Stillen: kurze Frage- kurze Antwort (Bitte ersten Beitrag beachten!)

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: bayleaf, SchneFiMa, Atsitsa, Teazer, deidamaus, Mondenkind

Antworten
AliceLöwenzahn
ist gern hier dabei
Beiträge: 55
Registriert: 04.12.2017, 21:49
Wohnort: Roetgen

Re: Stillen: kurze Frage- kurze Antwort (Bitte ersten Beitrag beachten!)

Beitrag von AliceLöwenzahn »

Vielen Dank für die schnelle Antwort!
Specht 4/13
Knirps 9/14
Kröte 4/18
Zwerg 01/20

Marquis
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 786
Registriert: 14.06.2017, 15:11

Re: Stillen: kurze Frage- kurze Antwort (Bitte ersten Beitrag beachten!)

Beitrag von Marquis »

Hallo zusammen. Schleimt Muttermilch wie z. B. Kuhmilch auch? Elli hat obstruktive Bronchitis und soll neben inhalieren mit Salbutamol auch viel trinken. Falls MuMi auch schleimt, würde ich ggf morgen ein Fläschchen kaufen. Aus dem Becher trinkt sie gerne, es landet aber praktisch nichts im Kind :wink:
Viele Grüße von Marquis mit Püppi (4/17) und Elli (06/19)

Grashüpfer
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 648
Registriert: 17.08.2018, 19:07
Wohnort: an der Donau

Re: Stillen: kurze Frage- kurze Antwort (Bitte ersten Beitrag beachten!)

Beitrag von Grashüpfer »

Unsere Kinderärztin sagt, stillen ist in jedem Fall das Beste, also bei allen Krankheiten, die die Kinder bisher hatten. Ich würde an deiner Stelle kein Fläschchen riskieren, lieber häufiger stillen.
Sohn (10/14), Tochter (7/17) und Babysohn (2/20)

Kaba
ist gern hier dabei
Beiträge: 79
Registriert: 07.11.2019, 04:36

Re: Stillen: kurze Frage- kurze Antwort (Bitte ersten Beitrag beachten!)

Beitrag von Kaba »

Soviel ich weiß, ist das mit der Schleimbildung durch Milch ein Gerücht (sagt auch Google nach kurzer Suche). Nach allem, was ich hier gelesen habe, ist Muttermilch bei (fast) allen Krankheiten und auf jeden Fall bei Erkältungen das beste. Es wird ja sogar empfohlen, die bei Schnupfen in die Nase zu träufeln, also kann ich mir nicht vorstellen, dass das schadet (sondern im Gegenteil; wenn sie viel trinken soll, würde ich häufiges Stillen anbieten)
Kaba mit Milchmädchen (09/19)

Lucccy
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 836
Registriert: 19.03.2012, 12:12

Re: Stillen: kurze Frage- kurze Antwort (Bitte ersten Beitrag beachten!)

Beitrag von Lucccy »

Kaba hat geschrieben:
11.02.2020, 20:47
Es wird ja sogar empfohlen, die bei Schnupfen in die Nase zu träufeln, also kann ich mir nicht vorstellen, dass das schadet (sondern im Gegenteil; wenn sie viel trinken soll, würde ich häufiges Stillen anbieten)
Dazu der Hinweis, dass diese Praxis zumindest umstritten ist: Muttermilch gehört nicht in die Nase, da das Fett wohl die Nasenhaare verkleben kann.

Gruß Lucccy

Kaba
ist gern hier dabei
Beiträge: 79
Registriert: 07.11.2019, 04:36

Re: Stillen: kurze Frage- kurze Antwort (Bitte ersten Beitrag beachten!)

Beitrag von Kaba »

Lucccy hat geschrieben:
11.02.2020, 21:07
Kaba hat geschrieben:
11.02.2020, 20:47
Es wird ja sogar empfohlen, die bei Schnupfen in die Nase zu träufeln, also kann ich mir nicht vorstellen, dass das schadet (sondern im Gegenteil; wenn sie viel trinken soll, würde ich häufiges Stillen anbieten)
Dazu der Hinweis, dass diese Praxis zumindest umstritten ist: Muttermilch gehört nicht in die Nase, da das Fett wohl die Nasenhaare verkleben kann.

Gruß Lucccy
Ah, danke, das wusste ich nicht. Habe das noch nie gemacht, weil ich nicht so ganz an den Erfolg geglaubt hab, aber empfohlen wird das ja überall :?
Kaba mit Milchmädchen (09/19)

Benutzeravatar
Maxmama
hat viel zu erzählen
Beiträge: 234
Registriert: 22.03.2019, 00:43

Re: Stillen: kurze Frage- kurze Antwort (Bitte ersten Beitrag beachten!)

Beitrag von Maxmama »

Lucccy hat geschrieben:
11.02.2020, 21:07
Dazu der Hinweis, dass diese Praxis zumindest umstritten ist: Muttermilch gehört nicht in die Nase, da das Fett wohl die Nasenhaare verkleben kann.

Gruß Lucccy
Danke für den Hinweis, das wusste ich nicht! 😊
:5: Maxmama mit dem gewünschtesten Zwergenkönig ______(12/2018)

Benutzeravatar
Rinrin
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1638
Registriert: 05.10.2017, 18:10

Re: Stillen: kurze Frage- kurze Antwort (Bitte ersten Beitrag beachten!)

Beitrag von Rinrin »

Mein KiA hat mir das fürs ganz kleine Urmel empfohlen weil mumi wohl eine leicht abschwellende Wirkung hat (der arme Kerl hatte Bindehautentzündung)
Wie überall sollte man da wohl vor und Nachteile abwägen. So konnte ich die antibiotischen Augentropfen schneller loswerden und Milch hatte er eh ständig in der Nase ... von ganz allein.
Außerdem wurde es wesentlich besser akzeptiert weil der Geschmack ja gut war.
Also zur Spaß an der Freud würde ich es lassen aber wenn man richtige Media so noch vermeiden kann... dann lieber paar verklebte nasenhärchen. Bei dem Schnodder der da oft aus der Nase kommt sind die eh selten unverklebt 🙈
Bild
Bild

Marquis
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 786
Registriert: 14.06.2017, 15:11

Re: Stillen: kurze Frage- kurze Antwort (Bitte ersten Beitrag beachten!)

Beitrag von Marquis »

Kaba hat geschrieben:
11.02.2020, 20:47
Soviel ich weiß, ist das mit der Schleimbildung durch Milch ein Gerücht (sagt auch Google nach kurzer Suche).
Tatsächlich?? Aus eigener Erfahrung würde ich sagen, Milch schleimt ziemlich. Vorm Gesangsauftritt ist das z. B. sehr uncool :lol:. Aber umso besser, wenn es nicht stimmt. Elli stillt eh gerade wieder voll. Ich dachte nur, Wasser zusätzlich wäre zum Schleimverdünnen nicht schlecht.
Viele Grüße von Marquis mit Püppi (4/17) und Elli (06/19)

Benutzeravatar
Rinrin
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1638
Registriert: 05.10.2017, 18:10

Re: Stillen: kurze Frage- kurze Antwort (Bitte ersten Beitrag beachten!)

Beitrag von Rinrin »

Ich glaube auch dass da ein großer Unterschied zwischen Kuh und Muttermilch ist. Muttermilch hat ja viel weniger Eiweiß und mehr Zucker...
Bild
Bild

Antworten