Kratzen, grapschen, schlagen beim Stillen - Was hilft?

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: Mondenkind, Atsitsa, tania, SchneFiMa, Teazer, deidamaus, bayleaf

Ichhoch3
Herzlich Willkommen
Beiträge: 8
Registriert: 28.12.2017, 15:02

Kratzen, grapschen, schlagen beim Stillen - Was hilft?

Beitrag von Ichhoch3 » 29.12.2017, 20:41

Hallo,

mein Sohn, 6 Monate alt, hat seit einigen Tagen die unangenehme Angewohnheit entwickelt, mich beim Stillen regelrecht zu "misshandeln".
Er kratzt mich und grapscht mit seinen Fingern so fest in die Brust, dass es sehr wehtut. So aus wollte er sich festhalten. Außerdem schlägt er auf meine Brust, ich habe davon schon blaue Flecken bekommen.

Er macht das nicht bei jedem Stillen, nachts zB. gar nicht. Ansonsten kann ich bislang kein Muster erkennen, warum er es mal macht und dann wieder nicht.

Ich versuche dann, sein Händchen festzuhalten bzw. ihn abzudocken. Er soll ja merken, dass ich das nicht möchte. Allerdings hat das bislang noch nicht den gewünschten Erfolg gebracht. Wenn er mir wehtut, trinkt er aber trotzdem ganz normal dabei. Er ist dann also in der Regel nicht besonders aufgeregt, unruhig oder so.

Woher kommt dieses Verhalten und was kann ich dagegen tun?

Danke und liebe Grüße
Ichhoch3 mit dem Doppelpack (12/15, 10 Monate pumpgestillt) und dem kleinen Brustliebhaber (06/17)

Sophia85
gehört zum Inventar
Beiträge: 456
Registriert: 02.07.2017, 16:48

Re: Kratzen, grapschen, schlagen beim Stillen - Was hilft?

Beitrag von Sophia85 » 29.12.2017, 20:55

Warum er das macht, kann ich dir nicht sagen, aber mein Kind zeigt ein ähnliches Verhalten, bloß sanfter, sodass es mich idR nicht stört. Ich empfinde es fast schon als liebevoll, obwohl ich denke, dass dem Ganzen eigentlich gar kein Beziehungsaspekt zugrunde liegt.

Manchmal muss ich aber doch einschreiten, zB wenn er ein Holzspielzeug in der Hand hat und damit herumfuchtelt. Ich hab die Erfahrung gemacht, dass bloßes Festhalten der Hand mit Protest quittiert wird, aber wenn ich Hand und Arm gezielt rhythmisch bewege, er das okay findet.

Sonst fällt mir noch ein, einen weichen Gegenstand zum Greifen zu geben. Und natürlich kurze Fingernägel.
Zum ersten Mal Mama, Sohn wurde 04/2017 geboren.

Ichhoch3
Herzlich Willkommen
Beiträge: 8
Registriert: 28.12.2017, 15:02

Re: Kratzen, grapschen, schlagen beim Stillen - Was hilft?

Beitrag von Ichhoch3 » 29.12.2017, 21:10

Dank dir für deine Antwort.

Ja, kurze Fingernägel sind ein absolutes Muss :wink:
Er mag es auch überhaupt nicht, wenn ich seine Hand festhalte und protestiert. Genau wie bei euch.
Ich versuche mal, das Ärmchen rhythmisch zu bewegen. Vielleicht hilft es ja. Mein Vater, der viel Ahnung von Tieren hat, hat mir erklärt, dass zB Hundewelpen auch gegen die Zitzen der Hündin treten, um den Milchfluss anzuregen. Er meint, mein Sohn wolle im Grunde geben das damit erreichen. Ich weiß es nicht.

Liebe Grüße
Ichhoch3 mit dem Doppelpack (12/15, 10 Monate pumpgestillt) und dem kleinen Brustliebhaber (06/17)

sandywa
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 816
Registriert: 10.07.2012, 21:21
Wohnort: Bayern

Re: Kratzen, grapschen, schlagen beim Stillen - Was hilft?

Beitrag von sandywa » 29.12.2017, 21:27

Ich glaube, manche Kinder machen das und andere nicht. Ich habe leider Pech und gleich 2 mal so ein Exemplar erwischt. Meine große Tochter fing damit mit 9 Monaten an. Sie hat so fest gezwickt, dass ich blaue Flecken davon hatte. Der kleine hat jetzt mit 7 Monaten damit angefangen. Bei ihm ist es mehr so ein grapschen und wenn die Fingernägel zu lang sind, kratzt er mich blutig. Ich versuche möglichst wenig Haut als Angriffsfläche zu bieten und lege meine Hand auch oft knapp über die brustwarze, damit er die packt. Beim einschlafstillen ist das etwas blöd, weil er unbedingt meine Brust packen will und dann damit beschäftigt ist, da ran zu kommen und deswegen schlechter einschläft.

Als es damals bei meiner Tochter auftrat, habe ich auch hier einen thread eröffnet. Mir wurde der Einsatz einer stillkette empfohlen. Das habe ich allerdings nie ausprobiert, weil es diese Fixierung auf das Busen packen auch bei ihr war und ich mir nicht vorstellen konnte, dass sie sich mit etwas anderem zufrieden gibt. Und nach einer Weile hat es einfach von selbst wieder aufgehört. Wie lange es genau gedauert hat, weiß ich leider nicht mehr. :oops:

Aufgrund dieser Erfahrung hoffe ich jetzt einfach mal, dass der Kleine auch von selbst wieder damit aufhört.

Lg Sandra
Bild
Bild
und Sternentochter Leia immer im Herzen,gegangen in der 25. SSW, sowie 2 kleinen Sternchen 5+6. SSW

koalina
Power-SuTler
Beiträge: 6655
Registriert: 17.11.2014, 16:00
Wohnort: im schönen Norden

Re: Kratzen, grapschen, schlagen beim Stillen - Was hilft?

Beitrag von koalina » 30.12.2017, 09:22

Hier hift in der tat stillkette und WEICHES spielzeug. Es gibt schöne trage / stillkette aus Silikon, die nebenbei schöner Schmuck sind ;)
Wenn es zu arg mit kratzen war habe ich auch socken üver die oben liegende hand Socken gezogen. Neuerdings haben wir ein knistertuch. Sehr beliebt beim stillen!
--.-'-;@

mit Krümel (1/15) und Krümelchen (4/17)

Unsere kleinen Wunder... kamen überraschend und haben unser Leben mehr bereichert als man es in Worte fassen kann.

Benutzeravatar
Larala
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 807
Registriert: 10.02.2017, 11:56
Wohnort: Niederlande

Re: Kratzen, grapschen, schlagen beim Stillen - Was hilft?

Beitrag von Larala » 30.12.2017, 14:11

Das macht meine auch. Mit 5-6 Monaten war es ganz schlimm, inzwischen ist es schon wieder etwas besser. Ich glaube auch, dass das ein (Überbleibsel von einem) Reflex ist. Ganz kleine Babys massieren ja auch die Brust, um den Milchfluss anzuregen. Manchmal hilft hier einen Finger zum festhalten zu geben, oder ein Schnuffeltuch. Ich trage auch gern ein Halstuch, das sowohl mich vor den ärgsten Kratzern schützt als auch etwas zum Spielen fürs Baby ist. Aber wenn es ganz schlimm ist (und ich nicht gerade zum einschlafen stille), funktioniert am besten laut und deutlich "Nein, lass das!" oder "Aua, das tut mir weh!" zu sagen. Dan schnappe ich mir gleichzeitig ihre Hand und lege sie irgendwohin, wo sie mich nicht stört.
mit Maiglöckchen 5/17

sens
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1472
Registriert: 23.10.2017, 15:58

Re: Kratzen, grapschen, schlagen beim Stillen - Was hilft?

Beitrag von sens » 30.12.2017, 14:56

Ich kenn das von meinen Kindern zT wenn sie ungeduldig sind weil der MSR noch nicht ausgelöst wurde. Oder wenn mit einem Mal richtig viel Milch kommt.
Geholfen hat im ersten Fall maanchmal das Wechseln auf die andere Seite.
Im zweiten Fall half, meine Haut weitestgehend zu bedecken. und ein weiches Spielzeug in die Hand. (Wenn es denn mal genommen wurde)
Manchmal war mein Baby auch so aufgeregt wenn es mal pullern/käckern musste.
sens mit 8-jährigem Glitzereinhorn, dem 5-jährigem Meister Yoda und der 3-jährigen Schwertkämpferin

"Im tiefsten Winter fand ich heraus, dass ich, tief in mir, einen unsterblichen Sommer mit mir trug." A.Camus

koalina
Power-SuTler
Beiträge: 6655
Registriert: 17.11.2014, 16:00
Wohnort: im schönen Norden

Re: Kratzen, grapschen, schlagen beim Stillen - Was hilft?

Beitrag von koalina » 30.12.2017, 18:14

Was auch gut ist, wenn viel Haut bedeckt ist. Z b unterhemd runter und hoch geschlossene shirts drüber hoch schieben. Oder stillshirt mit waagerechter Teilung. Ich hoffe du verstehst was ich meine :roll:
--.-'-;@

mit Krümel (1/15) und Krümelchen (4/17)

Unsere kleinen Wunder... kamen überraschend und haben unser Leben mehr bereichert als man es in Worte fassen kann.

Benutzeravatar
Yelma
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1300
Registriert: 17.08.2017, 16:00

Re: Kratzen, grapschen, schlagen beim Stillen - Was hilft?

Beitrag von Yelma » 30.12.2017, 18:29

Meine hat das so mit 2 Monaten angefangen, es ist besser geworden, sie kneift nicht mehr, fuchtelt aber immernoch. Leider sind die Arme jetzt lang genug dass sie mich oft ins Auge haut.
Wenn sie einschläft zerrt sie immer ganz furchtbar an ihrem Ohr rum, tut sich also auch selbt weh. :shock:

Stillkette ist gut, Schal ist gut und ich kann meinen Finger in ihre hand legen und mitbewegen, das geht auch. Festhalten führt zu Protest.
Pupselchen 07/2017

Benutzeravatar
Sabina
Power-SuTler
Beiträge: 6399
Registriert: 13.01.2012, 11:34
Kontaktdaten:

Re: Kratzen, grapschen, schlagen beim Stillen - Was hilft?

Beitrag von Sabina » 30.12.2017, 19:48

Ich werde auch gerade gekniffen, gekratzt und geschlagen. Deshalb werde ich mir jetzt eine Stillkette besorgen. Wenn mein Baby nämlich etwas in der Hand hat ist es besser.
Sabina mit Lieblingssohn (*Mai 2010), Lieblingstochter (*Januar 2013) und Lieblingsbaby (*Juli 2017)
https://handwerkerin.blogspot.ch

Antworten