Pump Plauder Strang

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: deidamaus, SchneFiMa, bayleaf, Teazer, Mondenkind

Antworten
chfly
hat viel zu erzählen
Beiträge: 238
Registriert: 28.06.2019, 22:53

Pump Plauder Strang

Beitrag von chfly »

Seit gestern gehöre ich wieder zu den Pumperinnen. Ich habe nämlich angefangen zu arbeiten. Würde mich freuen über Austausch mit anderen Müttern die ebenfalls abpumpen.
Zu meiner Situation:
J ist 9 Monate alt
Ich arbeite 3 Tage, bin 07:30 - 17:30 weg
Ich plane während der Arbeit 2 Mal pro Tag abzupumpen. An meinen freien Tagen am Morgen zusätzlich 1 Mal (sonst reicht die Milch nicht für die 3 Tage).
Equipment: Medela Freestyle Doppelpumpe (die ich aber sehr laut finde), Ardo Calypso (die ich zu wenig stark finde) + manuelle Pumpe. Bin noch am ausprobieren welche ich zur Arbeit mitnehme.

Benutzeravatar
Laxis
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 127
Registriert: 13.12.2019, 11:54
Wohnort: CH

Re: Pump Plauder Strang

Beitrag von Laxis »

Meiner ist nur einen Monat älter und ich bin auch Pump-Stillerin :-)

Ich arbeite 4 Tage/Woche und anfangs habe ich auch 2-3x pro Tag abgepumpt, inzwischen nur noch 2x und zwar 1x morgens nach dem aufstehen und dann nochmals abends nach der Arbeit. (Dazu sei gesagt, dass ich tagsüber die Brust nicht mehr anbiete sondern nur noch nachts und tagsüber gibts MuMi aus der Flasche und natürlich etwas Beikost).
Ich habe auch eine Freestyle und bin ganz zufrieden damit
Mama seit 03/19

Freshi
gehört zum Inventar
Beiträge: 570
Registriert: 29.10.2018, 19:55

Re: Pump Plauder Strang

Beitrag von Freshi »

Ich pumpe zwar schon länger nicht mehr, hab aber ab dem Alter von 2 Monaten vom Zwerg bis zu nem Jahr Vollzeit gearbeitet und entsprechend gepumpt. Danach wurde nur noch in meiner Anwesenheit gestillt.
Ich hatte die Mede*la Swing maxi und fand die jetzt glaub nicht soooo laut. Praktisch fand ich daran einfach das sie sehr klein und handlich im Transport war und ich zudem die Hände während dem Pumpen zum SuTen, Mails schreiben usw. frei hatte. So im Nachhinein waren das glaub echt die kleinen "Auszeiten" des Tages für mich :lol:
Manchmal ist das größte Glück ganz klein... (05/18)&(06/20)

chfly
hat viel zu erzählen
Beiträge: 238
Registriert: 28.06.2019, 22:53

Re: Pump Plauder Strang

Beitrag von chfly »

Hat ganz gut geklappt gestern, konnte ganze 300ml abpumpen (und sie hat nur 200 getrunken in der KiTa).
Transportieren muss ich die Pumpe nicht, ich lass dann eine der elektrischen im Büro und wahrscheinlich werde ich mir noch eine zweite Handpumpe für ins Büro kaufen. Wenn ich mal nur kurz Zeit habe finde ich die schon praktisch.

Ich schau mir immer wieder die Werbung der tragbaren Pumpen an (Willow, Elvie) aber die sind mir dann doch zu teuer.

Benutzeravatar
Laxis
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 127
Registriert: 13.12.2019, 11:54
Wohnort: CH

Re: Pump Plauder Strang

Beitrag von Laxis »

Inzwischen sehe ich an den tragbaren Pumpen keinen wirklichen Vorteil. Ich kann mir nicht vorstellen dass die nun wirklich soooo unauffällig sind. Aber ich müsste wohl eine einmal live sehen. Mit der Freestyle, Doppelpumpset und Pump-Bustier kann ich zu Hause sogar den Geschirrspüler ausräumen oder meist wasch ich in der Zeit des pumpens die restlichen Flässchen sauber.
chfly hat geschrieben:
08.01.2020, 07:27
Hat ganz gut geklappt gestern, konnte ganze 300ml abpumpen (und sie hat nur 200 getrunken in der KiTa).
Toll :mrgreen:

Mein Kleiner würde den KiTa-Tag auch ohne MuMi überstehen, aber zuHause isst er noch nicht soo gut und trinkt über den Tag schon seine 4-500mL. Das war für seine Verdauung dann jeweils eine krasse Umstellung an den KiTa-Tagen, daher "müssen" sie nun auch 300mL verfüttern.
Mama seit 03/19

chfly
hat viel zu erzählen
Beiträge: 238
Registriert: 28.06.2019, 22:53

Re: Pump Plauder Strang

Beitrag von chfly »

Ich würde auch mal gern eine sehen. Ein Schweizer Hersteller arbeitet auch an einer. Ich hätte sogar Testperson sein können aber es war zu Aufwändig (2 Termine beim Hersteller und durfte vorher 3 Stubden nicht stillen)

Ganz ohne MuMi geht es bei J nicht in der KiTa. Aber ich finde es auch gut wenn sie am Tag noch trinkt, sonst kommt sie noch auf die Idee sie müsse in der Nacht nachholen...

Habe auch schon überlegt einfach PRE zu geben aber es widerstrebt mir totale

Benutzeravatar
Laxis
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 127
Registriert: 13.12.2019, 11:54
Wohnort: CH

Re: Pump Plauder Strang

Beitrag von Laxis »

Ich weiss noch, als ich Schwanger war und mich so zum Thema Milchpumpe informierte, dachte ich auch noch "boah, wearable ist ja voll praktisch" aber jetzt, wo ich weiss, wie der Pumpvorgang zu abläuft sehe ich wirklich kein schlagkräftiges Argument für so ein Gerät. Höchstens bei Frauen, die wirklich lange pumpen müssen (oder z.B. wenn man einen schwierigen Stillstart hat und viel pumpen muss um die Milchbildung anzuregen).

@chfly wie hat man bei dir auf der Arbeit eigentlich darauf reagiert, dass du pumpst? Hast du ein gutes Pump-Zimmer? Kühlschrank / Waschtisch?

PRE widerstrebt mir irgendwie auch total. Also vor allem deshalb, weil bei mir Pumpen/Stillen ja so problemlos geht. Da wäre es ja wirklich "reiner egoismus" und das bring ich irgendwie nicht übers Herz. Ich denke bei mir wird im Sommer 2020 das Bedürfniss für Kind 2 so langsam da sein, und damit auch gerne wieder Eisprung... ich denke dann wird abstillen wohl konkretes Thema
Mama seit 03/19

chfly
hat viel zu erzählen
Beiträge: 238
Registriert: 28.06.2019, 22:53

Re: Pump Plauder Strang

Beitrag von chfly »

Mein Chef hat von sich aus die Möglichkeit erwähnt abzupumpen. Meistens arbeite ich während der Zeit am Notebook, daher stört es ja nicht.
Ich fand es cool dass er es angesprochen hat und auch total normal fand dass man länger als 6 Monate stillt.
HR war vor 2 Jahren beim ersten Kind total überrascht von der Anfrage wo ich denn abpumpen darf, das hätte bis jetzt noch nie jemand gefragt.

Setup ist naja. Wir hätten einen Raum aber der ist 1. im anderen Gebäude und 2. dauernd besetzt durch andere Sachen (Massage).
Daher geh ich in einen Telefonraum oder wenn der besetzt ist in die Abstellkammer. Meetingräume gehen leider nicht da sie gegen dem Korridor Scheiben haben. Kühlschrank haben wir, abwaschen tue ich in der Küche (was ab und zu sehr interessante Blicke von Kollegen gibt)

Und bei Dir @Laxis?

Heute am Nachmittag hatte ich sowieso einen call bei dem ich nur zuhören musste also perfekt um abzupumpen.

Benutzeravatar
Laxis
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 127
Registriert: 13.12.2019, 11:54
Wohnort: CH

Re: Pump Plauder Strang

Beitrag von Laxis »

Echt cool, dass dein Chef es von sich aus angesprochen hat! Meiner ist dafür zu verklemmt (hat aber selbst auch keine Kinder und ich die erste Frau die er führt, daher kann ich mir vorstellen, ist das Thema pumpen für ihn auch denkbar weit weg).

An den Produktionsstandorten hat es bei uns immer ein Sanitätszimmer, dass ich zum abpumpen nutzen kann. Sie sind super da sie ja eigentlich immer frei sind und auch gleich einen Waschtisch haben. Am Ort wo ich am häufigsten pumpe, konnte ich das Zimmer aber nicht abschliessen und in den ersten Tagen ist es mir mehrmals passiert dass gerade jemand rein kam als ich am pumpen war. Dann haben sie extra "für mich" das Schloss getauscht, damit Sie mir einen Schlüssen geben konnten damit ich von innen abschliessen konnte - voll nett!

Lohnt es sich für dich in der Zeit am Notebook zu sein? Bei mir dauert der Pumpvorgang wirklich nicht so lange, da ist das einrichten, waschen etc. deutlich länger. Ich bin aber auch ehrlich: Ich bin auf der Arbeit näher am Bore-Out als am Burn-Out, deshalb habe ich auch gekündigt und eine neue Stelle gesucht und es gab gar keinen Druck die Pump-Zeit so kurz und effizient wie möglich zu gestalten . Beim neuen Arbeitgeber wird diesbezüglich sicher ein anderen Wind wehen, deshalb habe ich auch dahin "trainiert" habe, nur noch Vor und Nach dem Arbeiten pumpen zu können/müssen.
Mama seit 03/19

chfly
hat viel zu erzählen
Beiträge: 238
Registriert: 28.06.2019, 22:53

Re: Pump Plauder Strang

Beitrag von chfly »

Klingt aktuell auch nicht schlecht bei Dir. Schön dass Rücksicht genommen wird.

Ich brauche recht lang um genug Milch zusammenzubekommen, daher lohnt es sich schon das Notebook mitzunehmen. Wobei ich im Monent mehr produziere als sie an meinem Arbeitstagen trinkt. Ich trau mich aber noch nicht weniger zu pumpen...

Antworten