Schnelles abstillen nach 3-6Monaten

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: bayleaf, SchneFiMa, Atsitsa, Teazer, deidamaus, Mondenkind

Antworten
Rafa28062013
ist gern hier dabei
Beiträge: 90
Registriert: 26.01.2020, 19:17

Schnelles abstillen nach 3-6Monaten

Beitrag von Rafa28062013 »

Hallo,

ich bin derzeit noch Schwanger erwarte Ende Februar eine Tochter. Nun ich möchte max. 3-6Monate stillen und dies auch nur wenn es nach dem Kaiserschnitt keine Probleme gibt, lange rum machen werde ich nicht. Nun ist meine Frage wie mache ich das dann, ich hatte dann vor nach diesen 3 bis max 6Monaten schnell abzustillen, also nicht dieses ewig lange abstillen, sondern konsequent abstillen.Was mache ich dann wenn das Kind aber keine Flasche annimmt oder ihm die PreNahrung nicht schmeckt oder keinen Schnuller nimmt und die Brust möchte? Bitte keine Kommentare wie Muttermilch ist das beste und blabla, das ist schließlich meine Entscheidung.

Benutzeravatar
rueckenwind
alter SuT-Hase
Beiträge: 2881
Registriert: 29.02.2012, 15:30
Wohnort: Leipzig

Re: Schnelles abstillen nach 3-6Monaten

Beitrag von rueckenwind »

Ungewöhnlicher erster Beitrag in einem Forum, in dem es laut Titel nicht unerheblich ums Stillen geht... Vielleicht möchtest du dich erst einmal vorstellen?

Alles andere würde ich mit der Geburt des Babies wohl an deiner Stelle auf mich zukommen lassen, es sei denn es gibt konkrete Gründe für ein solches Vorgehen.
Bei Fragen rund ums Stillen und dann auch Abstillen findest du hier sicherlich kompetente Unterstützung - so liest sich das eher etwas trollig und nach einem Versuch, hier aufzumischen - ich lasse mich aber gerne vom Gegenteil überzeugen....
T. mit Rumpeltochter (04.11), Purzelsohn (08.13) und Flitzeline (08.19)

Benutzeravatar
soda
Profi-SuTler
Beiträge: 3446
Registriert: 20.12.2013, 19:14

Re: Schnelles abstillen nach 3-6Monaten

Beitrag von soda »

Hallo und Willkommen im Forum!

Ich finde, du musst gar nicht in die Verteidigungshaltung gehen. Ist doch toll, wenn du stillen möchtest. 3,4,5,6 Monate ist doch gar nicht so wenig 😉

Ich habe zwar keine Erfahrung mit frühem Abstillen, aber ich denke, dass es sinnvoll sein könnte, einige Zeit vor dem gewünschten maximalen Abstilldatum einen Schnuller anzubieten und Fläschchen immer wieder anzubieten, in verschiedenen Situationen.
Falls dein Kind zum Zeitpunkt des Abstillens schon Beikost essen möchte, kann man damit auch ein bißchen überbrücken, wenn es mal gerade nicht die Brust sein soll.
Außerdem könnten verschiedene Familienmitglieder versuchen, das Fläschchen zu geben, wenn du Bedenken hast, dass sie von dir am Anfang kein Fläschchen möchte.
Es gab hier aus den verschiedensten Gründen schon Frauen, die kleine Säuglinge abstillen wollten oder mussten und da gibt es immer eine Lösung.

Grüße,
Tina

PS
Jetzt, wo du angemeldet bist, könntest du vielleicht auch mit der Suchfunktion etwas für dich Interessantes finden!
Tina + T (* 2013) und T (05/2017)

When nothing goes right - go left!

Serafin
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 10442
Registriert: 08.07.2014, 17:03

Re: Schnelles abstillen nach 3-6Monaten

Beitrag von Serafin »

Jetzt gacker doch nicht rum, bevor du das Ei gelegt hast. :wink:

Lass das Baby kommen, still so lange es passt und dann such mit einer Stillberaterin nach einer Lösung
kleiner Maulwurf 12/15
kleiner Schildkröterich 05/19

Rafa28062013
ist gern hier dabei
Beiträge: 90
Registriert: 26.01.2020, 19:17

Re: Schnelles abstillen nach 3-6Monaten

Beitrag von Rafa28062013 »

Wie funktioniert den das mit dem Vorstellen, ich hab da keine Ahnung wie das hier funktioniert, tut mir leid.
Ich dachte das diese Gruppe auch dafür da ist zum. Thema abstillen.Und nein ich bin kein Troll :) Ich möchte einfach Unabhängig sein, deswegen möchte ich einfach nicht lange stillen und mir den Stress an tun dann mit Abpumpen etc. Auch meine Aussage bezüglich Kaiserschnitt und Stillen, ich habe von vielen Problemen gehört zwecks stillen etc und auf sowas wie ewig rum machen wie Stilberatung hin rennen (was Geld kostet) hab ich keine Lust, oder sowas wie Brusternährungsset, endweder es klappt ohne Probleme oder nicht. Ich möchte eben nach diesen 3-6Monaten abstillen und das nicht über Wochen oder so, sondern eben konsequent und zügig. Nur habe ich eben auch schon gelesen von anderen Müttern das die Babys dann keine Flasche wollten oder die PreNahrung den Babys nicht geschmeckt hat oder den Schnuller verweigerten. Da ich mich nicht mit abstillen auskenne wollte ich hier eben fragen wie ich das schnell und konsequent mache und was ich eben mache wenn das Baby wie oben PreNahrung und Co ablehnt. Ich würde dann einfach nicht mehr die Brust geben sondern dem Baby wenns Hunger hat ein Fläschchen geben, statt eben die Brust. Aber ich weiß natürlich nicht ob das so funktioniert, aber wie gesagt habe ich absolut auch keine Lust ewig rum zu machen sondern zügig und konsequent abstillen.
Rafaela ET 27.02.20

Rafa28062013
ist gern hier dabei
Beiträge: 90
Registriert: 26.01.2020, 19:17

Re: Schnelles abstillen nach 3-6Monaten

Beitrag von Rafa28062013 »

Serafin hat geschrieben:
26.01.2020, 19:50
Jetzt gacker doch nicht rum, bevor du das Ei gelegt hast. :wink:

Lass das Baby kommen, still so lange es passt und dann such mit einer Stillberaterin nach einer Lösung
Wie oben geschrieben kostet eine Stillberatung Geld, diese wollen einen dazu oftmals auch noch zum längeren Stillen überreden. In meiner Umgebung gibt's es nur eine die 1.Teuer ist 2.Total für das Stillen ist und leider auch die Beratung sehr hinauszögert von der Zeit her(Bezahlung nach Stunde)
Rafaela ET 27.02.20

pqr
Dipl.-SuT
Beiträge: 5407
Registriert: 16.08.2015, 17:38

Re: Schnelles abstillen nach 3-6Monaten

Beitrag von pqr »

Ich glaube, das kann man nicht so 1:1 vorhersagen.
Was aber bei ganz vielen so ist, ist dass das mit dem wieder unabhängig sein nach ein paar Monaten, völlig unabhängig vom Stillen, nicht klappt, gerade wenn man ein nähebedürftiges Baby hat.
Viele Grüße
pqr

pqr mit Mini 04/2015
und Mini2 12/2017

KatharinaL
gut eingelebt
Beiträge: 22
Registriert: 13.06.2018, 10:18

Re: Schnelles abstillen nach 3-6Monaten

Beitrag von KatharinaL »

Hallo!
Zur eigentlichen Frage, kann ich nicht viel beitragen.
Aber hier kannst du einen Vorstellungsthread erstellen: https://stillen-und-tragen.de/forum/viewforum.php?f=171
Katharina mit Maus 5/18
Mein Vorstellungsthread

Rafa28062013
ist gern hier dabei
Beiträge: 90
Registriert: 26.01.2020, 19:17

Re: Schnelles abstillen nach 3-6Monaten

Beitrag von Rafa28062013 »

pqr hat geschrieben:
26.01.2020, 20:01
Ich glaube, das kann man nicht so 1:1 vorhersagen.
Was aber bei ganz vielen so ist, ist dass das mit dem wieder unabhängig sein nach ein paar Monaten, völlig unabhängig vom Stillen, nicht klappt, gerade wenn man ein nähebedürftiges Baby hat.
Die Nähe kann dann Papa übernehmen. Und man kann ja dem Baby auch nah sein wenn man ihm ein Fläschchen gibt.
Rafaela ET 27.02.20

Benutzeravatar
MamaMonster
Profi-SuTler
Beiträge: 3187
Registriert: 03.03.2015, 12:10
Wohnort: Schweiz

Re: Schnelles abstillen nach 3-6Monaten

Beitrag von MamaMonster »

Klar kann man mit dem Fläschchen auch Nähe geben. Ob das mit der Unabhängigkeit so klappt, würde ich trotzdem auf mich zukommen lassen, Babys haben da auch ihren eigenen Willen. Und wie es dir damit geht, siehst du dann auch, zwischen drei und sechs Monaten ist eh auch nochmal ein grosser Unterschied. Und sonst eins nach dem Anderen. Dasselbe zum Fläschchen: vielleicht mag es das sofort, vielleicht nicht. Vielleicht wacht es nachts alle halbe Stunde auf, vielleicht ist es ein Vielschläferkind. Das kannst du nur auf dich zukommen lassen. Manche Babys nehmen die Flasche lieber bei einer anderen Bezugsperson als der Mutter und es geht einfacher, wenn Papa/Oma o.ä. die Flasche einführt. Aber wie dein Baby da ist, wirst du dann sehen. Von 100 auf 0 stelle ich mir jetzt auch für die Brust eher unangenehm vor.
Ausserdem würde ich mich noch nach “paced bottle feeding” erkundigen. Das ist eine babygerechte Art des Fläschchengebens.
MamaMonster mit Goldjungen (7/14) und Goldmeitli (2/17)
Blog:www.goldwaendlerin.ch

Antworten