Er trinkt nur noch mit Brusternährungsset

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: deidamaus, Atsitsa, SchneFiMa, Teazer, Mondenkind, bayleaf

Benutzeravatar
ViolaBo
alter SuT-Hase
Beiträge: 2369
Registriert: 27.04.2017, 16:37

Re: Er trinkt nur noch mit Brusternährungsset

Beitrag von ViolaBo »

Liebe Teazer,

Hui, das ging jetzt plötzlich schnell :shock:
Ich freue mich riesig! Endlich nicht mehr dokumentieren :jippi:
Darf ich vielleicht trotzdem das wiegen ausschleichen, z.B. indem ich noch 2 Wochen 1x wöchentlich wiege? Vielleicht ist das doof von mir, aber ich glaube ich würde mich wohler fühlen.. auch weil noch ein paar Tage übrig sind, bis das Domperidon ganz ausgeschlichen ist.

Wir danken Dir von ganzem Herzen für Deine großartige Unterstützung, ohne Dich hätten wir das niemals geschafft! :knutsch :knutsch :knutsch
Vio mit kleinem Zauberer 03/17

strickliesl
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 393
Registriert: 07.12.2016, 21:35

Re: Er trinkt nur noch mit Brusternährungsset

Beitrag von strickliesl »

Hey super! Herzlichen Glückwunsch!
mit kleinem Lausejungen (10/16)

FrlM
ist gern hier dabei
Beiträge: 88
Registriert: 11.06.2017, 13:36
Wohnort: Mitte

Re: Er trinkt nur noch mit Brusternährungsset

Beitrag von FrlM »

Wie cool! Ich freu mich für euch. :konfetti
FrlM mit kleiner MadameF 03/2017

Benutzeravatar
Teazer
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 17620
Registriert: 14.09.2009, 10:15

Re: Er trinkt nur noch mit Brusternährungsset

Beitrag von Teazer »

ViolaBo hat geschrieben:Darf ich vielleicht trotzdem das wiegen ausschleichen, z.B. indem ich noch 2 Wochen 1x wöchentlich wiege? Vielleicht ist das doof von mir, aber ich glaube ich würde mich wohler fühlen.. auch weil noch ein paar Tage übrig sind, bis das Domperidon ganz ausgeschlichen ist.
Aus meiner Perspektive ist das nicht nötig. Selbst wenn Deine Milch etwas weniger würde, Dein Baby würde dann automatisch etwas mehr Brei essen. Dass er sich holt, was er braucht, hat er in den letzten zwei Wochen bewiesen. Was meinst Du?

Viele Grüße,
Teazer (Stillmodteam)
Viele Grüße von Teazer (Stillmodteam)

"Mit einer Kindheit voller Liebe aber kann man ein halbes Leben hindurch für die kalte Welt haushalten." (Jean Paul)
AP estab. 2009, 2011 & 2014

Benutzeravatar
ViolaBo
alter SuT-Hase
Beiträge: 2369
Registriert: 27.04.2017, 16:37

Re: Er trinkt nur noch mit Brusternährungsset

Beitrag von ViolaBo »

Du hast wie immer recht :) ich denke, das ist wirklich nur Kopfsache bei mir - packen wir die Waage weg 8)
Vio mit kleinem Zauberer 03/17

Benutzeravatar
Teazer
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 17620
Registriert: 14.09.2009, 10:15

Re: Er trinkt nur noch mit Brusternährungsset

Beitrag von Teazer »

Gute Entscheidung. :mrgreen:
Viele Grüße von Teazer (Stillmodteam)

"Mit einer Kindheit voller Liebe aber kann man ein halbes Leben hindurch für die kalte Welt haushalten." (Jean Paul)
AP estab. 2009, 2011 & 2014

Benutzeravatar
ViolaBo
alter SuT-Hase
Beiträge: 2369
Registriert: 27.04.2017, 16:37

Re: Er trinkt nur noch mit Brusternährungsset

Beitrag von ViolaBo »

Hallihallo :)

Jetzt muss ich mich doch noch mal melden, bzw. einfach mal ausheulen.
Bei uns ist es im Moment leider ziemlich schwierig. Die Nächte sind extrem unruhig und der kleine Mann trinkt so furchtbar, dass ich mich manchmal frage, ob er überhaupt noch was kriegt. Ständig dockt er auch im Schlaf ab, wälzt sich weg, nach ein paar Sekunden dreht er sich wieder rum und zieht ein paar mal, dann geht das beliebig oft von vorn los,und zwar halbstündlich die ganze Nacht hindurch. Seit vorgestern scheint er auch Probleme zu haben, rechts den Milchspendereflex auszulösen, es dauert ewig bis er da mal anfängt zu schlucken - meistens gibt er vorher auf. Dabei war rechts eigentlich immer die "gute" Brust.
Wach ging ja noch nie gut, aber jetzt kneift und kratzt, strampelt und knurrt er. Wenn ich das schreibe, muss ich lachen... Sagen wir mal, entspannt stillen ist anders ;-)
Er isst täglich ungefähr 200g hochkalorischen Brei, und hat nach wie vor mindestens 5 nasse Windeln und 1xStuhl,scheint sich also trotzdem genug zu holen.
Naja, das eigentlich schlimme ist, dass ich wahrscheinlich eine postpartale Depression habe :( hatte immer alles auf die Stillsituation geschoben, aber mittlerweile habe ich gemerkt, dass es mir ganz einfach richtig schlecht geht. Heute war ich deswegen noch beim Frauenarzt, der sich zwar wegen stillfreundlichen Medikamenten umschauen wird, aber eher auf der Schiene ist, dass man da eh besser abstillt, weil sich dann der Hormonhaushalt wieder normalisieren würde... Und dass man das Stillen nicht ideologisieren darf, und die ersten Monate ja völlig reichen, blabla :(
Naja, mal sehen was das Gespräch mit der Therapeutin nächste Woche noch ergibt.
Ich hoffe erstmal, dass wenigstens das stillen sich bald wieder etwas entspannt.
Können die schlechten Nächte daran liegen, dass er meistens vor allem am Abend recht viel Brei verdrückt? Wenn ich es mir recht überlege, kam das zeitgleich.

Danke fürs Lesen und euch allen ein schönes Wochenende :)
Vio mit kleinem Zauberer 03/17

strickliesl
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 393
Registriert: 07.12.2016, 21:35

Re: Er trinkt nur noch mit Brusternährungsset

Beitrag von strickliesl »

Ich lasse dir mal eine Umarmung da ((())). Schade, dass dein Frauenarzt Dich beim Thema Stillen nicht unterstützt!

Mir ging es in den Monaten nach der Geburt auch richtig schlecht, ich glaube es hatte auch viel mit dem schwierigen Stillen zu tun, das hat einfach nochmal zusätzlich Kraft gekostet und ich war nur noch am Ende, zumal mir daheim massiv die Decke auf den Kopf fiel. Besser wurde es erst als wir einen Monat gemeinsam Elternzeit hatten und drei Wochen gemeinsam unterwegs waren.

Im Alter von Deinem Sohn waren die Nächte bei uns auch schwierig. Es wurde dann wieder besser!
Schlimm ist es aber heute auch noch, wenn er nachts aufs Klo muss. In der Phase sind wir wirklich jede Nacht aufgestanden zum Abhalten. Außerdem habe ich gemerkt, dass er direkt nach dem Essen extrem unruhig schläft. Wir warten jetzt immer noch ein bißchen, bevor wir ihn hinlegen, das klappt besser...
mit kleinem Lausejungen (10/16)

Benutzeravatar
Carraluma
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1765
Registriert: 28.04.2013, 10:57

Re: Er trinkt nur noch mit Brusternährungsset

Beitrag von Carraluma »

Etwa 5 Monate ist wohl ein extrem schlechtes Schlafalter. War bei uns so und wenn du im Schlafforum liest, dann merkst du, dass das bei vielen so ist.
Deshalb würde ich sagen, dass es bestimmt nichts mit dem Stillen zu tun hat (Windeln usw. sind ja gleich geblieben). Vielleicht tröstet dich das etwas.
Ansonsten wünsche ich dir alles Gute und dass du gut unterstützt wirst.
Carraluma mit der Tanzmaus (*2012), dem kleinen Waschbären (*2016) und der Minimaus (*Nov. 2019)

Benutzeravatar
Teazer
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 17620
Registriert: 14.09.2009, 10:15

Re: Er trinkt nur noch mit Brusternährungsset

Beitrag von Teazer »

Liebe Viola,

es tut mir leid, dass es Dir nicht gut geht. (((()))) Noch mehr leid tut mir, dass Dein Arzt Deine Erkrankung nutzt, um seine Stillphilosophie einzubringen. Das gehört nicht zu seinen ärztlichen Aufgaben. Auch Frauen, die nicht stillen können an PPD erkranken. Und wie lange Ihr stillt ist alleine eine Entscheidung zwischen Dir und Deinem Kind.

Dass das Schlafen in dem Alter nicht so ohne ist, kann ich bestätigen. Natürlich kannst Du mit dem Essen trotzdem etwas experimentieren. Vielleicht tut ihm abends ein Brei mit weniger Fett gut.

Ich wünsche Dir gute Hilfe und baldige Genesung und ein paar gute Nächte zum Auftanken.

Viele Grüße,
Teazer (Stillmodteam)
Viele Grüße von Teazer (Stillmodteam)

"Mit einer Kindheit voller Liebe aber kann man ein halbes Leben hindurch für die kalte Welt haushalten." (Jean Paul)
AP estab. 2009, 2011 & 2014

Antworten