Kommentare zum Stillen...

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: deidamaus, SchneFiMa, Teazer, tania, Mondenkind, Atsitsa, bayleaf

Lösche Benutzer 24537

Re: Kommentare zum Stillen...

Beitrag von Lösche Benutzer 24537 » 29.12.2017, 22:10

Dafür hat die Apothekerin aber einen echt naiven Kollegen. Neulich habe ich meinen Freund dorthin geschickt, um mir Vomex und einen Schwangerschaftstest zu holen (letzteres nur, damit ich beim Würgen aufhören konnte, das als Möglichkeit im Betracht zu ziehen) und der klärte ihn auf, dass ich gar nicht schwanger sein könne, weil ich ja noch stille :roll:

Benutzeravatar
ElmRose
alter SuT-Hase
Beiträge: 2082
Registriert: 20.02.2017, 20:51
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Kommentare zum Stillen...

Beitrag von ElmRose » 29.12.2017, 22:40

Das hat er bestimmt von meiner Stiefmutter gelernt. :lol:
Jojo 12/16
Bauchbaby Anni 8/18

Qwertzuiopü
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 101
Registriert: 19.09.2016, 10:47
Wohnort: Nähe Hannover

Re: Kommentare zum Stillen...

Beitrag von Qwertzuiopü » 29.12.2017, 23:45

Ist das nicht verrückt? Diese blöden, unausgegorenen Artikel und Kommentare kratzen trotz allem Wissen und aller Überzeugung an meinem Verhalten und ich lasse O ein bisschen länger zappeln, bevor ich ihn nachts stille - schließlich will ich ihm nicht die Gelegenheit nehmen, von selbst in den Schlaf finden zu lernen. Argh!!.. Was macht das dann erst mit Frauen, die dieses Forum, Stillberaterinnen und einen unterstützenden Mann nicht haben?? Und warum schlafen alle (nicht-mehr-gestillten) anderen Kinder in meinem Umfeld besser als mein kleiner Käfer?:-(
Wirbelwind (07/16), *(05/15)

Louka
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1779
Registriert: 27.05.2014, 10:36

Re: Kommentare zum Stillen...

Beitrag von Louka » 29.12.2017, 23:57

Hm. Je nachdem, wie alt sie sind Milchkoma durch Flaschen-Druckbetankung oder weil die Realität im Gespräch geschönt wird?
Natürlich können sie auch tatsächlich besser schlafen, aber dass wirklich alle das immer tun, ist doch eher unwahrscheinlich, oder?

Qwertzuiopü
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 101
Registriert: 19.09.2016, 10:47
Wohnort: Nähe Hannover

Re: Kommentare zum Stillen...

Beitrag von Qwertzuiopü » 30.12.2017, 00:15

Anderthalb-2 jährige... Die höchstens einmal wach sind, kurz gestreichelt werden und dann weiterschlafen.... Aber...ommmm... Jedes Kind ist anders.
Und okay, von erstaunlich vielen höre ich, 5-10 Minuten schreien lassen würden sie ja manchmal...
Wirbelwind (07/16), *(05/15)

Louka
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1779
Registriert: 27.05.2014, 10:36

Re: Kommentare zum Stillen...

Beitrag von Louka » 30.12.2017, 00:38

Qwertzuiopü hat geschrieben:
30.12.2017, 00:15

Und okay, von erstaunlich vielen höre ich, 5-10 Minuten schreien lassen würden sie ja manchmal...
Das relativiert das "besser schlafen" doch gleich.

Benutzeravatar
Larala
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 927
Registriert: 10.02.2017, 11:56
Wohnort: Niederlande

Re: Kommentare zum Stillen...

Beitrag von Larala » 30.12.2017, 00:44

Jedes Kind ist ja auch anders. Und bei manchen Kindern klappt etwas, das bei anderen eben nicht klappt. Oder es ist Zufall, dass das Kind gut schläft, liegt vielleicht einfach in seiner Persönlichkeit, und die Eltern denken dann, dass das auf das Nachts-nicht-stillen zurückzuführen ist. Manchmal klappt etwas ja auch monatelang nicht und dann plötzlich doch. Deswegen probiere ich schon auch immer wieder mal Dinge, die normal nie funktionieren (z.B. einschlafen ohne stillen/tragen). Man gibt die Hoffnung ja nie auf.
mit Maiglöckchen 5/17

taenzerin
gehört zum Inventar
Beiträge: 474
Registriert: 17.11.2016, 12:54

Re: Kommentare zum Stillen...

Beitrag von taenzerin » 30.12.2017, 00:59

Qwertzuiopü hat geschrieben:
29.12.2017, 23:45
Ist das nicht verrückt? Diese blöden, unausgegorenen Artikel und Kommentare kratzen trotz allem Wissen und aller Überzeugung an meinem Verhalten und ich lasse O ein bisschen länger zappeln, bevor ich ihn nachts stille - schließlich will ich ihm nicht die Gelegenheit nehmen, von selbst in den Schlaf finden zu lernen. Argh!!.. Was macht das dann erst mit Frauen, die dieses Forum, Stillberaterinnen und einen unterstützenden Mann nicht haben?? Und warum schlafen alle (nicht-mehr-gestillten) anderen Kinder in meinem Umfeld besser als mein kleiner Käfer?:-(
Sie können echt an einem nagen, diese Kommentare. Vor allem, wenn man sich fragt, ob sie beim besser Schlafen recht haben könnten. Rein statistisch schlafen nicht gestillte Kinder doch auch "besser", war da nicht was?

Den Unterton von "selbst schuld, dass du nicht gut schläfst, du willst ja nicht abstillen" finde ich am schlimmsten. Auch wenn viele das nicht so offen sagen, man merkt, dass Leute das denken.

Für mich ist momentan öfter zum Stillen aufzuwachen immer noch angenehmer als die Vorstellung mein Kind dann mit mehr Einsatz meinerseits beruhigen zu müssen. Die Alternativen stelle ich mir nämlich nicht einfacher vor, auch wenn es seltener pro Nacht wäre...
taenzerin mit Herbstsohn 09/2016

Louka
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1779
Registriert: 27.05.2014, 10:36

Re: Kommentare zum Stillen...

Beitrag von Louka » 30.12.2017, 08:56

Larala hat geschrieben:
30.12.2017, 00:44
Jedes Kind ist ja auch anders. Und bei manchen Kindern klappt etwas, das bei anderen eben nicht klappt. Oder es ist Zufall, dass das Kind gut schläft, liegt vielleicht einfach in seiner Persönlichkeit
Natürlich!
Ich habe zwei Kinder. Meine Tochter schlief nach ein paar Wochen durch. Von 23 Uhr bis 8/9 Uhr ohne auch nur einen Pieps zu sagen. Kein Stillen, kein Schnuller. Dann mit sieben Monaten schlief sie plötzlich absolut grottig. Stillen alle 30-90 Minuten. Monatelang. Es wurde schleichend besser. Mit knapp zwei Jahren habe ich teilweise noch die zweite Nachthälfte durchgestillt.
Mein Sohn wurde seit der dritten Nacht maximal drei mal wach. Eher 2 mal oder manchmal nur ein mal (Ausnahmen gab es natürlich). Er schläft durch seit er ca. eineinhalb ist, würde ich schätzen. Alles völlig entspannt.
Gleiche Eltern, die ihr Verhalten nicht geändert haben. ;) Ich will sagen: Definitiv spielt die Persönlichkeit mit hinein.

Qwertzuiopü
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 101
Registriert: 19.09.2016, 10:47
Wohnort: Nähe Hannover

Re: Kommentare zum Stillen...

Beitrag von Qwertzuiopü » 30.12.2017, 09:07

Danke, dass ihr mich aufbaut. Ich hoffe ja auch auf die 2 Jahre, ab denen die nächtliche Stillhäufigkeit von selbst abnehmen soll... Und versuche, wieder mehr Wert auf die positiven Kommentare zu geben:-)
Wirbelwind (07/16), *(05/15)

Antworten