Schmerzen wie Muskelkater im rechten Brustdrüsengewebe

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: deidamaus, bayleaf, Nane85, SchneFiMa, Teazer, Mondenkind

sternchndani
ist gern hier dabei
Beiträge: 92
Registriert: 02.08.2009, 12:05
Wohnort: in Bayern

Schmerzen wie Muskelkater im rechten Brustdrüsengewebe

Beitrag von sternchndani »

Hallo,
ich habe seit zwei Tagen Schmerzen in der rechten Brust. Natürlich habe ich gleich gestern meine Hebamme angerufen ... aber die konnte mr nicht wirklich helfen
aber erst mal von vorn:
Ich bin schon eine ganze Weile hier im Forum, jedoch nicht oft aktiv. Lese zumeist nur passiv mit. Meine Tocher (fast 4) habe ich zwei Jahre gestillt und nie Probleme gehabt. Mein Sohn ist nun 8 Monate alt, isst ab und zu, was er zwischem die Finger bekommt. Ich hatte bis jetzt einmal einen angehenden Miclhstau in den ersten Wochen. Nachdem ich meine Tage bekommen hab, bin ich nun im ersten Zyklus und derzeit in der Ovulationsphase. Soviel zum Backround.

Jetzt noch mal zu meinem Problem - vielmehr meine Verunsicherung:
Seit zwei Tagen habe ich eine schmerzende rechte Brust. Es ist wie Muskelkater im Drüsengewebe oder wie als würde man gerade schwanger geworden sein - nur eben einseitig. Keine Rötung, keine Hitze, keine Verhärtung, keine Einziehung. Nur eben dieser Schmerz. Stillen klappt ohne Probleme.
Getsren habe ich meine Hebamme angerufen. Sie hat mir ein Medikament empfohlen: Retterspitz. das solle ich 1:1 mit 30-40%igen Alkohol mischen und als Kompresse auf meine Brust legen. Alternativ Kohl und kühlen. Das hab ich aber nicht gemacht, weil es mir nicht behagt, bei einem nicht bestehenden Befund ein Medikament zu verwenden oder zu kühlen, was ja die MIlchproduktion zurückgehen lässt. Und alles in mir hat sich auch gegen Kälte geträubt. Abends habe ich mir ein warmes Kirschkernkissen auf die Brust gelegt. Heute ist es weder besser noch schlechter. Aber was ist das? hängt das mit den Hormonen zusammen um den ES? bin heut in der 1.hM.
Traue mich nicht, den kleinen im Tuch zu tragen und hab extra den Kiwa rausgehotl - sicher ist sicher.

Es würde mich schon beruhigen, wenn einige berichten könnten, dass sie das ebenfalls kennen und es von allein wegging ...
von daher freue ich mich über beruhigende Worte ;)
BildBild

jusl
Jusl Almighty
Beiträge: 16890
Registriert: 19.03.2007, 10:54
Wohnort: nördlich des Weißwurstäquators

Re: Schmerzen wie Muskelkater im rechten Brustdrüsengewebe

Beitrag von jusl »

Hallo,

Ferndiagnosen sind natürlich nicht möglich. Aber möglicherweise ist das ein rein muskuläres Problem. Verspannungen im Rumpfbereich, Muskelverhärtungen, Intercostal-Beschwerden usw. können in die Brust ausstrahlen und so als "Brustschmerz" wahrgenommen werden. Sowas geht normalerweise von alleine wieder weg, die Einnahme stillverträglicher Schmerzmittel ist möglich.
Ebenso denkbar wäre, v.a. wenn der Schmerz sehr lokal ist, eine (unbemerkte) Stoßverletzung in der Brust. Sieht man von außen nicht unbedingt, tut aber weh. Das geht ebenfalls von alleine wieder weg, ohne dass Maßnahmen nötig wären.

Bei anhaltenden Beschwerden oder Verschlimmerung sollte grundsätzlich ein Arzt aufgesucht werden.

LG und gute Besserung
Julia

sternchndani
ist gern hier dabei
Beiträge: 92
Registriert: 02.08.2009, 12:05
Wohnort: in Bayern

Re: Schmerzen wie Muskelkater im rechten Brustdrüsengewebe

Beitrag von sternchndani »

ich weiß ja, dass ein forum keinen arzt ersetzt - nur stehe ich den techniken von ärzten (und teilweise auch hebammen - vor allem meiner!) kritisch gegenüber. ich denke, ich habe ein ziemlich gutes gefühl für meinen körper, doch manchmal fehlen mir einfach erfahrungen (auch aus dem umfeld).

vielen lieben dank für deine antwort ...
verspannungen könnten der stichpunkt sein. habe eine blockade in der brustwirbelsäule. jedenfalls kommt mir das schlüssiger vor als einen milchstau zu behandeln, der gar nicht da ist.
nochmal zur lokalität: eher außen und zieht sich nach oben wie das körbchen eines stillbh´s.

abwarten - das ist ja immer so eine sache :D

vielen dank!
BildBild

Lösche Benutzer 3486

Re: Schmerzen wie Muskelkater im rechten Brustdrüsengewebe

Beitrag von Lösche Benutzer 3486 »

Hmmm. Ist es das ganze Drüsengewebe oder eher seitlich. Bei seitlich kann es gerade nach dem ES auch eine Mastopathie sein, die dann nicht weiter tragisch, aber wohl schmerzhaft ist. Man kann die Schmerzen in der Tat mit den Schmerzen in den ersten Schwangerschaftswochen vergleichen.

sternchndani
ist gern hier dabei
Beiträge: 92
Registriert: 02.08.2009, 12:05
Wohnort: in Bayern

Re: Schmerzen wie Muskelkater im rechten Brustdrüsengewebe

Beitrag von sternchndani »

also wenn ich die brust in vier quatranten aufteile, dann seitlich/außen oben und zieht sich spitz zulaufend fast bis hoch zum stillverschluss.

was ist eine mastopathie?
BildBild

Lösche Benutzer 3486

Re: Schmerzen wie Muskelkater im rechten Brustdrüsengewebe

Beitrag von Lösche Benutzer 3486 »

Mastopathie hat in der Tat etwas mit Hormonen zu tun, deswegen auch in der zweiten Zyklushälfte.

Ich weiß nicht, ob das für dich richtig ist. Die Schmerzen müssten in den ersten Tagen des neuen Zyklus verschwinden.

Aber ich würde auch einen Gyn drauf schauen lassen. Gerade wenn du noch stillst, würde ich da nicht scherzen. Kannst ja dann selbst deine Schlüsse draus ziehen.

Benutzeravatar
saiidi
alter SuT-Hase
Beiträge: 2379
Registriert: 09.07.2011, 18:45
Wohnort: Obb/OÖ

Re: Schmerzen wie Muskelkater im rechten Brustdrüsengewebe

Beitrag von saiidi »

Gabs schon öfter. viewtopic.php?f=2&t=161234
Liebe Grüße
Saiidi

Sohn 10/04 Tochter 7/11
KK-Bewertung

sternchndani
ist gern hier dabei
Beiträge: 92
Registriert: 02.08.2009, 12:05
Wohnort: in Bayern

Re: Schmerzen wie Muskelkater im rechten Brustdrüsengewebe

Beitrag von sternchndani »

was mich oft ärgert, wenn man etwas zu erfahren versucht, ist, dass die meisten zwar bei problemen nachfragen, der ausgang des ganzen jedenfalls fürs forum offen bleibt.

hier also mein ausgang:
ich habe nichts von dem gemacht, was die hebi gesagt hat, weil mir das nicht schlüssig war und thearpie nicht zu den symptomen gepasst hätte. stattdessen habe ich einen tag sogar gewärmt.
gestern ging es über den tag stück für stück weg, so dass ich es nach und nach vergessen hab und heute ist es gänzlich verschwunden. da meine nackenschmerzen schlimmer sind, tippe ich eher darauf, dass das eine hormonelle geschichte war. bin heut in der 3.hM - ES ist demnach vorbei.
mastopathie hatte ich im psyrembel nachgelesen und fand auch das nicht richtig schlüssig, weil alter 35-55 jahren (bin 27) und degenerativer prozess ...
jedenfalls: an alle, die sowas nach mir im suchfenster eingeben und diejenigen, die fragende hier netterweise unterstützen: bei mir ging es nach drei tagen weg.

vielen lieben dank für die antworten.
BildBild

Benutzeravatar
Chrisselline
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1626
Registriert: 21.11.2009, 16:16
Wohnort: MKK

Re: Schmerzen wie Muskelkater im rechten Brustdrüsengewebe

Beitrag von Chrisselline »

Ich kann nur von mir selber sprechen.
Ich habe um den ES rum und etwa eine Woche vor Beginn der Periode auch immer richtig schlimme Brustschmerzen, ich darf gar nicht drankommen
und es fühlt sich wie ein Muskelkater an. Je nachdem, wie heftig der ES ist, richten sich die Schmerzen aus. Sprich wenn kein ES stattfindet, dann habe ich
weniger Brustschmerzen. Sobald der ES vorbei ist oder die Periode einsetzt, sind die Schmerzen sofort weg.
Kann also schon Hormonabhängig sein.
Chrisselline mit kleiner Kindergarten-Eule (09/09) im Tuch und ** im Herzen :)

Zertifizierte Trageberaterin der Trageschule Dresden und zertifizierte Stillberaterin

sternchndani
ist gern hier dabei
Beiträge: 92
Registriert: 02.08.2009, 12:05
Wohnort: in Bayern

Re: Schmerzen wie Muskelkater im rechten Brustdrüsengewebe

Beitrag von sternchndani »

mh ... das ist ja interessant. wie gesagt: ich hatte sowas noch nie, werde das aber mal beobachten.
auch wenn ich den aussagen meiner hebi nicht so viel wert beigemessen habe, hat sie etwas interessantes gesagt: nach der zweiten schwangerschaft sei eh alles ein bisschen durcheinander - da könne sowas schon vorkommen.
BildBild

Antworten