Brustsoor

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: Mondenkind, Atsitsa, tania, SchneFiMa, Teazer, deidamaus, bayleaf

Ummjamila
Herzlich Willkommen
Beiträge: 13
Registriert: 25.12.2017, 19:23

Brustsoor

Beitrag von Ummjamila » 25.12.2017, 19:44

Hallo habe mich gerade neu hier angemeldet weil ich nicht weiter weiß.
Ich habe seit über einen Monat soor an der Brust meine Tochter hat keine Symptome. Ich habe schon 2 mund Gele mit verschiedenen Wirkstoffen benutzt hat nicht Geholfen ist sogar schlimmer geworden. Ich behandle meine tochter mit. Jetzt hat meine Frauenärztin mir fluconazol verschrieben die nehme ich seit 4 tagen und es wird immer noch nicht besser im Gegenteil..

Wie lange dauert es denn bis die kapseln Besserung zeigen und hat jemand vllt noch ein tip was ich noch machen kann? Bin langsam verzweifelt und will aufkeinenfall abstillen meine Tochter ist 7 Monate alt.

koalina
Power-SuTler
Beiträge: 6590
Registriert: 17.11.2014, 16:00
Wohnort: im schönen Norden

Re: Brustsoor

Beitrag von koalina » 25.12.2017, 20:54

Herzlich willkommen!

Da hast du ja schon einiges mitgemacht. Hast du Schmerzen?
In welcher Dosierung sollst du es denn wie lange nehmen? Behandelst du aktuell dein Kind?
Wie wäscht du bhs etc?

In der Linksammlung Stillwissen gibt es einige Hinweise zu Soor.

Gute Besserung!
Koalina
--.-'-;@

mit Krümel (1/15) und Krümelchen (4/17)

Unsere kleinen Wunder... kamen überraschend und haben unser Leben mehr bereichert als man es in Worte fassen kann.

Ummjamila
Herzlich Willkommen
Beiträge: 13
Registriert: 25.12.2017, 19:23

Re: Brustsoor

Beitrag von Ummjamila » 25.12.2017, 21:43

Danke für deine Antwort. Ja habe schmerzen es brennt sehr beim stillen aber anfangs hat es nur ein bisschen gejuckt dann wurde es immer schlimmer jetzt sind die brustwarzen wund und es wird nach jedem stillen schlimmer.

Ich hab am ersten tag 2x200 genommen und jetzt täglich 200. Ich behandele auch meine Tochter und auch mich weiterhin mit infectosoor mundgel.

Ich wasche alles was mit meiner brust oder den Mund meiner Tochter in Berührung kommt bei 60grad. Ihr Spielzeug koche ich auch jeden Tag ab. Weiß wirklich nicht was ich noch machen soll. Ich schaue mal in den link danke!

Benutzeravatar
LilyGreen
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 960
Registriert: 10.02.2017, 13:11
Wohnort: Südhessen

Re: Brustsoor

Beitrag von LilyGreen » 25.12.2017, 22:03

Kurz, weil smartföhn:

Das gel ist für die brust nicht optimal. Besser ist es, salbe oder creme (ohne zink!) mit dem gleichen wirkstoff zu verwenden. Nach jedem stillen auftragen, nach möglichkeit. Eventuelle reste vor dem stillen einfach abwischen. Um eine neuinfektion zu verhindern, min. eine woche nach verschwinden der Symptome dich und das baby weiterbehandeln.
Bei mir ist es tatsächlich erst nach dem wechsel von gel auf creme wirklich abgeheilt. Die wirkung setzte dann aber auch direkt ein, nach knapp 2 tagen waren die schmerzen schon deutlich besser. Du darfst zur Überbrückung auch Schmerzmittel nehmen, ibuprofen oder paracetamol. Nur mut, das wird wieder!

(Hier im stillforum stand bzgl. Abstillen wegen soor mal was anschauliches: "fußpilz verschwindet auch nicht einfach, wenn du aufhöst zu laufen" :wink: )
+ Nuckeltier (6.16)

Ummjamila
Herzlich Willkommen
Beiträge: 13
Registriert: 25.12.2017, 19:23

Re: Brustsoor

Beitrag von Ummjamila » 25.12.2017, 22:09

LilyGreen hat geschrieben:
25.12.2017, 22:03
Kurz, weil smartföhn:

Das gel ist für die brust nicht optimal. Besser ist es, salbe oder creme (ohne zink!) mit dem gleichen wirkstoff zu verwenden. Nach jedem stillen auftragen, nach möglichkeit. Eventuelle reste vor dem stillen einfach abwischen. Um eine neuinfektion zu verhindern, min. eine woche nach verschwinden der Symptome dich und das baby weiterbehandeln.
Bei mir ist es tatsächlich erst nach dem wechsel von gel auf creme wirklich abgeheilt. Die wirkung setzte dann aber auch direkt ein, nach knapp 2 tagen waren die schmerzen schon deutlich besser. Du darfst zur Überbrückung auch Schmerzmittel nehmen, ibuprofen oder paracetamol. Nur mut, das wird wieder!

(Hier im stillforum stand bzgl. Abstillen wegen soor mal was anschauliches: "fußpilz verschwindet auch nicht einfach, wenn du aufhöst zu laufen" :wink: )
Danke für deine Antwort!
Meine frauenärztin hat mir gesagt ich solle das mundgel für meine brüste benutzen. Ich werde es Dann mal mit der Creme versuchen ist nur lästig es immer abzuwaschen vor dem stillen. Weißt du auch wieso das Gel nicht zu empfehlen ist?

koalina
Power-SuTler
Beiträge: 6590
Registriert: 17.11.2014, 16:00
Wohnort: im schönen Norden

Re: Brustsoor

Beitrag von koalina » 25.12.2017, 22:22

Das Gel klebt an der Brust, Creme nicht. Du brauchst die Brust nicht abwaschen vor dem stillen.
--.-'-;@

mit Krümel (1/15) und Krümelchen (4/17)

Unsere kleinen Wunder... kamen überraschend und haben unser Leben mehr bereichert als man es in Worte fassen kann.

Benutzeravatar
LilyGreen
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 960
Registriert: 10.02.2017, 13:11
Wohnort: Südhessen

Re: Brustsoor

Beitrag von LilyGreen » 25.12.2017, 22:27

Außerdem weicht das gel die haut auf, bzw. kann diese angreifen. Und u.U. findet der pilz den trägerstoff des gels schick.
Die Empfehlung zur creme ist relativ neu, mein FA wusste das auch nicht, wurde dann allerdings von der hauseigenen stillberaterin deswegen gerüffelt :lol:
+ Nuckeltier (6.16)

Ummjamila
Herzlich Willkommen
Beiträge: 13
Registriert: 25.12.2017, 19:23

Re: Brustsoor

Beitrag von Ummjamila » 26.12.2017, 06:46

koalina hat geschrieben:
25.12.2017, 22:22
Das Gel klebt an der Brust, Creme nicht. Du brauchst die Brust nicht abwaschen vor dem stillen.
Es steht aber überall drauf nicht für die brust in der stillzeit geeignet

Ummjamila
Herzlich Willkommen
Beiträge: 13
Registriert: 25.12.2017, 19:23

Re: Brustsoor

Beitrag von Ummjamila » 26.12.2017, 06:48

LilyGreen hat geschrieben:
25.12.2017, 22:27
Außerdem weicht das gel die haut auf, bzw. kann diese angreifen. Und u.U. findet der pilz den trägerstoff des gels schick.
Die Empfehlung zur creme ist relativ neu, mein FA wusste das auch nicht, wurde dann allerdings von der hauseigenen stillberaterin deswegen gerüffelt :lol:
Was ich sowieso nicht verstehe.. Es ist doch bekanntlich so das man auf Zucker weitgehend verzichten soll bei einen Pilz. Ist das nicht contra produktiv das die Gele voll mit Zucker gepumpt sind?

koalina
Power-SuTler
Beiträge: 6590
Registriert: 17.11.2014, 16:00
Wohnort: im schönen Norden

Re: Brustsoor

Beitrag von koalina » 26.12.2017, 07:59

Ummjamila hat geschrieben:
26.12.2017, 06:46
Es steht aber überall drauf nicht für die brust in der stillzeit geeignet
Wo ist das der Fall? Meine Freundin hatte gerade n ystatin acis Creme. Sowohl in der Fachinformation als auch bei embryotox steht dies nicht. Schaue bei embryotox wenn du unsicher bist.
Gute Besserung!
--.-'-;@

mit Krümel (1/15) und Krümelchen (4/17)

Unsere kleinen Wunder... kamen überraschend und haben unser Leben mehr bereichert als man es in Worte fassen kann.

Antworten