Hilfe meine tochter nimmt nicht genug zu

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: Mondenkind, Atsitsa, tania, SchneFiMa, Teazer, deidamaus, bayleaf

Antworten
Schneggelj
gehört zum Inventar
Beiträge: 413
Registriert: 15.09.2017, 14:15

Re: Hilfe meine tochter nimmt nicht genug zu

Beitrag von Schneggelj » 02.01.2018, 13:20

Meine sorge ist gerade auch....normal Sagt man ja die Brust ist so viel mehr als Nahrungsaufnahme...heute fällt mir stark auf dass sie aber meine Brust tagsüber für nix anderes akzeptiert(nuckeln zur Beruhigung etc) sobald der Schlauch Weg ist ist sie auch weg...bzw ohne geht sie auch so gut wie nie an die Brust....(Schlauch zu machen hilft auch nicht...da kommt nach einer Sekunde Protest.....
Vielleicht doch eine Phase dass sie sich grad auch einfach die Zeit Ruhe und Geduld tagsüber nicht mehr nehmen will...aus dem Schlauch läuft es und gut... .nur das würde ja fast bedeuten sie holt sich momentan 75% des Tagesbedarf in der Nacht....ist das vorstellbar?...und würde es dann Sinn machen eine festgelegte Menge tagsüber per Becher zu zufüttern und die Brust aber auch anzubieten immer wieder bis sie Diese doch mal nehmen möchte...oder stille ich sie damit tagsüber schon ab?...weil die Nahrung lernt sie dann kommt woanders her und in der Nacht hat sie ja noch Brust zum nuckeln und stillen?.....das könnte natürlich unseren Schlaf generell sehr negativ auf Dauer beeinflussen....denn dann bekommen wir beide ja dauerhaft sehr wenig Schlaf.....
Sorry schon wieder für tausend Fragen.....
Schnegge und süße Motte 8/17

Benutzeravatar
Mondenkind
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 28301
Registriert: 25.09.2008, 17:33

Re: Hilfe meine tochter nimmt nicht genug zu

Beitrag von Mondenkind » 02.01.2018, 14:17

Schneggelj hat geschrieben:
02.01.2018, 10:53


Ja mit Sonde nimmt sie die Brust...

Heute früh eben gerade hat sie die Brust auch mal fünf Minuten nackt akzeptiert außerhalb vom Bett, das rote mal seit einer Woche.....Aber danach nur noch Geschrei obwohl es an ihrem Gesicht vorbei tropfte... :roll:
Mal gucken wie es nächstes mal aussieht....
Das ist doch gut, dass sie mit Sonde die Brust akzeptiert. Ich kann meinen Rat nur wiederholen: nimm das jetzt erstmal hin. Gewöhnung an die Sonde ist normal, das hat quasi jedes Kind, das mit Sonde oder BES zugefüttert wird. DAS KANNST DU JETZT NICHT ÄNDERN. Akzeptier es für den Moment- das verschwindet wieder, wenn wir Beikost geben und darunter die Zufüttermenge reduzieren. Du kannst ihr nachts und in Einschlaf-/Aufwachmomenten die Brust ohne anbieten, aber bitte forcier es jetzt nicht, es bringt nichts. Wenn sie es nicht will, brich ab und gib ihr die Brust mit Sonde, bzw gib ihr tagsüber generell die Brust mit Sonde. Die Milchmenge geht dadurch wieder hoch, dass sie an der Brust mit Sonde trinkt, nicht dadurch, dass sie die Brust ohne Sonde ablehnt, ok?

Gib ihr kleine Portionen (à 30 ml oder so) über die Sonde, du kannst auch die Zufüttermenge etwas erhöhen, falls das dafür nötig ist.
Liebe Grüße, Mondenkind, Modteam Stillberatung

Niemand hat das Recht zu gehorchen. Hannah Arendt

Mondenkind mit Glitzerschnecke 11.3.08 und Buntschnuppe 12.3.11

Lele22
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 125
Registriert: 01.10.2017, 10:17

Re: Hilfe meine tochter nimmt nicht genug zu

Beitrag von Lele22 » 02.01.2018, 15:19

Hallo Schneggelj, ich kann deinen Frust darüber, dass deine kleine die Brust ohne Sonde nicht mehr gut annnimmt, gut verstehen. Ich bin in einer ähnlichen Situation und füttere dauerhaft mit Sonde zu. Es kommt immer wieder vor, dass mein Kleiner die Brust ohne Schlauch nur anmeckert und den Schlauch zum Trinken verlangt. Das fühlt sich für mich nicht gut an, lässt sich aber in diesen Momenten bei uns auch nicht ändern. Ich versuche es dann immer wieder im Halbschlaf oder wenn er noch gar nicht wieder hungrig ist und dann klappt es auch immer mal wieder und ich versuche mich darüber zu freuen statt mich ständig zu ärgern, wenn es nicht klappt. Wichtig ist doch, dass die kleinen mit Muttermilch versorgt werden und dafür sorgst du mit dieser Zufüttermethode.
Kopf hoch!
Lele
Mit dem Großen (12/2014) und dem Kleinen (8/2017)

Schneggelj
gehört zum Inventar
Beiträge: 413
Registriert: 15.09.2017, 14:15

Re: Hilfe meine tochter nimmt nicht genug zu

Beitrag von Schneggelj » 02.01.2018, 15:46

Hallo Mondenkind,

Ich hoffe dass es nicht falsch rüber kommt

Ich bin unendlich dankbar für dieses Forum und versuche wirklich immer alles anzunehmen und umzusetzen und habe schon etwas Angst mit meinen Gedanken zu nerven....ich versuche optimistisch zu bleiben...
Leider schreit die Motte immer noch so viel und ist eher unausgeglichen gerade wenn wir mal außer Haus sind...Sie nimmt ja auch keinen Schnuller und meine Befürchtung ist sehr groß sie dann gar nicht mehr beruhigt zu bekommen...wo sonst immer noch als Ausweg die Brust half...daher die Frage ob eine andere Form von zufüttern nun doch sinnvoller wäre.....?

Liebe lele 22 danke für deinen Bericht....es tut gut zu wissen dass man mit solchen Gedanken nicht alleine ist.....wie lange macht ihr das schon?Wann steht die Beikost an?machst du das mit Sonde oder bes?

Entschuldigt bitte ich will auch nicht immer jammern....Aber werde dann in solchen Situationen schnell wieder schwach...zumal das alles vor einer Woche...vor dieser mastitis anders war...und noch nicht so lange her....daher fällt es mir so schwer....
Schnegge und süße Motte 8/17

Schneggelj
gehört zum Inventar
Beiträge: 413
Registriert: 15.09.2017, 14:15

Re: Hilfe meine tochter nimmt nicht genug zu

Beitrag von Schneggelj » 02.01.2018, 17:36

Und als kurze frage hinterher...da sie ja direkt nach dem die Portion Weg ist auch absetzt und nicht mehr nur nuckeln oder so weiter saugt sollte ich danach weiter pumpen?zur Stimulation?
Den dadurch verkürzen sich die gewohnten Mahlzeiten ungemein....

Wie viel soll ich denn jetzt in der Summe zu füttern..?
Und was mach ich wenn sie nach den 30-50 ml immer noch nicht zufrieden ist, was häufig der Fall ist?
Schnegge und süße Motte 8/17

Benutzeravatar
ViolaBo
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1101
Registriert: 27.04.2017, 16:37

Re: Hilfe meine tochter nimmt nicht genug zu

Beitrag von ViolaBo » 02.01.2018, 17:38

Ich kann deine Gedanken total verstehen und möchte dir auch noch mal einen Drücker dalassen ((()))
Hier wurde auch ganz lange nur mit BES getrunken, teilweise sogar nachts. Das zehrt an den Nerven.
Wichtig fand ich dann aber wirklich: kein Frust an der Brust. Klar, immer wieder ohne anbieten oder Schlauch abklemmen, aber keinen Frust entstehen lassen, weder bei dir noch beim Baby.
Beruhigen ging und geht mit stillen eigentlich nie (weder mit noch ohne BES), Schnuller hatte der kleine Mann auch nicht, daher versteh ich die Sorge total, dass man draußen keine Beruhigungsmöglichkeit hat. Da war/ist tragen bei uns einfach Mittel der Wahl.
Aber: wir waren mit Einführung der Beikost das BES wirklich ratzfatz los!
Also keine Sorge, das wird! Du hast jetzt so lange gekämpft und kannst richtig stolz auf dich sein.
Ich schließe mich Lele an: Kopf hoch!
Vio mit kleinem Zauberer 03/17

Schneggelj
gehört zum Inventar
Beiträge: 413
Registriert: 15.09.2017, 14:15

Re: Hilfe meine tochter nimmt nicht genug zu

Beitrag von Schneggelj » 02.01.2018, 18:09

Vielen lieben Dank für die lieben warmen worte, das tut unendlich gut.... :cry:

Wie habt ihr das denn dann weg bekommen?einfach nix rein gemacht in das BES? Und plötzlich gab es kein Theater und es wurde einfach wieder gestillt wie zuvor?
Ist zwar bei uns grade erst ne Woche...Aber es fühlt Sich so ewig weit weg an......
Schnegge und süße Motte 8/17

Benutzeravatar
ViolaBo
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1101
Registriert: 27.04.2017, 16:37

Re: Hilfe meine tochter nimmt nicht genug zu

Beitrag von ViolaBo » 02.01.2018, 21:02

Ehrlich gesagt ja, es ging einfach so. Er hatte immer mal Phasen, wo er ohne BES nicht an die Brust ging und dann gings plötzlich doch wieder.
Und mit Beikosteinführung verweigerte er plötzlich immer wieder einfach das BES und nahm die Brust nur ohne Schlauch. Da war sicher dann auch viel Kopfsache meinerseits dabei, es war einfach entspannter, weil ich wusste, dass er ja essen kann, wenn er noch Hunger hat.
Vio mit kleinem Zauberer 03/17

Schneggelj
gehört zum Inventar
Beiträge: 413
Registriert: 15.09.2017, 14:15

Re: Hilfe meine tochter nimmt nicht genug zu

Beitrag von Schneggelj » 02.01.2018, 22:32

Oh Wow, das macht mir Mut, vielen Dank liebe Viola ich hoffe wir schaffen das auch wieder dort hin zurück. Es fehlt mir jetzt schon unglaublich.....heute beim einschlafstillen war sie derart unruhig und hat drei Stunden gebraucht dass ich schon Panik hatte wieder die Sonde raus zu holen.....
Schnegge und süße Motte 8/17

Schneggelj
gehört zum Inventar
Beiträge: 413
Registriert: 15.09.2017, 14:15

Re: Hilfe meine tochter nimmt nicht genug zu

Beitrag von Schneggelj » 02.01.2018, 22:35

27.08. 3745 g Krankenhaus
28.08. 3385 g Krankenhaus
29.08. 3350 g Krankenhaus
31.08. 3410 g Krankenhaus
31.08. 3500 g Hebamme
01.09. 3490 g Hebamme
03.09. 3540 g Hebamme
04.09. 3410 g Hebamme
05.09. 3450 g Hebamme
06.09. 3510 g Hebamme
07.09. 3460 g Hebamme Start zufüttern pre ha
09.09 3620 g Hebamme
10.09. 3660 g Hebamme
11.09. 3680 g Hebamme
13.09. 3690 g Hebamme
16.09. 3830 g Hebamme
19.09. Ende zufütterung
21.09. 3970 g Hebamme
26.09. 4090 g Hebamme
02.10. 4220 g Hebamme
09.10 4400 g Hebamme
16.10. 4530 g Hebamme
19.10 4600 g Kinderarzt
23.10. 4730 g Hebamme und 4730 g geliehene Waage nach 1xstillen, 12xstillen, 7 Pipi, 3 Stuhl
24.10 4720 g geliehene Waage, 10xstillen , 7 Pipi, 4 Stuhl
25.10. 4710 g geliehene Waage 10xstillen, 6 Pipi, 3 Stuhl
26.10. 4830 g geliehene Waage, 12xstillen, 5, Pipi, 3 Stuhl
27.10. 4800 g geliehene Waage, 12x stillen,6 Pipi, 2 stuhl
28.10. 4860 g geliehene Waage, 11xstillen + 160 ml abgepumpte mumi, 5 Pipi, 3 stuhl
29.10. 4860 g geliehene Waage, 10xstillen + 160 ml abgepumpte mumi, 6 Pipi, 5 stuhl
30.10.4940 g geliehene Waage, 10xstillen , 6 Pipi, 4 stuhl , erste frenotomie zungenbändchen
31.10. 4960 g geliehene Waage, 11xstillen +70 ml abgepumpt mumi, 6x Pipi, 5 stuhl
01.11. 4920 g geliehen Waage, 11xstillen , 6x Pipi, 2 stuhl
02.11 . 4860 g geliehene Waage 10xstillen +120 ml abgepumpt mumi, 5x Pipi, 2 stuhl
03.11. 5030 g geliehene Waage, 9xstillen, 6x Pipi, 2 stuhl
04.11. 5000 g geliehene Waage, 10xstillen + 200 ml abgepumpt mumi, 5x Pipi, 2 Stuhl
05.11. 5040 g geliehene Waage, 10xstillen + 80 ml abgepumpt mumi, 5 x Pipi, 3 Stuhl
06.11. 5020 g geliehene Waage + 120 ml
7.11 +140 ml, 10 stillen 5x Pipi , 3 x stuhl
8.11. +80 ml, 10 stillen 5x Pipi , 4 x stuhl
09.11 5100 g geliehene Waage + 120 ml , 10 stillen 5 Pipi,3 stuhl
10.11. 2. Frenotomie +40 ml 8 stillen , 6 Pipi, 4 stuhl
11.11. +60 ml, 12 stillen, 6 Pipi, 3 stuhl
12.11. +90 ml, 10 stillen, 5 Pipi, 3 stuhl
13.11. +40 ml, 11 stillen , 5 Pipi , 4 stuhl
14.11. 5170 g geliehene waage +100 ml, 10 stillen, 5 Pipi, 3 stuhl
15.11. + 90 ml, 10 stillen, 5 Pipi, 3 stuhl
16.11 + 80 ml, 10 stillen, 6 Pipi, 4 stuhl
17.11. 5210 g geliehene Waage
26.11. 5370 g geliehene waage
29.11. 5480 g geliehene waage
03.12. 5380 g geliehene waage
06.12. 5400 g Kinderarzt 11xstillen , 5 Pipi 3stuhl
07.12. 5420 g geliehene Waage 10 stillen +90 ml, 5 Pipi , 4 stuhl
08.12. 5510 geliehene Waage, 11 stillen + 100 ml 6 Pipi 3 stuhl
09.12. 5490 geliehene Waage 13 stillen +90 ml, 7 Pipi,2 stuhl
10.12. 5510 g geliehene Waage 12 stillen +90 ml, 6 Pipi, 2 stuhl
11.12. 5530 g geliehene Waage 14 stillen +70 ml, 6 pipi, 4 Stuhl
12.12. 5530 g geliehene Waage 11 stillen +110 ml, 6 Pipi, 2 stuhl
13.12. 5530 g geliehene Waage 11 stillen + 110 ml, 6 Pipi, 5 stuhl
14.12 5560 g geliehene Waage, 13 stillen +100 ml , 7 Pipi, 4 Stuhl
15.12. 5540g 12 stillen + 160 ml, 7 Pipi 5 Stuhl
16.12. ........... 10 stillen +80 ml , 5 Pipi 4 Stuhl
17.12. ...........12 stillen +40 ml 6 Pipi, 5 Stuhl
18.12. 5640 g geliehene Waage + 150 ml, 6 Pipi 5 Stuhl
19.12 .......... 12 stillen +160 ml 6 Pipi 5 Stuhl
20.12 5700 g 11 stillen +150 ml 6 Pipi 5 Stuhl
21.12. ......... 12 stillen +150 ml 7 Pipi , 5 stuhl
22.12 5750 g 12 stillen +170 ml 6 Pipi 4 Stuhl
23.12. 5790 g 10 stillen + 160 ml 6 Pipi 3 Stuhl
24.12. ....... 11 stillen + 150 ml 6 Pipi, 4 Stuhl
25.12. ......... 9 stillen + 170 ml, 6 Pipi, 3 Stuhl
26.12 ......... 8 stillen + 150 ml , 5 Pipi, 3 Stuhl (ich saß fast 4 Stunden im Krankenhaus daher war der Tag noch mehr als Weihnachten durcheinander..... )
27.12. 5860 g 13 stillen +170 ml 5 Pipi 4 stuhl
28.12. 5840 g 12 stillen + 200 ml 6 Pipi 3 stuhl
29.12. 5770 g 14 stillen + 200 ml , 5 Pipi, 3 Stuhl , 3 Löffelchen Brei
30.12 ........... 10 stillen + 120 ml , 4 Pipi, 3 Stuhl
31.12 5780 g 14 stillen +280 ml , 6 Pipi, 4 stuhl
01.01. 5820 g 12 stillen +180 ml, 4 Pipi, 3 Stuhl
02.01. ....... 13 stillen , +200 ml, 5 Pipi, 3stuhl

Wir sind heut leider wieder nicht wie gewohnt zum wiegen gekommen.
Schnegge und süße Motte 8/17

Antworten