Schnelles abstillen nach 3-6Monaten

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: bayleaf, SchneFiMa, Atsitsa, Teazer, deidamaus, Mondenkind

KatharinaL
gut eingelebt
Beiträge: 22
Registriert: 13.06.2018, 10:18

Re: Schnelles abstillen nach 3-6Monaten

Beitrag von KatharinaL »

Avjami hat geschrieben:
26.01.2020, 22:39
Das wird kein Machtkampf, dein kleines Baby kämpft höchstens verzweifelt für seine essentiellen Bedürfnisse.
Da möchte ich gern unterschreiben.
Katharina mit Maus 5/18
Mein Vorstellungsthread

Rafa28062013
ist gern hier dabei
Beiträge: 90
Registriert: 26.01.2020, 19:17

Re: Schnelles abstillen nach 3-6Monaten

Beitrag von Rafa28062013 »

Elena hat geschrieben:
26.01.2020, 22:44
Rafa28062013 hat geschrieben:
26.01.2020, 22:40
tryxy hat geschrieben:
26.01.2020, 22:38
Und ich finde es ist dein gutes recht wenn du dir das nicht vorstellen kannst. Alle hier haben eben schon Kinder und erzählen von ihren Erfahrungen. Doch die darfst du natürlich selber machen. Vielleicht wirst du dann sagen, ihr hattet recht.oder du belehrst uns eines besseren. :-)
Ich will auch echt nicht sone Mutter sein die andauernd ihr Baby an den Möpsen hat, vorallem gerade unterwegs, ich denke jede Stillende Mama weiß wie die Blicke sind.
Vielleicht bringen Geburt und Hormone auch noch geistige und sprachliche Reife, zusätzlich zu den Muttergefühlen. Das wäre doch cool.
Also jetzt tuh bitte nicht so als ware das Wort "Möpse" etwas schlimmes. Stell dich mal bitte nicht so an :D
Rafaela ET 27.02.20

Rafa28062013
ist gern hier dabei
Beiträge: 90
Registriert: 26.01.2020, 19:17

Re: Schnelles abstillen nach 3-6Monaten

Beitrag von Rafa28062013 »

KatharinaL hat geschrieben:
26.01.2020, 22:44
Avjami hat geschrieben:
26.01.2020, 22:39
Das wird kein Machtkampf, dein kleines Baby kämpft höchstens verzweifelt für seine essentiellen Bedürfnisse.
Da möchte ich gern unterschreiben.
Meine Güte das war doch nur lustig gemeint und nicht tot ernst🙄🤔
Rafaela ET 27.02.20

Elena
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 7346
Registriert: 05.08.2009, 17:08

Re: Schnelles abstillen nach 3-6Monaten

Beitrag von Elena »

Rafa28062013 hat geschrieben:
26.01.2020, 22:46
Elena hat geschrieben:
26.01.2020, 22:44
Rafa28062013 hat geschrieben:
26.01.2020, 22:40


Ich will auch echt nicht sone Mutter sein die andauernd ihr Baby an den Möpsen hat, vorallem gerade unterwegs, ich denke jede Stillende Mama weiß wie die Blicke sind.
Vielleicht bringen Geburt und Hormone auch noch geistige und sprachliche Reife, zusätzlich zu den Muttergefühlen. Das wäre doch cool.
Also jetzt tuh bitte nicht so als ware das Wort "Möpse" etwas schlimmes. Stell dich mal bitte nicht so an :D
Wieso soll das Wort "Möpse" schlimm sein? Ich hatte das etwas anders gemeint: Wenn man sich mit Baby in der Öffentlichkeit bewegt und stillt, wird man merken, dass das Stillen die wenigsten Leute interessiert und dass einem diejenigen, die es stört, herzlich egal sein können. Ein Prozess geistiger Reifung, wie ich finde.

Sprachlich hatte ich mich nicht an dem Wort "Möpse" aufgehängt, sondern an deiner sonstigen sehr "freien" Formulierung und Rechtschreibung - wobei ich da sagen muss, dass Hormone das meistens nicht besser machen. :lol:
Hier gehts zu meinen Bewertungen:
viewtopic.php?f=352&t=216642

tryxy
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 294
Registriert: 19.09.2014, 15:26

Re: Schnelles abstillen nach 3-6Monaten

Beitrag von tryxy »

Hast du stillende Mamas in deinem Umfeld? Siehst du in der Stadt so viele? Ich finde man liest schon heraus dass du dich informiert hast. Aber puh, deine Gedanken zu dem Thema sind so einseitig,finde ich. Warum möchtest du überhaupt stillen? Wäre es vielleicht einfacher gleich Flasche zu geben?
Großes Mädchen ( 8/14) und Kleiner Junge ( 6/18)

Rafa28062013
ist gern hier dabei
Beiträge: 90
Registriert: 26.01.2020, 19:17

Re: Schnelles abstillen nach 3-6Monaten

Beitrag von Rafa28062013 »

Elena hat geschrieben:
26.01.2020, 22:50
Rafa28062013 hat geschrieben:
26.01.2020, 22:46
Elena hat geschrieben:
26.01.2020, 22:44


Vielleicht bringen Geburt und Hormone auch noch geistige und sprachliche Reife, zusätzlich zu den Muttergefühlen. Das wäre doch cool.
Also jetzt tuh bitte nicht so als ware das Wort "Möpse" etwas schlimmes. Stell dich mal bitte nicht so an :D
Wieso soll das Wort "Möpse" schlimm sein? Ich hatte das etwas anders gemeint: Wenn man sich mit Baby in der Öffentlichkeit bewegt und stillt, wird man merken, dass das Stillen die wenigsten Leute interessiert und dass einem diejenigen, die es stört, herzlich egal sein können. Ein Prozess geistiger Reifung, wie ich finde.

Sprachlich hatte ich mich nicht an dem Wort "Möpse" aufgehängt, sondern an deiner sonstigen sehr "freien" Formulierung und Rechtschreibung - wobei ich da sagen muss, dass Hormone das meistens nicht besser machen. :lol:
Meine Rechtschreibung kann dir doch mal total egal sein, abgesehen davon tippt mein Handy oftmals das was es möchte :D Zwecks Stillen in der Öffentlichkeit, viele Mütter werden doof angeschaut besonders ins manchen Cafes, Restaurants. Nicht überall aber schon manchmal. Hab ich oftmals schon selbst gesehen.
Rafaela ET 27.02.20

Rafa28062013
ist gern hier dabei
Beiträge: 90
Registriert: 26.01.2020, 19:17

Re: Schnelles abstillen nach 3-6Monaten

Beitrag von Rafa28062013 »

tryxy hat geschrieben:
26.01.2020, 22:51
Hast du stillende Mamas in deinem Umfeld? Siehst du in der Stadt so viele? Ich finde man liest schon heraus dass du dich informiert hast. Aber puh, deine Gedanken zu dem Thema sind so einseitig,finde ich. Warum möchtest du überhaupt stillen? Wäre es vielleicht einfacher gleich Flasche zu geben?
Ich sehe nicht viele Mütter, aber ich habe tatsächlich das in einem Restaurant schon selbst gesehen oder in einem Cafe. Ich habe bekannte die stillen und da hab ich das eben oft schon gesehen. Selbst beim Arzt wurde eine Frau schon mal dumm angemacht.
Rafaela ET 27.02.20

Mambu
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 602
Registriert: 22.12.2017, 18:21

Re: Schnelles abstillen nach 3-6Monaten

Beitrag von Mambu »

Ach das mit dem doof Anschauen gibt sich wieder. Mich schaut beim Stillen in der Öffentlichkeit nach 2,5 Jahren keiner mehr doof an...
Baby Boy 08/2017

Benutzeravatar
rueckenwind
alter SuT-Hase
Beiträge: 2871
Registriert: 29.02.2012, 15:30
Wohnort: Leipzig

Re: Schnelles abstillen nach 3-6Monaten

Beitrag von rueckenwind »

Ich wurde in knapp 6 Jahren Stillzeit bisher noch nie blöd angemacht und habe deutlich mehr nette als unfreundliche Blicke bemerkt.

Die Bezeichnung "Möpse" und die Art, wie du über die Grundbedürfnisse von Babies (DEINEM Baby!) und über Mütter im allgemeinen schreibst, irritiert mich in diesem Forum nach wie vor sehr...
Über das eigentliche Ziel deiner Beiträge wundere ich mich auch zunehmend....
T. mit Rumpeltochter (04.11), Purzelsohn (08.13) und Flitzeline (08.19)

Rafa28062013
ist gern hier dabei
Beiträge: 90
Registriert: 26.01.2020, 19:17

Re: Schnelles abstillen nach 3-6Monaten

Beitrag von Rafa28062013 »

rueckenwind hat geschrieben:
26.01.2020, 22:58
Ich wurde in knapp 6 Jahren Stillzeit bisher noch nie blöd angemacht und habe deutlich mehr nette als unfreundliche Blicke bemerkt.

Die Bezeichnung "Möpse" und die Art, wie du über die Grundbedürfnisse von Babies (DEINEM Baby!) und über Mütter im allgemeinen schreibst, irritiert mich in diesem Forum nach wie vor sehr...
Über das eigentliche Ziel deiner Beiträge wundere ich mich auch zunehmend....
Das Wort "Möpse" ist gewiss kein schlimmes Wort ;) Ich sagte ja mancher Mensch denkt ich bin egoistisch, ist okay jeder darf denken was er möchte. Nur möchte ich für mich eben meinen Körper wieder für mich allein :)
Rafaela ET 27.02.20

Antworten