Weihnachtsmenü laktose- und sorbitfrei

Austausch, Rezepte und Erste Hilfe für die Ernährungsumstellung bei Zöliakie, Milcheiweißunverträglichkeit, Lactoseintoleranz, etc.
Benutzeravatar
lucca77
alter SuT-Hase
Beiträge: 2489
Registriert: 20.01.2009, 14:17
Wohnort: Oberfranken

Re: Weihnachtsmenü laktose- und sorbitfrei

Beitrag von lucca77 »

Danke schon mal für alle Ideen und Denkanstöße! :D
Liebe Grüße A. mit den zwei Pubertieren (12/06 und 05/08) - schon lange nicht mehr stillend und tragend und doch immer noch gern hier

Benutzeravatar
Sandküste
SuT-Sponsor
Beiträge: 32334
Registriert: 22.06.2007, 10:49
Wohnort: Berlin

Re: Weihnachtsmenü laktose- und sorbitfrei

Beitrag von Sandküste »

Sorbit ist ja in vielen Obstsorten natürlich enthalten..........das muss man ja auch dann beim NAchtisch bedenken.
Und geht denn nachfragen, was zu vermeiden ist? Oder soll es eine ÜBerraschung sein?
"Think of what makes you smile, makes you happy - and do MORE of that shit!"

"Worrying means you suffer twice" - Newt Scamander

...it costs nothing to respect those who are different to you...
K1 (2001) K2 (2004) und K3 (2007)

pqr
Dipl.-SuT
Beiträge: 5395
Registriert: 16.08.2015, 17:38

Re: Weihnachtsmenü laktose- und sorbitfrei

Beitrag von pqr »

Es gibt noch z.b. Himbeeressig oder Granatapfelessig.
Da Du schon schriebst, dass schon viel nicht vertragen wurde, weiss ich aber nicht, ob ich da experimentieren würde.
Viele Grüße
pqr

pqr mit Mini 04/2015
und Mini2 12/2017

Benutzeravatar
lucca77
alter SuT-Hase
Beiträge: 2489
Registriert: 20.01.2009, 14:17
Wohnort: Oberfranken

Re: Weihnachtsmenü laktose- und sorbitfrei

Beitrag von lucca77 »

Sandküste, wir leben recht eng zusammen - daher weiß ich ganz gut, was sie essen können und was nicht. Bei Obst gehen z.B. viele säuerliche Südfrüchte, Bananen und eben Beeren.

pqr, ja ich weiß eben auch nicht, ob ich mit Himbeeressig experimentieren sollte:? . Am sichersten wäre es wohl, wenn ich Rezepte finde, die komplett auf Essig verzichten. (Ich hatte z.B. mal vor vielen Jahren ein Kartoffelsalatrezept mit Salatgurke und Creme fraiche, da ließe sich was draus zaubern fürs Geburtstagsbüffet - dummerweise habe ich es irgendwann mal entsorgt, weil ich klassischen Kartoffelsalat mehr mag). Fleisch / Wurst als Beilage dazu ist recht unkompliziert, ich weiß was sie bei unserem Metzger einkaufen und würde da etwas Entsprechendes einplanen.
Liebe Grüße A. mit den zwei Pubertieren (12/06 und 05/08) - schon lange nicht mehr stillend und tragend und doch immer noch gern hier

schlangengurke
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1547
Registriert: 29.10.2011, 17:21
Wohnort: Deutschland

Re: Weihnachtsmenü laktose- und sorbitfrei

Beitrag von schlangengurke »

Das hier kennst du bielleicht? https://www.kochenohne.de/intoleranzen/ ... glichkeit/
Da findet man sorbitfreie Rezepte, aber da musst du immer noch auf die Laktose achten.
Bei jedem Rezept ist der Sorbit und Laktosegehalt angegeben (allerdings steht da auch bei Rezepten mit Essig 0,0g Sorbit). !?
Für Anregungen ist es bestimmt gut.

Bei Essig: wäre Reisessig aus dem Asienladen eine Alternative? Rotkohl kann man ja super selber machen, auch ein paar Tage im Voraus.
schlangengurke, die ihr gerne ins Bett schicken dürft, wenn sie nach 22.00 noch im SuT unterwegs ist.
mit Batz und Maus (2009)

Benutzeravatar
lucca77
alter SuT-Hase
Beiträge: 2489
Registriert: 20.01.2009, 14:17
Wohnort: Oberfranken

Re: Weihnachtsmenü laktose- und sorbitfrei

Beitrag von lucca77 »

Danke, ja die Seite kenne ich und auch schon viele Rezepte von dort gedruckt. Ganz ehrlich verstehe ich das mit dem Essig auch nicht - aber da sie darauf bestehen keinen zu vertragen, muss ich ihn am besten komplett umgehen (der genaue Zusammenhang erschließt sich mir leider nicht, so dass ich nicht weiß welche Alternativen passen). Ich hab jetzt aber ein paar Ideen gesammelt und sowohl Weihnachten als auch den Geburtstag vom Sohn essenstechnisch geplant - Manns Geburtstag und Silvester können wir dann nochmal gemeinsam besprechen.

Danke an alle für die vielen Anregungen!
Liebe Grüße A. mit den zwei Pubertieren (12/06 und 05/08) - schon lange nicht mehr stillend und tragend und doch immer noch gern hier

Benutzeravatar
mayra
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 10980
Registriert: 16.01.2008, 11:02

Re: Weihnachtsmenü laktose- und sorbitfrei

Beitrag von mayra »

Ich habe ein Möhren-Apfel-Salat Rezept, dass nur mit Zitronensaft ist. Und wie wäre ein lauwarmer Kartoffelsalat, der mit Fleischbrühe übergossen wird?
mayra mit Schlawiner 07/08 und Lockenkopf 07/10
BildBild

Benutzeravatar
lucca77
alter SuT-Hase
Beiträge: 2489
Registriert: 20.01.2009, 14:17
Wohnort: Oberfranken

Re: Weihnachtsmenü laktose- und sorbitfrei

Beitrag von lucca77 »

Mayra, Apfel geht leider nicht wegen Sorbit. Aber der Kartoffelsalat wäre eine Option, hättest Du da ein erprobtes Rezept?
Liebe Grüße A. mit den zwei Pubertieren (12/06 und 05/08) - schon lange nicht mehr stillend und tragend und doch immer noch gern hier

Benutzeravatar
mayra
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 10980
Registriert: 16.01.2008, 11:02

Re: Weihnachtsmenü laktose- und sorbitfrei

Beitrag von mayra »

Ich frage abends mal meinen Mann. Der macht den immer. Und wenn du den Möhrensalat einfach ohne die Äpfel machst, aber dem "Zitronendressing"? Er schmeckt sehr frisch dadurch und bestimmt auch ohne Äpfel..
mayra mit Schlawiner 07/08 und Lockenkopf 07/10
BildBild

Benutzeravatar
lucca77
alter SuT-Hase
Beiträge: 2489
Registriert: 20.01.2009, 14:17
Wohnort: Oberfranken

Re: Weihnachtsmenü laktose- und sorbitfrei

Beitrag von lucca77 »

Das könnte ich versuchen :) Vielen lieben Dank fürs Nachfragen!
Liebe Grüße A. mit den zwei Pubertieren (12/06 und 05/08) - schon lange nicht mehr stillend und tragend und doch immer noch gern hier

Antworten