Kommentare zum Stillen...

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: Mondenkind, Atsitsa, tania, SchneFiMa, Teazer, deidamaus, bayleaf

kathrinp
gehört zum Inventar
Beiträge: 554
Registriert: 14.08.2013, 18:11
Wohnort: USA

Re: Kommentare zum Stillen...

Beitrag von kathrinp » 26.12.2017, 21:02

Der Mann wurde ebenfalls lange gestillt, ist aber... sagen wir mal Brustfixiert XD Als er abgestillt wurde mit dem Kommentar "die Milch ist aus" hat er es geschafft, ne Gallone Milch (3.98 Liter etwa) aus dem Kuehlschrank zu holen, damit seine Mutter "auffuellen kann" LOL Er war also schon groesser und hat das gepackt. Und weil die nicht wollte ist er dann seiner Tante hinterher gerannt, die ein Baby hatte, das noch gestillt wurde, in der Hoffnung, da was zu bekommen -.-
Mommy von S (07/2013) & M (01/2018)

Serafin
SuT-Legende
Beiträge: 9743
Registriert: 08.07.2014, 17:03

Re: Kommentare zum Stillen...

Beitrag von Serafin » 26.12.2017, 21:08

:schlapplach: :schlapplach: :schlapplach: :schlapplach: :schlapplach:
kleiner Maulwurf 12/15

Benutzeravatar
sanilii
alter SuT-Hase
Beiträge: 2605
Registriert: 30.10.2016, 20:19
Wohnort: Oberfranken

Re: Kommentare zum Stillen...

Beitrag von sanilii » 26.12.2017, 21:59

kathrinp hat geschrieben:
26.12.2017, 21:02
Der Mann wurde ebenfalls lange gestillt, ist aber... sagen wir mal Brustfixiert XD Als er abgestillt wurde mit dem Kommentar "die Milch ist aus" hat er es geschafft, ne Gallone Milch (3.98 Liter etwa) aus dem Kuehlschrank zu holen, damit seine Mutter "auffuellen kann" LOL Er war also schon groesser und hat das gepackt. Und weil die nicht wollte ist er dann seiner Tante hinterher gerannt, die ein Baby hatte, das noch gestillt wurde, in der Hoffnung, da was zu bekommen -.-
🤣🤣🤣🤣

Meiner wurde nur kurz gestillt, aber brustfixiert ist er trotzdem ;)
Bild

delfinstern
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 10356
Registriert: 13.01.2013, 09:20
Wohnort: Nördliches Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Kommentare zum Stillen...

Beitrag von delfinstern » 26.12.2017, 22:05

Mein Sohn hat meinen Mann geschlagen und sehr empört geschaut, als dieser versucht hat an die andere Brust zu kommen (ich kam gerade aus der Dusche, der Zwerg wollte unbedingt jetzt sofort Milch haben, mein Mann wollte die Chance nutzen und auch mal versuchen). Der Zwerg verteidigt seine Milch recht rigoros...
Liebe Grüße
Delfin*
glücklich verheiratet, mit Babydelfin (1/17) und Bauchdelfin (12/18) DelfinBabys-Thread *(11.14) *(2.18)

kathrinp
gehört zum Inventar
Beiträge: 554
Registriert: 14.08.2013, 18:11
Wohnort: USA

Re: Kommentare zum Stillen...

Beitrag von kathrinp » 26.12.2017, 22:11

LOL Schoen, das ich ein wenig zur Erheiterung am 2. Weihnachtsfeiertag beitragen kann ;) Mein Mann versuchte auch gern mal, am Kind vorbei dranzukommen und wurde je nach Alter rigoros abgewehrt. Die Fixierung wird sich aber bestimmt nicht mehr aendern - nicht in dem Alter, oder? Immerhin hoer ich so wenig negatives zum laengeren Stillen, von beiden Seiten!
Mommy von S (07/2013) & M (01/2018)

Benutzeravatar
LilyGreen
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 970
Registriert: 10.02.2017, 13:11
Wohnort: Südhessen

Re: Kommentare zum Stillen...

Beitrag von LilyGreen » 26.12.2017, 22:13

Raya, das sollte keine blanko-entschuldigung sein.
Mir persönlich hilft es in Diskussionen aber zu verstehen, woher mein gegenüber kommt. Denn dann bin ich in der lage zu entscheiden, ob es die Mühe überhaupt wert ist, gedanken und Argumente zu investieren.
Sitz mir jemand gegenüber, der Ignoranz zum lebensmotto erklärt hat und den unvergleichlichen Wissensstand der menschheit nur nutzt um sich katzenvideos anzuschauen, dann ist mein ton bspw. auch ein anderer.
+ Nuckeltier (6.16)

19steph76
hat viel zu erzählen
Beiträge: 200
Registriert: 16.05.2014, 18:33
Wohnort: NRW

Re: Kommentare zum Stillen...

Beitrag von 19steph76 » 27.12.2017, 22:23

Hallo, ich war heute bei meinem Hausarzt wegen einer fetten Erkältung. Er hat große Augen gemacht, als ich erwähnt habe, das ich meine Tochter noch stillen würde. Er meinte doch ernsthaft zu mir, das ich doch bestimmt wissen würde, das drei Monate stillen reichen würde und die ab sechs Monate sowieso essen würden. Alles was länger wäre, hätte ja nur was mit der Bindung zu tun. Warum lässt man solche Sprüche ab? Warum ist es so schwer zu verstehen, das man lieber Muttermilch füttert statt Fertigzeug und das es Beikost und keine Anstatt Kost sein soll?
*wunschkrümmel* 20.03.14 und *piranhamädchen* 08.06.17, geliebt, familiengebettet, getragen und gestillt.

Benutzeravatar
ViolaBo
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1098
Registriert: 27.04.2017, 16:37

Re: Kommentare zum Stillen...

Beitrag von ViolaBo » 27.12.2017, 22:50

:shock: wie dämlich. Warum halten Leute nicht die Klappe, wenn sie von einem Thema ganz offensichtlich überhaupt gar keine Ahnung haben?


Hier gab es nur einen Scherz-Kommentar. Der Schwiegervater isst lustigerweise für sein Leben gern Durian (Stinkfrucht). Auf meine Bitte hin brachte er zu Weihnachten mal was zum kosten mit. Es wurde dann vermutet, dass sich vielleicht der Geschmack meiner Milch ändert, wenn ich zuviel davon esse,und der kleine Mann dann die Brust verweigert. Da wüsste ich dann, wie abstillen geht.
Vio mit kleinem Zauberer 03/17

DolphinFFM
alter SuT-Hase
Beiträge: 2439
Registriert: 10.12.2014, 18:06

Re: Kommentare zum Stillen...

Beitrag von DolphinFFM » 27.12.2017, 23:52

19steph76 hat geschrieben:
27.12.2017, 22:23
Hallo, ich war heute bei meinem Hausarzt wegen einer fetten Erkältung. Er hat große Augen gemacht, als ich erwähnt habe, das ich meine Tochter noch stillen würde. Er meinte doch ernsthaft zu mir, das ich doch bestimmt wissen würde, das drei Monate stillen reichen würde und die ab sechs Monate sowieso essen würden. Alles was länger wäre, hätte ja nur was mit der Bindung zu tun. Warum lässt man solche Sprüche ab? Warum ist es so schwer zu verstehen, das man lieber Muttermilch füttert statt Fertigzeug und das es Beikost und keine Anstatt Kost sein soll?
Oh man 🤐🙄

Selbst wenn das fachlich stimmen würde, wäre es die BINDUNG doch mehr als wert das man länger stillt. Bei so einer Aussage zweifel ich an der menschlichen Kompetenz eines solchen Arztes...
... mit den 2 Tigermädchen (02/2014 & 12/2016)

ixcacienfuegos
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1518
Registriert: 20.07.2014, 18:46

Re: Kommentare zum Stillen...

Beitrag von ixcacienfuegos » 28.12.2017, 08:52

Kommentar vom Sohnemann (3):

Er kommt plötzlich mit dem Playmobil - Feuerwehrschlauch, hält ihn an meine Brust und murmelt: "Füll, füll, füll."
Ich : "Was machst du da?"
Er: "Ich füll schon mal deine Brust mit Milch auf, damit wirklich genug da ist, wenn das Baby kommt! Das soll keinen Hunger haben."
LG, ixca mit Minikind (*10/14) und Bauch - Maikäferchen (ET 05/18)
Bild
Bild

Antworten