Unverträglichkeitsreaktion auf Haushaltszucker

Austausch, Rezepte und Erste Hilfe für die Ernährungsumstellung bei Zöliakie, Milcheiweißunverträglichkeit, Lactoseintoleranz, etc.
schlangengurke
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1808
Registriert: 29.10.2011, 17:21
Wohnort: Deutschland

Re: Unverträglichkeitsreaktion auf Haushaltszucker

Beitrag von schlangengurke »

Oh, ist dasjetzt die 'offizielle' Diagnose? Dann bist du jetzt einen ganz schönen Schritt weiter, oder?
Es klingt, als ob du damit gut leben kannst.
schlangengurke, die ihr gerne ins Bett schicken dürft, wenn sie nach 22.00 noch im SuT unterwegs ist.
mit Batz und Maus (2009)

Lösche Benutzer 15449

Re: Unverträglichkeitsreaktion auf Haushaltszucker

Beitrag von Lösche Benutzer 15449 »

Da es keinen offizellen Test gibt, ist es mit einer offizielle Diagnose schwierig. Und je nachdem, welchen Arzt man fragt, gibt es das oder auch eben nicht. :roll: Aber so scheint es sich abzuzeichnen und irgendwie logisch zu sein. ;)

Lösche Benutzer 15449

Re: Unverträglichkeitsreaktion auf Haushaltszucker

Beitrag von Lösche Benutzer 15449 »

kennt ihr den Film "voll verzuckert - that sogar film"?

Benutzeravatar
mayra
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 11054
Registriert: 16.01.2008, 11:02

Re: Unverträglichkeitsreaktion auf Haushaltszucker

Beitrag von mayra »

Ja - der ist super. Esse zur Zeit leider grade viel zu viel Zucker - Stollen, Lebkuchen u.ä. :(

Für deine Zwischenmahlzeiten evtl.: herzhafte Muffins, herzhafte Waffeln. Evtl. mit Quark oder Tzaziki.
mayra mit Schlawiner 07/08 und Lockenkopf 07/10
BildBild

Antworten