Weihnachtsmenü laktose- und sorbitfrei

Austausch, Rezepte und Erste Hilfe für die Ernährungsumstellung bei Zöliakie, Milcheiweißunverträglichkeit, Lactoseintoleranz, etc.
AnnaKatharina
Dipl.-SuT
Beiträge: 5470
Registriert: 17.05.2012, 21:26

Re: Weihnachtsmenü laktose- und sorbitfrei

Beitrag von AnnaKatharina »

Ich mache oft eine Salatsoße aus Zitronesaft, Öl, Kräutersalz, Pfeffer, Senf (könntest du ja weg lassen), Joghurt (gibt es ja auch laktosefrei) udn gemahlenen Mandeln.
Gerade zu kräftigen, winterlichen Salaten wie Endivie, Radicchio oder Feldsalat schmeckt das sehr gut.

Und Kartoffelsalat mit eine Soße auf Zitronen-Öl-Basis ist auch sehr lecker. Man muß sich halt von der Vorstellung lösen, die man von Kartoffelsalat hat.
Kartoffeln, Frühlingszwiebeln, evtl. Radieschen, usw-
Mit K1 (4/2010) und K2 (5/2015)

Benutzeravatar
lucca77
alter SuT-Hase
Beiträge: 2540
Registriert: 20.01.2009, 14:17
Wohnort: Oberfranken

Re: Weihnachtsmenü laktose- und sorbitfrei

Beitrag von lucca77 »

Super, danke für Deine Erfahrungen! Ich bin eh kein Fan "klassischen" Kartoffelsalats, der ist mir meist zu mächtig. Die Zitronensaftvariante klingt lecker - kommt gleich mal für nächste Woche auf den Versuchs-Essensplan :)
Liebe Grüße A. mit den zwei Pubertieren (12/06 und 05/08) - schon lange nicht mehr stillend und tragend und doch immer noch gern hier

AnnaKatharina
Dipl.-SuT
Beiträge: 5470
Registriert: 17.05.2012, 21:26

Re: Weihnachtsmenü laktose- und sorbitfrei

Beitrag von AnnaKatharina »

Ich schneide die Scheiben für den Salat sehr dünn, und koche die Kartoffeln in Gemüsebrühe.
Dann reeeeeeichlich Sauce (die Kartoffel ziehen ordentlich was weg), man kann da ruhig auch ein bissel der Brühe mit rein kippen.
An 'frischen' Sachen variiere ich gern; Frühlingszwiebeln, Radieschen, Radicchio, trocken geröstete Sonneblumenkerne, Speck, Kapern, was man halt so da hat.
Frische Kräuter sind auch fein.
Ich hab da auch schon gehackte schwarze Oliven reingeworfen,
Mit K1 (4/2010) und K2 (5/2015)

schlangengurke
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1808
Registriert: 29.10.2011, 17:21
Wohnort: Deutschland

Re: Weihnachtsmenü laktose- und sorbitfrei

Beitrag von schlangengurke »

lucca77 hat geschrieben:
28.11.2018, 12:47
mitbringen funktioniert dieses Jahr leider kaum bis gar nicht. Einer der beiden ist zusätzlich schwer erkrankt und der andere mit der Betreuung des ersten sehr ge(über)fordert. Deswegen wollte ich ihnen gern das Weihnachtsessen als Geschenk machen.
5 Menüs ist trotzdem himmel viel Arbeit! Ich finde das ganz schön toll, lucca, dass du das machst!
schlangengurke, die ihr gerne ins Bett schicken dürft, wenn sie nach 22.00 noch im SuT unterwegs ist.
mit Batz und Maus (2009)

Benutzeravatar
Alanna
Dipl.-SuT
Beiträge: 4876
Registriert: 31.03.2011, 21:37
Wohnort: BaWü

Re: Weihnachtsmenü laktose- und sorbitfrei

Beitrag von Alanna »

Schau mal nach Rezepten für Schwäbischen Kattoffelsalat, da kommst du ohne Essig aus. Ich finde ja man kann in fast jedem Dressing die Säure auch aus Zitrone holen, einfach ein bisschen rumprobieren. Ich mach das im (Camping-)Urlaub oft wenn kein Essig da ist.
Grüßle Alanna

Mit dem Astromädchen 10/07 und dem Superhelden 09/10

Vanillekuechlein
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1009
Registriert: 19.12.2013, 08:05

Re: Weihnachtsmenü laktose- und sorbitfrei

Beitrag von Vanillekuechlein »

Als ich noch Fleisch gegessen habe waren die Rouladen für mich auch immer ohne Senf und Gurke- mir hat es geschmeckt ;)
Unsere Weihnachtsrouladen kochen wir jedes Jahr mit Backpflaumen, ich weiß aber nicht wie es da mit Sorbit aussieht? Also sowohl kleingehackt in der Füllung als auch in der Sauce (dort zergehen sie).
Rotkohl kann man gut mit Orangensaft kochen.
Servietten(semmel-)knödel dazu gehen auch, oder? Die funktionieren ja auch mit pflanzlicher Milch.
Blätterteig kann man lecker mit Früchten füllen, indem man Rechtecke ausschneidet, die Hälfte von ihnen mit kleinen Ausstechern verziert, auf der anderen Hälfte die Füllung verteilt und dann die verzierten Blätterteig-Scheiben darauflegt und am Rand festdrückt. Ist das einigermaßen verständlich? :) Zu den warmen Blätterteigtaschen ein laktosefreies Eis.
mit Sternchen, Winterkind *11/13, Frühlingskind *5/16 und Sommerkind *7/19

Antworten