Vom Zufüttern wieder weg kommen

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: bayleaf, SchneFiMa, Atsitsa, Teazer, deidamaus, Mondenkind

Slady
Herzlich Willkommen
Beiträge: 18
Registriert: 10.01.2020, 11:00

Vom Zufüttern wieder weg kommen

Beitrag von Slady »

Hallo,
Ich hoffe, das ist ok, wenn ich einen neuen Thread aufmachen.
Mein Kind ist jetzt fünf ein halb Wochen alt.

Ich versuche mal die Fragen zu beantworten.
1. Junge oder Mädchen? > Mädchen
2. Wurde zugefüttert? > Ja mit Pre Nahrung und Flasche, auf Anraten meiner Hebamme. Gestern musste ich drei mal 80 ml zufüttern.
3. Der Stillalltag > sie trink sehr lang, bis zu einer halben Stunde pro Seite, fängt meist aber irgendwann an zu nuckeln und schläft dann ein. Sie schläft dann oft vier Stunden.
4. Ausscheidungen > fünf bis acht nasse Windeln. Stuhl ein Bis drei mal am Tag. Gab jetzt auch mal einen Tag, wo sie nur nasse Windeln hatte.
5. Im Krankenhaus wurde nur angelegt, teilweise auch schlecht und auch ewig langes nuckeln, bis meine Brustwarzen komplett kaputt waren. Meine Hebamme riet mir abzupumpen. Das klappte nicht so gut und ich sollte zufüttern. Mein Kind war eher schwach und ist schnell auch eingeschlfen beim Stillen.
6. Künstliche Sauger > Ja, sie wurde mit Flasche zugefüttert. Keinen Schnuller. Stillhütchen sollte ich auf Anraten meiner Hebamme nicht nehmen.
7. Wo anders in Behandlung > meine Hebamme kommt seit der dritten Woche nicht mehr. Ansonsten keine Behandlung.
8. Erkrankunden > ich habe Hashimoto und Endometriose. Ich nehme Tabletten für die Schilddrüse
9. Ist mein erstes Kind

Viele liebe Grüße

Sommermama2017
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1250
Registriert: 03.03.2018, 16:01

Re: Vom Zufüttern wieder weg kommen

Beitrag von Sommermama2017 »

Hallo Slady,

ein neuer Thread ist genau richtig. ;)

Demnächst wird sich bestimmt ein Stillmod melden und dich kompetent beraten. Dass du die Fragen beantwortet hast, ist schon mal richtig gut!

Alles Gute :)
Liebe Grüße von Sommermama mit L. *07/17 aus dem Ruhrgebiet

LittlePolarbear
hat viel zu erzählen
Beiträge: 179
Registriert: 10.02.2019, 19:41

Re: Vom Zufüttern wieder weg kommen

Beitrag von LittlePolarbear »

Herzlichen Willkommen!

Dass du die Frage beantwortet hast ist schon mal richtig super! Wichtig für die Stillmods sind auch noch die bisherigen Gewichtsmessungen, um das Gedeihen richtig beurteilen zu können. Gerade bei der Reduktion der Zufütterungsmenge wird regelmäßiges Wiegen wichtig sein, um zuschauen, dass dein Baby genug bekommt.

Die Gewichte am besten so wie in diesem Beispiel posten:

2.12. 3100 g Geburt KH
5.12. 2950 g Entlassung KH
6.12. 3000 g Hebamme
...

Bestimmt meldet sich dann zeitnah ein StillMod bei dir. Alles Gute euch 🌷
mit kleinem Bären (09/18)

Slady
Herzlich Willkommen
Beiträge: 18
Registriert: 10.01.2020, 11:00

Re: Vom Zufüttern wieder weg kommen

Beitrag von Slady »

Das Gewicht:
Geburtsgewicht am
04.12 > 2500 g
09.12 > 2360 g
23.12 > 2960 g
03.01 > 3400 g

Slady
Herzlich Willkommen
Beiträge: 18
Registriert: 10.01.2020, 11:00

Re: Vom Zufüttern wieder weg kommen

Beitrag von Slady »

Slady hat geschrieben:
10.01.2020, 12:53
Das Gewicht:
Geburtsgewicht am
04.12 > 2500 g Geburt
09.12 > 2360 g Kinderarzt
23.12 > 2960 g Hebamme
03.01 > 3400 g Kinderarzt

Benutzeravatar
deidamaus
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 14621
Registriert: 20.06.2013, 06:38
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Re: Vom Zufüttern wieder weg kommen

Beitrag von deidamaus »

Hallo Slady,

herzlichen Glückwunsch noch nachträglich zur Geburt.

Vielen Dank für die Daten und die Gewichte. Kannst du noch aufführen, an welchem Tag du wieviel zugefüttert hast? Es reicht, wenn du es in etwa hinschreibst, damit ich einen Anhaltspunkt habe.

Wenn ich das habe, dann melde ich mich bei dir und wir schauen gemeinsam, wie du das Zufüttern reduzieren kannst.

Liebe Grüße
deidamaus
Liebe Grüße von deidamaus, ModTeam-Stillberatung
mit den drei Mäusen (Grosse 12/06, Mittlerer 5/10 und Kleiner 4/13)

Slady
Herzlich Willkommen
Beiträge: 18
Registriert: 10.01.2020, 11:00

Re: Vom Zufüttern wieder weg kommen

Beitrag von Slady »

Hallo, danke für deine Antwort.

Vor drei Tagen waren es noch ca 160ml auf drei mal.
Gestern waren es schon 200ml übern Tag.
Laut meiner Hebamme soll ich je Seite 10 min stillen und den Rest zufüttern.
Ich hab gestern wieder Stilltee getrunken. Seither ist meine Brust wieder ganz hart und ich hab das Gefühl es kommt wieder mehr.

Liebe Grüße

Benutzeravatar
deidamaus
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 14621
Registriert: 20.06.2013, 06:38
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Re: Vom Zufüttern wieder weg kommen

Beitrag von deidamaus »

10 min pro Seite ist sehr wahrscheinlich zu wenig.

Die Zunahme liegt im Normalbereich, so dass man die Zufütterung reduzieren kann, deine Milchmenge steigern und parallel dazu das Stillen verbessern, so dass du hoffentlich bald voll stillen kannst.

Das geht natürlich nicht alles auf einmal, sondern es braucht seine Zeit. Als erstes ist es wichtig, am Stillmanagment und deiner Milchbildung zu arbeiten.

Um das Stillmanagment zu verbessern, solltest du folgendes beachten :
Häufig stillen, d. h. mind. 10-12 mal in 24 h, d. h. auch nachts dein Baby zum Stillen wecken (spätestens nach vier Stunden)
Wechselstillen anwenden, d. h. immer dann die Seite wechseln, wenn dein Baby seltener schluckt. Das kann ruhig 3,4,5 mal bei jedem Stillen sein. Dabei darf dein Baby so lange stillen, wie es mag. Wenn es nach etwa 30-40 min noch unruhig ist, kannst du zufüttern.

Versuche die beiden Punkte morgen anzufangen umzusetzen. Damit erreichst du schon eine deutliche Verbesserung deiner Milchbildung.

Dann solltest du etwa viermal am Tag 40ml zufüttern und täglich unter gleichen Bedingungen wiegen.

Wenn es gut mit dem häufige Stillen und Seite wechseln klappt, können wir den nächsten Schritt (stillfreundlich Zufüttern, ev. Abpumpen und dann Reduktion der Zufüttermenge) gehen.

Aber nicht zu viel auf einmal.

Besorge dir eine Babywaage und wiege bitte damit einmal täglich. Poste dann täglich hier
Gewicht, Stillhäufigkeit, Anzahl der Flaschengabe und gesamte Zufüttermenge, Urin- und Stuhlwindeln. Damit bekomme ich einen Überblick über die Entwicklung und ob die Zunahme normal ist.

Bist du dabei?

Liebe Grüße
deidamaus

Schau doch mal in die Linksammlung Stillwissen, da findest du Infos zu stillfreundlichen Zufüttermethoden, Wechselstillen und richtigem Wiegen.
Liebe Grüße von deidamaus, ModTeam-Stillberatung
mit den drei Mäusen (Grosse 12/06, Mittlerer 5/10 und Kleiner 4/13)

Slady
Herzlich Willkommen
Beiträge: 18
Registriert: 10.01.2020, 11:00

Re: Vom Zufüttern wieder weg kommen

Beitrag von Slady »

Guten Abend,

Ich habe heute mal versucht mich daran zu halten.
Leider hab ich noch keine Waage, aber da schau ich auch noch danach.
Gestillt hab ich heute 10 mal, seit 0.00 Uhr. Ab 13.00 Uhr kam sie stündlich und wollte angelegt werden.
Windeln hatten wir bisher 5 nasse.
Fläschchen haben wir drei gegeben, mit insgesamt 140 ml.

Liebe Grüße und vielen Dank

Sommermama2017
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1250
Registriert: 03.03.2018, 16:01

Re: Vom Zufüttern wieder weg kommen

Beitrag von Sommermama2017 »

Schau mal, wenn du die ganzen täglichen Daten immer als Liste aufschreibst, z.B. So

15.07. 3800 g, 11x gestillt, 150 ml PRE, 0x Stuhl, 5x Pipi
16.07. 3770 g, 12x gestillt, 130 ml PRE, 3x Stuhl, 4x Pipi
17.07. 3810 g, 10x gestillt, 130 ml PRE, 2x Stuhl, 5x Pipi

ist das viel übersichtlicher und deidamaus kann gut damit arbeiten.

Also heute

14.1. 10x stillen, 3x Flasche, 140 Pre, 5x Pipi.
Liebe Grüße von Sommermama mit L. *07/17 aus dem Ruhrgebiet

Antworten