Stillen: kurze Frage- kurze Antwort (Bitte ersten Beitrag beachten!)

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: deidamaus, SchneFiMa, bayleaf, Teazer, Mondenkind

Angyal16
gut eingelebt
Beiträge: 40
Registriert: 07.05.2020, 12:03

Re: Stillen: kurze Frage- kurze Antwort (Bitte ersten Beitrag beachten!)

Beitrag von Angyal16 »

Danke Mädels,

Dann ich versuche diese Zeit irgendwie überstehen:)....

Benutzeravatar
Krachbum
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 947
Registriert: 25.12.2018, 07:14

Re: Stillen: kurze Frage- kurze Antwort (Bitte ersten Beitrag beachten!)

Beitrag von Krachbum »

Angyal16 hat geschrieben:
14.10.2020, 10:19
Hallo zusammen:)

Meine Tochter 6,5 Monate alt, seit 2 Monate wacht sie nachts ständig in alle 1,5-2 Stunden auf. Kann sie nur mit Stillen weiterschlafen... geht noch jemand so? Ist schon ein bisschen anstrengend..jede Nacht geht so...
Jup die Phase hatten wir auch. Ich bin dann oft mit H. um 7, halb 8 schlafen gegangen und morgens hat mich mein Mann nach Möglichkeit noch etwas länger schlafen lassen. Das war echt keine schöne Zeit. Aber so wie die Phase kam, ging sie auch wieder. Ich schick dir eine Umarmung und viel Durchhaltevermögen 🌻
Bild

Angyal16
gut eingelebt
Beiträge: 40
Registriert: 07.05.2020, 12:03

Re: Stillen: kurze Frage- kurze Antwort (Bitte ersten Beitrag beachten!)

Beitrag von Angyal16 »

Vielen Dank:) wie lange hat es bei euch ungefähr gedauert? :)

Polarfuchs
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 660
Registriert: 20.11.2019, 14:31

Re: Stillen: kurze Frage- kurze Antwort (Bitte ersten Beitrag beachten!)

Beitrag von Polarfuchs »

Wir hatten die Phase auch. Etwas besser wurde es leider erst um den ersten Geburtstag herum. Jetzt wacht sie aber auch noch mindestens 2x zwischen 23:20 und 6 Uhr auf... also auch alle 2-3 Stunden :roll:
Es ist wirklich Kräfte zehrend... ich versuche zumindest am Wochenende das Mittagsschläfchen mit zu machen.
Als sie noch kleiner war und ich zu Hause habe ich mich dann auch mit ihr jeden Tag hingelegt um die Nacht zuüberstehen.
Polarfuchs mit Babyhase 10.06.19 👨‍👩‍👧 Und Sternchen ⭐️ 05/2018 im Herzen

Benutzeravatar
Valeska
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 937
Registriert: 17.03.2020, 20:54

Re: Stillen: kurze Frage- kurze Antwort (Bitte ersten Beitrag beachten!)

Beitrag von Valeska »

Alle 2 Stunden aufwachen finde ich gar nicht übermäßig häufig bei einem Baby, sondern normal?

Meine wichtigsten Tipps sind: nicht aufsetzen/aufstehen und nicht auf die Uhr gucken!
Mein Baby schläft direkt neben mir. Wir stillen im Halbschlaf und ich habe keine Ahnung, wann und wie oft genau. Ich bin inzwischen nach 8 Stunden derartigen "Stillschlafs" genauso fit wie vor der Geburt nach 7 Stunden ununterbrochenen Schlafs.
Rakete 12/19

Ich bin Deutsch-Muttersprachlerin, aber mein Handy nicht ...

Benutzeravatar
Krachbum
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 947
Registriert: 25.12.2018, 07:14

Re: Stillen: kurze Frage- kurze Antwort (Bitte ersten Beitrag beachten!)

Beitrag von Krachbum »

Valeska hat geschrieben:
14.10.2020, 13:43
Alle 2 Stunden aufwachen finde ich gar nicht übermäßig häufig bei einem Baby, sondern normal?

Meine wichtigsten Tipps sind: nicht aufsetzen/aufstehen und nicht auf die Uhr gucken!
Mein Baby schläft direkt neben mir. Wir stillen im Halbschlaf und ich habe keine Ahnung, wann und wie oft genau. Ich bin inzwischen nach 8 Stunden derartigen "Stillschlafs" genauso fit wie vor der Geburt nach 7 Stunden ununterbrochenen Schlafs.
Ungewöhnlich nicht, aber ich fand alle 1,5 Stunden geweckt werden absolut furchtbar. Und ob ich da jetzt auf die Uhr gucke oder nicht, fertig war ich so oder so. Ich fand die Phase außerdem so grausam, weil H. immer weinend aufgewacht ist in der Zeit. Und weil ich auch irgendwann immer schlechter einschlafe. Och habe echt viel geweint in der Phase und war sehr erschöpft.
Angyal16 hat geschrieben:
14.10.2020, 12:47
Vielen Dank:) wie lange hat es bei euch ungefähr gedauert? :)
Bei uns fing das so mit 6 Monaten an und ich glaube nach 8 oder 10 Wochen hat sich das (für unsere Maßstäbe) wieder normalisiert. Heißt, er kam dann so 3mal nachts. Zum 2. Geburtstag kam er noch 1mal, dann hab ich nachts abgestillt und dann hat er nach ein paar Wochen durchgeschlafen. Es wird also tendenziell in irgendeiner Form meistens besser.
Bild

Benutzeravatar
Regenbogen3141
gehört zum Inventar
Beiträge: 503
Registriert: 11.06.2018, 15:44

Re: Stillen: kurze Frage- kurze Antwort (Bitte ersten Beitrag beachten!)

Beitrag von Regenbogen3141 »

Angyal16 hat geschrieben:
14.10.2020, 12:47
Vielen Dank:) wie lange hat es bei euch ungefähr gedauert? :)
Nicht was du hören willst, aber so 6 Monate. Dann wurde es langsam aber stetig besser, mittlerweile schläft das Kind nachts wie ein Stein :wink:
mit der Motte 09/2018 und Bauchbaby 01/2021

Alpaka
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 143
Registriert: 20.03.2020, 15:02

Re: Stillen: kurze Frage- kurze Antwort (Bitte ersten Beitrag beachten!)

Beitrag von Alpaka »

Bei uns ist es auch irgendwie Standart. Mal sind's etwas längere Abstände, aber so 2-3 Stunden schon höchstens...in den frühen Morgenstunden auch kürzer. Mir hat konsequent nicht mehr auf die Uhr gucken auch stark geholfen. Dann ärgert man sich nicht und wird nicht so sehr aufgeweckt, also kann schneller wieder einschlafen.
:D Januar 2020

Labello86
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1187
Registriert: 31.12.2017, 17:45

Re: Stillen: kurze Frage- kurze Antwort (Bitte ersten Beitrag beachten!)

Beitrag von Labello86 »

Angyal16 hat geschrieben:
14.10.2020, 12:47
Vielen Dank:) wie lange hat es bei euch ungefähr gedauert? :)
Alle 2h aufwachen wäre bei uns eine extrem gute Nacht und kam leider schon seit Monaten nicht mehr vor🙈 gedauert hat diese Phase beim Großen bis zum 2. Geburtstag, die Kleine steckt noch mittendrin. Nicht auf die Uhr zu sehen ist echt ein guter Tipp, am besten auch nicht mitzählen, wie oft man geweckt wird.
Und ein Mittagsschläfchen einführen!
Mit Bübchen (10/2017) und Mädchen (10/2019)

Benutzeravatar
Kuriburi
gehört zum Inventar
Beiträge: 503
Registriert: 02.08.2016, 07:36
Wohnort: Nördliches Flachland

Re: Stillen: kurze Frage- kurze Antwort (Bitte ersten Beitrag beachten!)

Beitrag von Kuriburi »

Ich weiß nicht ob es hier rein gehört, aber ich habe folgendes Problem: Wenn ich nachts Wickel dann dauert das wieder Einschlafen ewig (ca eine Stunde). Wickel ich aber nicht, läuft die Windel aus. Teilweise muss ich 2x nachts wickeln. Ich habe schon 2 verschiedene Windeln (2er) getestet. Nun habe ich 3er bestellt, die sind aber für mein gerade 1 Monat junges Baby vermutlich zu groß. Er schläft auf dem Bauch. Ob es damit zusammenhängt? Wann wurde das bei euch besser?
Viele Grüße von Kuriburi mit Sohn (7/2016) und Sohn (09/2020)
Mit Handy und Tablet unterwegs, Fehler dank Autokorrektur bitte ignorieren....

Antworten