Verdacht auf Brustkrebs und stillen

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: Mondenkind, Atsitsa, tania, SchneFiMa, Teazer, deidamaus, bayleaf

Antworten
Rosenrot85
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 250
Registriert: 09.02.2013, 10:03

Verdacht auf Brustkrebs und stillen

Beitrag von Rosenrot85 » 16.12.2017, 09:19

Hallo,

Ich habe dieselbe Frage gestern schon im Wunschkinder-Forum gestellt, bin hier aber vermutlich besser beraten:

Ich habe vor ca 5 Wochen einen Knoten in der Brust entdeckt. Die Frauenärztin meinte, es wäre harmlos und würde mit dem Stillen zusammenhängen.
Letzte Woche war ich wieder dort, weil ich der Meinung war, der Knoten sei gewachsen.
Nun wollte die Frauenärztin eine weitere Meinung und überwies mich zum Radiologen.

Heute war ich dann beim Radiologen und die Ärztin hat eine knappe Stunde geschallt und eine Mammographie gemacht.
Der Knoten sah jetzt wie folgt aus: 2,5 cm, nicht klar abgrenzbar bzw. komische Form. Weitere kleine Knoten in der gesamten rechten Brust.
Knoten verschiebbar. Lymphdrüsen unter den Achsel geschwollen.

Es gibt wohl so eine Art „Wahrscheinlichkeits-Ranking“ mit den Klassen 1 bis 5.
Ich habe eine 5 bekommen. Die höchste Wahrscheinlichkeit auf Brustkrebs.

Ich sollte mich gleich wieder bei meiner Frauenärztin melden. Dort bin ich gleich danach hingefahren.

Sie ist sonst eher ruhig. Während meiner letzten Schwangerschaft gab es einige Komplikationen und sie hat immer gemeint „alles wird gut“. Heute hat sie das nicht gesagt. Stattdessen hat sie sich die Ultraschallbildern der Ärztin angeguckt, geweint und mich und meinen Mann in
den Arm genommen.

Ich habe heute im Krankenhaus einen Termin zur Biopsoe gemacht. Die ist nächsten Donnerstag (erst). Das belastet mich ziemlich, da ich denke, es könnte kostbare Zeit ins Land verstreichen.

Meine Fragen:

1.
kann ich mit der Brust erstmal weiterstillen?

2.
muss ich bzgl der Biopsie nächste Woche was beachten? Darf ich hinterher normal stillen?

3.
eine Therapie würde vmtl recht plötzlich beginnen und wäre sicher nicht mit dem Stillen vereinbar.

Mein Sohn ist 7,5 Monate. Er isst eine Breimahlzeit, trinkt keine weitere Flüssigkeit und wird dementsprechend noch sehr viel gestillt. Sollte ich beginnen, das jetzt rasch und drastisch zu reduzieren? Nicht dass es dann von jetzt auf gleich wegfällt.

Ich bin sehr durch den Wind.

Liebe Grüße
Rosenrot

LariZZa
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 314
Registriert: 05.02.2016, 13:37

Re: Verdacht auf Brustkrebs und stillen

Beitrag von LariZZa » 16.12.2017, 09:22

Ich weiß nichts dazu zu sagen, wollte aber nicht wegklicken! Ich hoffe das beste für euch!
(((Rosenrot)))
Mit Laufling (02/16)

anni1110
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 11500
Registriert: 12.11.2007, 20:10

Re: Verdacht auf Brustkrebs und stillen

Beitrag von anni1110 » 16.12.2017, 09:33

Liebe Rosenrot,
auch ich kann fachlich leider nichts beitragen, wollte dich aber nicht einfach wegklicken.
Ich wünsche euch alles Gute und das Beste!

(((())))
Liebe Grüße
anni mit Wintersohn (2006), Herbsttochter (2008) und Frühlingskämpfer (2013)

Shauni
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1067
Registriert: 25.03.2014, 14:51

Re: Verdacht auf Brustkrebs und stillen

Beitrag von Shauni » 16.12.2017, 09:41

Liebe Rosenrot,
auch von mir die besten Wünsche! Ich hoffe, Du bekommst bald auch Antworten auf Deine Fragen...
Viele Grüße
Shauni mit dem großen M (01/14) und dem kleinen j (02/17)

Benutzeravatar
blauelagune
Dipl.-SuT
Beiträge: 5175
Registriert: 17.12.2010, 12:51
Wohnort: LK Mei

Re: Verdacht auf Brustkrebs und stillen

Beitrag von blauelagune » 16.12.2017, 09:58

Auch von mir alles Gute! Wie schrecklich, diese Ungewissheit.
mit den drei Jungs (08/09) und (06/12) und (06/16)

Trageberaterin (AK) "Die Trageschule" Dresden



Unser Hausbau

Benutzeravatar
posy
ModTeam-Trageberatung
Beiträge: 20838
Registriert: 15.10.2007, 20:28
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Verdacht auf Brustkrebs und stillen

Beitrag von posy » 16.12.2017, 10:22

Liebe Rosenrot,

was für furchtbare Nachrichten. Ich würde auch auf einen frühen Termin dringen, lass dich auf die Liste setzen, falls jemand absagt. Hat Deine Frauenärztin etwas gesagt, wo du weiterbehandelt wirst? Ist das ein Krankenhaus mit Erfahrung?

Leider kann ich zum Thema nicht wirklich etwas beitragen. Ich schätze, vorerst kannst du mit der Brust weiterstillen.
Ich sende Dir alle guten Wünsche!
Liebe Grüße von Nina mit der Großen (05/07), dem Mittleren (10/09) und dem kleinen Wassermann (2/2013)

Zertifizierte ClauWi-Trageberaterin in/um Berlin: http://www.baby-tragen-berlin.de/
Mitglied im Tragenetzwerk

Immer noch wichtig: Hebammen für Deutschland

Vemala
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 905
Registriert: 10.10.2013, 13:22
Wohnort: Hamburg

Re: Verdacht auf Brustkrebs und stillen

Beitrag von Vemala » 16.12.2017, 10:24

Liebe rosenrot, ich wünsch Dir alles Gute, auch wenn ich sonst nichts beitragen kann ((((()))))
mit dem Mäusekind (05/2013)

Benutzeravatar
ViolaBo
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1086
Registriert: 27.04.2017, 16:37

Re: Verdacht auf Brustkrebs und stillen

Beitrag von ViolaBo » 16.12.2017, 10:26

Liebe Rosenrot,
auch ich wünsche Dir das Beste und dass Du nicht lange im Ungewissen bleiben musst (( ))
Vio mit kleinem Zauberer 03/17

Regenbogen82
alter SuT-Hase
Beiträge: 2624
Registriert: 21.02.2012, 17:21
Wohnort: NRW

Re: Verdacht auf Brustkrebs und stillen

Beitrag von Regenbogen82 » 16.12.2017, 10:29

Liebe Rosenrot, auch ich wünsche Dir und Euch alles, alles Liebe und baldige Gewissheit.
Fühl Dich fest gedrückt, wenn Du magst!
Brüderchen (09/11) und Schwesterchen (04/13) und kleines Schwesterchen (08/16)

Benutzeravatar
Mondenkind
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 28261
Registriert: 25.09.2008, 17:33

Re: Verdacht auf Brustkrebs und stillen

Beitrag von Mondenkind » 16.12.2017, 10:50

Hallo Rosenrot, ich melde mich nachher bei dir. Ich komme nur grad nicht an den PC und mein Handy muss laden.

Liebe Grüße, Mondenkind, Modteam Stillberatung
Liebe Grüße, Mondenkind, Modteam Stillberatung

Niemand hat das Recht zu gehorchen. Hannah Arendt

Mondenkind mit Glitzerschnecke 11.3.08 und Buntschnuppe 12.3.11

Antworten