Stillfreundliche Schmerzmittel nach dem Kaiserschnitt

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: deidamaus, Atsitsa, SchneFiMa, Teazer, Mondenkind, bayleaf

Lösche Benutzer 26885

Re: Stillfreundliche Schmerzmittel nach dem Kaiserschnitt

Beitrag von Lösche Benutzer 26885 »

Danke euch allen das ihr mich nicht verurteilt. Hier wo ich wohne gibt es 2 Hausärzte, der eine ist total auf Homöopathie und der andere weiß alles wirklich alles besser und denkt ein junger Mensch hat nichts. Deswegen die Befürchtung ich werde nicht ernst genommen, aber ich werde es natürlich trotzdem versuchen :) Meine Frauenärztin ist ebenfalls nicht grade die beste (wechsel habe ich vor, leider hier in der Umgebung alle guten voll oder man bekommt erst in Monaten einen Termin), meine Frauenärztin hat meine Ängste in der Schwangerschaft nicht ernst genommen oder wollte mir eine normale Geburtsurkunde ausreden, hat mir Panik gemacht zwecks der Entwicklung meiner Tochter.

Ich muss dazu natürlich sagen ich selbst hatte keine gute Kindheit, das kann natürlich ein Stückweit damit zusammen hängen. Ich habe sehr viel denke ich aufzuarbeiten. Das Thema Sterben ist erst so präsent geworden seit ich meinen Mann kenne, davor war das kein Thema.

Meine Hebamme hat mir geschrieben ich soll zum Hausarzt / Frauenärztin. Weiß jemand ob man eine Überweisung zu nem Psychologen /Psychiater braucht? Wie das abläuft? Die Kosten? Was ist der Unterschied zwischen Psychologe und Psychiater?
Zuletzt geändert von Frieda78 am 13.04.2020, 19:56, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Unerwünschte Abk.für Schwangerschaft geändert

odakko
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1291
Registriert: 30.08.2018, 19:38
Wohnort: im, aber nicht aus dem Süden

Re: Stillfreundliche Schmerzmittel nach dem Kaiserschnitt

Beitrag von odakko »

Hey Rafa, kurz: Psychologen haben Psychologie studiert. Wenn sie dazu eine Zusatzausbildung machen, sind sie psychologische Psychotherapeuten – die, bei denen man Therapien macht.
Psychiater sind Ärzte. Sie haben Medizin studiert und einen Fachausbildung in Psychiatrie. Sie dürfen Medikamente verschreiben.

Beides wird prinzipiell von deiner Krankenkasse übernommen. Eine Überweisung kannst du sowohl von der Gynäkologin als auch von der Hausärztin bekommen.

Nur Mut! Es gibt Hilfe, du hast Anspruch darauf. Es wird besser.
Ohne eigene Kinder, aber mit Tragling (06/18) ... häh? Details gibt's hier ;)
Wenn jemand ein Okinami Nydie irgendwo zu Verkauf stehen sieht, würde ich mich riesig über eine Benachrichtigung freuen :oops:

Aus gegebenem Anlass: gesammelte Infos zum Thema Covid-19/ SARS-CoV-2 / Coronavirus findet ihr hier.

Benutzeravatar
Fortresca
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1077
Registriert: 07.06.2015, 10:06
Wohnort: Westerwald

Re: Stillfreundliche Schmerzmittel nach dem Kaiserschnitt

Beitrag von Fortresca »

Hallo und auch Glückwunsch zum Baby von mir.

Bei Schatten un Licht findest du eine nach Postleitzahl geordnete Liste. Da hab ich Hilfe gefunden, als es mir damals schlecht ging. Ohne Überweisung, aber das war 2016,vllt braucht man das jetzt. Anrufen kannst du trotzdem, auf Termine muss man ja leider doch oft etwas warten.
viele Grüße
von Forti mit der kleinen Nebelhexe (10/15) & dem Elfenöhrchen (12/19)

Bild Bild

"Es ist nicht das, was man empfindet, nicht nur das, was man fühlt, nicht, was man voller Sehnsucht sucht, Liebe ist das, was man tut" Kettcar - Rettung

Susalis
gut eingelebt
Beiträge: 39
Registriert: 09.04.2019, 10:50

Re: Stillfreundliche Schmerzmittel nach dem Kaiserschnitt

Beitrag von Susalis »

Herzlichen Glückwunsch zum Baby!

Wie schon erwähnt, findest du viele Infos und Adressen bei Schatten und Licht:

https://www.schatten-und-licht.de/index.php/de/

Du kannst dich zusätzlich an eine Bzw deine Hebamme wenden. Hast du noch eine aus der Wochenbettzeit?
Hausarzt, Gyn, psychologischer Psychotherapeut.

Wenn du keine Kraft zum telefonieren hast, lass deinen Mann das machen.

Ich hatte beim ersten Kind postnatale Depressionen. Das war echt eine schwere Zeit.
Aber: mit Hilfe (Mann, Hebamme, Therapeut, Medikamente) ging es auch vorbei und irgendwann war es wirklich wieder gut.
Du bist damit nicht alleine!
Mit großem Mädchen 2008, kleinem Jungen 2018 und Familienfellnase :mrgreen:


Meist vom Handy aus im Forum unterwegs. Tippfehler sind garantiert.

LittlePolarbear
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 300
Registriert: 10.02.2019, 19:41

Re: Stillfreundliche Schmerzmittel nach dem Kaiserschnitt

Beitrag von LittlePolarbear »

Wie geht es dir? Hast du dir inzwischen Hilfe holen können?
mit dem kleinen Bären (09/18) und zwei Bonustöchtern (2008 & 2011)

Benutzeravatar
Kleine
Profi-SuTler
Beiträge: 3691
Registriert: 13.01.2011, 15:47
Wohnort: zw Muc und dem Bayerwald

Re: Stillfreundliche Schmerzmittel nach dem Kaiserschnitt

Beitrag von Kleine »

Wie geht es dir?
LG
Anika

mit Grinsebacke (04/11) an der Hand, Mini-Kämpfer (11/14) im Arm und Kampfkuschelkater, Apportierkatze sowie rotem Einohrtiger auf dem Schoß

OrangerStier
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1117
Registriert: 27.03.2019, 17:23

Re: Stillfreundliche Schmerzmittel nach dem Kaiserschnitt

Beitrag von OrangerStier »

So wie ich das sehe hat sie sich gelöscht. Wir werden die Antwort also nicht erfahren
Stiermama mit Fee 02/19

Meine Bewertungen

Paprikagemüse
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1271
Registriert: 21.03.2014, 20:47

Re: Stillfreundliche Schmerzmittel nach dem Kaiserschnitt

Beitrag von Paprikagemüse »

wenn mich nicht alles täuscht...

viewtopic.php?f=101&t=218793
2012, 2014, 2016, 2020

Benutzeravatar
rueckenwind
Profi-SuTler
Beiträge: 3523
Registriert: 29.02.2012, 15:30
Wohnort: Leipzig

Re: Stillfreundliche Schmerzmittel nach dem Kaiserschnitt

Beitrag von rueckenwind »

Ja, da habe ich auch gestutzt. Ich finde das etwas seltsam und fühle mich damit unbestimmt unwohl. Ob das ein Grund ist, eine Moderatorin aufmerksam zu machen?
T. mit Rumpeltochter (04.11), Purzelsohn (08.13) und Flitzeline (08.19)

Benutzeravatar
Maxmama
gehört zum Inventar
Beiträge: 412
Registriert: 22.03.2019, 00:43

Re: Stillfreundliche Schmerzmittel nach dem Kaiserschnitt

Beitrag von Maxmama »

Ich hab auch mitgelesen und finde es auch etwas eigenartig. Vielleicht ist Kontakt zu einem Mod wirklich keine schlechte Idee.
Die Threads/Beiträge waren ja auch immer sehr kompliziert/kontrovers - und ich meine nicht, dass das nicht sein darf, aber sie waren auffällig anders als der Großteil der Beiträge hier im Forum - sorry ich kann das nicht besser ausdrücken...
:5: Maxmama mit dem gewünschtesten Zwergenkönig ______(12/2018)

Antworten