Stillen: kurze Frage- kurze Antwort (Bitte ersten Beitrag beachten!)

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: deidamaus, Atsitsa, SchneFiMa, Teazer, Mondenkind, bayleaf

Reh
Profi-SuTler
Beiträge: 3872
Registriert: 30.04.2018, 11:24

Re: Stillen: kurze Frage- kurze Antwort (Bitte ersten Beitrag beachten!)

Beitrag von Reh »

Das geht mir ähnlich. In den allerersten Wochen habe ich versucht, nach 3 oder 4 Stunden anzulegen, weil ich sicher gehen wollte, dass die Milchproduktion sich etabliert. Aber es hat teilweise echt nicht geklappt!

Heute Nacht bin ich nach 5 Stunden mit spannenden Brüsten aufgewacht. Da hat das im Schlaf anlegen geklappt.

Beim Rehlein kam das in den ersten anderthalb Jahren vielleicht dreimal vor...
5 Sternchen im Herzen
Rehlein Stupsi 02/18
Rehkitz Chilli 07/20

Ich kann Groß- und Kleinschreibung, mein Handy nicht immer...

Alpaka
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 123
Registriert: 20.03.2020, 15:02

Re: Stillen: kurze Frage- kurze Antwort (Bitte ersten Beitrag beachten!)

Beitrag von Alpaka »

Ist eigentlich die Milchmenge beim Milchspendereflex Zeit abhängig oder Mengen abhängig? Ähm wie erkläre ich was ich meine ? Kennt ihr diese autowasch Anlagen , wo man mit Lanzen selber wäscht und 50 Cent rein schmeißt und sich dann beeilt mit sauber spritzen ? Da Frage ich mich das gleiche ;)
:D Januar 2020

Benutzeravatar
TuB
gehört zum Inventar
Beiträge: 588
Registriert: 22.09.2017, 16:41

Re: Stillen: kurze Frage- kurze Antwort (Bitte ersten Beitrag beachten!)

Beitrag von TuB »

Freshi hat geschrieben:
15.09.2020, 19:36
Also fünf, sechs Stunden können das schon mal werden bei uns. Eigentlich unvorstellbar für mich gewesen nachdem der Bub bestimmt 8 Monate lang im 90-Minuten Takt gestillt hat.🙈
Meine Brüste verkraften das inzwischen eigentlich meistens recht gut. Und schlafend anlegen wenn sie keinen Hunger hat lässt sich die Maus einfach überhaupt nicht...
Genieß es. Mein Kleiner hatte in dem Alter mal eine Durchschlafphase (echtes Erwachsebendhrchschlafen mit 11-12 Stunden!) und dann wars auf einmal vorbei und er wacht seitdem 3-100 mal auf. 🤪
mit Maus (Januar '17) und Käfer (November '19)

Benutzeravatar
Kuriburi
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 398
Registriert: 02.08.2016, 07:36
Wohnort: Nördliches Flachland

Re: Stillen: kurze Frage- kurze Antwort (Bitte ersten Beitrag beachten!)

Beitrag von Kuriburi »

Ich habe Wunde Brustwarzen und mir helfen die Multi Mam Kompressen gut. Aus Kostengründen ist es ja nahezu unmöglich nach jedem stillen eine. Die Kompresse zu verwenden. Ich Klappe sie daher während des Stillens zusammen und lege sie danach wieder auf die Brustwarze. Ist das okay oder unhygienisch? Wie häufig sollte ich eine neue Kompresse nehmen, ist 1x täglich wechseln nach dem duschen okay?
Viele Grüße von Kuriburi mit Sohn (7/2016) und Sohn (09/2020)
Mit Handy und Tablet unterwegs, Fehler dank Autokorrektur bitte ignorieren....

Bönthi
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 373
Registriert: 20.03.2020, 09:53

Re: Stillen: kurze Frage- kurze Antwort (Bitte ersten Beitrag beachten!)

Beitrag von Bönthi »

Ich hab sie sogar immer in der Mitte durchgeschnitten und für links und rechts je eine halbe genommen. Und genau wie du während des Stillens vorsichtig bei Seite legen und dann wieder drauf. Nachts hab ich sie weggelassen, da kam ich im Dunkeln nicht mit klar. Aber ich habe auch nur eine Kompresse von morgens bis abends genutzt. Wüsste jetzt nicht, was dagegen spricht.
mit Zelli, dem kleinen Zellhaufen (02/20)

Alpaka
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 123
Registriert: 20.03.2020, 15:02

Re: Stillen: kurze Frage- kurze Antwort (Bitte ersten Beitrag beachten!)

Beitrag von Alpaka »

Durchschneiden mach ich auch . Wenn man nur eine Hälfte nutzt und die andere später nutzen möchte, kann man die finde ich gut zusammen gefaltet in dem Tütchen aufbewahren.
:D Januar 2020

Tamtam31
gehört zum Inventar
Beiträge: 471
Registriert: 11.11.2019, 07:45

Re: Stillen: kurze Frage- kurze Antwort (Bitte ersten Beitrag beachten!)

Beitrag von Tamtam31 »

Kuriburi hat geschrieben:
16.09.2020, 13:55
Ich habe Wunde Brustwarzen und mir helfen die Multi Mam Kompressen gut. Aus Kostengründen ist es ja nahezu unmöglich nach jedem stillen eine. Die Kompresse zu verwenden. Ich Klappe sie daher während des Stillens zusammen und lege sie danach wieder auf die Brustwarze. Ist das okay oder unhygienisch? Wie häufig sollte ich eine neue Kompresse nehmen, ist 1x täglich wechseln nach dem duschen okay?
Dass man die Kompressen mehrfach verwenden kann wurde mir in der Klinik sogar von der leitenden Hebamme gesagt. Irgendwann ist dieser Film eben weg... ansonsten wüsste ich nicht was gegen mehrmaliges Verwenden spricht. Von links nach rechts wechseln würde ich halt eher nicht...
Viele Grüße von mir und dem Zwergenkind (10/19)

Benutzeravatar
Kuriburi
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 398
Registriert: 02.08.2016, 07:36
Wohnort: Nördliches Flachland

Re: Stillen: kurze Frage- kurze Antwort (Bitte ersten Beitrag beachten!)

Beitrag von Kuriburi »

Danke für die Antworten! Meine Bedenken waren hygienischer Natur. Eben weil die Brustwarzen schon wund sind. Da möchte ich in jedem Fall vermeiden, Keime einzutragen. Ich fasse aber niemals auf die Innenflächen. Von daher sollte es hoffentlich passen.
Viele Grüße von Kuriburi mit Sohn (7/2016) und Sohn (09/2020)
Mit Handy und Tablet unterwegs, Fehler dank Autokorrektur bitte ignorieren....

Alpaka
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 123
Registriert: 20.03.2020, 15:02

Re: Stillen: kurze Frage- kurze Antwort (Bitte ersten Beitrag beachten!)

Beitrag von Alpaka »

Wenn es richtig offen ist würde ich die aber schon öfters als 1 Mal pro Tag wechseln... Vom Gefühl her... Vll eher zwei oder drei Mal ?! Wirkt dann ja auch doch besser denke ich
:D Januar 2020

Alpaka
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 123
Registriert: 20.03.2020, 15:02

Re: Stillen: kurze Frage- kurze Antwort (Bitte ersten Beitrag beachten!)

Beitrag von Alpaka »

Und Brustwarzen nach dem stillen öfters waschen , hab ich auch gelernt, dass es hilfreich ist ,wenn offen
:D Januar 2020

Antworten