Gewichtsentwicklung sehr aktives Baby

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: bayleaf, SchneFiMa, Atsitsa, Teazer, deidamaus, Mondenkind

Antworten
klecksauge
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 7560
Registriert: 05.09.2012, 22:18
Wohnort: Itzehoe

Re: Gewichtsentwicklung sehr aktives Baby

Beitrag von klecksauge »

Gute Besserung!
Ich melde mich heute (Abend) nochmal mit Zeit.
Liebe Grüße aus den Norden von
S. mit Sommerbub (08.12) und Herbstmädchen (11.15)
(Still-Mod-Team)

Tablet und Smartphone-Nutzerin........

Rettet die Geburtshilfe!
https://www.mother-hood.de/aktuelles/aktuelles.html

Leominor
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1114
Registriert: 22.03.2018, 15:59

Re: Gewichtsentwicklung sehr aktives Baby

Beitrag von Leominor »

Ist seine Nase auch etwas verstopft? Das hat das Tigermädchen beim Stillen immer sehr gestört... Neben eh schon weniger stillen, weil sie krank war. Falls ja, hier hat Kochsalzlösung als Nasentropfen zum Spülen ganz gut geholfen... Gute Besserung auf jeden Fall!
Leominor mit dem kleinen Tigermädchen (12/17) und dem kleinen Bärenjunge (2/20)

Seiltänzerin
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 135
Registriert: 13.10.2019, 20:56

Re: Gewichtsentwicklung sehr aktives Baby

Beitrag von Seiltänzerin »

Danke schön!
Ich habe aktuell nicht den Eindruck, dass die Nase verstopft ist. Es kommt auch nichts raus und er ist gut gelaunt und aktiv wie immer. Nach dem Aufwachen hat er auch direkt getrunken. Im Moment geht es auch, er schläft angedockt, kann dabei atmen und ich höre ihn hin und wieder schlucken.
:konfetti
mit dem Großen (*2015) und dem Kleinen (*04/2019)

Leominor
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1114
Registriert: 22.03.2018, 15:59

Re: Gewichtsentwicklung sehr aktives Baby

Beitrag von Leominor »

Na das klingt doch ganz gut! 😁 Super!
Leominor mit dem kleinen Tigermädchen (12/17) und dem kleinen Bärenjunge (2/20)

Seiltänzerin
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 135
Registriert: 13.10.2019, 20:56

Re: Gewichtsentwicklung sehr aktives Baby

Beitrag von Seiltänzerin »

Ich habe glaube ich eine harte Nacht vor mir. Eben hat er ziemlich gehustet. Aber gefühlt trinkt der Kleine heute gar nicht schlecht. Abgesehen von einem schlimmen Verschlucken beim Einschlafstillen in der Trage, bei dem ich mir wirklich Sorgen gemacht habe.
:konfetti
mit dem Großen (*2015) und dem Kleinen (*04/2019)

Seiltänzerin
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 135
Registriert: 13.10.2019, 20:56

Re: Gewichtsentwicklung sehr aktives Baby

Beitrag von Seiltänzerin »

Die Nacht war hart und zum Teil hat er eine halbe Stunde gebraucht, bis er trinken konnte, aber er hat getrunken und heute früh war die Windel wieder deutlich voller als gestern.
klecksauge, wie sinnvoll ist Wiegen mit Infekt?
:konfetti
mit dem Großen (*2015) und dem Kleinen (*04/2019)

klecksauge
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 7560
Registriert: 05.09.2012, 22:18
Wohnort: Itzehoe

Re: Gewichtsentwicklung sehr aktives Baby

Beitrag von klecksauge »

Moin!

Entschuldige, ich bin gestern Abend erst mit eingeschlafen und danach bekomme ich sinnvoll nichts mehr formuliert.

Zum Wiegen, wenn es euch zu sehr stresst, dann lasse es. Es scheint ihn ja echt fies erwischt zu haben. Gute Besserung!

Zum Zungenband:
Eine schlecht bewegliche Zunge ist nur ein Hinweis auf ein verkürztes Zungenband. Bei einem Problem mit dem Zungenband kann trotzdem das Gewicht erst unauffällig sein und später stagnieren.

Ich lasse dir mal einen Link zum Zungenbändchen da, schau doch gerne mal rein.
Wenn du dem gerne doch noch nachgehen möchtest, schreibe mir gerne aus welcher Ecke du kommst, ich helfe dir gerne kundiges Fachpersonal zu finden.
Liebe Grüße aus den Norden von
S. mit Sommerbub (08.12) und Herbstmädchen (11.15)
(Still-Mod-Team)

Tablet und Smartphone-Nutzerin........

Rettet die Geburtshilfe!
https://www.mother-hood.de/aktuelles/aktuelles.html

Seiltänzerin
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 135
Registriert: 13.10.2019, 20:56

Re: Gewichtsentwicklung sehr aktives Baby

Beitrag von Seiltänzerin »

Moin klecksauge,
das mit dem Einschlafen kenne ich, danach ist auch für mich der Abend gelaufen.
Den Tag über ging es eigentlich sehr gut beim Kleinen, er hatte auch richtig Appetit heute, ihat vor allem mehr geschlafen als sonst. Wir überlegen morgen sogar einen nicht so überlaufenen Weihnachtsmarkt zu besuchen beim angekündigten tollen Wetter. Aber nur, wenn kein Kind Fieber hat und es nicht schlimmer wird beim Kleinen. Momentan schläft er in der Trage. Übel erwischt hat es den Opa, der sich auch beim Großen angesteckt hat (Husten, Nebenhöhlenentzündung, Bindehautentzündung, Gehörprobleme), dagegen sind wir alle glimpflich davongekommen..
Danke für den Link, der hilft vielleicht eingrenzen.
Da gibt es ja die Probleme
Schwierigkeiten des Babys, die Brust zu erfassen;
Schwierigkeiten des Babys, die Brust im Mund zu halten;
Schmerzen beim Stillen (von Anfang an);
Wunde, nicht heilende Brustwarzen;
Hohe Gewichtsabnahme nach der Geburt;
Häufige, lange und ineffektive Stillmahlzeiten;
Unruhe und Frustration des Babys an der Brust;
Schlechte Gewichtszunahme;
Rückgang der Milchmenge.
Von denen sind bei mir vor allem die schlechte Gewichtszunahme und Unruhe (aber nicht nur an der Brust) vorhanden. Schmerzen und wunde Stellen habe ich fast gar nicht, mit einer Ausnahme: wenn der Kleine an meiner empfindlicheren Seite andockt und direkt wieder abdockt und woanders hinschaut, löst er nicht das Vakuum, sondern zieht die BW mit. Wenn ich das nicht unterbinde und öfter hintereinander zulasse, weil ich zum Beispiel gestaut bin und denke er müsste doch Hunger haben, kriege ich Saugbläschen oder Milchbläschen und das tut auch weh, bis es weg und heil ist. Das liegt aber ziemlich sicher am Abdocken unter Vakuum.
Von den Möglichkeiten, es zu erkennen, würde ich folgende
Die angehobene Zunge ist herz- oder V-förmig. - neine
Die Zunge sieht quadratisch oder flachrund aus. - nein
Das Baby streckt die Zunge nicht über die Unterlippe aus dem Mund. - hat er im Kreißsaal gemacht, in letzter Zeit sehe ich das eher nicht; auf Fotos vom Großen in dem Alter (ich habe VIELE) sehe ich das aber auch nicht
Das Baby hebt die Zunge nicht zum Gaumen an. - ich denke, dass ich das schon gesehen habe, bin aber nicht sicher
Beim Schreien ist das straff gezogene Zungenbändchen unter der Zunge sichtbar. - habe ich früher nicht gesehen und weiß eigentlich, wie es in den ersten zwei Wochen beim Großen ausgesehen hat. Ich achte aber beim nächsten Schreien mal drauf. Vielleicht mache ich auch ein Foto, wenn du meinst, dass das hilft.
Die Zunge lässt sich nicht zu den Seiten bewegen. Das Baby bildet keine Längsmulde in der Zungenmitte. - bei diesen beiden bin ich unsicher
Das Baby macht beim Saugen regelmäßig Schnalz- und Klicklaute. - das hat er tatsächlich am Anfang gemacht, aber nach ein paar Wochen nicht mehr. Ich dachte zu dem Zeitpunkt, der Mund ist jetzt größer geworden.

Irgendwie denke ich immer noch, dass ich das doch spüren müsste beim Stillen. Das waren einfach nur höllische Schmerzen beim Großen. Wenn der Kleine gerade ruhig (!) trinkt und ich mit geschlossenen Augen liege, muss ich manchmal wirklich überlegen, welches Kind gerade angelegt ist.
Sollte es das aber doch sein, wäre natürlich wichtig zu handeln, denn ich will den Kleinen ja noch eine ganze Weile stillen. Und alles andere, was da noch hinterher kommen könnte...
Was denke ich dagegen spricht, ist, dass er öfter den MSR auslöst, direkt abdockt und wegrobbt oder sich an meiner Schulter in den Stand zieht etc. Wenn er schlecht an Milch käme, müsste er doch dann Hunger haben und nehmen, was er bekommt?
:konfetti
mit dem Großen (*2015) und dem Kleinen (*04/2019)

Seiltänzerin
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 135
Registriert: 13.10.2019, 20:56

Re: Gewichtsentwicklung sehr aktives Baby

Beitrag von Seiltänzerin »

Achja und ich werde versuchen nächste Woche zum Zahnarzt zu gehen (habe Fr bei mir was entdeckt). Da könnte ich fragen, ob die einen Blick in den Mund werfen können.
:konfetti
mit dem Großen (*2015) und dem Kleinen (*04/2019)

Seiltänzerin
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 135
Registriert: 13.10.2019, 20:56

Re: Gewichtsentwicklung sehr aktives Baby

Beitrag von Seiltänzerin »

Der Kleine leidet mit Schnupfen und Husten, ist aber trotzdem ständig unterwegs und zieht sich hoch. Viel Beikost mag er nicht im Moment.

Wir haben heute wieder gewogen:
9.4. 3900g Krankenhaus
13.5. 5150 g Kinderarzt U3
16.8. 6750 g Kinderarzt U4
14.10. 7000 g (zu anderer Tageszeit, Babywaage von 1983)
16.10 7150 g alte Waage am Mittag
22.10 7200 g am Morgen
24.10 7200 g am Morgen
28.10 7170 g am Abend
31.10 7210 g am Abend
4.11. 7170 g Kinderarzt U5 am Vormittag
5.11. 7300 g am Abend
9.11. 7200 g am Abend.
12.11. 7270 g am Abend
17.11. 7270 g am Abend
24.11. 7350 g am Abend
27.11. 7380 g am Abend
01.12. 7420 g am Abend
07.12. 7380 g am Abend
10.12. 7380 g am Abend
16.12. 7420 g am Abend
:konfetti
mit dem Großen (*2015) und dem Kleinen (*04/2019)

Antworten