Seite 1 von 3

Viele Unverträglichkeiten, neue Gerichte gesucht

Verfasst: 28.12.2017, 19:27
von Doro31
Mein Mann hat eine chron. Darmentzündung. Momentan hat er einen Schub, und dadurch verträgt er plötzlich viele Sachen nicht mehr, die sonst nur in großen Mengen Probleme bereiten. Wir haben nun halt Schwierigkeiten, gemeinsame Essen zu finden, die er verträgt, und die wir anderen alle mögen. Ich liste mal auf:
Nicht vertragen werden:
- sämtliches Obst außer Bananen
- Rohkost, Salat
- Tomaten
- blähende Sachen wie Linsen, Zwiebeln - auch nicht in kleinsten Mengen
- ballaststoffreiche Sachen, oder auch "faseriges" Gemüse (wie Lauch oder Spargel)
- Milchprodukte (auch laktosefreie)
- "saure" Sachen wie Obstsäfte
- Brot
- Ei (außer "verdünnt" in Sachen wie Spätzle oder Pfannkuchen)

Dafür liebt er gerade Fleisch und Suppen...

Asiatische Küche könnte funktionieren. Das Problem dabei ist, dass ich das echt nicht riechen kann. Und erst recht nicht kochen :?

Hier gibt es gerade viele Kartoffel-Gemüse-Suppen, Kartoffelbrei mit Fischstäbchen oder Fleisch, oder Reis mit Gemüse. Oder auch mal Pfannkuchen (mit Wasser statt mit Milch). Aber so ein bißchen mehr Abwechslung hätte ich eigentlich schon ganz gerne. Hat jemand Ideen? Es muss gar nicht mal ein genaues Gericht sein, ich suche gerade eher generell ein "Richtung". Afrikanisch, persisch, weiss der Geier was?

Und zweitens: Belegte Brote bleiben meinem Mann gerade förmlich im Hals stecken. Und wenn er sich abends eine Brühe mit Einlage macht, wollen die Kinder immer davon mitessen (und selbst auch kein Brot), werden dann aber nicht richtig (lang) satt und sind dementsprechend morgens um halb sechs wach und knatschig :( Was könnte es denn abends sonst vielleicht noch geben an kalter Küche? So viele Nudelsalatvariationen, dass es nicht langweilig wird, habe ich nicht auf Lager :wink:

Re: Viele Unverträglichkeiten, neue Gerichte gesucht

Verfasst: 28.12.2017, 19:59
von Sakura
Wenn bei uns einer abends eine schnelle Suppe macht, wollen garantiert auch alle anderen was haben.
Wäre es ein Kompromiss, dass die Kinder von der Suppe essen, aber dazu noch ein Brot?

Was mir zum Essen einfällt:
- Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden, und dann anbraten (geht das???), und dann pseudo-asiatisch würzen? Geht Sojasauce? Gehen Gewürze wie Kreuzkümmel? Geht Erdnussbutter? Mit den drei Sachen (evtl. nicht auf einmal, rantasten, ob und wie es schmeckt) bekommt man schon mal gut pseudo-asiatisches Aroma hin.

An europäischer klassischer Schonkost fällt mir spontan ein
- Hühnerfrikassee mit Reis
- Kalbsfrikassee
- Königsberger Klopse mit Kartoffelpüree

Re: Viele Unverträglichkeiten, neue Gerichte gesucht

Verfasst: 28.12.2017, 20:01
von pqr
Oje, das sond ja echt viele Sachen. Ausgewogene Ernährung ist da ja eigentlich kaum mehr möglich. Wollen die Kinder immer dasselbe essen wie der Mann?
Mir kamen am ehesten Schmorgerichte mit Reus pder wen vertragen auch Vouscous in den Sinn auf Basis von Fleischboder Fischbumd Gemüse, Tajine, Rouladen, griechische oder portugisische Schmorgerichte. Wahrscheinlich musst Du aber bei einigen Zwiebeln o.ä. einfach weglassen.

Re: Viele Unverträglichkeiten, neue Gerichte gesucht

Verfasst: 28.12.2017, 20:02
von pqr
Oje, das sind ja echt viele Sachen. Ausgewogene Ernährung ist da ja eigentlich kaum mehr möglich. Wollen die Kinder immer dasselbe essen wie der Mann?
Mir kamen am ehesten Schmorgerichte mit Reis pder wenn vertragen auch Couscous in den Sinn auf Basis von Fleisch oder Fisch und Gemüse, wie Tajine, Rouladen, griechische oder portugisische Schmorgerichte. Wahrscheinlich musst Du aber bei einigen Zwiebeln o.ä. einfach weglassen.

(Sorry wegen Rechtschreibung)

Re: Viele Unverträglichkeiten, neue Gerichte gesucht

Verfasst: 29.12.2017, 12:06
von Doro31
Sakura hat geschrieben:
28.12.2017, 19:59
Wäre es ein Kompromiss, dass die Kinder von der Suppe essen, aber dazu noch ein Brot?
Wäre es theoretisch, wenn die Kinder dann mehr als 2 Bissen Brot essen würden :roll:
Sakura hat geschrieben:
28.12.2017, 19:59
Was mir zum Essen einfällt:
- Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden, und dann anbraten (geht das???), und dann pseudo-asiatisch würzen? Geht Sojasauce? Gehen Gewürze wie Kreuzkümmel? Geht Erdnussbutter? Mit den drei Sachen (evtl. nicht auf einmal, rantasten, ob und wie es schmeckt) bekommt man schon mal gut pseudo-asiatisches Aroma hin.
Da habe ich mich wohl schlecht ausgedrückt. Ich will ausdrücklich kein asiatisches Aroma... Mein Mann mag Sojasoße durchaus, mir wird schon beim Geruch fast schlecht. Er hat schon einige Male versucht, uns was Asiatisches zu kochen. Mit dem Ergebnis, dass die Kinder motzend da saßen, und ich einen Anstandsteller voll gegessen habe und wir uns hinterher an Bananen sattgegessen haben :lol: Aber weil ich den Geruch schon nicht mag, würde ich auch ungern was Asiatisches für meinen Mann kochen und was anderes für uns...
Sakura hat geschrieben:
28.12.2017, 19:59
An europäischer klassischer Schonkost fällt mir spontan ein
- Hühnerfrikassee mit Reis
- Kalbsfrikassee
- Königsberger Klopse mit Kartoffelpüree
Wird in unsere Essensliste mit aufgenommen :D Wobei ich da nach einem sahnelosen Frikassee Ausschau halten muss.
pqr hat geschrieben:
28.12.2017, 20:02
Oje, das sind ja echt viele Sachen. Ausgewogene Ernährung ist da ja eigentlich kaum mehr möglich. Wollen die Kinder immer dasselbe essen wie der Mann?
Mir kamen am ehesten Schmorgerichte mit Reis pder wenn vertragen auch Couscous in den Sinn auf Basis von Fleisch oder Fisch und Gemüse, wie Tajine, Rouladen, griechische oder portugisische Schmorgerichte. Wahrscheinlich musst Du aber bei einigen Zwiebeln o.ä. einfach weglassen.
Tajine sagt mir noch gar nichts, da werde ich mal googeln. Ebenso nach Schmorgerichten :D

Re: Viele Unverträglichkeiten, neue Gerichte gesucht

Verfasst: 29.12.2017, 12:20
von suttine
Gehen Currys?

Re: Viele Unverträglichkeiten, neue Gerichte gesucht

Verfasst: 29.12.2017, 12:47
von Schneekugel
Curry hat oft Zwiebeln und Knoblauch drin. Da musst du gut auf die Mischung achten :)

Kannst du die Milch mit Reis oder Hafermilch ersetzen? Dann gingen Milchspeisen auch wieder

Re: Viele Unverträglichkeiten, neue Gerichte gesucht

Verfasst: 29.12.2017, 13:58
von koalina
Milchreis mit Kokosmilch?

Re: Viele Unverträglichkeiten, neue Gerichte gesucht

Verfasst: 29.12.2017, 14:36
von cebe
Risotto (für den Mann dann ohne Käse)

Ofenkartoffeln und Gemüse ggf. plus Fleisch

Maultaschen (ist vielleicht auch was für Abends?)

Gemüse Waffeln (evtl ebenfalls abends)

Ansonsten die Suppe abends was reichhaltiger gestalten?

Re: Viele Unverträglichkeiten, neue Gerichte gesucht

Verfasst: 29.12.2017, 19:50
von Doro31
Ui, danke für die Anregungen!

Tajine habe ich in der Zwischenzeit mal gegoogelt. Ein paar Rezepte könnte ich da wirklich mal probieren. Wobei ich keine Ahnung habe, ob mir Fleisch mit getrockneten Pflaumen schmeckt :lol: (die muss mein Mann dann halt weglassen, aber so ist es mal ein anderer Geschmack).

Risotto und Maultaschen gibt es gerade recht oft, ja. Wobei Maultaschen auch grenzwertig sind :?

Bei Ofenkartoffeln und Milchreis streikt mein Mittlerer :(

Gemüsewaffeln kann ich mal probieren. Muss mal nach einem Rezept suchen, das nicht zur Hälfte aus Ei oder Kondensmilch besteht... Und allzu zuversichtlich bin ich nicht. Zumindest herzhafte Muffins mag hier keiner. Muffins müssen süß sein - und ich vermute mal, Waffeln auch.

Schneekugel, ich denke, in einer Gewürzmischung drin sind Zwiebeln ok. Mein Mann ist ja nicht allergisch. Currys kenne ich halt bisher nur mit viel Sahne. (Eigentlich esse ich sehr gerne indisch, aber das sahnelastige hat mich bisher davon abgehalten.) Und Hafermilch ist ja kein Sahneersatz, sondern Milchersatz, oder?