Zöliakie-Verdacht

Austausch, Rezepte und Erste Hilfe für die Ernährungsumstellung bei Zöliakie, Milcheiweißunverträglichkeit, Lactoseintoleranz, etc.
Antworten
Ginevere
SuT-Legende
Beiträge: 8975
Registriert: 14.07.2009, 08:50
Kontaktdaten:

Zöliakie-Verdacht

Beitrag von Ginevere »

Ich bin gerade etwas durch den Wind, daher eröffne ich doch mal einen eigenen Thread.
Unsere Jüngste hatte neulich ihre U9, da fiel auf dass sie deutlich untergewichtig ist. Ich habe dann noch erwähnt, dass sie von sich aus sehr wenig Kohlenhydrate isst.
Die Ärztin hat daraufhin einen Bluttest angeordnet und sprach da schon ihren Verdacht auf Zöliakie aus.
Heute kamen die Ergebnisse. Ich konnte nur kurz mit der Sprechstundenhilfe sprechen, daher weiß ich sehr wenig. Anscheinend war der Bluttest auffällig.
Wir sollen morgen zum Gespräch kommen und werden dann in die Gastro überwiesen.

Abgesehen vom Untergewicht hat sie keine typischen Beschwerden, daher sind wir auch so überrascht.
Zudem fragen wir uns, ob evtl noch jemand von uns Eltern betroffen ist da sich das häufig wohl vererbt.

Später mehr...

Buttermilch7
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1174
Registriert: 18.12.2006, 19:45
Wohnort: CH

Re: Zöliakie-Verdacht

Beitrag von Buttermilch7 »

Hallo, ich habe Dir in dem anderen Thread schon geschrieben, ich drücke Euch die Daumen!

Die Tochter meiner guten Freundin bekam vor 2,5 Jahren die Diagnose. Die Mutter und den kleinen Bruder haben sie testen lassen -negativ-, der Vater will nicht. Er hat die Einstellung, wenn ich keine Beschwerden habe, will ich es auch nicht wissen, denn wenn es so ist, muss ich mich an den Ernährungsplan halten.
Dem Mädchen geht es jetzt gut (Diagnostik wegen starken Bauchkrämpfen), aber es ist natürlich eine große Umstellung.
Eva mit E (07/06) und M (03/09)


"Da Gud skapte Adam og Eva, var de små nysgjerrigebarn som klatret i træerne og spradet omkring i den store hage han nettopp hadde skapt. Det hadde jo ingen hensikt å eie en stor hage hvis det ikke også fantes noen barn som kunne leke i den." Jostein Gaarder, I et speil i en gåte

Lösche Benutzer 21900

Re: Zöliakie-Verdacht

Beitrag von Lösche Benutzer 21900 »

Ich denke schon den ganzen Abend an euch und hoffe, dass es sich nicht bestätigt.
Aber selbst wenn doch, findet ihr, finden wir einen Weg.

Ich drücke euch!

Nusserl
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 10117
Registriert: 14.04.2009, 21:26
Wohnort: Zürich Umgebung

Re: Zöliakie-Verdacht

Beitrag von Nusserl »

Ich drücke auch die Daumen, dass es sich nicht bestätigt.
Aber so schlimm ist es ja nicht, wenn man sich mal an die Umstellung gewöhnt hat. Mittlerweile gibt es doch sogar spezielle Nudeln und Brot in jedem Supermarkt.


Mit drei Mädels 07/08, 11/11 und 04/14
Glücklich mit drei Mädels und Mann
07/2008, 11/2011 und 04/2014

Ginevere
SuT-Legende
Beiträge: 8975
Registriert: 14.07.2009, 08:50
Kontaktdaten:

Re: Zöliakie-Verdacht

Beitrag von Ginevere »

Wir hatten gestern das Gespräch mit der Kinderärztin. War erstmal nicht so aufschlussreich. Sie hat uns weiter überwiesen an die Kinderklinik. Das wird aber erst nach dem Urlaub was. Daher leider weiter Ungewissheit.

Benutzeravatar
AnnieMerrick
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 8129
Registriert: 05.07.2014, 19:56

Re: Zöliakie-Verdacht

Beitrag von AnnieMerrick »

Ich lasse mal einen Drücker hier, da bei uns der Verdacht im Raum stand und ich die Ungewissheit und Sorgen kenne.
Viele Grüße
AnnieMerrick mit Maus (6/14) und Spatz (6/18)
---
Ich reduziere meine Onlinezeit und antworte unter Umständen erst einige Tage später.

Benutzeravatar
Giraeffchen
Moderatoren-Team
Beiträge: 5853
Registriert: 10.01.2011, 15:31

Re: Zöliakie-Verdacht

Beitrag von Giraeffchen »

Oweh, Gini, wie blöd, dass ihr weiter im Umklaren seid. Ich mag dir einen lieben Drücker dalassen und drücke die Daumen, dass es sich doch nicht bestätigt.
Liebe Grüße, GiraeffchenBild mit dem großen Knopf und dem Herbstwichtel


Bild Bild

zwischenbergenundmeer

"Es ist gefährlich,
zu lange zu schweigen.
Die Zunge verwelkt,
wenn man sie nicht gebraucht."

(Astrid Lindgren)

kerstins
Dipl.-SuT
Beiträge: 4967
Registriert: 01.09.2013, 09:16

Re: Zöliakie-Verdacht

Beitrag von kerstins »

Ich auch. Wir hatten auch den verdacht u.d das ist nicht schön. Hier konnte es entkräftet werden. Wenn es eine routineuntersuchung war, warum wurde denn danach überhaupt geschaut? Das kenne ich so gar nicht.
6/12

Kruschelkistenbewertungen
viewtopic.php?f=352&t=216630

Ginevere
SuT-Legende
Beiträge: 8975
Registriert: 14.07.2009, 08:50
Kontaktdaten:

Re: Zöliakie-Verdacht

Beitrag von Ginevere »

Wir haben gleich nach dem Urlaub Termine für das Erstgespräch und dann Magenspiegelung unter Vollnarkose. :|

koalina
Power-SuTler
Beiträge: 6944
Registriert: 17.11.2014, 16:00
Wohnort: im schönen Norden

Re: Zöliakie-Verdacht

Beitrag von koalina »

Leider lässt es sich nur durch eine biopsie wirkluch diagnostizieren. Mich wundert die magenspiegelung. Meist macht man eine darmspiegelung. Selbst wenn es sich bestätigt, man kann damit problemlos leben. Ich wünsche euch, das ihr schnell Klarheit habt und natürlich, das deine Tochter gesund ist!
--.-'-;@

mit Krümel (1/15) und Krümelchen (4/17)

Unsere kleinen Wunder... kamen überraschend und haben unser Leben mehr bereichert als man es in Worte fassen kann.

Bewertung Kruschelkiste

Antworten