Zu hoher Ausgangswert beim H2 Atemtest Laktose / Fruktose

Austausch, Rezepte und Erste Hilfe für die Ernährungsumstellung bei Zöliakie, Milcheiweißunverträglichkeit, Lactoseintoleranz, etc.
Benutzeravatar
swimfan
Dipl.-SuT
Beiträge: 5392
Registriert: 22.08.2012, 20:11

Re: Zu hoher Ausgangswert beim H2 Atemtest Laktose / Fruktose

Beitrag von swimfan »

Ich habe jetzt bestimmt 30 Webseiten von Ärzten und ihre Regeln durchgelesen.
manche sagen direkt nüchtern an 15 Uhr und gut ist, da spart man sich die regeln für abends...
Ich denke ich gebe ihm nachmittags ein Ei und abends zeitig ein gebratenes schnitzel oder so was. Bis Mittag im kiga würde ich nichts ändern. Frage mich nur bezüglich Vesper was ich ihm da mit geben könnte falls es etwas unpassendes gibt, was ich vermute. Hat da jemand eine low carb Idee?

Als die eine Ärztin, die ich gar nicht kenne, angerufen hat, meinte sie noch, dass ein Kind mal Mais Kringel am Abend gegessen hat und da war der Wert auch zu hoch. Also maiskringel stehen zwar nicht auf der Liste, gehen aber auch nicht meinte sie.
aber Mais sollte dann doch auch keinen unterschied machen zu Brot oder (was ja eigentlich erlaubt war)? Ich kapier es nicht 🙄
mit dem großen Strahlemann (07/12) und der kleinen Strahlemaus (12/15)

anitramk
Dipl.-SuT
Beiträge: 4819
Registriert: 04.08.2011, 13:18
Wohnort: heimisch bei den Wölfen, im nordischen Nirgendwo - irgendwo zwischen Bremen und Hannover

Re: Zu hoher Ausgangswert beim H2 Atemtest Laktose / Fruktose

Beitrag von anitramk »

Wir haben gesagt bekommen, dass mind. 4 Wochen nach der letzten AB-Gabe und dem Test liegen müssen. Besser länger. Und bei uns war dann der Anfangswert auch zu hoch, weil 4 Wochen warten wohl nicht gereicht hat. Aber der Test wurde trotzdem ausgewertet...
-----
Martina (*12/79)
mit (Haupt-)Stadtkind (*05/11), Landkind (*09/14) und Flußkind (*05/17) und 5 kleinen *Sternchen
Wer schreibt denn hier?

Benutzeravatar
swimfan
Dipl.-SuT
Beiträge: 5392
Registriert: 22.08.2012, 20:11

Re: Zu hoher Ausgangswert beim H2 Atemtest Laktose / Fruktose

Beitrag von swimfan »

logisch klingt das aber nicht. eigentlich geht es gar nicht anders als dass er bei Antibiotika zuniedrig sein kann.
hm wer weiß.

so, kann berichten dass wir mit schnitzel und ei und ohne brot tatsächlich einen ausgangswert von 0 hatten. leider war das kind so schlapp und hungrig und fertig dass es den gesamten zuckertee wieder ausgekotzt hat. danach hatte und hat er aber bauchschmerzen. das sagt ja eigentlich alles oder? uns reicht es erstmal mit der testerei, wir gehen im dezember zum arzt und reden mit dem. ich überlege ob man nicht den bluttest machen kann. kann es sein, dass der nicht so empfindlich ist was die ernährung am vortag angeht?
es ist echt schwierig. isst er genug ist der wert zu hoch. ernährt er sich passend kotzt er...armes kind
mit dem großen Strahlemann (07/12) und der kleinen Strahlemaus (12/15)

pqr
Power-SuTler
Beiträge: 6503
Registriert: 16.08.2015, 17:38

Re: Zu hoher Ausgangswert beim H2 Atemtest Laktose / Fruktose

Beitrag von pqr »

Was für einen Bluttest meinst Du?
Und wie würde das Erbrechen interprätiert?
Kann ja auch ein Symptom einer Unverträglichkeit sein.
Viele Grüße
pqr

pqr mit Mini 04/2015
und Mini2 12/2017

pqr
Power-SuTler
Beiträge: 6503
Registriert: 16.08.2015, 17:38

Re: Zu hoher Ausgangswert beim H2 Atemtest Laktose / Fruktose

Beitrag von pqr »

Soweit ich weiß, zeigt der Bluttest nur bei der seltenen hereditären Form an. Dann fehlt ein Enzym und es ist geerbt und angeboren.
Das üblichere Problem ist aber die (erworbene) Fructosemalabsorption, und die testet man meines Wissens nach über den Atemtest.
Viele Grüße
pqr

pqr mit Mini 04/2015
und Mini2 12/2017

Benutzeravatar
swimfan
Dipl.-SuT
Beiträge: 5392
Registriert: 22.08.2012, 20:11

Re: Zu hoher Ausgangswert beim H2 Atemtest Laktose / Fruktose

Beitrag von swimfan »

Also erstens war heute Laktose dran.
Dann hatte ich nicht geschrieben dass er bereits zu Hause 2 mal wie gebrochen hat. Mein Mann meint dass er das kennt bei so leerem Magen. Keine Ahnung. Er hat halt echt wenig gegessen gestern abend. Naja und der viele Tee mit dem Zucker hat den Rest gegeben. Sie meinte das passiert schon immer mal wieder. Er wäre halt auch sehr dünn. Ggf hilft es ein wenig zuwarteb, halbes Jahr. Letzten Endes reicht mir das schon, denn danach hatte er dolle Bauchschmerzen. Etwas Laktose ist ja trotzdem angekommen.
mein Mann macht demnächst einen Laktose test. Da muss er nüchtern hin, kann aber am Vorabend alles essen. Es wird dann ein Wert im Blut gemessen und nicht über die ausatem Luft. Meine Hoffnung wäre dass das halt unangenehmer ist aber es ist ja nur ein finger piekser. Dann könnte er abends normal essen, das sagte zumindest die Ärztin zu ihm und dann würde er hoffentlich nicht brechen. Keine Ahnung mal sehen was der Prof. Dazu sagt
mit dem großen Strahlemann (07/12) und der kleinen Strahlemaus (12/15)

pqr
Power-SuTler
Beiträge: 6503
Registriert: 16.08.2015, 17:38

Re: Zu hoher Ausgangswert beim H2 Atemtest Laktose / Fruktose

Beitrag von pqr »

Im Moment geht aber auch ganz massiv MD um, das würde ich für wahrscheinlicher halten, gerade wenn er vorher schon 2 mal zu Hause erbrochen hat.
Viele Grüße
pqr

pqr mit Mini 04/2015
und Mini2 12/2017

pqr
Power-SuTler
Beiträge: 6503
Registriert: 16.08.2015, 17:38

Re: Zu hoher Ausgangswert beim H2 Atemtest Laktose / Fruktose

Beitrag von pqr »

Meinst Du bei Deinem Mann mit Bluttest den Test auf Anstieg des Blutzuckers nach Lactosegetränk? Der ist eigentlich auch genauer, wenn er nicht über den Fingerpikser, sondern über echte Blutabnahme gemacht wird und da wohl auch möglichst mit mehreren Werten nach versch. Zeitpunkten.
Viele Grüße
pqr

pqr mit Mini 04/2015
und Mini2 12/2017

Benutzeravatar
Kerstin
Profi-SuTler
Beiträge: 3924
Registriert: 06.03.2006, 17:49
Wohnort: südlich von Stuttgart

Re: Zu hoher Ausgangswert beim H2 Atemtest Laktose / Fruktose

Beitrag von Kerstin »

Soviel ich weiß bezahlt die KK den Bluttest nicht bei Kindern.
Liebe Grüße Kerstin
mit großem Sohn 09/06 und kleiner Tochter 09/2010

Benutzeravatar
AnnieMerrick
SuT-Legende
Beiträge: 8952
Registriert: 05.07.2014, 19:56

Re: Zu hoher Ausgangswert beim H2 Atemtest Laktose / Fruktose

Beitrag von AnnieMerrick »

So wie du es beschreibst, ging es mir als Erwachsene nach dem Test. Ergebnis war danach auch eindeutig. Trotz massiven Erbrechens.
Viele Grüße
AnnieMerrick mit Maus (6/14) und Spatz (6/18)
---
Ich reduziere meine Onlinezeit und antworte unter Umständen erst einige Tage später.

Antworten