Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten und -Allergien

Austausch, Rezepte und Erste Hilfe für die Ernährungsumstellung bei Zöliakie, Milcheiweißunverträglichkeit, Lactoseintoleranz, etc.
Benutzeravatar
Nina
Mod a.D.
Beiträge: 1978
Registriert: 11.09.2005, 12:46
Wohnort: Riedstadt

Beitrag von Nina » 08.06.2008, 22:30

gipsy hat geschrieben:Schokolade knn durch Reismilchschokolade z.b. von Bonvita oder Carob- Glasur von Werz ersetzt werden siehe linkempfehlungen


Oder einfach ganz dunkle Schoki nehmen, da ist auch keine Milch drin, solche mit 70%Kakao oder mehr. Die hat auch viel weniger Zucker.
LG,

Nina mit Emily (08/05), Jonathan (02/08 ), Katharina (01/11) und Überraschungs-Doppelpack (05/12)

Tief im Winter lernte ich endlich, dass in mir ein unbesiegbarer Sommer lag.
(Albert Camus)

Benutzeravatar
gipsy
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 104
Registriert: 14.05.2007, 16:37
Wohnort: Gera
Kontaktdaten:

Beitrag von gipsy » 08.06.2008, 22:43

Nina hat geschrieben:
gipsy hat geschrieben:Schokolade knn durch Reismilchschokolade z.b. von Bonvita oder Carob- Glasur von Werz ersetzt werden siehe linkempfehlungen


Oder einfach ganz dunkle Schoki nehmen, da ist auch keine Milch drin, solche mit 70%Kakao oder mehr. Die hat auch viel weniger Zucker.


Bei einigen steht oft,dass Spuren von Milch enthalten sein können,also wer sicher sein will,muss verzichten

Benutzeravatar
milkshake
Profi-SuTler
Beiträge: 3696
Registriert: 23.09.2006, 10:51

Beitrag von milkshake » 09.06.2008, 08:43

emilys arzt sagte dass weizensirup ja gar nicht aus weizen hergestellt wird und deshalb selbst bei zöliakie verwendet werden darf (man muss u.a. weizen meiden). hast du da mehr infos? und reagiert dein sohn auch auf weizensirup?

Caillean hat geschrieben:mein Sohn reagiert hochgradig allergisch auf Weizen (leider auch leicht auf Dinkel), daher versuche ich, Weizen zu meiden, wo es geht
da ich nahezu ausschließlich Biokost zu mir nehme, ist dies aber schwieriger als man denkt, denn offensichtlich liest sich Zucker als Inhaltsstoff in der Biobranche nicht so gut, daher wird oftmals mit Weizensirup gesüßt (Sojadesssert, Dips, Eis, einfach alles) :(
übrigens ist der gängige sogenannte Glukoset -Sirup im "Normal-Foodbereich" leider auch zumeist aus Weizen hergestellt, da muss man also schon verdammt genau schauen
selbst bei Bio-Pommes las ich doch tatsächlich Weizen-Glukose auf der Zutatenliste

vom Bauck-Hof (Bioladen) gibt es nun erfreulicherweise ein Müsli für mich, neben Hafer nur Mais für die Cornflakes an Getreide drin

Caillean
Flieg, geliebte Susi, flieg!
Bild

°°° Wird's besser? Wird's schlimmer? fragt man alljährlich. Seien wir ehrlich: Leben ist immer lebensgefährlich! (Erich Kästner) °°°

Benutzeravatar
Markus
alter SuT-Hase
Beiträge: 2119
Registriert: 13.01.2006, 16:22
Wohnort: Limburg a. d. Lahn
Kontaktdaten:

Beitrag von Markus » 09.06.2008, 09:52

Ihr sprecht in der Regel von Unverträglichkeiten und nicht von Allergien.

Ich empfehle das Forum LIBASE mit vielen Informationen zu den gängigen Lebensmittelunverträglichkeiten sowie -allergien!
"Denk falsch, wenn du magst, aber denk um Gottes Willen für dich selber."
Doris Lessing
"Um das Leben recht zu beginnen und gut zu beschließen, braucht es nicht bloß Sicherheit, sondern Geborgenheit."
Ernst Reinhardt

Benutzeravatar
isyisy
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1541
Registriert: 10.10.2007, 18:41
Wohnort: Zwischen Düsseldorf und Köln

Re: Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten und -Allergien

Beitrag von isyisy » 23.09.2008, 11:09

Jede Menge vegane Rezepte bei www.veganwelt.de
Liebe Grüße
isy mit Großer (09/07) und Kleiner (04/10)


Hat dieser Satz fünf Wörter - oder sieben?

Benutzeravatar
Caillean
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 839
Registriert: 05.12.2007, 18:32
Wohnort: Seevetal

Re:

Beitrag von Caillean » 23.09.2008, 17:20

whoopsy2006 hat geschrieben:emilys arzt sagte dass weizensirup ja gar nicht aus weizen hergestellt wird und deshalb selbst bei zöliakie verwendet werden darf (man muss u.a. weizen meiden). hast du da mehr infos? und reagiert dein sohn auch auf weizensirup?

sorry, irgendwie stolpere ich gerade erst über diesen Beitrag
ich habe ihn keinen Weizensirup essen lassen bisher, dafür hat er mir zu heftig auf einmal Finger in Margarine tunken und ablecken reagiert (modifizierte Stärke drin gewesen und die wird gerne aus Weizen hergestellt, wie ich nun weiß), daher gehe ich nicht davon aus, dass er das vertragen würde
aber blöde Frage: wenn es Weizensirup heißt, wieso sollte es lt. deinem Arzt nicht aus Weizen hergestellt sein? woraus denn sonst und warum steht auf glutenfreien Produkten konkret Maissirup o.ä.??

Caillean
Caillean mit Zwergl (06/07)

Ich bin nicht gestört, ich bin verhaltensoriginell. :zwinker

Benutzeravatar
milkshake
Profi-SuTler
Beiträge: 3696
Registriert: 23.09.2006, 10:51

Re: Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten und -Allergien

Beitrag von milkshake » 23.09.2008, 20:30

blöder arzt :evil: weizensirup besteht natürlich aus weizen und ist somit nicht glutenfrei!

wie gehts denn dem kleinen jetzt??
Flieg, geliebte Susi, flieg!
Bild

°°° Wird's besser? Wird's schlimmer? fragt man alljährlich. Seien wir ehrlich: Leben ist immer lebensgefährlich! (Erich Kästner) °°°

Benutzeravatar
Caillean
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 839
Registriert: 05.12.2007, 18:32
Wohnort: Seevetal

Re: Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten und -Allergien

Beitrag von Caillean » 23.09.2008, 21:49

whoopsy2006 hat geschrieben:blöder arzt :evil: weizensirup besteht natürlich aus weizen und ist somit nicht glutenfrei!

na, das meine ich doch aber wohl auch, danke für die Bestätigung, wunderte mich vorhin arg

wie gehts denn dem kleinen jetzt??

kein konkretes Aufwärts leider
es ging ihm besser, hatte etwas zugenommen (immerhin 400 g) und ist endlich ein wenig gewachsen (endlich waren mal ein paar Hosen zu kurz, auch wenn messbar nichts in die Länge gegangen war)
wir sollen lt. KH-Anweisung nun ja auch Milchprodukte komplett weglassen wegen der Darm-Colitis, der Arzt ging fest davon aus, dass das die Entzündung auslöst
jedenfalls letzte Woche plötzlich wieder in 2 Windeln hintereinander deutlich sichtbare Blutspuren (obwohl nichts anderes gegessen als sonst)
auch ist der Stuhl weiterhin immer sehr weich bis flüssig
und lt. meinem Eindruck und meiner Personenwaage (wenn ich mich mit ihm draufstelle), hat er auch wieder Gewicht gelassen :( , wirkt auch wieder blasser und hat Ringe unter den Augen

am Montag sind wir wieder im KH bei dem Arzt zur Kontrolle inkl. Blutwerten, mal sehen, was er sagen wird

Caillean
Caillean mit Zwergl (06/07)

Ich bin nicht gestört, ich bin verhaltensoriginell. :zwinker

Benutzeravatar
milkshake
Profi-SuTler
Beiträge: 3696
Registriert: 23.09.2006, 10:51

Re: Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten und -Allergien

Beitrag von milkshake » 24.09.2008, 10:09

oh mann, dann drücke ich wirklich die daumen!

emily geht es zwar "gut" mit ihren allergien, aber ich weiss wie es ist wenn man sein kind "grosskriegen" will und bei jedem abgenommenen gramm zittert.
Flieg, geliebte Susi, flieg!
Bild

°°° Wird's besser? Wird's schlimmer? fragt man alljährlich. Seien wir ehrlich: Leben ist immer lebensgefährlich! (Erich Kästner) °°°

Benutzeravatar
Caillean
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 839
Registriert: 05.12.2007, 18:32
Wohnort: Seevetal

Re: Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten und -Allergien

Beitrag von Caillean » 24.09.2008, 19:49

dank dir
wir hoffen einfach weiter das Beste
wenn es denn nun allergisch sein soll, muss man ja doch auch irgendwann finden, woran es liegt *hoff*
Caillean mit Zwergl (06/07)

Ich bin nicht gestört, ich bin verhaltensoriginell. :zwinker

Antworten