Keksrezept ohne Weizen und Ei

Austausch, Rezepte und Erste Hilfe für die Ernährungsumstellung bei Zöliakie, Milcheiweißunverträglichkeit, Lactoseintoleranz, etc.
Antworten
Benutzeravatar
Ilka
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1042
Registriert: 23.03.2010, 09:44
Wohnort: Niedersachsen

Keksrezept ohne Weizen und Ei

Beitrag von Ilka »

Hallo ihr Lieben,

in meiner Kitagruppe hat ein Kind oben genannte Allergien. Nun möchte ich ihn beim Kekse backen nicht ausschließen, habe aber kein Rezept parat. Hat irgendwer ein gut schmeckendes Rezept ohne Weizen und Ei?
Liebe Grüße... Ilka, Schneckomat (02/2010) und Schnappschildkröte (11/16)

Lösche Benutzer 16233

Re: Keksrezept ohne Weizen und Ei

Beitrag von Lösche Benutzer 16233 »

Ich würde ein x beliebiges, veganes Rezept nehmen und statt weizen einfach dinkelmehl verwenden :)

Benutzeravatar
ViolaBo
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1954
Registriert: 27.04.2017, 16:37

Re: Keksrezept ohne Weizen und Ei

Beitrag von ViolaBo »

Geht's wirklich um Weizen oder um Gluten?

Ich finde bei glutenfrei die Rezepte von dieser Seite immer sehr gelingsicher, zb:
https://www.rezepte-glutenfrei.de/engel ... ch-und-ei/
Vio mit kleinem Zauberer 03/17

Benutzeravatar
Ilka
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1042
Registriert: 23.03.2010, 09:44
Wohnort: Niedersachsen

Re: Keksrezept ohne Weizen und Ei

Beitrag von Ilka »

Laut Attest geht es direkt um Weizen. Der Link ist super! Danke
Liebe Grüße... Ilka, Schneckomat (02/2010) und Schnappschildkröte (11/16)

co+lu
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 886
Registriert: 23.03.2011, 14:04

Re: Keksrezept ohne Weizen und Ei

Beitrag von co+lu »

Wenn es auch glutenfrei sein darf:

https://www.google.de/amp/s/www.chefkoc ... 1417972641

Die gehen auch gut zum ausstechen. Wir haben diese letztens mit reichlich Kakao und Zimt im Teig gemacht, waren sehr zufrieden damit.
co mit lu (01/11)

odakko
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1282
Registriert: 30.08.2018, 19:38
Wohnort: im, aber nicht aus dem Süden

Re: Keksrezept ohne Weizen und Ei

Beitrag von odakko »

Ich liebe diese Zimtsterne hier:

(Teig)
200g Puderzucker
2 EL Zimt
8 EL Wasser
1 EL Zitronensaft
150 g gemahlene Mandeln
200 g gemahlene Haselnüsse
1 EL abgeriebene Orangen- oder Zitronenschale
(Evtl: 1-2 EL Mehl oder Speisestärke, falls der Teig sonst zu klebrig ist)

(Guss)
Puderzucker
Wasser (ich nehm lieber Zitronensaft, aber Wasser geht auch)
1 EL Zimt

Alle Zutaten für den Teig fest miteinander verkneten. Auf einer mit Alufolie ausgelegten Fläche ausrollen und mit einem Förmchen Sterne ausstechen. Bei Zimmertemperatur ca. 4 Stunden trocknen lassen. Die Zimtsterne auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech bei 250 °C ca. 3-5 Minuten backen. Nicht zu lange im Ofen lassen, da sie sonst zu trocken werden. Plätzchen gut auskühlen lassen und aus gesiebtem Puderzucker, Zimt und wenigen Tropfen Wasser einen zähen Zuckerguss herstellen. Die Zimtsterne damit überziehen, gut trocknen lassen und in einer mit Alufolie ausgelegten Keksdose lagern.
Ohne eigene Kinder, aber mit Tragling (06/18) ... häh? Details gibt's hier ;)
Wenn jemand ein Okinami Nydie irgendwo zu Verkauf stehen sieht, würde ich mich riesig über eine Benachrichtigung freuen :oops:

Aus gegebenem Anlass: gesammelte Infos zum Thema Covid-19/ SARS-CoV-2 / Coronavirus findet ihr hier.

Benutzeravatar
Alanna
Dipl.-SuT
Beiträge: 4948
Registriert: 31.03.2011, 21:37
Wohnort: BaWü

Re: Keksrezept ohne Weizen und Ei

Beitrag von Alanna »

Du kannst auch einfach normalen Mürbteig mit Mehl deiner Wahl machen.
Grüßle Alanna

Mit dem Astromädchen 10/07 und dem Superhelden 09/10

Maja
Moderatoren-Team
Beiträge: 11889
Registriert: 18.10.2004, 22:40
Wohnort: NRW

Re: Keksrezept ohne Weizen und Ei

Beitrag von Maja »

100g Zucker
200g Butter oder Margarine
300g Dinkelmehl (630)
Ggf. 1-2 EL Wasser

Verkneten, 30 Minuten oder über Nacht ruhen lassen, ausrollen, ausstechen, 10-12 Minuten bei ca. 170 Grad backen :-)

(Mit Vanillezucker oder Zitronenabrieb im Teig noch leckerer.)
2004/2006/2014

Antworten