Schnelles abstillen nach 3-6Monaten

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: deidamaus, Atsitsa, SchneFiMa, Teazer, Mondenkind, bayleaf

Antworten
Seifenblasenfrau
Profi-SuTler
Beiträge: 3777
Registriert: 06.11.2015, 11:59

Re: Schnelles abstillen nach 3-6Monaten

Beitrag von Seifenblasenfrau »

Ich denke, wenn man bereit ist, ein kleines Menschlein in sein Leben zu lassen, sollte man auch bereit sein, eine Weile seine Bedürfnisse zurückzustecken und dem Baby das geben, was es braucht, um sein Urvertrauen und die Elternbindung zu stärken. Stark und unabhängig sein, das kannst du wieder, wenn dieses kleine Menschenkind nicht mehr völlig hilflos und bedürftig ist, aber dann werdet ihr sehen, dass es sich gelohnt hat, für eine kurze Weile die eigenen Wünsche hintenanzustellen. Aber wer weiß, wenn euer kleines Mädchen bei euch ist, vielleicht wollt ihr es von früh bis spät mit Liebe überschütten und nicht aus den Händen geben, da bleibt euch nur abzuwarten.
Die Große 08/15
Der Kleine 04/18

Benutzeravatar
sanilii
Profi-SuTler
Beiträge: 3366
Registriert: 30.10.2016, 20:19
Wohnort: Oberfranken

Re: Schnelles abstillen nach 3-6Monaten

Beitrag von sanilii »

Rafa28062013 hat geschrieben:
26.01.2020, 22:05
Dickkopf-Mama hat geschrieben:
26.01.2020, 22:02
In keinem einzigen deiner Sätze ging es um die Bedürfnisse des Babys sondern ausschließlich um dich.
Warum bekommst du ein Kind?
Ich muss nicht die Bedürfnisse meines Babys über meine Stellen. Wenn ich abstillen möchte später, dann ist das meine Entscheidung oder?
Ja ist es, aber die Frage ist berechtigt. Wenn du dein Leben so leben willst, wie ausschließlich DU das willst, warum gehst du dann das Risiko ein, dass ein Kind (welches nunmal bis zu einem gewissen Alter ständig Zuwendung und Schutz benötigt) da was dran ändert?
Sonja mit Bärchen *4/17 und hartnäckigem Fussel vET 9/20

Serafin
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 12348
Registriert: 08.07.2014, 17:03

Re: Schnelles abstillen nach 3-6Monaten

Beitrag von Serafin »

Behandle dein Kind so, wie du selbst gern behandelt werden möchtest. Das löst viele Probleme.
kleiner Maulwurf 12/15
kleiner Schildkröterich 05/19

Benutzeravatar
Dickkopf-Mama
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 10525
Registriert: 04.10.2007, 12:33
Wohnort: Niedersachsen

Re: Schnelles abstillen nach 3-6Monaten

Beitrag von Dickkopf-Mama »

Rafa28062013 hat geschrieben:
26.01.2020, 22:05
Dickkopf-Mama hat geschrieben:
26.01.2020, 22:02
In keinem einzigen deiner Sätze ging es um die Bedürfnisse des Babys sondern ausschließlich um dich.
Warum bekommst du ein Kind?
Ich muss nicht die Bedürfnisse meines Babys über meine Stellen. Wenn ich abstillen möchte später, dann ist das meine Entscheidung oder?
Komisch, deine Antwort hat überhaupt nichts mit meinem Beitrag zu tun? ! ?
Liebe Grüße von Meike mit drei Dickköpfen ( * 2007),( * 2010) und (*2013)

Das Leben ist schön!
von einfach war nie die Rede :P
Jetzt hab ich ein anderes Handy, keine Spiderapp mehr dafür mag mich die Autokorrektur nicht :P

Sommermama2017
alter SuT-Hase
Beiträge: 2525
Registriert: 03.03.2018, 16:01

Re: Schnelles abstillen nach 3-6Monaten

Beitrag von Sommermama2017 »

Rafa28062013 hat geschrieben:
26.01.2020, 22:05
Dickkopf-Mama hat geschrieben:
26.01.2020, 22:02
In keinem einzigen deiner Sätze ging es um die Bedürfnisse des Babys sondern ausschließlich um dich.
Warum bekommst du ein Kind?
Ich muss nicht die Bedürfnisse meines Babys über meine Stellen. Wenn ich abstillen möchte später, dann ist das meine Entscheidung oder?
Ja, es ist ganz klar die Entscheidung der Mutter und damit deine.

Manche hier machen sich nur Sorgen, glaube ich, da dein Baby eben auch Bedürfnisse hat, und wenn sich schon die Mutter nicht kümmert,,wer denn dann?
Du bist doch schon erwachsen, dein Baby muss noch so viel lernen und braucht deine Hilfe und auch die von anderen Menschen.
Du könntest dir überlegen, ob du nicht für ein paar weitere Monate (in der Schwangerschaft musstest du ja auch schon zurückstecken vielleicht) dem Baby mehr geben möchtest als dir.


Du liebst den Sport, wie es sich liest.
Überleg doch, ob das deine Tochter vielleicht auch später so sieht? Wie kannst du da vielleicht jetzt schon gute Bedingungen schaffen? Stillen führt zb weniger zu Übergewicht als Flaschenmilch...

Aber diese Optimierungsgedanken können auch nach hinten losgehen und falsch sein...

Nur mal so Denkanstöße. :)
Liebe Grüße von Sommermama mit L. 07/17 und Baby ET 01/21

Benutzeravatar
Pelufer
Profi-SuTler
Beiträge: 3315
Registriert: 09.07.2013, 14:59

Re: Schnelles abstillen nach 3-6Monaten

Beitrag von Pelufer »

Dickkopf-Mama hat geschrieben:
26.01.2020, 22:02
In keinem einzigen deiner Sätze ging es um die Bedürfnisse des Babys sondern ausschließlich um dich.
Warum bekommst du ein Kind?
Weil man das so macht 😉

Wart erstmal ab wie dich die Mamahormone nach der Geburt überfluten.
Ich dachte auch, 6 Monate stillen, mit einem Jahr in die Krippe, von Geburt an im eigenen Zimmer schlafen.

Joa, Realität sah dann völlig anders aus. 😂😂😂
Bild

Bild

Bild

Mein Bewertungslink viewtopic.php?f=352&t=211007

Elena
SuT-Legende
Beiträge: 8702
Registriert: 05.08.2009, 17:08

Re: Schnelles abstillen nach 3-6Monaten

Beitrag von Elena »

Rafa28062013 hat geschrieben:
26.01.2020, 21:56

Dann denke werde ich parallel die Flasche nehmen, aber dann schon mit PreNahrung oder? Und mit dem Sport da möchte ich eben allein für mich sein, deswegen Fitnessstudio da ich da auch die benötigten Geräte habe die ich brauche und eben meine Ruhe habe :) Ich möchte nebenher eben auch meinen Ernährung ändern und das ist ja mit dem Stillen eh ned so toll, da soll man ja wohl mehr essen.
Nicht, wenn man abnehmen will. :lol: Überleg doch mal, zum Abnehmen zählt die Kalorienbilanz. Durchs Stillen brauchst du mehr Kalorien, wenn du dein Gewicht halten willst. Willst du aber abnehmen, muss die Kalorienbilanz negativ sein. Sie wird nur einfach schneller negativ als ohne Stillen. Also eigentlich sehr praktisch, wenn man stillt. :wink:

Du scheinst die Frage nach deinem eigenen Leben und Unabhängigkeit sehr starr von Sport und Stillen und einer vermeintlichen Unvereinbarkeit abhängig zu machen.

Man kann aber auch stillend einen Ultramarathon laufen (auch wenn das vielleicht nicht jedermanns Sache ist). Ich habe stillend und mit zwei weiteren Kindern ein ganzes Masterstudium gemacht - und zwar berufsbegleitend neben einem Halbtagsjob her. Halbmarathon gelaufen bin ich in der Zeit auch. Entspann dich, es geht viel, wenn man will. Manchmal will man aber auch einfach nicht, und das ist auch schön.
Hier gehts zu meinen Bewertungen:
viewtopic.php?f=352&t=216642

Lösche Benutzer 26885

Re: Schnelles abstillen nach 3-6Monaten

Beitrag von Lösche Benutzer 26885 »

Schon mal aber daran gedacht das die Mutter auch glücklich sein muss? Wenn die Kutter unglücklich ist, überträgt sich das doch auch aufs Kind. Natürlich hat das Baby Bedürfnisse wie trinken, kuscheln. Aber das Bedürfniss trinken kann ja trotzdem gedeckt werden, aber eben mit Flaschennahrung, Kuscheln muss ja nicht mur ich ausschließlich sondern kann der Papa ja auch. Und mit Nuckeln, mag sein das Schnuller nicht das gleiche wie die Brust ist, aber ich muss mich doch auch damit wohl fühlen?

Lösche Benutzer 26885

Re: Schnelles abstillen nach 3-6Monaten

Beitrag von Lösche Benutzer 26885 »

Es geht nicht nur darum wegen Sport wieso ich eben nur max. 6Monate stillen möchte. Ich möchte meinen Körper wieder für mich allein haben :)

Lösche Benutzer 26885

Re: Schnelles abstillen nach 3-6Monaten

Beitrag von Lösche Benutzer 26885 »

Elena hat geschrieben:
26.01.2020, 22:17
Rafa28062013 hat geschrieben:
26.01.2020, 21:56

Dann denke werde ich parallel die Flasche nehmen, aber dann schon mit PreNahrung oder? Und mit dem Sport da möchte ich eben allein für mich sein, deswegen Fitnessstudio da ich da auch die benötigten Geräte habe die ich brauche und eben meine Ruhe habe :) Ich möchte nebenher eben auch meinen Ernährung ändern und das ist ja mit dem Stillen eh ned so toll, da soll man ja wohl mehr essen.
Nicht, wenn man abnehmen will. :lol: Überleg doch mal, zum Abnehmen zählt die Kalorienbilanz. Durchs Stillen brauchst du mehr Kalorien, wenn du dein Gewicht halten willst. Willst du aber abnehmen, muss die Kalorienbilanz negativ sein. Sie wird nur einfach schneller negativ als ohne Stillen. Also eigentlich sehr praktisch, wenn man stillt. :wink:

Du scheinst die Frage nach deinem eigenen Leben und Unabhängigkeit sehr starr von Sport und Stillen und einer vermeintlichen Unvereinbarkeit abhängig zu machen.

Man kann aber auch stillend einen Ultramarathon laufen (auch wenn das vielleicht nicht jedermanns Sache ist). Ich habe stillend und mit zwei weiteren Kindern ein ganzes Masterstudium gemacht - und zwar berufsbegleitend neben einem Halbtagsjob her. Halbmarathon gelaufen bin ich in der Zeit auch. Entspann dich, es geht viel, wenn man will. Manchmal will man aber auch einfach nicht, und das ist auch schön.
Zwecks abnehmen Kaloriemdefizit und alles weiß ich, hab mich lange damit beschäftigt :)

Antworten