Komplizierte Stillsituation - wer kann uns helfen?

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: Mondenkind, Atsitsa, tania, SchneFiMa, Teazer, deidamaus, bayleaf

Antworten
Benutzeravatar
deidamaus
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 15841
Registriert: 20.06.2013, 06:38
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Re: Komplizierte Stillsituation - wer kann uns helfen?

Beitrag von deidamaus » 08.11.2017, 14:32

Im Moment reicht ein bis zweimal die Woche wiegen sicherlich aus. Wenn ich häufigere Daten brauche (beim aktiven Reduzieren der Premenge nach Umstieg aufs BES), sage ich dir Bescheid.

Versuche bis dahin auf jeden Fall noch häufiger zu Stillen, also im Prinzip möglichst vor jeder Flaschengabe die Brust anbieten

Blöd, dass das BES noch nicht da ist.

Liebe Grüße von deidamaus
ModTeam-Stillberatung
Liebe Grüße von deidamaus, ModTeam-Stillberatung
mit den drei Mäusen (Grosse 12/06, Mittlerer 5/10 und Kleiner 4/13)

Neumama2017
gut eingelebt
Beiträge: 39
Registriert: 29.10.2017, 11:11

Re: Komplizierte Stillsituation - wer kann uns helfen?

Beitrag von Neumama2017 » 09.11.2017, 20:01

30.08. 3610g Geburt KH
01.09 3270g Entlassung KH
6.10 4150g Kinderarzt
28.10 5100g Hebamme
02.11 4850g
05.11 xxxxg 2x Stillen (jeweils nur eine Seite), 8x abgepumpt (225ml), 6x Flasche (540ml), 1x Stuhl, 4x Urin
06.11 5220g (die Daten sind leider gelöscht, hatte sie auf dem Handy gespeichert)
07.11 xxxxg 1x Stillen (beide Seiten), 7x abgepumpt (200ml), 6x Flasche (410ml), 1x Stuhl, 5x Urin
08.11 xxxxg 0x Stillen, 7x abgepumpt (240ml), 6x Flasche (490ml), 1x Stuhl, 5x Urin

Benutzeravatar
deidamaus
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 15841
Registriert: 20.06.2013, 06:38
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Re: Komplizierte Stillsituation - wer kann uns helfen?

Beitrag von deidamaus » 09.11.2017, 20:17

Hallo Neumama,

ist das BES mittlerweile da?

Hast du 490 ml Pre gefüttert oder war da anteilig Muttermilch dabei? 490 ml ist eine realtiv geringe Trinkmenge für ein Baby mit zwei Monaten.

Liebe Grüße von deidamaus
ModTeam-Stillberatung
Liebe Grüße von deidamaus, ModTeam-Stillberatung
mit den drei Mäusen (Grosse 12/06, Mittlerer 5/10 und Kleiner 4/13)

Neumama2017
gut eingelebt
Beiträge: 39
Registriert: 29.10.2017, 11:11

Re: Komplizierte Stillsituation - wer kann uns helfen?

Beitrag von Neumama2017 » 09.11.2017, 20:24

Nein :( es sollte eigentlich heute geliefert werden aber aus unerklärlichen Gründen kam der DHL Mensch nicht vorbei.

Allerdings gab es heute beim Versuch Flaschensauger und Sondenschlauch ein riesen Drama, erst nach 15min fing er an so zu trinken. Ich muss aber gestehen, dass ich ihm die letzten zwei Tage nur die Flasche gegeben habe (neben den Stillversuchen) und ich es mit Flaschensauger nicht probiert habe. Heute wollte ich es wieder üben, damit wir morgen mit dem BES direkt einsteigen können und den Schläuchen (mit Flaschensauger).

Er bekommt immer erst die Muttermilch in der Flasche (medela) und dann die Pre Nahrung in einer Avent Flasche. Nach den Mengen ist er aber eigentlich satt (also meist 40/50ml Muttermilch und 80ml Pre). Ist das pro Mahlzeit zu wenig?

Benutzeravatar
deidamaus
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 15841
Registriert: 20.06.2013, 06:38
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Re: Komplizierte Stillsituation - wer kann uns helfen?

Beitrag von deidamaus » 09.11.2017, 22:14

Ah, okay. Ich dachte, er trinkt insgesamt nur 490 ml. Dann schreibe es doch bitte so auf, also 7 x Flasche (490 ml Pre, 240 ml Mumi).

Die Abpumphäufigkeit ist gut. Wie lange und wie pumpst du genau?

Dann hast du meine Daumen, dass das BES morgen da ist.

Liebe Grüße von deidamaus
ModTeam-Stillberatung
Liebe Grüße von deidamaus, ModTeam-Stillberatung
mit den drei Mäusen (Grosse 12/06, Mittlerer 5/10 und Kleiner 4/13)

Neumama2017
gut eingelebt
Beiträge: 39
Registriert: 29.10.2017, 11:11

Re: Komplizierte Stillsituation - wer kann uns helfen?

Beitrag von Neumama2017 » 11.11.2017, 15:56

30.08. 3610g Geburt KH
01.09 3270g Entlassung KH
6.10 4150g Kinderarzt
28.10 5100g Hebamme
02.11 4850g
05.11 xxxxg 2x Stillen (jeweils nur eine Seite), 8x abgepumpt (225ml), 6x Flasche (540ml), 1x Stuhl, 4x Urin
06.11 5220g (die Daten sind leider gelöscht, hatte sie auf dem Handy gespeichert)
07.11 xxxxg 1x Stillen (beide Seiten), 7x abgepumpt (200ml), 6x Flasche (410ml), 1x Stuhl, 5x Urin
08.11 xxxxg 0x Stillen, 7x abgepumpt (240ml), 6x Flasche (490ml), 1x Stuhl, 5x Urin
09.11 xxxxg 0x Stillen, 6x abgepumpt (210ml), 7x Flasche (500ml Pre zzgl. der 210ml Muttermilch), 2x Stuhl, 5x Urin
10.11 xxxxg 0x Stillen, 5x abgepumpt (195ml), 6x Flasche (430ml Pre zzgl. der 195ml Muttermilch), 1x Stuhk, 5x Urin

Gestern kam endlich das BES an und ich habe es auch gleich mit dem Flaschensauger probiert. Nach anfänglicher Skepsis hat mein Sohn dann auch getrunken, allerdings wollte er die Tage davor gar nicht mehr an die Brust, ich habe es mehrfach am Tag probiert. Ich weiß, dass es höchste Eisenbahn ist, dass wir das BES konsequent nutzen und langsam auf die Stillhütchen umsteigen. Blöd ist, dass wir das ganze Wochenende Besuch haben und ich froh bin, das mit dem Abpumpen noch einbauen zu können. Ab morgen Abend wird dann nur noch mit BES gefüttert und nicht mehr mit Flasche.

Neumama2017
gut eingelebt
Beiträge: 39
Registriert: 29.10.2017, 11:11

Re: Komplizierte Stillsituation - wer kann uns helfen?

Beitrag von Neumama2017 » 11.11.2017, 15:59

Zum Abpumpen, ich schaffe es zeitlich meist nicht länger als 5Min pro Seite zu pumpen. Ich weiß, dass es nicht so effektiv ist :( sofern ich tagsüber mehr Zeit habe, mache ich nach 5-7 Minuten eine Pause und pumpe dann nochmal 5min. Das kann ich aber leider nicht immer einbauen. Ich hoffe so sehr, dass die EIngewöhnung mit dem BES schnell geht und wir nicht mehr so aufs Abpumpen angewiesen sind.

Benutzeravatar
deidamaus
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 15841
Registriert: 20.06.2013, 06:38
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Re: Komplizierte Stillsituation - wer kann uns helfen?

Beitrag von deidamaus » 11.11.2017, 22:28

Hallo Neumama,

hast du eine elektrische Pumpe mit Doppelpumpset? Das ist deutlich effektiver als einseitig zu pumpen.

Steigere die Nutzungshäufigkeit mit BES nicht zu schnell, dein Baby muss sich auch erst umstellen. Zieh dich doch zum Füttern und Pumpen ruhig ins Schlafzimmer zurück. Dann hat dein Baby auch etwas mehr Ruhe. So ein Wochenende mit Besuch ist nämlich auch für die Kleinen anstrengend.

Liebe Grüße von deidamaus
ModTeam-Stillberatung
Liebe Grüße von deidamaus, ModTeam-Stillberatung
mit den drei Mäusen (Grosse 12/06, Mittlerer 5/10 und Kleiner 4/13)

Neumama2017
gut eingelebt
Beiträge: 39
Registriert: 29.10.2017, 11:11

Re: Komplizierte Stillsituation - wer kann uns helfen?

Beitrag von Neumama2017 » 14.11.2017, 09:56

Guten Morgen :)

Ja ich hab eine elektrische mit Doppelpumpset aber kann sie nicht immer einsetzen, versuche es aber so häufig wie möglich.

30.08. 3610g Geburt KH
01.09 3270g Entlassung KH
6.10 4150g Kinderarzt
28.10 5100g Hebamme
02.11 4850g
05.11 xxxxg 2x Stillen (jeweils nur eine Seite), 8x abgepumpt (225ml), 6x Flasche (540ml), 1x Stuhl, 4x Urin
06.11 5220g (die Daten sind leider gelöscht, hatte sie auf dem Handy gespeichert)
07.11 xxxxg 1x Stillen (beide Seiten), 7x abgepumpt (200ml), 6x Flasche (410ml), 1x Stuhl, 5x Urin
08.11 xxxxg 0x Stillen, 7x abgepumpt (240ml), 6x Flasche (490ml), 1x Stuhl, 5x Urin
09.11 xxxxg 0x Stillen, 6x abgepumpt (210ml), 7x Flasche (500ml Pre zzgl. der 210ml Muttermilch), 2x Stuhl, 5x Urin
10.11 xxxxg 0x Stillen, 5x abgepumpt (195ml), 6x Flasche (430ml Pre zzgl. der 195ml Muttermilch), 1x Stuhl, 5x Urin
11.11 xxxxg 0x Stillen, 8x abgepumpt (340ml), 7x Flasche (620ml Pre zzgl. der 340ml Muttermilch), 1x Stuhl, 6x Urin
12.11 xxxxg 1x Stillen, 6x abgepumpt (210ml), 6x Flasche (510ml Pre zzgl. der 210ml Muttermilch), 2x Stuhl, 4x Urin
13.11 xxxxg 1x Stillen, 6x abgepumpt (160ml), 6x Flasche (580ml Pre zzgl. der 160ml Muttermilch), 2x Stuhl, 5x Urin

Dass ich ihn normal an die Brust bekomme, ist jedes Mal ein mittelschwerer Kampf. Er zieht es vor, an der leeren Flasche zu nuckeln als an dem Stillhütchen (aus dem ja mit etwas Mühe Muttermilch kommen würde). Aber meistens dreht er sich sofort weg, sobald er es an den Lippen spürt. Die wenigen Male, wo das Stillen klappt, liegen wir im Bett und ich lege ein Stillhütchen auf den Flaschenhals und er trinkt damit einige Schlucke, dann ziehe ich ihn an die Brust (mit dem gleichen Hütchen) und selten akzeptiert er dies dann und saugt los.

Das BES mit Flaschensauger habe ich nun 1-2x täglich in Gebrauch. Mein Sohn ist dann aber total unruhig, zerrt an dem Flaschensauger, windet sich und dreht den Kopf permanent weg, so als würde er nicht nahe der Brust sein wollen. Vielleicht könntest du mir ein paar Tipps geben, wie er die Brust nicht als Bedrohung (?) sondern als Beruhigunsmittel sehen kann.

Neumama2017
gut eingelebt
Beiträge: 39
Registriert: 29.10.2017, 11:11

Re: Komplizierte Stillsituation - wer kann uns helfen?

Beitrag von Neumama2017 » 19.11.2017, 22:45

Einen guten Abend in die Runde :)

30.08. 3610g Geburt KH
01.09 3270g Entlassung KH
6.10 4150g Kinderarzt
28.10 5100g Hebamme
02.11 4850g
05.11 xxxxg 2x Stillen (jeweils nur eine Seite), 8x abgepumpt (225ml), 6x Flasche (540ml), 1x Stuhl, 4x Urin
06.11 5220g (die Daten sind leider gelöscht, hatte sie auf dem Handy gespeichert)
07.11 xxxxg 1x Stillen (beide Seiten), 7x abgepumpt (200ml), 6x Flasche (410ml), 1x Stuhl, 5x Urin
08.11 xxxxg 0x Stillen, 7x abgepumpt (240ml), 6x Flasche (490ml), 1x Stuhl, 5x Urin
09.11 xxxxg 0x Stillen, 6x abgepumpt (210ml), 7x Flasche (500ml Pre zzgl. der 210ml Muttermilch), 2x Stuhl, 5x Urin
10.11 xxxxg 0x Stillen, 5x abgepumpt (195ml), 6x Flasche (430ml Pre zzgl. der 195ml Muttermilch), 1x Stuhl, 5x Urin
11.11 xxxxg 0x Stillen, 8x abgepumpt (340ml), 7x Flasche (620ml Pre zzgl. der 340ml Muttermilch), 1x Stuhl, 6x Urin
12.11 xxxxg 1x Stillen, 6x abgepumpt (210ml), 6x Flasche (510ml Pre zzgl. der 210ml Muttermilch), 2x Stuhl, 4x Urin
13.11 xxxxg 1x Stillen, 6x abgepumpt (160ml), 6x Flasche (580ml Pre zzgl. der 160ml Muttermilch), 2x Stuhl, 5x Urin
14.11 xxxxg 0x Stillen, 7x abgepumpt (155ml), 6x Flasche (430ml Pre zzgl. der 155ml Muttermilch)
15.11 xxxxg 0x Stillen, 6x abgepumpt (200ml), 6x Flasche (470ml Pre zzgl. der 200ml Muttermilch)
16.11 5330g 0x Stillen, 8x abgepumpt (210ml), 8x Flasche (700ml Pre zzgl. der 210ml Muttermilch)
17.11 xxxxg 1x Stillen, 6x abgepumpt (170ml), 7x Flasche (640ml Pre zzgl. der 170ml Muttermilch), 1x Stuhl, 5x Urin
18.11 xxxxg 0x Stillen, 6x abgepumpt (180ml), 7x Flasche (620ml Pre zzgl. der 180ml Muttermilch), 2x Stuhl, 4x Urin

Ich bin nun auf Anraten auf die Lansinoh Sauger umgestiegen, da diese weicher sind als die von Avent. Von der Calma Flasche wurde mir nun von mehreren Seiten abgeraten, hinzu kommt, dass mein Sohn sie seit einiger Zeit eh verweigert.

Ansonsten bin ich überhaupt nicht weiter gekommen, ich versuche mehrfach während der "Fütterung" meinen Sohn anzulegen aber wie man anhand meiner Auflistung sieht, klappt es mehr schlecht als recht. Die Vorgehensweise mit dem BES und dem Flaschensauger liegt mir leider überhaupt nicht, da ständig das ganze Bett voll mit Premilch ist und mein Sohn nicht ruhig trinkt (an der Flasche normal schon). Da ich ihm vorher immer die abgepumpte Premilch gebe, möchte ich diese auf keinen Fall per Schlauch geben, da sie mir da zu kostbar für ist und ich fürchte, dass zu viel daneben geht.

Ich habe nun von einer Methode gelesen dem Kind 48 Std lang keine künstlichen Sauger zu geben, sondern nur oer Becher oder Schlauch zuzufüttern. Was haltet ihr davon ? Ist das eine zu extreme Methode? Das Kind soll unter 12 Wochen (noch sind wir drunter) ein so starkes Saugbedürfnis haben, dass es dann irgendwann freiwillig an der Brust nuckelt.

Antworten