Seite 54 von 54

Re: Zöliakie für Anfänger Ganz viele Fragen!!!

Verfasst: 14.06.2020, 21:55
von bella27
(((Apis))) gute Besserung deiner kleinen.

Puh zum Essen echt schwer zu sagen.
Es gab jetzt 2 Tage etwas mehr Milchprodukte als sonst (also Milch im Pfannkuchen und Schmand im Flammkuchen. Dazu immer morgens Müsli und kaba)

Aber auch mehr Gluten. 2x Mittagessen mit viel Mehl.
Die Tage davor gab es eher Nudeln oder Kartoffelpuffer.

3 Tage mit etwas mehr Obst. Aber jetzt auch nicht übermäßig viel. Und am ersten Tag als es Apfelmus gab hat sie auch zusätzlich einen 1/2 Apfel so gegessen und erst 2 Tage später gab es Anzeichen dass es kippt bzw am 3ten Tag ist es gekippt.

Heute hat sie nur etwas Apfel gegessen wie sonst auch. War auch keine neue apfelsorte.

Echt schwer da was raus zufinnden. Die isst oft auch keine großen Mengen. Abends mal zwei halbe Scheiben Brot.
Heute mittag zwei Stücke Flammkuchen (das war eher viel für ihre Verhältnisse)

Pfannkuchen hat sie 1 1/2 Stück gegessen (das war schon recht viel für sie)

Laktose kann man vermutlich nicht im Blut testen oder?

Re: Zöliakie für Anfänger Ganz viele Fragen!!!

Verfasst: 14.06.2020, 21:58
von KaLotta
Laktose und Fruktose wurde bei mir über einen Atemtest bestimmt.

Re: Zöliakie für Anfänger Ganz viele Fragen!!!

Verfasst: 14.06.2020, 21:59
von KaLotta
Sorry, zu schnell gesendet! Ob das übers Blut geht, weiß ich nicht. Meine Diagnose istvauch schon lange her. Die beiden Tests wurden durchgeführt, da ich trotz gf Diät weiterhin Beschwerden hatte.

Re: Zöliakie für Anfänger Ganz viele Fragen!!!

Verfasst: 14.06.2020, 22:03
von bella27
Danke.

Dann werde ich mal nachfragen ob das möglich ist.

Sorry das ich hier so den thread sprenge.

Re: Zöliakie für Anfänger Ganz viele Fragen!!!

Verfasst: 14.06.2020, 22:31
von Apis
@bella: Danke!

Ich wünsche Euch, dass die Ursache gefunden wird. Es kling ja wirklich unschön bei Deiner Tochter.

Ich würde ja wirklich versuchen auch auf Zöliakie testen zu lassen, ggf wirklich über einen guten Kindergastroenterolgen. Alles, was ich mir jetzt so anlese zeigt die Vielschichtigkeit der Symptome; und eigentlich ist es doch erstmal ein einfacher Bluttest.
Warum nur stellen sich die Ärzte da so quer; mir will das einfach nicht in den Sinn. Wenn es das dann nicht ist, hilft Euch diese Erkenntnis doch auch, oder?

Re: Zöliakie für Anfänger Ganz viele Fragen!!!

Verfasst: 17.06.2020, 11:32
von bella27
Heute wurde Blutabgenommen.
Stuhl soll ich auch noch abgeben. Es wird jetzt hoffentlich alles überprüft was mit der Verdauung zu tun hat und im Stuhl oder Blut nachweisbar ist.

Ich weiß gar nicht was ich hoffen soll.
Aber wenn etwas gefunde wird, ist es vermutlich Ursache für so manche Baustelle bei meiner Tochter.

Re: Zöliakie für Anfänger Ganz viele Fragen!!!

Verfasst: 24.06.2020, 11:48
von prinzessinzwerg
Habt ihr schon die Ergebnisse bekommen?

Re: Zöliakie für Anfänger Ganz viele Fragen!!!

Verfasst: 24.06.2020, 12:26
von bella27
Danke für die Nachfrage. Ich bin noch nicht zum Schreiben gekommen.

Zolliäki ist negativ.

Alle anderen blutwerte sind wohl auch super.
Ige von mir 4.8 (1-100 darf er sein)

Also es spricht wohl nichts für eine allergie oder Unverträglichkeit.

Einseits bin ich erleichtert anderseits hat mein Kind weiterhin Bauchweh und Durchfall (die letzten beide male aber nicht so aggressiv)
Ich bin etwas ratlos. Vielleicht liegt die Ursache auch ganz wo anders.
Zumindest hat das eine mal auch der Bruder mit Durchfall auf Apfelmus reagiert. Ich vermute da lag es an der apfelsorte.

Re: Zöliakie für Anfänger Ganz viele Fragen!!!

Verfasst: 24.06.2020, 12:27
von bella27
Da wir ja kein zolliäki haben ziehe ich mich hier erstmal zurück.

Vielen Dank euch. Und euch allen wünsche ich ganz viel Kraft. Fühlt euch gedrückt ((()))