Stillen: kurze Frage- kurze Antwort

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: Mondenkind, Atsitsa, tania, SchneFiMa, Teazer, deidamaus, bayleaf

Antworten
Glückskatze
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 137
Registriert: 30.12.2017, 16:53
Wohnort: Bayern

Re: Stillen: kurze Frage- kurze Antwort

Beitrag von Glückskatze » 01.01.2018, 08:00

Huhu, ich habe auch eine Frage: Mein Baby ist vier Monate alt. Wir stillen voll. Nun gibt es seit Wochen die Tendenz, dass er nur an der linken Brust gut trinkt. Rechts habe ich immer weniger angelegt. Inzwischen vielleicht ein bis zweimal am Tag. Wirklich viel kommt aber wohl nicht mehr. Aktuell kommen wir beide mit einer Brust gut klar. Ich möchte mindestens zwölf Monate stillen. Meint ihr, es kann mir noch zum Problem werden? Sollte ich rechts wieder öfter anlegen, damit auch dort wieder Milch fließt? Ich habe nur etwas Sorge, dass eine Brust vielleicht das Vollstillen mit 6 Monaten nicht mehr schafft und nicht sättigt. Oder ist das Quatsch und mein Körper regelt das dann auch?
Mein Baby nimmt bis jetzt mehr als gut zu. Ist sehr speckig und hat keinerlei Probleme mit dem Gewicht.
Unterwegs mit zwei Jungs ('14&'17)

Benutzeravatar
deidamaus
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 15850
Registriert: 20.06.2013, 06:38
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Re: Stillen: kurze Frage- kurze Antwort

Beitrag von deidamaus » 01.01.2018, 08:30

Manche Babys lehnen auf Dauer eine Brust ab, dass ist nicht so ungewöhnlich.Lege dein Baby ruhig ab und zu an der unbeliebten Brust an, wenn es das mag/akzeptiert, damit beugst du auch einem einseitigen Aussehen vor :wink:

Ansonsten kannst du dein Baby auch problemlos einseitig stillen, solange es normal zunimmt. Die Trinkmenge steigt in den nächsten zwei Monaten nicht mehr stark, so dass dies kein Problem sein sollte, wenn es jetzt gut klappt.

Liebe Grüße von deidamaus
Liebe Grüße von deidamaus, ModTeam-Stillberatung
mit den drei Mäusen (Grosse 12/06, Mittlerer 5/10 und Kleiner 4/13)

Glückskatze
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 137
Registriert: 30.12.2017, 16:53
Wohnort: Bayern

Re: Stillen: kurze Frage- kurze Antwort

Beitrag von Glückskatze » 01.01.2018, 09:27

Danke Dir... Ja, das Aussehen... jetzt im Winter unter dickem Pullover geht es ja noch. Mir graut etwas vor dem Sommer, wenn's jeder sofort sieht. Der Unterschied müsste sich aber doch bei geringerer Stillhäufigkeit ein wenig verringern, oder? Also wenn das Baby so zehn Monate alt ist, aktuell ist der Unterschied echt extrem..
Guter Tipp, denoch rechts anzulegen.
Unterwegs mit zwei Jungs ('14&'17)

delfinstern
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 10352
Registriert: 13.01.2013, 09:20
Wohnort: Nördliches Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Stillen: kurze Frage- kurze Antwort

Beitrag von delfinstern » 01.01.2018, 10:43

Ich will dir keine Hoffnungen nehmen, aber merklich seltener stillt mein 11 Monate alter Sohn nicht ;)
Liebe Grüße
Delfin*
glücklich verheiratet, mit Babydelfin (1/17) und Bauchdelfin (12/18) DelfinBabys-Thread *(11.14) *(2.18)

Glückskatze
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 137
Registriert: 30.12.2017, 16:53
Wohnort: Bayern

Re: Stillen: kurze Frage- kurze Antwort

Beitrag von Glückskatze » 01.01.2018, 11:40

Meine Hoffnung schwindet... Vielleicht sollte ich dann im Sommer eine Lösung mit Hilfe des perfekten BH finden. Da gibt es sicher Einlagen für so ein "Problem".
Unterwegs mit zwei Jungs ('14&'17)

Benutzeravatar
Dorkas
hat viel zu erzählen
Beiträge: 166
Registriert: 19.02.2017, 17:51

Re: Stillen: kurze Frage- kurze Antwort

Beitrag von Dorkas » 01.01.2018, 20:00

Glückskatze hat geschrieben:
01.01.2018, 11:40
Meine Hoffnung schwindet... Vielleicht sollte ich dann im Sommer eine Lösung mit Hilfe des perfekten BH finden. Da gibt es sicher Einlagen für so ein "Problem".
Ich hab da schonmal einen BH mit rausnehmbaren Cups genommen und beide Einlagen in die kleinere Seite gesteckt.
Bild

Benutzeravatar
Himbeerchen
gehört zum Inventar
Beiträge: 426
Registriert: 04.05.2017, 13:13

Re: Stillen: kurze Frage- kurze Antwort

Beitrag von Himbeerchen » 01.01.2018, 20:54

Und wenn du rechts 2x täglich oder so pumpst um die Produktion aufrecht zu halten bzw wieder zu steigern und sie ihm zusätzlich immer wieder anbietest um der Asymetrie vorzubeugen?
Winterwirbelwind *01.2015 🏃
Frühlingssonne *05.2017 🐛

"Nach den Gesetzen der Aerodynamik kann die Hummel nicht fliegen, doch die Hummel weiß das nicht und fliegt einfach los."

Benutzeravatar
Mäusebaby
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1503
Registriert: 02.11.2015, 22:00
Wohnort: Bodenseekreis

Re: Stillen: kurze Frage- kurze Antwort

Beitrag von Mäusebaby » 02.01.2018, 08:44

Clustern Kleinkinder (27 Monate) auch noch oder was steckt dahinter, wenn sie dauernd nuckeln/stillen will?
Zu sagen, dass mir das wehtut, hilft übrigens nicht. Dann wütet sie.
Liebe Grüße,
Mäusebaby mit ihrem Weihnachtswunderwunschkind (09/2015) und zwei **
Bild

Benutzeravatar
Mondenkind
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 28296
Registriert: 25.09.2008, 17:33

Re: Stillen: kurze Frage- kurze Antwort

Beitrag von Mondenkind » 02.01.2018, 09:53

Mäusebaby hat geschrieben:
02.01.2018, 08:44
Clustern Kleinkinder (27 Monate) auch noch oder was steckt dahinter, wenn sie dauernd nuckeln/stillen will?
Zu sagen, dass mir das wehtut, hilft übrigens nicht. Dann wütet sie.
Nein, die clustern nicht. Da sind die Gründe andere für häufiges Trinken- Langeweile, Stress, Unsicherheit, Kuschelbedürfnis, ...
Liebe Grüße, Mondenkind, Modteam Stillberatung

Niemand hat das Recht zu gehorchen. Hannah Arendt

Mondenkind mit Glitzerschnecke 11.3.08 und Buntschnuppe 12.3.11

Marquis
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 364
Registriert: 14.06.2017, 15:11

Re: Stillen: kurze Frage- kurze Antwort

Beitrag von Marquis » 02.01.2018, 14:13

Ich habe eine ganz ähnliche Frage. Püppi "clustert" nämlich seit einiger Zeit immer morgens (wir liegen recht lange im Bett) und will dann tagsüber kaum Stillen (2x). Meine Frage ist nun, ob ich sie lieber häufiger über den Tag verteilt animieren sollte? Ich würde dann früher aufstehen, weil ich davon ausgehe, dass sie dann auch nicht clustern würde. Nachts ist sie momentan häufig wach und trinkt auch.
Viele Grüße von Marquis mit Püppi (4/17) auf dem Arm

Antworten