Wie abgepumpte Milch füttern?

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: Mondenkind, Atsitsa, tania, SchneFiMa, Teazer, deidamaus, bayleaf

Antworten
Ichhoch3
Herzlich Willkommen
Beiträge: 8
Registriert: 28.12.2017, 15:02

Wie abgepumpte Milch füttern?

Beitrag von Ichhoch3 » 28.12.2017, 15:11

Hallo,

ich stille meinen Sohn so gut wie voll (abgesehen von etwas beikost), er ist 6 Monate und eine Woche alt. Nun muss ich Ende Januar aus beruflichen Gründen an einigen Abenden weg.
Ich möchte daher Milch abpumpen und vom Papa bzw. der Oma füttern lassen.

Er nimmt keinen Schnuller und hat seit seinem 4. Lebenstag aus keiner Flasche mehr getrunken. Was ratet ihr mir, wie er in meiner Abwesenheit am besten gefüttert werden soll? Weiche Flasche, welcher Sauger etc. ist stillfreundlich?

Danke für eure Hilfe.

Liebe Grüße
Ichhoch3
Ichhoch3 mit dem Doppelpack (12/15, 10 Monate pumpgestillt) und dem kleinen Brustliebhaber (06/17)

Mandragora1822
ist gern hier dabei
Beiträge: 76
Registriert: 30.07.2015, 13:48

Re: Wie abgepumpte Milch füttern?

Beitrag von Mandragora1822 » 28.12.2017, 15:22

Hallo,

schau mal hier:
viewtopic.php?f=2&t=148337

Ist natürlich nicht alles für euch relevant. Bechern ist wahrscheinlich für euch am geeignetsten. Im dem Link ist auch ein Video dazu verlinkt. Oder dein Kind isst einfach in der Zeit Beikost. Dein Sohn ist ja bis dahin noch einen ganzen Monat älter.

Lieben Gruß,
Mandragora

koalina
Power-SuTler
Beiträge: 6612
Registriert: 17.11.2014, 16:00
Wohnort: im schönen Norden

Re: Wie abgepumpte Milch füttern?

Beitrag von koalina » 28.12.2017, 15:28

Herzlich willkommen!

Schau mal hier: Grundinfo Stillfreundliche Zufüttermethoden
Zitat daraus: "Um ein Stillbaby nicht dem Risiko einer Saugverwirrung auszusetzen, oder auch um eine bestehende Saugverwirrung erfolgreich behandeln zu können, sollte notwendiges Zufüttern nicht per Saugflasche geschehen. Besser ist, stattdessen eine stillfreundliche Methode zu wählen."

Schau, was für euch passt.
Evtl kann auch einfach Beikost gegeben werden. 1 Monat macht in dem Alter noch viel aus. Was heute nicht funktioniert kann dann problemlos gehen.
--.-'-;@

mit Krümel (1/15) und Krümelchen (4/17)

Unsere kleinen Wunder... kamen überraschend und haben unser Leben mehr bereichert als man es in Worte fassen kann.

koalina
Power-SuTler
Beiträge: 6612
Registriert: 17.11.2014, 16:00
Wohnort: im schönen Norden

Re: Wie abgepumpte Milch füttern?

Beitrag von koalina » 28.12.2017, 15:28

Sorry, das hat sich überschnitten. Ist derselbe Link :wink:
--.-'-;@

mit Krümel (1/15) und Krümelchen (4/17)

Unsere kleinen Wunder... kamen überraschend und haben unser Leben mehr bereichert als man es in Worte fassen kann.

Ichhoch3
Herzlich Willkommen
Beiträge: 8
Registriert: 28.12.2017, 15:02

Re: Wie abgepumpte Milch füttern?

Beitrag von Ichhoch3 » 28.12.2017, 20:22

Vielen Dank für eure Antworten.

Ich werde abends weg sein, d.h. auch dann, wenn mein Sohn ins Bett geht. Bislang stille ich ihn in den Schlaf, das klappt in der Regel sehr gut. Ich glaube nicht, dass er bis dahin von der Beikost schon so viel zu sich nimmt, dass es reicht. Zur Zeit lutscht er mal an einem Stück Brot oder Gurke, isst es aber nicht wirklich. Brei klappt bislang nicht, er spielt zwar beim Füttern gern mit dem Löffel, mehr aber auch nicht.

Im Grunde stille ich ihn also voll. Meine Sorge ist, dass er dann vor Hunger nicht schlafen kann, wenn ich weg bin. Er saugt gern und viel an der Brust, hat sie manchmal nachts fast durchgängig im Mund. Aber vielleicht muss ich mehr Vertrauen haben, dass das schon klappen wird.

Kann denn ein schläfriges Kind auch mit dem Becher oder diesem Softcup gefüttert werden?
Ichhoch3 mit dem Doppelpack (12/15, 10 Monate pumpgestillt) und dem kleinen Brustliebhaber (06/17)

Benutzeravatar
Brianna
Dipl.-SuT
Beiträge: 4397
Registriert: 13.11.2013, 12:33

Re: Wie abgepumpte Milch füttern?

Beitrag von Brianna » 28.12.2017, 23:05

Ich würde eher Brei und Milch aus dem Becher anbieten, bevor er extrem müde ist. In den Schlaf wird der Papa sowieso anders begleiten müssen.
J 05/13 L 12/15

Regenbogen82
alter SuT-Hase
Beiträge: 2626
Registriert: 21.02.2012, 17:21
Wohnort: NRW

Re: Wie abgepumpte Milch füttern?

Beitrag von Regenbogen82 » 29.12.2017, 06:14

Ich denke auch, dass man da Hunger und einschlafritual wird trennen müssen. Gegen junger helfen Beikost oder Milch per Becher oder Softcup gefüttert, zum Einschlafen wird der Papa vielleicht tragen o.ä.
Mitnehmen kannst Du das Baby auf keinen Fall? Ich weiß ja nlcht, um was für eine Veranstaltung es sich handelt. Für meine Kinder wäre im Tuch oder Kinderwagen mitnehmen stressärmer gewesen.
Alles Gute!
Brüderchen (09/11) und Schwesterchen (04/13) und kleines Schwesterchen (08/16)

Ichhoch3
Herzlich Willkommen
Beiträge: 8
Registriert: 28.12.2017, 15:02

Re: Wie abgepumpte Milch füttern?

Beitrag von Ichhoch3 » 29.12.2017, 10:21

Ja, in den Schlaf tragen klappt beim Papa bislang ganz gut. Ich hoffe, die Oma wird auch akzeptiert :wink:

Es sind im Januar und Februar insgesamt 4 Termine, 2 berufliche und 2 private. Zu den beruflichen kann ich das Baby leider auf keinen Fall mitnehmen. Ich bin einmal als Teilnehmerin einer Podiumsdiskussion "gebucht" und einmal muss ich an die Uni.
Da kann ich zwischendurch nicht so einfach verschwinden.
Die privaten Termine kann ich zur Not absagen, wäre aber echt traurig. Mein Mann und ich haben Konzertkarten, wir freuen uns schon lange darauf.

Ich habe jetzt den CamoCup bestellt. Habt ihr Erfahrungen damit? Gibt es etwas dabei zu beachten?

Liebe Grüße
Ichhoch3 mit dem Doppelpack (12/15, 10 Monate pumpgestillt) und dem kleinen Brustliebhaber (06/17)

koalina
Power-SuTler
Beiträge: 6612
Registriert: 17.11.2014, 16:00
Wohnort: im schönen Norden

Re: Wie abgepumpte Milch füttern?

Beitrag von koalina » 29.12.2017, 10:35

Mullwindeln parat legen! Meine beiden kommen prima mit dem d oidy C up klar. C amo ist sicher auch gut.
Generell haben hier die Kinder immer eher gewartet (auch 6 stunden) als Milch aus dem Becher zu nehmen. Daher habe ich schon ewig nichts mehr ausgestrichen. Wurde eh weg geschüttet... und Brötchen oder Brei oder Banane oder... gegessen.
--.-'-;@

mit Krümel (1/15) und Krümelchen (4/17)

Unsere kleinen Wunder... kamen überraschend und haben unser Leben mehr bereichert als man es in Worte fassen kann.

Antworten