Kommentare zum Stillen...

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: deidamaus, SchneFiMa, bayleaf, Teazer, Mondenkind

Serafin
Miss SuTiversum
Beiträge: 12863
Registriert: 08.07.2014, 17:03

Re: Kommentare zum Stillen...

Beitrag von Serafin »

Linda89 hat geschrieben:
06.10.2020, 14:25
VerenaM hat geschrieben:
06.10.2020, 12:54
Pirouge hat geschrieben:
06.10.2020, 12:38
Diesen Welt-Artikel finde ich ja sehr schräg. Da wird einfach mal alles in einen Topf geworfen, ein "rechts"-Label drauf und fertig ist. Gut, der Hinweis näher hinzuschauen. Aber von Aida Rodriguez mal schnell bei Demo für Alle und der AFD zu landen - eieiei... :shock:
Ich hab den Artikel vielmehr so verstanden, dass in den sozialen Netzwerken im Erziehungsbereich vieles ungeprüft geteilt wird, weil den Accountinhabenden eine gewisse Kompetenz unterstellt wird in Zusammenhang mit ihrer Follower-Anzahl/Reichweite.
Und dass die Uörks-Partei sich das zunutze macht/gemacht hat indem sie die Petition gegen die Verankerung von Kinderrechten an eben diese geleitet hat.
Gab es dazu nicht sogar hier im Forum eine Diskussion dazu?
Genau dieses Kinderrechte als Instrument benutzen der Nazis ist mir im realen Leben auch schon aufgefallen und ich finde es schrecklich. Sehr schrecklich. Es macht mich fertig. Bei diesem Thema habe ich gemerkt, dass in „normalen“ Menschen Nazitendenzen stecken können und dass die halt mittlerweile auch viel im Öko Umfeld vertreten sind. Früher war öko gleich „Ich mache es für die Umwelt“. Heute ist öko schon öfter mal „Ich will, dass es MIR gut geht.“ Da ist man gegen die Windräder vor dem eigenen Fenster. Gegen die Abschaffung von Parkplätzen in der eigenen Straße und dann komischerweise auch gegen die Erwähnung von Kinderrechten im Grundgesetz. Mich macht das fertig. So fertig, dass ich jetzt wohl in die Lokalpolitik gehe, um mir dort komplett meine Naivität nehmen zu lassen...
Jaaaa. Ich stimme dir so zu. Wenn ich keine Kohle nehmen will, dann aber schreie, weil ja da das Windradl steht. Oder die Stromtrasse von der Nordsee durch geht. Solls denn mit dem Zauberstab hergschnipst werden?
kleiner Maulwurf 12/15
kleiner Schildkröterich 05/19

Benutzeravatar
rueckenwind
Profi-SuTler
Beiträge: 3622
Registriert: 29.02.2012, 15:30
Wohnort: Leipzig

Re: Kommentare zum Stillen...

Beitrag von rueckenwind »

Ich merke hier auch eine Tendenz zum "Naturschutz ist Heimatschutz"-Gedanken und auch Lebenseinstellungen, die ich oft ganz naiv mit einer menschenfreundlichen und/oder in der Tendenz linken Einstellung gleichgesetzt habe, hat sich in letzter Zeit als teils nationalistisch, rassistisch, rechts fundiert erwiesen.
T. mit Rumpeltochter (04.11), Purzelsohn (08.13) und Flitzeline (08.19)

Seiltänzerin
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 270
Registriert: 13.10.2019, 20:56

Re: Kommentare zum Stillen...

Beitrag von Seiltänzerin »

Oh ja, bei Verwandten so erlebt: der Weg ging von ökologischer bzw gesunder Ernährung über Selbstversorgung und auf einmal wird von der "Bundesrepublik Deutschland GmbH" und Verschwörungstheorien über heimliche Weltregierungen, Bill Gates und Impfungen geredet
:konfetti
mit dem Großen (*2015) und dem Kleinen(*04/2019)

Pirouge
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1137
Registriert: 14.06.2014, 22:01

Re: Kommentare zum Stillen...

Beitrag von Pirouge »

Das Unwohlsein mit den Kinderrechten haben aber nicht nur Nazis. Das finde ich sehr wichtig - nicht, weil Nazus auch gegen Kinderrechte sind, das beidseitig zu verknüpfen. Sonst heißt es mich "Dr ist gegen Kinderrechte! Dann ist der ja rechts!"

Ich kenne dieses Thema aus der Freilerner-Szene, wo die Sorge ist, dass von staatlicher Seite noch mehr bestimmt wird, was dem Kind gut tut. Und Eltern noch weniger die Chance haben, die individuellen Interessen ihrer Kinder zu vertreten. Die Sorge finde ich plausibel, aber bin nicht tief genug drin, um mir wirklich ein Urteil zu bilden.
...mit x 12/14 und y 11/19

Benutzeravatar
thuri
alter SuT-Hase
Beiträge: 2163
Registriert: 29.04.2014, 13:37

Re: Kommentare zum Stillen...

Beitrag von thuri »

Das ist wahrscheinlich genauso von rechts kolportiert worden wie die anderen Bedürfnisorientierten Bereiche.
Aber du musst zugeben, dass es von der Angst, der Staat will meinem Kind zu viele Vorschriften machen, nicht mehr weit ist zu den aktuellen Verschwörungstheorien. Gerade weil es bei Grundrechten immer um den Schutz des Bürgers vor dem Staat geht. Eine Erweiterung dieses Schutzes abzulehnen aus Angst vor dem Staat ist schon etwas verschwurbelt.
Hier mit Eule (2/14) und Lerche (9/18)

VerenaM
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 260
Registriert: 30.08.2019, 06:28

Re: Kommentare zum Stillen...

Beitrag von VerenaM »

Opa vom Mups ist der Meinung, ich kann mir mit dem Abstillen ruhig noch Zeit lassen. Wäre doch in dem Alter immernoch das Beste für‘s Kind. Sein anderer Enkel sei auch bis drei oder vier gestillt worden 😁. Toller Opa!
Verena und der Mups 6/2019

Goldhamster
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1156
Registriert: 11.06.2019, 12:10

Re: Kommentare zum Stillen...

Beitrag von Goldhamster »

Allerdings ein toller Opa!😊

Mein Frauenarzt hat heute bei der Vorsorge kurz gestutzt, weil ich angegeben hatte, dass ich noch stille und das Kind nicht 1 wird, sondern schon 2. Um sich daraufhin zu entschuldigen und mich zu ermutigen, solange zu stillen, wie es für uns beide passt.
Fand ich echt nett, weil er bei der letzten Brustentzündung gemeint hat, ich solle mal ans abstillen denken bei dem großen Kind... er hatte damals wohl einen schlechten Tag 😉
Töchterlein 01/19

Sommermama2017
alter SuT-Hase
Beiträge: 2753
Registriert: 03.03.2018, 16:01

Re: Kommentare zum Stillen...

Beitrag von Sommermama2017 »

"Ab dem 10. bis 14. Lebenstag kann man schon auch mal abgekochtes Wasser oder Tee geben, um das Baby an die Flasche zu gewöhnen, falls man die mal irgendwann geben will, wenn man mal einen Abend weg ist. Saugverwirrung gibt es dann nicht mehr." Hebamme im Geburtsvorbereitungskurs.

Frage einer Schwangeren: was, wenn man einfach das ganze erste Lebensjahr vollstillt?
Antwort: "Das Baby muss im erstens Lebensjahr lernen vom Löffel zu essen. (s. Kommentare zur Beikost)" Und das seien dann auch die Kinder, die bis zur Grundschule gestillt werden würden, da hätte man den Übergang dann verpasst.
Äh ja. DER Zusammenhang wäre mir neu. Und es ist ja nicht so, als wenn es keine anderen guten Gründe zum Beikost Anbieten gäbe.

Naja, das waren fast die einzigen seltsamen Punkte, der Rest war schon ganz gut.
Liebe Grüße von Sommermama mit L. 07/17 und Baby ET 01/21

königsmadl
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1610
Registriert: 13.08.2015, 14:18
Wohnort: NRW

Re: Kommentare zum Stillen...

Beitrag von königsmadl »

Sommermama2017 hat geschrieben:
20.10.2020, 21:08
"Ab dem 10. bis 14. Lebenstag kann man schon auch mal abgekochtes Wasser oder Tee geben, um das Baby an die Flasche zu gewöhnen, falls man die mal irgendwann geben will, wenn man mal einen Abend weg ist. Saugverwirrung gibt es dann nicht mehr." Hebamme im Geburtsvorbereitungskurs.

Frage einer Schwangeren: was, wenn man einfach das ganze erste Lebensjahr vollstillt?
Antwort: "Das Baby muss im erstens Lebensjahr lernen vom Löffel zu essen. (s. Kommentare zur Beikost)" Und das seien dann auch die Kinder, die bis zur Grundschule gestillt werden würden, da hätte man den Übergang dann verpasst.
Äh ja. DER Zusammenhang wäre mir neu. Und es ist ja nicht so, als wenn es keine anderen guten Gründe zum Beikost Anbieten gäbe.

Naja, das waren fast die einzigen seltsamen Punkte, der Rest war schon ganz gut.
Du musst da was vertauscht haben...das war bestimmt der Einstieg zum Lach-Yoga 😉😁
Königsmadl mit L.M. 05/15 und T.B. 08/17

Reh
Dipl.-SuT
Beiträge: 4386
Registriert: 30.04.2018, 11:24

Re: Kommentare zum Stillen...

Beitrag von Reh »

Sommermama2017 hat geschrieben:
20.10.2020, 21:08
"Ab dem 10. bis 14. Lebenstag kann man schon auch mal abgekochtes Wasser oder Tee geben, um das Baby an die Flasche zu gewöhnen, falls man die mal irgendwann geben will, wenn man mal einen Abend weg ist. Saugverwirrung gibt es dann nicht mehr." Hebamme im Geburtsvorbereitungskurs.
:shock: :shock: :shock:
5 Sternchen im Herzen
Rehlein Stupsi 02/18
Rehkitz Chilli 07/20

Ich kann Groß- und Kleinschreibung, mein Handy nicht immer...

Antworten