieder einen Termin im Brustzentrum. Ich bin eben ein waschechter Hypochonder und denke immer sofort an Krebs. Ich würde auch gerne abstillen um die Wunde loszuwerden und die Brust ordentlich beurteilbar zu machen, aber im Moment bin ich psychisch zu kraftlos und der Papa hat nach einer Nacht aufgegeben.

Hat jemand Trost/ Hilfe/ Erfahrung/ Rat/ Beruhigende Worte für mich?

Lg
Theresa

pqr
Dipl.-SuT
Beiträge: 5414
Registriert: 16.08.2015, 17:38

Re: 2. Problem: Fibroadenom, weitere Verhärtung nach Biospie

Beitrag von pqr »

Bei mir war das Tastergebnis auch stark Zyklus- und Hormonabhängig.
Viele Grüße
pqr

pqr mit Mini 04/2015
und Mini2 12/2017

AliceLöwenzahn
ist gern hier dabei
Beiträge: 55
Registriert: 04.12.2017, 21:49
Wohnort: Roetgen

Re: 2. Problem: Fibroadenom, weitere Verhärtung nach Biospie

Beitrag von AliceLöwenzahn »

Hallo du liebe,
Fühl dich gedrückt. Ich selber kenne Angst. Seit dem Notkaiserschnitt meiner Tochter bin ich auch psychisch nicht mehr so unerschütterlich wie früher. Und ich habe auch ein Fibroadenom . Du hast viele Meinungen von Fachleuten gehört. Bei den Verhärtungen gingen sie zwar teilweise auseinander aber KEINE ging in Richtung Krebs. Dein nächster Termin ist ja auch schon bald. Versuche so lange ruhig abzuwarten. In der Zeit wird es etwas heilen und vielleicht kann man es dann noch besser beurteilen.
Bei mir ist es im übrigen so, dass das Fibroadenom nach dem Abstillen entfernt wird. Ich komme aber auch aus einer Brustkrebs Familie. Mama Oma und Uroma, alle erkrankt. Aber alle überlebt.
Ich wünsche dir alles gute und versuche nicht so viel daran zu denken. Bald ist der Termin !
Specht 4/13
Knirps 9/14
Kröte 4/18
Zwerg 01/20

Benutzeravatar
arwen82
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1083
Registriert: 11.04.2011, 21:53

Re: 2. Problem: Fibroadenom, weitere Verhärtung nach Biospie

Beitrag von arwen82 »

Ich mag dir nur kurz einen Drücker da lassen.
Ich hatte mit 19 ein Fibroadenom und das wuchs irre schnell. Ich glaube also dass das gut geht, dass es jetzt so schnell gewachsen ist. Meins war dann tatsächlich Tischtennisballgroß und ich habe es mir entfernen lassen, weil es mich psychisch zu sehr belastet hat und ich auch immer befürchtet habe, dass es wuchert, sich verändert.
Die OP war letztlich unproblematisch und es kam auch nicht mehr wieder.
Unser 3-Mäderlhaus: 04/2011; 04/2014; 07/2017

Mondenkind
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 26158
Registriert: 25.09.2008, 17:33

Re: 2. Problem: Fibroadenom, weitere Verhärtung nach Biospie

Beitrag von Mondenkind »

Fibroadenome wachsen schnell, ja. Hattest Du sonst vorher schon mal Milchstaus oder verletzte Brustwarzen? Es könnten auch kleine Abszesse sein.
Liebe Grüße, Mondenkind, Modteam Stillberatung

Niemand hat das Recht zu gehorchen. Hannah Arendt

Mondenkind mit Glitzerschnecke 11.3.08 und Buntschnuppe 12.3.11

Theresa1222
gut eingelebt
Beiträge: 22
Registriert: 08.06.2015, 10:13

Re: 2. Problem: Fibroadenom, weitere Verhärtung nach Biospie

Beitrag von Theresa1222 »

Danke für die Rückmeldungen :) ihr seit super lieb!!

In der Brust hatte ich schon mehrere Milchstaus, aber nicht seit der Stanze und da war ja bei zwei Ultraschalluntersuchungen außer dem Fibroadenom
Nichts zu sehen.
In meiner Angst bin ich heute zu meinem alten Gyn in der Heimat gefahren. Der hat ein sehr hochauflösenden Ultraschall und ist sehr versiert bei der Brustdiagnostik. Ich Er hat sich alles nochmal angeschaut. Er sagt es ist was Flüssigkeitsgefülltes, eher zystisch. Zusätzlich hat er es mit dem Doppler untersucht und meinte es ist überhaupt nicht durchblutet, also soll ich mir keine Sorgen machen. Zudem komplett glatt begrenzt und berandet und verschieblich.

Jetzt kann ich Glaube ich beruhigt sein oder?
3 Ärzte 3 Meinungen, aber keiner der auch nur den Ansatz in Richtung Karzinom hatte.

Ganz liebe Grüße an euch

Mondenkind
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 26158
Registriert: 25.09.2008, 17:33

Re: 2. Problem: Fibroadenom, weitere Verhärtung nach Biospie

Beitrag von Mondenkind »

Ja, ich finde auch, dass Du da beruhigt sein kannst.
Liebe Grüße, Mondenkind, Modteam Stillberatung

Niemand hat das Recht zu gehorchen. Hannah Arendt

Mondenkind mit Glitzerschnecke 11.3.08 und Buntschnuppe 12.3.11

Tosemja
Herzlich Willkommen
Beiträge: 3
Registriert: 30.01.2020, 17:57

Re: 2. Problem: Fibroadenom, weitere Verhärtung nach Biospie

Beitrag von Tosemja »

Das finde ich auch. Ich habe auch ein Fibroadenom, das in der Schwangerschaft festgestellt wurde und schnell gewachsen ist. War auch erst sehr besorgt wegen Brustkrebs und habe eine Biopsie machen lassen. Seitdem bin ich beruhigt. Es beeinträchtigt zum Glück auch nicht das Stillen und ist nach wie vor glatt begrenzt und verschieblich.
LG Tosemja mit Chaosprinzessin (2015) und Schlürfofant (1/2020)

Theresa1222
gut eingelebt
Beiträge: 22
Registriert: 08.06.2015, 10:13

Re: 2. Problem: Fibroadenom, weitere Verhärtung nach Biospie

Beitrag von Theresa1222 »

Hallo :

Um das abzuschließen: heute war ich im Brustzentrum. Es hat sich wohl durch die Stanzbiopsoe eine mit Milch gefüllte Zyste gebildet. Diese wurde heute punktiert und ist nun leer/weg. Also alles ganz beruhigend.

Danke für eure Hilfe!!

kerstins
Dipl.-SuT
Beiträge: 4954
Registriert: 01.09.2013, 09:16

Re: 2. Problem: Fibroadenom, weitere Verhärtung nach Biospie

Beitrag von kerstins »

Das freut mich sehr für dich :)
6/12

Kruschelkistenbewertungen
viewtopic.php?f=352&t=216630

Antworten