suche Rezept für Früchteriegel glutenfrei

Austausch, Rezepte und Erste Hilfe für die Ernährungsumstellung bei Zöliakie, Milcheiweißunverträglichkeit, Lactoseintoleranz, etc.
Sibi
Profi-SuTler
Beiträge: 3109
Registriert: 21.05.2011, 20:39

Re: suche Rezept für Früchteriegel glutenfrei

Beitrag von Sibi » 22.08.2017, 12:36

AnnieMerrick hat geschrieben: bin nur darauf aufmerksam geworden, dass sich mein kind massiv wegen der esserei ausgeschlossen fühlt und die anderen kinder logischerweise Fragen stellen. Klar wenn alle suppe haben und mini pasta....
Annie,
mein Kind hatte in der Kiga-Zeit eine Milcheiweißallergie und seit dem weiß ich, dass in Kita-Essen irgendwie überall Milcheiweiß drin ist. Selbst in Tomatensauce, keine Ahnung warum. Ich kann Dir nur den Rat geben, nicht den Fokus drauf zu legen, was das Kind nicht darf, sondern wie gut es ihm geht, wenn es glutenfrei isst. Klar ist die Umstellungszeit kompliziert und glutenfrei ist sicher noch mal blöder als milcheiweißfrei. Aber es lohnt sich für sich und das Kind, sich daran zu freuen, das Problem endlich entdeckt zu haben und die gesundheitlichen Probleme in den Griff zu bekommen.

Die Anfangszeit im Kiga ist unabhängig von gesundheitlichen Einschränkungen oft doof, das hat nichts mit Eurer speziellen Situation zu tun.
Sibi mit Märztochter 2011, Februartochter 2017 und Februarsohn 2017

feuerdrache
Dipl.-SuT
Beiträge: 5290
Registriert: 08.07.2010, 14:11
Wohnort: Österreich

Re: suche Rezept für Früchteriegel glutenfrei

Beitrag von feuerdrache » 22.08.2017, 13:52

AnnieMerrick hat geschrieben:Die riegel müssen weich sein. Aber amaranth ist das ja auch. Die weissen kleinen Kügelchen? Bei uns heißen die "streuselschnee".
Die winzigen Körnchen sind weich, ja. Das Amaranth popp ist ja nicht größer als ein Stecknadelkopf. Ich hab das dann mit Karamell aus Honig und dazu noch Nüsse zu einer MAsse gemacht, vorsicht heiß!!!. DAs ganze im heißen Zustand noch auf ein geöltes Blech, mit dem Nudelholz pressen zu einer Platte und in Stücke schneiden. Das wird dann wenn es erkaltet ist eine knusprige Sache. Ungefähr daumenstark hab ich das gemacht. Das war aber keine kompakte MAsse sondern stell dir einfach verklebtes gepresstes Popcorn vor- so ungefähr. Nicht ganz so kompakt wie die Reis oder Maiswaffeln.
Das hat sich damals gut verkauft.

Mit Amaranthpopp (das ist was anderes als der Amaranth zum Kochen) hab ich auch Kuchenformen ausgestreut anstelle von Bröseln beim Backen. ODer anstelle von Bröseln zum Panieren verwendet.
Irgendwo hab ich noch einige Rezepte damit....

Benutzeravatar
Kea
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1770
Registriert: 15.05.2006, 18:16
Wohnort: Schweiz

Re: suche Rezept für Früchteriegel glutenfrei

Beitrag von Kea » 22.08.2017, 15:59

Schau mal das Rezept...

https://m.bettybossi.ch/de/Rezept/ShowR ... 027A-40-de

Anstatt Gojbeeren nehme ich aber ähm die anderen roten Beeren. Komme gerade nicht auf den Namen.

Schmeckt sehr lecker...m
Kea mit der Grossen (5.6.04 31+5 Woche) und der Kleinen (23.5.06 36+5 Woche)

Benutzeravatar
AnnieMerrick
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 8428
Registriert: 05.07.2014, 19:56

Re: suche Rezept für Früchteriegel glutenfrei

Beitrag von AnnieMerrick » 23.08.2017, 19:22

Sibi hat geschrieben:
AnnieMerrick hat geschrieben: bin nur darauf aufmerksam geworden, dass sich mein kind massiv wegen der esserei ausgeschlossen fühlt und die anderen kinder logischerweise Fragen stellen. Klar wenn alle suppe haben und mini pasta....
Annie,
mein Kind hatte in der Kiga-Zeit eine Milcheiweißallergie und seit dem weiß ich, dass in Kita-Essen irgendwie überall Milcheiweiß drin ist. Selbst in Tomatensauce, keine Ahnung warum. Ich kann Dir nur den Rat geben, nicht den Fokus drauf zu legen, was das Kind nicht darf, sondern wie gut es ihm geht, wenn es glutenfrei isst. Klar ist die Umstellungszeit kompliziert und glutenfrei ist sicher noch mal blöder als milcheiweißfrei. Aber es lohnt sich für sich und das Kind, sich daran zu freuen, das Problem endlich entdeckt zu haben und die gesundheitlichen Probleme in den Griff zu bekommen.

Die Anfangszeit im Kiga ist unabhängig von gesundheitlichen Einschränkungen oft doof, das hat nichts mit Eurer speziellen Situation zu tun.
Wir merken einfach enorm, dass es unserem kind besser geht. Die ND ist nur noch an kleinen stellen sichtbar und die ständigen Bauchschmerzen sind weg. Falls jetzt mal bauchweh auftaucht ist es hunger. Durchfälle sind weg und irgendwie ist unser kind konzentrierter und an sich fitter. Deswegen ziehen wircdas auch konsequent durch. Wir brauchen kein oder gaaaanz selten kortison!

Milcheiweiß ist überall drin. Billiger füllstoff und geschmacksträger.milch ist billig.deren Komponenten sowieso. Hab mal mit jemandem aus einer grossküche gesprochen, er kennt keine normalen ggf. Noch günstigen Produkte für grossküchen, denen das nicht beigemischt wäre bzw. Kontaminiert wäre.
Selbst in den salatmischungen ist es drin. Dadurch pappt der salat nicht zusammen.

Irgendwie weckt das kein Vertrauen in kantinenessen.
Viele Grüße
AnnieMerrick mit Mausemädchen und Mäusezwerg

Benutzeravatar
AnnieMerrick
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 8428
Registriert: 05.07.2014, 19:56

Re: suche Rezept für Früchteriegel glutenfrei

Beitrag von AnnieMerrick » 23.08.2017, 19:25

Kea hat geschrieben:Schau mal das Rezept...

https://m.bettybossi.ch/de/Rezept/ShowR ... 027A-40-de

Anstatt Gojbeeren nehme ich aber ähm die anderen roten Beeren. Komme gerade nicht auf den Namen.

Schmeckt sehr lecker...m
Die sind toll.heute getestet ,nur ohne chia.hab ich nicht im haus,da es damals bei mir die milchproduktion auf null gefahren hat. Wie bei Salbei...
Viele Grüße
AnnieMerrick mit Mausemädchen und Mäusezwerg

Benutzeravatar
Kea
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1770
Registriert: 15.05.2006, 18:16
Wohnort: Schweiz

Re: suche Rezept für Früchteriegel glutenfrei

Beitrag von Kea » 23.08.2017, 20:10

Die sind toll.heute getestet ,nur ohne chia.hab ich nicht im haus,da es damals bei mir die milchproduktion auf null gefahren hat. Wie bei Salbei...
Super, dass die schmecken :D anstatt chia kann man ja auch leinsamen nehmen, wenn man noch was körnuges will.

Ich mache die regelmässig fürs Büro, die lieben sie alle dort :lol:
Kea mit der Grossen (5.6.04 31+5 Woche) und der Kleinen (23.5.06 36+5 Woche)

Sibi
Profi-SuTler
Beiträge: 3109
Registriert: 21.05.2011, 20:39

Re: suche Rezept für Früchteriegel glutenfrei

Beitrag von Sibi » 23.08.2017, 22:19

AnnieMerrick hat geschrieben: Falls jetzt mal bauchweh auftaucht ist es hunger. Durchfälle sind weg und irgendwie ist unser kind konzentrierter und an sich fitter. Deswegen ziehen wircdas auch konsequent durch. Wir brauchen kein oder gaaaanz selten kortison!
Genau das meine ich! Und das würde ich dem Kind auch immer wieder so vermitteln: Die gesundheitlichen Vorteile betonen (bei uns fehlende Asthmaanfälle) und die Einschränkungen nicht großreden. Das hat mich mal in der Kita so genervt, als ich mitbekam wie eine Erzieherin beim Vesper zu einem anderen Kind meinte, mein Kind dürfte so viel nicht essen - mein Kind saß auch dabei. Unser Ansatz war immer: Sag, was Du essen willst und wir finden eine Variante. Man kann ja inzwischen fast alles kuhmilchfrei zubereiten. Nur Quarktorte habe ich nicht hinbekommen. Natürlich hat sie Sachen vermisst, aber ich denke, wir konnten das insgesamt recht positiv begleiten.
Sibi mit Märztochter 2011, Februartochter 2017 und Februarsohn 2017

Antworten