Stillen: kurze Frage- kurze Antwort (Bitte ersten Beitrag beachten!)

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: deidamaus, SchneFiMa, bayleaf, Teazer, Mondenkind

Benutzeravatar
Kuriburi
gehört zum Inventar
Beiträge: 503
Registriert: 02.08.2016, 07:36
Wohnort: Nördliches Flachland

Re: Stillen: kurze Frage- kurze Antwort (Bitte ersten Beitrag beachten!)

Beitrag von Kuriburi »

cicelyalaska hat geschrieben:
16.10.2020, 10:21
AnnaFee hat geschrieben:
15.10.2020, 20:19
Dorkas hat geschrieben:
15.10.2020, 19:25

Falls die 3er Windeln zu groß sind: Hast du schon mal 2+ probiert (z.B. von Babylove/DM)? Wenn ich es richtig im Kopf habe, sind die Plus-Größen von der Größe wie die Normal-Größen, saugen aber mehr/schneller (?) und werden deswegen für nachts empfohlen.
So haben wir es hier: 4er tagsüber und für nachts die 4+, nachdem die 4er in den Morgenstunden immer ausgelaufen sind.
Genau, die + saugen besser. Wird auch nicht nur auf der Packung behauptet :wink: , sondern funktioniert auch bei uns gut.
Wenn am Morgen dennoch mal was ausläuft, dann lass ich ihn aber i.d.R. auch weiterschlafen. Die Alternative ist, dass die Nacht dann frühzeitig vorbei ist und das Baby den ganzen Tag gnatschig.... Wenn noch ein paar Nachtstunden vor uns liegen, dann wickel ich ihn aber schon, so bis 4 oder 5 Uhr etwa. Dann schläft er aber normalerweise auch gut wieder ein.
Danke für den Hinweis, das probiere ich als nächstes. Die letzten 2 Nächte musste ich je 2x wickeln wegen großem Geschäft (das ühatte er nachts eigentlich schon abgeschafft...), aber e war jeweils auch so viel Pipi drin dass es vermutlich ausgelaufen wäre jedes Mal.
Viele Grüße von Kuriburi mit Sohn (7/2016) und Sohn (09/2020)
Mit Handy und Tablet unterwegs, Fehler dank Autokorrektur bitte ignorieren....

Mondenkind
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 27020
Registriert: 25.09.2008, 17:33

Re: Stillen: kurze Frage- kurze Antwort (Bitte ersten Beitrag beachten!)

Beitrag von Mondenkind »

Hallo, könntet Ihr bitte die Windeldiskussion woanders führen als im Kurze Frage-Thread? Beachtet dazu bitte auch das Eingangspost.
Liebe Grüße, Mondenkind, Modteam Stillberatung

Niemand hat das Recht zu gehorchen. Hannah Arendt

Mondenkind mit Glitzerschnecke 11.3.08 und Buntschnuppe 12.3.11

Angyal16
gut eingelebt
Beiträge: 40
Registriert: 07.05.2020, 12:03

Re: Stillen: kurze Frage- kurze Antwort (Bitte ersten Beitrag beachten!)

Beitrag von Angyal16 »

Hallo Mädels!

Meine Tochter 6,5 Monate alt ist erkältet. Stillen geht so schwierig, weil die Nase ständig zu ist, leider mit Nasensauger+Kochsalz kommst fast gar nichts raus.....

Ich brauche eure Hilfe....

amaryllis
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 148
Registriert: 19.07.2020, 16:41

Re: Stillen: kurze Frage- kurze Antwort (Bitte ersten Beitrag beachten!)

Beitrag von amaryllis »

Angyal16 hat geschrieben:
18.10.2020, 13:32
Hallo Mädels!

Meine Tochter 6,5 Monate alt ist erkältet. Stillen geht so schwierig, weil die Nase ständig zu ist, leider mit Nasensauger+Kochsalz kommst fast gar nichts raus.....

Ich brauche eure Hilfe....
Hast du abschwellende Nasentropfen ausprobiert?

Angyal16
gut eingelebt
Beiträge: 40
Registriert: 07.05.2020, 12:03

Re: Stillen: kurze Frage- kurze Antwort (Bitte ersten Beitrag beachten!)

Beitrag von Angyal16 »

Leider nicht.... gibts welche?

Benutzeravatar
Krachbum
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 947
Registriert: 25.12.2018, 07:14

Re: Stillen: kurze Frage- kurze Antwort (Bitte ersten Beitrag beachten!)

Beitrag von Krachbum »

Ja es gibt Tropfen für Säuglinge. Einfach in der Apotheke fragen. Soll man halt nicht zu oft/zu lange anwenden. Einige schwören auch auf MuMi in die Nase träufeln.
Hier hat dann auch eine etwas aufrechtere Position geholfen.
Bild

Benutzeravatar
ShinyCheetah
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1285
Registriert: 14.12.2018, 10:40

Re: Stillen: kurze Frage- kurze Antwort (Bitte ersten Beitrag beachten!)

Beitrag von ShinyCheetah »

Und Dann noch ein Tipp, der fieser klingt, als er gemeint ist: Irgendwann wird dein Baby frustriert anfangen zu schreien - das macht die Nase frei...

Wir haben es aber auch mit NaCl + Nasensauger + anschwellende Tropfen gemacht.
mit Sohn F (Ende September 18)

The trick to happiness wasn't in freezing every momentary pleasure and clinging to each one, but in ensuring one's life would produce many future moments to anticipate. Shallan Davar/Brandon Sanderson

Benutzeravatar
ShinyCheetah
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1285
Registriert: 14.12.2018, 10:40

Re: Stillen: kurze Frage- kurze Antwort (Bitte ersten Beitrag beachten!)

Beitrag von ShinyCheetah »

Abschwellend. Danke, Autokorrektur.
mit Sohn F (Ende September 18)

The trick to happiness wasn't in freezing every momentary pleasure and clinging to each one, but in ensuring one's life would produce many future moments to anticipate. Shallan Davar/Brandon Sanderson

Angyal16
gut eingelebt
Beiträge: 40
Registriert: 07.05.2020, 12:03

Re: Stillen: kurze Frage- kurze Antwort (Bitte ersten Beitrag beachten!)

Beitrag von Angyal16 »

Danke für die Tipps :)

Benutzeravatar
sanilii
Profi-SuTler
Beiträge: 3694
Registriert: 30.10.2016, 20:19
Wohnort: Oberfranken

Re: Stillen: kurze Frage- kurze Antwort (Bitte ersten Beitrag beachten!)

Beitrag von sanilii »

Hier hilft auch meist ganz gut Engelwurzbalsam, falls du es eher pflanzlich probieren möchtest. Verstopfte Nase ist aber auch echt mistig....
Sonja mit Bärchen *4/17 und kleiner Maus *9/20

Antworten