Weihnachtsmenü laktose- und sorbitfrei

Austausch, Rezepte und Erste Hilfe für die Ernährungsumstellung bei Zöliakie, Milcheiweißunverträglichkeit, Lactoseintoleranz, etc.
Benutzeravatar
lucca77
alter SuT-Hase
Beiträge: 2596
Registriert: 20.01.2009, 14:17
Wohnort: Oberfranken

Weihnachtsmenü laktose- und sorbitfrei

Beitrag von lucca77 »

Hallo,

da wir im engen Familienkreis zwei Personen mit Laktoseintoleranz und Sorbitunverträglichkeit haben und mir die Aufgabe zukommt, das Weihnachtsessen (und zuvor den Geburtstag des Großen und danach den Geburtstag des Mannes und Silvester :shock: ) zu planen baue ich mal auf Euer Schwarmwissen.

Prinzipiell bin ich recht gut informiert, was geht und was nicht, aber so Zutaten wie beispielsweise Senf, Essig, Gewürzgurken stellen mir jedes Mal ein Bein, wenn es zum Beispiel um Kartoffelsalat geht.

Geplant habe ich bisher Weihnachten wie folgt:
Heiligabend: Pfannkuchen-Lachs-Röllchen (vermutlich ohne Salat weil der wohl wegen des Dressings verweigert würde) / (kalter) Kräuter-Schweinebraten aus dem Slowcooker, dazu Rosmarinkartoffeln / Schokocreme (eine Art Ganache, die ich mit laktosefreier Sahne herstellen würde) mit Himbeeren oder Orangenfilets
1. Feiertag: Rouladen (halt zwei Stück ohne Senf und Gurke drinnen - ob das schmeckt? mit Rotkohl und Kartoffelklößen. Vorspeise wahrscheinlich eine klare Brühe mit irgendeiner Einlage (Grießnockerl oder Pfannkuchenstreifen), Nachtisch...keine Ahnung. Vielleicht Panna Cotta aus laktosefreier Sahne? Oder ein selbstgemachtes Fruchtsorbet?

Damit stehen aber nur zwei Essen von 5 Menüs bzw. Büffets, die ich in den nächsten Wochen brauche. Habt Ihr erprobte Ideen für mich? Oder vor allem Tipps, wie ihr Salate anmacht, wenn kein Essig rein darf? Kann man da theoretisch Zitronensaft verwenden? Oder gibt es noch was Anderes? Fragen über Fragen... :oops:
Liebe Grüße A. mit den zwei Pubertieren (12/06 und 05/08) - schon lange nicht mehr stillend und tragend und doch immer noch gern hier

pqr
Power-SuTler
Beiträge: 6188
Registriert: 16.08.2015, 17:38

Re: Weihnachtsmenü laktose- und sorbitfrei

Beitrag von pqr »

Viele Gewürzgurkensorzen kommen ohne Lactose und Sorbit aus, das wäre wohl leckerer bei den Rouladen.
Viele Grüße
pqr

pqr mit Mini 04/2015
und Mini2 12/2017

pqr
Power-SuTler
Beiträge: 6188
Registriert: 16.08.2015, 17:38

Re: Weihnachtsmenü laktose- und sorbitfrei

Beitrag von pqr »

Und Senf enthält diese Zutaten auch nicht unbedingt.
Übrigens kann man Senf auch schnell selber machen.
Viele Grüße
pqr

pqr mit Mini 04/2015
und Mini2 12/2017

pqr
Power-SuTler
Beiträge: 6188
Registriert: 16.08.2015, 17:38

Re: Weihnachtsmenü laktose- und sorbitfrei

Beitrag von pqr »

Bin jetzt gerade verwirrt.
Handelt es sich um Unverträglichkeiten von Lactose und Sorbit oder wird zusätzlich auch kein Essig vertragen?
Viele Grüße
pqr

pqr mit Mini 04/2015
und Mini2 12/2017

Benutzeravatar
Sandküste
Miss SuTiversum
Beiträge: 34020
Registriert: 22.06.2007, 10:49
Wohnort: Berlin

Re: Weihnachtsmenü laktose- und sorbitfrei

Beitrag von Sandküste »

Ich mag ja Essig am Salat gar nicht so - oft nehme ich da echt nur Öl und Kräuter......wenn man den bunt macht, schmeckt der doch generell auch ohne so geschmacksintensives Dressing

(und - warum nicht einfach bitten, etwas mitzubringen? Gerade bei Unverträglichkeiten könnten die entsprechenden Personen ja z.B. einen Salat, Nachtisch usw. beisteuern - Du hast es einfacher, sie wissen, was drin ist - WinWin)
"Think of what makes you smile, makes you happy - and do MORE of that shit!"

"Worrying means you suffer twice" - Newt Scamander

...it costs nothing to respect those who are different to you...
K1 (2001) K2 (2004) und K3 (2007)

Benutzeravatar
hej-da
Power-SuTler
Beiträge: 6390
Registriert: 24.04.2010, 21:51
Wohnort: Niedersachsen

Re: Weihnachtsmenü laktose- und sorbitfrei

Beitrag von hej-da »

Also ich hab auch grad auf unseren Senf geguckt. Da ist bei den zwei Sorten, die ich im Haus habe, Zucker drin, kein Zuckeraustauschstoff.
Großzwerg 6/2009, Kleinzwerg 5/2012
Wir haben Langhaarkatzen.

pqr
Power-SuTler
Beiträge: 6188
Registriert: 16.08.2015, 17:38

Re: Weihnachtsmenü laktose- und sorbitfrei

Beitrag von pqr »

Salat ohne Essig klappt besser mit Orangensaft als mit Zitronensaft mMn.
Viele Grüße
pqr

pqr mit Mini 04/2015
und Mini2 12/2017

pqr
Power-SuTler
Beiträge: 6188
Registriert: 16.08.2015, 17:38

Re: Weihnachtsmenü laktose- und sorbitfrei

Beitrag von pqr »

Die Rouladen könnte man auch mit Schinken und lactosefreiem Käse füllen.
Viele Grüße
pqr

pqr mit Mini 04/2015
und Mini2 12/2017

pqr
Power-SuTler
Beiträge: 6188
Registriert: 16.08.2015, 17:38

Re: Weihnachtsmenü laktose- und sorbitfrei

Beitrag von pqr »

Rotkohl ist allgemein auch mit Essig.
Viele Grüße
pqr

pqr mit Mini 04/2015
und Mini2 12/2017

Benutzeravatar
lucca77
alter SuT-Hase
Beiträge: 2596
Registriert: 20.01.2009, 14:17
Wohnort: Oberfranken

Re: Weihnachtsmenü laktose- und sorbitfrei

Beitrag von lucca77 »

Huch, so viele Antworten. Vermutlich ist der Branntweinessig das Problem und der ist sowohl in den Gurken als auch im Senf (meines Wissens) Senf selber machen, könnte ich natürlich probieren. Diverse gekaufte Senfsorten wurden wohl nicht vertragen, auch die handgemachten Bioprodukte. Essig taucht bei Sorbit auch immer wieder auf auf den roten Listen, ich weiß gar nicht so genau, weshalb das so ist? Bei Fruchtessig liegt es vermutlich an der verwendeten Frucht - Wein ist aus sorbithaltigen Trauben, da wohl auch, gibts noch anderen Essig?

@ Sandküste: mitbringen funktioniert dieses Jahr leider kaum bis gar nicht. Einer der beiden ist zusätzlich schwer erkrankt und der andere mit der Betreuung des ersten sehr ge(über)fordert. Deswegen wollte ich ihnen gern das Weihnachtsessen als Geschenk machen.

Nach den Gurken google ich mal, dummerweise muss ja Sorbit nicht immer deklariert werden...

Rotkohl aaaaah, stimmt! Hmmm, muss ich umplanen.
Liebe Grüße A. mit den zwei Pubertieren (12/06 und 05/08) - schon lange nicht mehr stillend und tragend und doch immer noch gern hier

Antworten