Seite 37 von 54

Re: Zöliakie für Anfänger Ganz viele Fragen!!!

Verfasst: 29.11.2019, 06:06
von koalina
All-time-favourite-Plätzchenrezept aus dem Forum

für ca. 30 Stück:

175 g Mehl
1 Eigelb
50 g Puderzucker
100 g Marzipanrohmasse
100 g Butter

Mehl auf die Arbeitsfläche schütten, in die Mitte eine Mulde drücken, Eigelb und Puderzucker hineingeben. (Wir machen das immer alles direkt in einer Schüssel)
Marzipan und Butter in Flöckchen auf den Rand setzen. Von der Mitte aus alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. 30 Minuten kühl stellen (geht zur Not auch ohne Kühlung zum sofort verarbeiten, und zum Wegnaschen  )

Aus dem Teig kleine Kugeln formen, etwas flach drücken, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Bei 175 Grad 10-15 Minuten backen.

Nach Belieben dekorieren. Im Originalrezept kommen gehäutete Mandeln drauf.
Wir machen die Kekse seit gefühlten Jahrhunderten mit geschmolzener Schokolade und je einem Smartie drauf. 

Re: Zöliakie für Anfänger Ganz viele Fragen!!!

Verfasst: 29.11.2019, 06:45
von Dickkopf-Mama
Kannst du mir für später mal sagen wo ich es finde?
Per Suche war ich nicht erfolgreich.

Re: Zöliakie für Anfänger Ganz viele Fragen!!!

Verfasst: 29.11.2019, 14:06
von Dickkopf-Mama
Keine Ahnung warum die letzten 2 Beiträge heute morgen nicht angezeigt wurden Danke!!!

Re: Zöliakie für Anfänger Ganz viele Fragen!!!

Verfasst: 29.11.2019, 14:16
von ViolaBo
Ginevere hat geschrieben:
29.11.2019, 06:03
Die hier wurden gerade in einer Zöli-FB-Gruppe sehr gelobt:

https://www.rezepte-glutenfrei.de/butterplaetzchen/
Das kann ich bestätigen, mache ich jedes Jahr für meine Mutti, lassen sich super ausstechen und kommen unseren "normalen" Plätzchen sehr nahe.

Re: Zöliakie für Anfänger Ganz viele Fragen!!!

Verfasst: 24.01.2020, 13:35
von hope1
Wie kann man denn am besten bei einem 14 Monate alten Kind herausfinden, ob es Zöliakie hat oder doch 'nur' eine Milcheiweißunverträglichkeit?
Wie äußert sich eine Zöliakie und wie schnell treten entsprechende Symptome auf?
Gibt es auch leichtere Formen, wo z. B. Hafer vertragen wird, Dinkel aber nicht?
Kann Zöliakie in der Vollstillzeit über die Muttermilch auch Symptome machen?

Re: Zöliakie für Anfänger Ganz viele Fragen!!!

Verfasst: 24.01.2020, 13:45
von prinzessinzwerg
Für die Zöliakie-Diagnose muss Blut abgenommen und auf Transglutaminase-AK untersucht werden. Und es gibt keine leichte Form der Zöliakie, da auch kleinste Mengen Gluten den Körper schädigen, auch wenn die Person vielleicht auf Gluten nicht mit Schmerzen/Erbrechen/Durchfall/Krämpfen etc reagiert. Glutenfreier Hafer wird wohl aber von vielen vertragen.

Wenn der Verdacht auf eine Zöliakie besteht, lass Blut abnehmen. Und lass nicht einfach alle glutenhaltigen Lebensmittel weg, dann ist nämlich eine Diagnose nicht mehr oder nur schwer möglich.

Re: Zöliakie für Anfänger Ganz viele Fragen!!!

Verfasst: 25.01.2020, 09:59
von pqr
Es ist sicher auch eine Definitionssache, aber es gibt schon " leichtere" Formen, im Sinne von Schwellenwerten, wieviel Spuren von Gluten vertragen werden und wie stark die Symptome sind.

Re: Zöliakie für Anfänger Ganz viele Fragen!!!

Verfasst: 25.01.2020, 22:26
von Theolino
Kann ich bestätigen.Es gibt durchaus Unterschiede in der Ausprägung der Symptome. Was für die Schädigung des Darms wohl aber unerheblich ist. Mein Mann z.B.muß Gluten nur in den allerkleinsten Spuren abkriegen (Salat auf einem nicht gut gereinigten Brett geschnitten) und er liegt 10 Tage krank im Bett. Der Sohn einer Freundin ißt munter Butter von der mit "glutenhaltigen Messern" abgeschnitten wurde, ohne Probleme...

Re: Zöliakie für Anfänger Ganz viele Fragen!!!

Verfasst: 25.01.2020, 22:50
von Dickkopf-Mama
Bei uns hat die Ernährungsberaterin gesagt, dass die Angabe kann Spuren von ...enthalten ok ist. Ich hab das das am Anfang mit Bauchweh gemacht, weil ich viel gelesen habe, dass das eben nicht geht. Mein Sohn war aber natürlich bei der Ernährung dabei und wollte auf keinen Fall mehr verzichten als notwendig. Aber die Blutwerte zeigen, dass das bei uns tatsächlich klappt.

Re: Zöliakie für Anfänger Ganz viele Fragen!!!

Verfasst: 25.01.2020, 22:53
von Ginevere
Ich denke die Symptome sind bei jedem anders, die Schädigung des Darms ist jedoch dieselbe.
Unsere Tochter hat auch keine Bauchschmerzen, stattdessen wird sie extrem zappelig und unruhig wenn uns ein Glutenunfall passiert (was zum Glück lange nicht vorkam.)