Literatur zum Thema Allergien

Austausch, Rezepte und Erste Hilfe für die Ernährungsumstellung bei Zöliakie, Milcheiweißunverträglichkeit, Lactoseintoleranz, etc.
MM85i
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 728
Registriert: 01.08.2019, 13:39

Literatur zum Thema Allergien

Beitrag von MM85i »

Hallo,

ich verstehe das Thema mit den Allergien, Kreuzallergien, Entstehung etc. nicht ganz. Allergieprävention interessiert mich ebenso. Auch weiß ich nicht, was man alles meiden muss (bsp: braune Linsen - wir meiden auch rote Linsen oder Erbsen -wir meiden aktuell auch Kichererbsen). Ich würde mich gerne tiefer damit beschäftigen.

Bisher surfe ich nur wild im Netz rum.

Habt ihr Empfehlungen für Literatur?

Dankeschön!
MM85i mit

M (17) L (19) und C (85)

Benutzeravatar
mrsmurphy
alter SuT-Hase
Beiträge: 2077
Registriert: 25.11.2013, 15:35
Wohnort: Friesland

Re: Literatur zum Thema Allergien

Beitrag von mrsmurphy »

Literatur wüsste ich gerade nicht, aber: Bist du Mitglied beim DAAB? Die haben ganz viel Material und ne Hotline für solche Fragen.
LG Sabine mit Muck (m, 08/13) & Kleiner Adler (m, 07/19), sowie Sternchen (8. Woche, 7/18)
Bild Bild
"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
(Albert Einstein)

pqr
Power-SuTler
Beiträge: 6778
Registriert: 16.08.2015, 17:38

Re: Literatur zum Thema Allergien

Beitrag von pqr »

Du kannst Dich auch auf der Ingoseite des Münchner Helmholtzzentrums durchklicken, dort sind einige Deiner Fragen erläutert.

https://www.allergieinformationsdienst. ... ergie.html
Viele Grüße
pqr

pqr mit Mini 04/2015
und Mini2 12/2017

pqr
Power-SuTler
Beiträge: 6778
Registriert: 16.08.2015, 17:38

Re: Literatur zum Thema Allergien

Beitrag von pqr »

Kreuzallergie wird auch erläutert
https://www.allergieinformationsdienst. ... ml#c192475

Wie detailreich oder wissenschaftlich soll es denn sein, dann könnte ich gezielt für Dich dmsuchen?
Viele Grüße
pqr

pqr mit Mini 04/2015
und Mini2 12/2017

MM85i
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 728
Registriert: 01.08.2019, 13:39

Re: Literatur zum Thema Allergien

Beitrag von MM85i »

Danke! Daab hab ich schon mal gelesen. Den Allergieinformationsdienst kannte ich noch nicht. Ich denke das reicht erst mal. Am Wochenende kommt die Schwiegermutter, da habe ich Zeit erst mal zu lesen.

Bisher kratze ich an der Oberfläche. Mir war bisher z.B. nur Hülsenfruchtallergie bekannt. Wir haben aber nur braune Linse und grüne Erbse. Das würde bspw. via Bluttest bestätigt. Ebenso Seefisch. Auf diese drei Komponenten hat wenn man unser "Tagebuch" durchschaut immer reagiert, wobei ich mich im ersten LJ an nichts erinnern kann. Erst im 2. Lj ging es mit leichten Flecken im Gesicht los, die dann bis 1,5 Jahre aufbauten und dann Schwellungen im Gesicht, Ausschlag, Husten führten.
Gleichzeitig wurde aber Soja auch im Blut bestätigt. Aber da habe ich bisher keine Reaktion feststellen können. Seit dem Test meiden wir Tofu (wir essen kein Fleisch), aber Schokolade nicht. Da weiß ich z.B. nicht, ob das irgendwann kippt also irgendwas sich bildet und er dann tatsächlich auch Reaktionen bekommt. Das gleiche mit Weizen, das isst er aber weiterhin. Unsere Kinderärztin meint probieren, vielleicht nicht gerade im Urlaub.

Gleichzeitig fehlen mir persönlich die Erbsen sehr, daher sind wir jetzt auf alle möglichen Bohnen umgestiegen. Kann sich da dann auch noch was entwickeln? Und wir provozieren eine komplette Hülsenfruchtallergie.

Mein Mann und ich haben keinerlei Lebensmittelallergie. M durfte vom Familientisch von Anfang an alles kosten. Gestillt wurde über zwei Jahre. Irgendwie würde ich es gerne der L ersparen, wenn ich wüsste welchen Fehler wir begannen haben. Bei der U2 meinte die Kinderärztin, genauso weiter machen.
MM85i mit

M (17) L (19) und C (85)

pqr
Power-SuTler
Beiträge: 6778
Registriert: 16.08.2015, 17:38

Re: Literatur zum Thema Allergien

Beitrag von pqr »

Die Sache mit der Schokolade verstehe ich nicht.
Gab es da Antikörper.
Eine Schwäche des Bluttests ist es, dass er nicht aussagt, ob es zu klinisch relevanten Symptomen kommt. Mit dem Tagebuch oder einer ärztlich begleiteten Auslaßdiät zusammen betrachtet kriegt man aber meist ein Bild.
Bei welchen schlug denn der Bluttestan und welche ergab das Tagebuch?

Eine Allergie muss nicht von Geburt an da sein. Das kann aber muss nicht im Laufe der Zeit dazukommen, und es kann sich auch wieder verwachsen.

Theoretisch kann man gegen alle möglichen Eiweiße allergisch sein, es gibt aber de facto ein paar Häufigere.
Viele Grüße
pqr

pqr mit Mini 04/2015
und Mini2 12/2017

pqr
Power-SuTler
Beiträge: 6778
Registriert: 16.08.2015, 17:38

Re: Literatur zum Thema Allergien

Beitrag von pqr »

Haben oder hatten Dein Mann oder Du Asthma oder Neurodermitis? Gibt es Allergien in der Familie.

Ich glaube, ihr habt nichts falsch gemacht, sondern seit nur auf der falschen Seite der Statistik. Es geht hier ja meist eher um empirische Zusammenhänge.
Viele Grüße
pqr

pqr mit Mini 04/2015
und Mini2 12/2017

MM85i
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 728
Registriert: 01.08.2019, 13:39

Re: Literatur zum Thema Allergien

Beitrag von MM85i »

pqr hat geschrieben:
18.10.2019, 13:10
Die Sache mit der Schokolade verstehe ich nicht.
In Kinder*Schokolade ist überall Soja drin.

Danke. Ich schaue nochmal nach und sortiere die Unterlagen
MM85i mit

M (17) L (19) und C (85)

Benutzeravatar
mrsmurphy
alter SuT-Hase
Beiträge: 2077
Registriert: 25.11.2013, 15:35
Wohnort: Friesland

Re: Literatur zum Thema Allergien

Beitrag von mrsmurphy »

Wir hatten im Blut auch Reaktion auf Soja, im Pricktest war nix, das war hier höchstens Blähungen. Weizen war im Prick knapp über der Nachweisgrenze, das meiden wir dafür gibt es Dinkel.

Ich unterschreibe mal bei pqrs Aussage über die falsche Seite der Statistik. Entweder die Neigung ist da oder nicht
LG Sabine mit Muck (m, 08/13) & Kleiner Adler (m, 07/19), sowie Sternchen (8. Woche, 7/18)
Bild Bild
"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
(Albert Einstein)

MM85i
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 728
Registriert: 01.08.2019, 13:39

Re: Literatur zum Thema Allergien

Beitrag von MM85i »

Also haben Rastklassen eigentlich gar nichts mit dem Ausmaß zu tun.

Rast 3 haben wir nämlich verschiedene Seefischarten. Die Reaktion haben wir gesehen.
Rast 2 Milch , Weizen, Haselnuss
Rast 1Hünereiweiß, verschiedene Nüsse

Lt. Informationen der Uniklinik ist nur der Fisch relevant. Was wir in unserer Beobachtung auch bestätigen können. Beim Kinderarzt wurde weiter getestet und da kam dann Linse, Erbse, Soja raus, wobei Soja nur über einen Grenzwert liegt. Wir haben da die Unterlagen nicht vorliegen. Seitdem wir Linse, Erbse, Fisch meiden hatten wir auch keine Reaktion mehr.

Mein Mann hat gar keine Allergie. Ich auf Amoxicillin. Bei meiner Mama wurde mal ein Allergietest gemacht auf der Haut, sie war gegen alles leicht allergisch.

Danke für eure Infos!
MM85i mit

M (17) L (19) und C (85)

Antworten