Seite 2 von 6

Re: 6 Monate alt, gestern „Wiegeschock“

Verfasst: 19.01.2020, 11:47
von Stillmutti
Danke! Ich habe natürlich Öl ans Gemüse gegeben und die Infos habe ich mir auch durchgelesen :)

Findest du, dass der Wert im November beim Kinderarzt auch schon zu wenig war? Sie hat mir nichts dazu gesagt. Ok, wenn wir die Wachstumskurve aus dem U Heft her nehmen, ist er da schon ein bisschen abgesackt, das stimmt.

Ich werde auf jeden Fall morgen schauen, dass ich sein aktuelles Gewicht mit einer Babywaage ermitteln kann.

Re: 6 Monate alt, gestern „Wiegeschock“

Verfasst: 19.01.2020, 16:28
von Mondenkind
Stillmutti hat geschrieben:
19.01.2020, 11:47
Ich habe natürlich Öl ans Gemüse gegeben und die Infos habe ich mir auch durchgelesen
Super.
Stillmutti hat geschrieben:
19.01.2020, 11:47
Findest du, dass der Wert im November beim Kinderarzt auch schon zu wenig war? Sie hat mir nichts dazu gesagt.
Der fällt schon ein bisschen raus, ja. Aber ist eben ein Einzelwert allein auf weiter Flur. Aber sagte sie nicht da was von den "Hungerfalten"? Hungerfalten ist sicher Quatsch. Aber auffallen tut der Wert, ja.
Stillmutti hat geschrieben:
19.01.2020, 11:47
Ich werde auf jeden Fall morgen schauen, dass ich sein aktuelles Gewicht mit einer Babywaage ermitteln kann.
Das wäre sehr schön. Und dann wäre es am besten ein paar Tage hintereinander unter gleichen Bedingungen zu wiegen.

Re: 6 Monate alt, gestern „Wiegeschock“

Verfasst: 19.01.2020, 17:16
von Stillmutti
Die Sache mit den „stehenden Hautfalten“ war im September. Im November hat sie nichts weiter zum Gewicht gesagt und schien zufrieden.

Re: 6 Monate alt, gestern „Wiegeschock“

Verfasst: 19.01.2020, 17:40
von Mondenkind
Entschuldige bitte, dann hab ich das falsch verstanden. Wir gucken uns einfach kommende Woche das Gewicht an. Das wird sich alles finden. Gewicht ist auch nicht alles!

Re: 6 Monate alt, gestern „Wiegeschock“

Verfasst: 19.01.2020, 21:45
von Mondenkind
Bitte nicht erschrecken, morgen früh geht das Forum für wenige Stunden offline!

Re: 6 Monate alt, gestern „Wiegeschock“

Verfasst: 20.01.2020, 17:21
von Stillmutti
Ich habe eine Waage in der Apotheke ausgeliehen, er wiegt 6020gr :| :cry:

Re: 6 Monate alt, gestern „Wiegeschock“

Verfasst: 20.01.2020, 18:34
von Mondenkind
Super, dass Du eine Waage hast!

Bitte wiege morgen und übermorgen nochmal unter den gleichen Bedingungen wie heute, ok?

Hast Du heute wieder Beikost gegeben?

Re: 6 Monate alt, gestern „Wiegeschock“

Verfasst: 20.01.2020, 18:42
von Stillmutti
Ja, er hat wieder etwas Banane gegessen, ein kleines bisschen Apfel und gerade einige Löffel Karotte (habe noch Butter dazu gegeben).

Soll ich zufüttern?

Re: 6 Monate alt, gestern „Wiegeschock“

Verfasst: 20.01.2020, 18:53
von Mondenkind
Nein, in dem Alter ist das eigentlich nicht nötig, er bekommt jetzt ja Beikost. Bitte leg mir noch eine Liste an, wie in diesem Thread angegeben:
Stillberatung im SuT.

Also mit Datum, Gewichts, Stillfrequenz, Beikost etc. Ok?

Re: 6 Monate alt, gestern „Wiegeschock“

Verfasst: 20.01.2020, 22:13
von FrolleinS
Hallo!

Meine Tochter war bei der Geburt auch schwer mit 3.875 g. Sie ist auch immer weiter abgerutscht, war aber fit, agil und glücklich.

Wir landeten letztlich im Krankenhaus. Sie hat eine Kuhmilchproteinallergie und wir hatten durch den Stress in den letzten Wochen offenbar Stillprobleme, die ich nicht bemerkt habe. Ich glaube, sie hat sei dem Herbst nicht mehr genug Milch bekommen.

Sie wird am 01.02. sechs Monate alt und hat heute die sechs Kilo geknackt. Allerdings hatte sie bis vor drei Wochen noch 5,3 kg.
*editiert wegen Verstoß gegen die Forenregeln*

Liebe Grüße
FrolleinS